Beiträge von FSC830

    Da musst Du aufpassen! Eine laufende iSCSI Sicherung wird -jedenfalls beim Backup Manager- nicht erkannt und das NAS fährt nach eingestellter Zeit eiskalt runter 😐.

    Bei RTRR Jobs ist das anders, da verschiebt er das runterfahren bis der Job fertig ist.

    Ist zumindest meine Erfahrung.


    Gruss

    Braucht man für die Surveillance Station nicht Lizenzen?

    Je nach Modell sind einige Wenige kostenlos (sozusagen zum anfixen 8o), weitere kosten dann aber.

    Könnte es damit zusammen hängen?


    Ich habe mir die nur mal ganz kurz angesehen, weil ich mich damit überhauot nicht anfreunden konnte und gleich wieder deinstalliert.


    Gruss

    Lt. technischen Daten und Einbauanleitung müssen die RAM-Module lediglich den notwendigen RAM-Spezifikationen entsprechen (also korrekter Typ und offiziell unterstützte Modulgrössen und kein Over-RAM).

    Genau so habe ich die Aussage aber verstanden: in den Spezifikationen steht ein max. RAM Größe und der TE hat diese überschritten.

    Wenn es nicht so sein sollte, dann hat der TE natürlich Recht, aber dann wäre es aber auch sinnlos das QNAP die "certified RAM" Riegel im Shop hat, die dürfte man dann nicht einbauen, weil das eine Veränderung der HW wäre....


    Gruss

    Nur so nebenbei bemerkt: alle Firmen die ich kenne lehnen Support ab wenn ausserhalb der Spezifikation betrieben. Durch die RAM Erweiterung ist genau das passiert.

    Und ein für mich auch überraschendes Beispiel aus der realen Welt: ein durchaus namhafter Hersteller hat neulich ein Supportticket geschlossen mit dem Hinweis das max. 2(!) zurückliegende FW releases unterhalb der aktuellen FW supportet werden.

    Da hatte der Kunde mit 3 Releases Unterschied Pech.

    Nur leider kann er aus Kompatibilitätsgründen nicht auf eine neuere FW.


    Shit happens 😐.


    Gruss

    Ich sehe das Ganze nur als Information.

    Bei nicht mehr originalen Komponenten lassen sich schlecht Rückschlüsse auf die Ursache ziehen.

    Zumal auch keine Frage formuliert wurde, nur eine Aussage.


    Gruss

    Tja, ich hatte eigentlich nur wissen wollen was diese Meldung bedeutet...


    Als Kernaussage finde ich das besonders spannend:

    Zitat von QNAP Support

    Da die Malware einige Möglichkeiten zur Vermeidung des Malware Remover-Scans findet, kann MR 3.4.1 die Malware nicht vollständig bereinigen.


    Ob aber die Meldung "Repaired official app list..." eine Infektion des NAS bedeutet, darüber herrscht immer noch keine Klarheit.

    Das ist es, was mich am meisten an:X!


    Gruss

    Genau die meinte ich.

    Die kommt aber nicht vom Derek sondern vom MR 3.4.1.

    Woher ich dass weiß?

    Weil ich ein NAS habe auf dem kein Derek gelaufen aber der MR installiert ist.

    Da kommt die Meldung auch.


    Gruss


    P.S. Und was die Meldung bedeutet hat mir QNAP auch nicht verraten 🙁, nur ein FW Recovery empfohlen.

    Ich habe den Verdacht das die Meldung bei Euch mit dem App Center Katalog zu meiner Meldung im Systemlog passt.

    Die erscheint nun nach Installation von MR v3.4.1 bei jedem Bootvorgang 🤨.

    Ich halte aber meine NAS immer noch für sauber!

    Warum: Music- oder Photostation nie benutzt, keine merkwürdigen Einträge in irgendwelchen Dateien oder seltsamen scripts.


    Aber Vertrauen in die Lösung und die Aussagen habe ich nicht wirklich ☹️.


    Gruss

    Am Freitag wurde tatsächlich ein KB4487017 installiert, den habe ich mal runtergeworfen, kann den Rechner aber erst später neustarten. Den Workaround wie im Link o.a. habe ich im IE auch probiert, das ändert nichts. Im Edge finde ich die notwendigen Stellen gar nicht :rolleyes:... Da muss ich mal suchen. Aber solange es mit FF oder einem anderen Rechner geht ist die Priorität nicht ganz so hoch 8o.


    Aber nochmals danke für den Hinweis, manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht...


    Gruss

    Ich spreche die Geräte nur https an, das wird auch "erzwungen", der entsprechende Haken ist gesetzt.

    Ich habe aber auch die jeweiligen Standardports geändert.

    Versuchsweise habe ich jetzt mal wieder http zugelassen und bin für http und https zurück auf die Standardports, das brachte aber auch keine Änderung (nur IE getestet).


    Gruss

    Moin in die Runde,

    ich habe seit letzen Freitagabend/Samstagmorgen ein merkwürdiges Verhalten:

    alle meine NAS (egal ob QTS v4.3.3 oder v4.2.6) kann ich nicht mehr mit dem IE oder Edge im Win 10 ansprechen.

    Nach dem Login erscheint nur ewig "Laden", auf dem Rechner ist Win10, Build 1803.

    Über Firefox funktioniert alles noch nach wie vor.

    Hat noch jemand dieses Verhalten?


    Meines Wissens ist am Win10 nicht passiert (autom. Update), kann es aber auch nicht ausschiessen.

    Auch nach Neustart, Browser Cache löschen usw. bleibt das Verhalten.

    Da ich Edge kaum verwende, vermute ich die Ursache auch nicht im Browser sondern evtl. im Java, aber auch das ist angeblich aktuell.


    Und da Firefox funktioniert habe ich weiterhin Zugang.

    Auf den Win7 und Win8.1 Rechnern habe ich dieses Problem nicht, nur auf Win10 und erst seit dem o.a. Zeitraum....


    Mal wieder Geheimnisse der Bits und Bytes :/


    Gruss

    Klingt nach Panikmache, aber:

    Wenn die Daten wichtig sind auf alle Fälle Raid1 UND regelmäßigs Backup.

    Das NAS als Webserver von außen zugänglich machen ist (derzeit?) keine gute Idee.

    Zur Zeit hat QNAP mit heftigem Malwarebefall zu kämpfen.

    Ich würde das NAS als internes Entwicklungssystem nutzen und die Daten dann auf einen gehosteten Webserver übertragen.


    Gruss

    Meist dauert das mehrmalige Überschreiben aber Stunden/Tage oder sogar noch länger.

    Das ist den meisten zu lange.

    Da meine Rechner meist so lange genutzt werden bis sie von sich aus den Geist aufgeben (was aber bisher kaum vorkam) lösche ich die HDDs auch physisch, also mit grobmotorischen Einsatz 😁.

    Anders geht mir keine HDD aus dem Haus.


    Gruss