[HOW TO] Jdownloader mit Docker-Container

  • Hi,


    so habe ich es gelöst und so funktioniert es super :

    Shared Folders in der Container Station :

    Container Settings.jpg


    /output ist das aus dem Container ansprechbare Verzeichnis und verweist auf /Share/Download auf dem NAS.

    /config wird verwendet, damit die Einstellungen von JDownloader auch mit einem neuen Aufbau des Containers erhalten bleiben. Dazu auch auf dem NAS ein Verzeichnis anlegen (bei mir /share/Config/jdownloader2)


    Im JDownloader wird folgendes eingestellt :

    JDownloader Download.jpg



    JDownloader Entpacken.jpg


    Viele Grüße,


    Daniel

  • Ich bekomm es nicht hin, beim starten des Images steht immer:

    Code
    1. standard_init_linux.go:211: exec user process caused "exec format error"


    Konnte das schon jemmand lösen ?

    Dateien

    • Unbenannt.PNG

      (24,15 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo zusammen,


    mein jdownloader2 läuft im Container. Nur wie bekomme ich das jetzt mit Click'n load hin? Geht das?

    Falls nein, wo muss ich *.dlc-Container auf dem NAS ablegen, damit ich diese mit dem jd2 öffnen kann?

  • Du musst den Click'n'Load Port 9666 auf deinem PC umbiegen. Dazu als Administrator das per netsh einstellen. Auch wenn es permanent ist, würde mir das als CMD "weglegen", weil hin und wieder ein großes Windowsupdate die Einstellung zerstört.

    siehe pyload funktioniert nicht unter QTS 4.3.3

    Ich hoffe ja mal, das jdownloader es gleich dem pyload macht, muss aber eigentlich.

  • Nun kommt doch noch meine 2. Frage zum tragen:

    Wie kann ich dlc-Dateien imprtieren = wo müssen die wie abgelegt werden?

  • Hast du MyJDownloader als Browserplugin probiert, damit soll man auch externe JDownloader ansprechen können ohne netsh Dingens.

  • MyJDownloader als Android App verrichtet bei mir seinen Dienst seit langer Zeit sehr gut. Das unterstützt Click'n'Load als auch manuelles hinzufügen.

  • Dank der Anleitung in Post#1 konnte ich den jDownloader ohne Probleme in einem Docker realisieren und es läuft alles toll!

    Einziges Problem: es ist leider nicht möglich die Verbindung direkt über Proxy-Einstellunge bei jDownloader via einer im QVPN bestehende Verbindung (OpenVPN) laufen zu lassen ...

    Gibt es denn eine andere Möglichkeit eine OpenVPN Verbindung mit jDownloader zu nutzen?


    Mfg Stephan

  • Ich betreibe ein TS-431P funktioniert alles wunderbar auch "Click´n Load" usw.

    Moin mein lieber,


    hab deines Posts Jd2 zum laufen bekommen, vielen Dank in erster Linie.

    Um das ganze abzurunden würde ich gerne per Click n Load via IOS und Safari die Links in JD2 einfügen, allerdings funktioniert es nicht.


    hast du hier eine Idee ?


    beste Grüße ✌🏻✌🏻

  • Auf Linux und Windows nutze ich Firefox und das Addon "MyJdownloader" was die "Click´n Load" Links dann erfasst und dann dem Qnap hinzufügt.

    Funktionert bei iOS & MacOS leider nicht wenn man den Safari Browser nutzt da dort das Addon nicht verfügbar ist.


    Alternativ könntest du Firefox auf deinem Mac installieren und dann das erwähnte Addon installieren.


    Auf iOS habe ich aus dem Apple Store die App "MyJD" geladen funktionert leider auch nicht mit "Click´n load"

    dort kann man dann die Downloadlinks aber manuell in den Linksammler kopieren, mit der APP kann man zudem auch laufende Downloads überwachen, starten, stoppen, usw..

  • Also, ich habe den vor ewigkeiten vom Qnapclub eu als normale app geladen. Ich glaube mich zu erinnern das man noch entware-ng installieren musste. Aber seit dem läuft das ohne Probleme. Auch nach Umzug auf ein neues NAS hatte ich keine Schwierigkeiten.. Warum sollte man das über Docker machen?

  • Ich habe auch jDownloader auf meinem TS-853pro nativ ohne Docker laufen, klappt super.

    Was ich aber einmal glaube gelesen zu haben funktioniert das nicht mehr mit höheren QTS Versionen ich bin im Moment noch auf 4.4.3 20200930.