Snapshots vs Backup

  • Hallo liebe Leute,


    Ein gestern erstellter Snapshot, es war der erste überhaupt bisher, und der lässt sich nun in der Snapshotliste nicht mehr löschen, weil da im "i" steht: "Der Snapshot wird derzeit genutzt und kann nicht gelöscht werden."


    Ich will ihn aber nicht mehr, weil ich ihn eigentlich aus versehen angelegt habe.


    Wie bekomme ich den denn wieder weg? Und kann mir wer erklären was der Vorteil gegenüber einem Backup ist? (quasi - wozu ein Snapshot wenn ich auch ein richtiges Backup machen kann)


    Bitte um Aufklärungshilfe, Danke.

    4 Mal editiert, zuletzt von Hinti ()

  • Servus Koto.
    Habs selber rausgefunden. Fahre das installierte Image runter, also das in der VM laufende Windows. Und wenn er "Aus" ist - der virtuelle Computer, dann kann man den Snapshot regulär löschen.

  • Ja stimmt. Das verdränge ich aber. Ich habe den für mich sinnlosen Snapshot gelöscht. Dann die VM heruntergefahren und ein sauberes Backup gemacht. Das ist ja letztlich was "ich" wollte.


    Würde es jetzt noch jemanden geben der uns den Sinn des Snapshots anhand eines Beispiels vielleicht sogar, erklären könnte... wär schon auch noch interessant ^^

  • Hallo @Hinti & @Koto,


    der wirklich wichtige Unterschied ist, daß ein Backup auf einem anderen Medium liegt und daher von eventuellen Schäden nicht betroffen ist - aber dummerweise auch erheblich länger dauert.


    Ein Snapshot auf einer SAN/NAS ist nicht so toll, wenn das System abraucht, dann ist der Snapshot nämlich zusammen mit den Originaldaten weg! Und ein Snapshot ist im Normalfall keine Aufzeichnung des kompletten Zustandes (das würde zu lange dauern und zuviel Platz belegen), die meisten
    Snapshotfunktionen arbeiten mit Copy on Write, also der Snapshot merkt sich nur den Originalzustand der Blöcke, die sich ab dem Zeitpunkt des
    Anlegens des Snapshots geändert haben. Und aus dem Stand jetzt und den gesicherten Daten die sich inzwischen geändert haben, wird wieder ein komplettes Abbild zusammengestellt. Der Snapshot geht i.d.R. erheblich schneller.


    Markus

  • Danke Markus!


    Ich glaube ich verstehe. Der Snapshot dient dazu, beispielsweise wenn ich mir heute sage: "okay ich möchte auf den Stand von Vorgestern zurück, weil da hatte ich den und den scheiß noch nicht installiert...". Allerdings denke ich muss man da an dem Tag (Vorgestern also) auch gesagt haben, "jetzt einen Snapshot erstellen". Oder?


    Wieso habe ich dann aber das Gefühl, das der erstellte Snapshot dauernd in Bewegung ist. Wenn man sich die Datei auf der Platte anschaut, ändert sich ständig die Größe. Und nicht nur wenn man sagte "Snapshot von Jetzt erstellen". Zurücksteigen kann man ja doch nur auf den Snapshot Punkt von dem Moment wo man ihn ausgelöst hat, oder?


    -
    Soviel also zum Verständnis zum Snapshot. Mein Begehr ist es aber eher, ein Backup der VM zu haben, falls ich den VM einmal komplett neu erstellen möchte, ohne wieder all die zeitaufwendigen Updates installieren zu müssen. Und das geht in meinem Fall dann natürlich ausschließlich nur mit einem BACKUP. Hoffe ich habe jetzt alles richtig Verstanden.

  • das Gefühl, das der erstellte Snapshot dauernd in Bewegung ist

    Ja ein Snapshot ist in Bewegung, da in dem das Systemdelta ab dem Zeitpunkt der Erstellung niedergeschrieben wird. Bei Vmware Snapshots ist das jedenfalls so. Will man dann aus dem aktuellen Zustand zum Zustand seines Snapshots zurück brauchen nur die Deltadaten verworfen werden. Dadurch geht das alles relativ fix. Man sollte aber sparsam mit Snapshots umgehen, sonst müllt man sich ganz schön die Festplatte voll.

  • Hi, wuerde mich der "Snapshots vs Backup" Frage anschliessen.


    Da man auch per Snapshot Replica die snapshots auf einen anderen Qnap sichern kann, kann ich davon ausgehen das Snapshots als Backup ausreichend sind, order sollte man da zusaetzlich Datei Backups machen (in meinen Fall mit Versionen)?


    p.s. Bin neu im Forum. Habe super Texte bisher gefunden. Echt super!

  • Danke rednag :thumbup:

    Koennen wir sagen die Snapshots sind nicht 100% zuverlaessig und das ist der Hauptgrund dass auch ein regulaeres Backup notwendig ist?


