Beiträge von FSC830

    Merkwürdiger Weise, sieht die Fritzbox die noch.

    Die Fritte zeigt die IPs auch an, wenn das Gerät offline ist.

    Also kennt die Fritte nur "ihr" Gedächtnis ;).



    Ich vermute, dass ich die NAS gebrickt gabe, oder?

    Nein, ganz sicher (noch) nicht.

    Aber die Netzwerkeinstellungen kann man durch einen 3s Reset wieder auf Auslieferzustand stellen.


    Man(n) sollte aber generell wissen was man wo einstellt. Sonst kann das NAS durchaus mal zum Designbriefbeschwerer mutieren 8).


    Gruss

    Das war schon klar.

    Aber welche Konfiguration ist bei Dir zur Zeit im Einsatz?

    Pool, statisches Volume, Raid, eingesetzte Platten,...???


    Ohne genauere Informationen kann man auch nicht sagen, warum es bei Dir nicht geht, so einfach ist das.


    Gruss

    Jetzt wird das alles etwas klarer.

    Allerdings bist Du für dieses Vorhaben mit einer iSCSI LUN einem falschen Ansatz gefolgt!

    Nachdem Du nun mit iSCSI geübt hast, kannst Du die LUN getrost wieder löschen und startest mit einem "normalen" Volume und Freigaben.

    Damit sind die Zugriffe von verschiedenen Hosts/OS und auch Qsync möglich.

    Eine LUN kann sonst immer nur von einem Host verwendet werden (Clustersysteme mal außen vor gelassen).


    Die Freigaben kannst Du dann unter Windows und Linux mounten, mit Qsync und der entsprechenden SW auf den Androiden (Qfile oder Qsync) können auch Daten automatich übertragen werden. Ich habe mich für Qfile auf den Androiden entschieden da es dort mehr (wenn auch bescheiden umgesetze) Konfigurationsmöglichkeiten gibt.

    Für das Syncen muss es ber wiederum Qsyn sein. Qfile synct nciht zwischen mehreren Geräten.


    ...dass die Anschaffung des TS-261D ...

    Ist sicherlich das TS-251 gemeint ;).


    Gruss

    Bei soviel Information würde ich einen Filzstift nehmen und das Grau mit Schwarz übermalen! :P


    Im Ernst: soll man man nun raten was Du vorhast? Von wo nach wo soll migriert werden? Welches NAS und welche FW wird verwendet?


    Gruss

    Ich habe aktuell 2x6TB drinnen, dich nicht als Raid laufen lasse.

    In meinen Augen schon mal der erste Fehler, aber es sind nicht meine Daten!

    Ich habe mit dem Volumen Filme angefangen

    Hast Du auf diesem Volume auch eine Freigabe erstellt?

    Nur Freigaben werden über das Netzwerk angezeigt, nicht Volumes.


    Gruss

    Qsync kann nur mir Freigabeordnern vom NAS verbunden werden.

    In einer LUN kann QTS (das NAS) aber keine Freigaben anlegen, daher kann Qsync auch nichts finden.


    Jetzt aber mal "Butter bei die Fisch", wie es so schön heißt.

    Du hast in dem erwähnten Beitrag direkt nach dem Anschluss einer iSCSI LUN gefragt, daher bin ich davon ausgegangen Du hast Deine Gründe dafür.

    Mittlerweile habe ich aber eher den Eindruck, das Du mal eben eine iSCSI LUN erstellt hast, weil es "eben ging".


    Was hast Du mit dem NAS vor? Wieso musste es eine LUN sein und kein NAS Filesystem?

    Unter Windows gibt es sicherlich gute Gründe (z.B. Programme, die ein lokales Laufwerk erwarten, keine Netzwerkfreigabe.

    Unter Linux sehe ich den noch nicht gaz, da beide devices als /dev/sdX gemountet werden und auch das Fileystem identisch ist.

    Oder übersehe ich da was :/?


    Gruss

    Au weia, FW 3.7.3?

    Bei den alten ARM Kisten hat sich die Performance mit jeder neueren FW verschlechtert.

    Ich hatte zum Schluss eine v4.3.x, keine Apps, das NAS war teilweise kaum noch bedienbar.

    Höher als v4.1 oder v4.2 sollte man nicht gehen.

    Dürfte aber auch egal sein, diese FW Versionen sind bei QNAP m.W. nicht mehr zu erhalten.


    Gruss

    Nein, genau das geht nicht.

    Wenn Du ein Raid1 daraus machst, bleibt das Volume wie es ist.

    Die überschüssige Kapazität ist nicht nutzbar!

    Erst wenn die 3TB auch gegen eine 10TB getauscht wird, kannst Du das Volume dann vergrößern.

    Und ein Raid1 kann man nicht auf eine Einzeldisk zurückbauen (nur durch Neuaufsetzen des NAS wäre das möglich).

    Gruss

    Wähle jetzt noch einmal "Datenträger einzeln ersetzen", dann müsste ein Punkt "Kapazität erweitern" auftauchen.

    Das durchführen und danach sollte das mit der Volumevergrößerung möglich sein.


    Wenn Du Dich per Putty auf die Konsole verbindest und dort md_checker eingibst, erhältst Du eine Rückmeldung welche FW (HAL oder Legacy) installiert ist.

    Bei einem 269 müsste es aber ein HAL Firmware sein. Mich wundert dann nur die Einrichtung als Legacy Volume.


    Gruss