TVS-473 mit 2x8GB soll erweitert werden um 2x16GB

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Keine passende Antwort gefunden? Dann frag uns doch direkt, kurz registrieren und los gehts!

  • TVS-473 mit 2x8GB soll erweitert werden um 2x16GB

    Hersteller: Crucial
    Bezeichnung: CT2K16G4SFD8213
    RAM Typ: Crucial SO-DIMM Kit 32GB, DDR4-2133, CL15
    Spannung [V]: 1,2 Volt
    Anzahl Riegel [Stck]: 2
    Größe je Riegel [GB]: 16
    Kaufdatum [MM.JJJJ]: 2017-08
    Getestet in NAS: TVS-473
    Getestet mit FW: 4.3.3
    Kompatibel (JA/NEIN): Nein

    Besondere Anmerkungen:


    Ich möchte mein TVS-473, das mit 2x8GB bestückt ist, um 2x16GB
    aufrüsten.

    Ein erster Versuch mit dem oben engegebenen RAM ist missglückt; das NAS bootet immer wieder oder bleibt beim booten hängen.

    Die im NAS bereits verbauten Riegel sind beide von Crucial und scheinen (bis auf die Größe) vom selben Typ zu sein.

    Dazu habe ich jetzt 2 Fragen

    Frage 1: Sollte dieser Speicher-Ausbau prinzipiell möglich sein?

    Frage 2: Es gibt die 4 Slots A1, A2, B1, B2. Wie muss ich die 4 Riegel auf diese Slots verteilen?
    Das Hardware Manual gibt nur Auskunft über die Bestückung mit bis zu 3 Riegeln.
    Ich vermute, dass ich 2 gleiche Riegel in A1, B1 stecken muss und die anderen beiden gleichen Riegel in A2, B2. Ist das so richtig?

    Gruß
    Heiner
  • Hallo,

    ich bin immer noch sehr an einer Antwort interessiert.

    Meiner Vermutung zur korrekten RAM-Slot-Verwendung hat sich geändert. ich gehe jetzt davon aus, dass die identischen Riegel in A1 und A2 (bzw B1 und B2) gehören.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sejnub ()

  • was verträgt das NAS denn in der Maximalbestückung überhaupt?

    Ich würde davon ausgehen, dass das maximale RAM dann auf alle vier Speicherbänke aufgeteilt werden muss, also bei 32GB dann 4 x 8GB.

    Die RAM-Riegel müssen immer kompatibel sein. Selbst wenn es erst täte, könnte es irgendwann zu Problemen kommen, wenn es das falsche RAM ist.

    EDIT: In deinem Startpost steht doch bereits, dass die 2 x 16GB NICHT kompatibel sind!!!!!

    Was ist dann bitte hier die Frage?!?!?!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Doc HT () aus folgendem Grund: Launige Ergänzung

  • Das NAS verträgt 64GB.

    Das RAM ist von der gleichen Baureihe wie das original verbaute, insofern gehe ich bisher davon aus, dass es kompatibel ist.

    Die Fragen sind immer noch exakt die, die ich gestellt habe:

    Erstens: Kennt jemand einen Grund, warum dieser Ausbau nicht funktionieren sollte? Ich finde keinen solchen Grund.
    Zweitens: Was ist die beste Zuordnung der Riegel zu den Slots?

    Und mit meiner Angabe im Startpost wollte ich aussagen, dass die beiden RAM-Riegel-Exemplare, die ich zu Hause haben nicht in diesem NAS funktionieren. Ich wollte damit nicht sagen, dass dieser RAM-Typ nicht funktionieren kann.
  • Prinzipiell Sollten die Spezifikationen passen, was dir einen Strich durch die Rechnung macht ist, dass er laut Herstellerseite: " ...A pair of identical..." haben will, somit wirst du mit 2x8 + 2x16 kein Glück haben, Denn da erweitert sich die Forderung auf alle Slots

    Da ich es nicht explizit lese.
    Hast du zufällig schonmal probiert das NAS nur mit den 2x16 zu bestücken? Dann wäre zumindest die Kompatibilität geklärt.

    Mir fällt zwar kein sinnvoller Grund ein aber vielleicht beschränkt sich die Kompatibilität auf wirklich 4 identische Riegel, da du ja Quad-Channel nutzen kannst.

    Beim Ram-Steckplatz sollten eigentlich die vorderen Angaben für die jeweiligen Paare identisch sein.
  • RAM ist nicht gleich RAM auch wenn Cruical drauf steht und es die gleiche Baureihe ist.

    Speicher kann 2x8GB von einem Hersteller sein und völlig andere Bausteine sind verbaut.

    Beispiel man kann viele kleine verbauen z.b. 8 für einen Riegel oder wenige größere z.b. 4 um die Kapazität zu erreichen, ferner gibt es noch Single und Double Side RAM.
    Der verwendete Chipsatz entscheidet welche Bausteine er kennt oder nicht, dazu kommen leider auch noch Inkompatibilitäten das der RAM zwar erkannt aber Fehler verursacht oder falsch angesprochen wird z.b. falsche Timingparameter der internen Abläufe , die meisten kennen CAS latency