    Der Plan war ein NAS im Buero einzurichten und auf ein zweites die Backups mit Versionierung zu machen, plus die Snapshots dort zu replizieren. Die Snapshots wuerde ich alle zwei Stunden machen und das regulaere Backup mit Versionen einmal pro Tag.

    Wenn ich aber auch die Snapshots auf das Backup NAS hochlade wuerde sich da der Speicherbedarf verdoppeln (Snapshots + Backup mit Versionen).


    Waere in diesem Fall vielleicht besser die Snapshots garnicht auf das Backup NAS hochzuladen und das primaere NAS mit etwas mehr Speicher einzurichten um mehr Platz fuer die Snapshots zu haben und nur das Backup mit Versionen auf das sekundaere NAS speichern. Was sind so eure erfahrungen? :)

  • Das schöne an Snapshots ist, dass man gerade in Umgebungen, wo mehrere Leute an Dateien arbeiten, immer zu einem älteren Stand zurückkehren kann. Im Prinzip eine Versionsverwaltung für Arme. Da das ganze im Hintergrund läuft, muss man nichts weiter beachten. In Windows selbst (zumindest bei den Pro Versionen) kann man auf ältere Versionen einfach zugreifen, wenn man sich die Eigentschaften von Ordnern oder Dateien ansieht. Damit kann man auch den jeweiligen Stand separat "auschecken", sprich in sich in einen separaten Ordner laden. Und wenn einem der Verschlüsselungstrojaner die Freigabe verschlüsselt besteht zumindest eine Chance, dass die Daten vom Vortag, Vorwoche etc. noch verfügbar sind.


    Aber ein separates Backup auf einem Medium, was nicht permanent am NAS hängt ersetzt das natürlich nicht. Spätestens bei einem physischen Schaden hat man Pech. Eine Replikation der Backups auf ein getrenntes Zweitsystem ist sicherlich sinnvoll, kann aber natürlich auch schiefgehen.


    Aber auf jeden Fall ist es ein sinnvolles Feature, gerade wenn es um die versehentliche Bearbeitung von Daten geht, weil man Teile eines Snapshots einfach leichter wiederherstellen oder drauf zugreifen kann. Backups sind da einfach mühselig, gerade wenn man nur eine einzelne Datei wiederherstellen möchte. Man braucht auch nicht den Admin nach dem Backup zu fragen, typischerweise können alle Benutzer einer Freigabe auch auf die Snapshots zumindest lesend zugreifen. Rückwirkende Änderungen sind somit auch ausgeschlossen und nicht vorgesehen.

  • Der Sinn eines Snapshots ist, wie bereits mehrfach erwähnt, nicht das Sichern der Daten auf Langzeit-Basis, sondern eine kurzfristige Speicherung eines bestimmten Datei-/Filesystem-/Betriebs-/Versions-Zustandes (was auch immer...) um schnell wieder dorthin zurückkehren zu können.

    Der Hauptunterschied zwischen Backup und Snapshot ist der, das man bei einem Backup i.d.R. eine echte Kopie der Daten hat, bei einem Snapshot wird normalerweise nur verpointert, d.h. man hat originale Daten (seit dem Snapshot nicht verändert) und Metadaten (seit dem Snapshot verändert).

    Fliegt nun das originale Filesystem weg, nutzt auch der Snapshot nichts mehr, er ist gleichfalls kaputt.


    Für diejenigen die meinen immer noch einen Snapshot als Datensicherung einsetzen zu müssen:

    Der Snapshot ist anfangs relativ klein (wenig Daten seit Erstellung geändert), wächst aber im laufe der Zeit (mehr Datenänderungen) an.

    Wird theoretisch jede Datei einmal verändert, so muss der Snapshotbereich am Ende genauso gross wie das originäre Dateisystem sein, da jetzt jede Datei im Snapshot ist.

    Also müsste man den Snapshot reservierten Bereich mind. genauso gross machen wie das zu sichernde Filesystem.


    Und spätestens jetzt sollte klar sein warum ein Backup die bessere Variante für die Datensicherheit ist.


    Gruss

    2 Mal editiert, zuletzt von FSC830 ()

  • Danke an alle fuer die Hilfe :thumbup::beer: Wie es aussieht neige ich dem Setup wie folgt:


    Level 1:

    NAS1 -> BackupNAS (beinhaltet NAS1 Backup mit Versionen + NAS1 Snapshots)


    Level 2:

    BackupNAS -> Cloud (beinhaltet die Kopie des Backups mit Versionen from Backup NAS)

  • Ich habe NAS01 macht Backup auf NAS02 im gleichen Gebäude.

    NAS01 macht aber auch noch Backup auf ein anders NAS mit ca. 100Km Luftlinie dazwischen. Und das jede Nacht.


    Ich denke ich schalte die Snapshots wieder ab..


    Lemontree