Beiträge von rednag

    Wenn du 500GB einstellst,ist der Ordner eben 500GB groß. Ob da was drin ist, ist vollkommen Peng.

    Echt jetzt? Das wäre doch ein Unding. Unter Kontingent verstehe ich, daß darin Daten "bis zu" drin sein dürfen, aber eben nicht mehr.


    G.M.H. Kanst Du per WinSCP oder PuTTY auf die NAS zugreifen? Ist der besagte Ordner nach dem löschen nicht im Papierkorb des gemeinsamen Ordners?

    Ich habe mich mit Segmentierung/vLANs erst Mitte letzten Jahres beschäftigt.

    Vorher waren halt alle Geräte (Handy, Tablet, Drucker, TV, ioT etc) im voreingestellten IP-Bereich von AVM 192.168.178.x im Netz.

    Irgendwann habe ich das ganze aber hinterfragt. Warum beispielsweise muß mein Drucker auf den TV? Eben; garnicht.

    Also mich schlau gelesen, mit einem befreundeten Admin gequatscht, noch mehr gelesen und noch mehr gequatscht.

    Ergebnis: Etwas Geld in die Hand genommen, vorhandene Netzwerkkabel durch 10GB erneuert, alles am zentralen (neuen) Rack zusammenlaufen lassen. Das Rack hat auch einen eigenen Stromkreis bekommen. Der Sicherungskasten musste dadurch erneuert werden. Rund 6 Stunden ohne Strom...dazu Switchpanel eingebaut und 24 Port Switch. Noch mit 1GB. Dazu Zotac mit Sophos UTM. Ein Port zur Fritz!Box und ein Port zum Switch. Mittlerweile auch Sophos AP 55C in der Zwischendecke liegen, welcher als WLAN-AP die Wohnung versorgt. Über den Switch werden vLANs aufgesetzt, in welche Geräte je nach Zweck kommen. Jedes vLAN ist in der Sophos angelegt, welche sich um die Sicherheit und VPN kümmert. In der Zwischendecke sind auch bereits jeweils 2xLAN für Küche und Bad (Verrückt) verlegt worden. Diese können nach Bedarf rausgeführt und an eine Dose geklemmt werden.


    Wenn ich so im Nachhinein darüber nachdenke ist es echt schräg. Ursprünglich wollte ich "nur" eine abgehängte Decke mit Spots in allen Räumen. Bei der Planung und Fachsimpeln kam halt auch die Frage nach der Elektrik ins Spiel. Es war eine Menge Arbeit. Es gab viel Lärm, Staub und Dreck. Es hat neben teuer Geld auch viel Kraft, Energie und Anstrengung gekostet. Aber ich denke das System ist zukunftsicher, kann erweitert oder modifiziert werden. Wenn 10GB mal flächendeckend und für die Allgemeinheit kommen sollte, muß nur der Switch getauscht werden. Die Infrakstruktur gibt es her. Und das war mir wichtig. Sowas macht man in der Regl auch nur einmal.


    Das ganze war jetzt doch mehr ein kurzer Tagesbericht und hat eigentlich auch wenig mit dem Thema zu tun.

    Aber soviel Text wollte ich dann doch nicht mehr löschen. :)

    Ich hab das ganze MM-Gedöns nicht am laufen.

    Meine NAS ist auf interne Filedienste begrenzt.

    In der referenzierten Anleitung steht aber:


    Zitat

    Die Medienbibliothek scannt Fotos, Musik und Videos aus zugewiesenen Medienordnern und indexiert sie für Multimedia-Anwendungen.

    Warum werden dann munter alle Verzeichnisse indiziert? Zumindest verstehe ich den Thread bislang so.

    Du kannst in der Systemsteuerung -> Hardware -> Allgemein die autorun.sh anzeigen lassen.

    Jedoch habe ich auf die Schnelle keinen Weg gefunden dort was über die GUI zu hinterlegen.

    Geht vermutlich nur über SSH in der Crontab.

    Hab weder own,- noch Nextcloud auf der QNAP laufen.

    Daher beschränke ich mich auf Zitate:



    Owncloud kommt als QNAP Paket nun mal eben mit 8081 auf die Welt

    Was soll in diesem Konstrukt der Port 4490 sein?

    Hab die Funktion bei der QNAP noch nicht gebraucht.

    Bei Synology generiert sich der Link dynamisch anhand der Anmeldung.

    Wenn Du Dich lokal mit der internen IP anmeldest, wird IP\Freigabe.

    Wenn Du Dich über domain.de anmeldest, lautet die Freigabe domain.de\Freigabe.