Beiträge von Pfeiffer

    Bei der 882 hat auch jemand den CPU-Lüfter getauscht, ich glaube es war ein Scythe als LuKü und ein Corsair S5F als WaKü

    Ich denke, dass sich bei den Maßen nicht soviel getan hat. Vergleiche die mal, dann hast du zumindest einen ansatzpunkt.

    Deine PCie ist schon belegt?


    es gäbe noch die QWA-AC2600 welche mit AC und 4x4 MIMO kommt und 1,7GB/s Netto hat.


    Einziger Wermutstropfen, es geht nicht per VirtualSwitch, somit sind die VM´s und Docker draussen, da sie nicht kommunizieren können

    Weil ich das nicht wusste versuche ich meine wieder abzustoßen.


    Die Hauptverbindung ging bei mir aber mit 1,7Gbit angezeigt und einem Durchsatz von 115MB/s sehr gut. Entfernung 10m 2 Wände.


    Preis im freien Handel ca 135€

    Hi,


    SMB-Version kannst du unter Systemeinstellungen -> Netzwerk und Dateiservices -> WIN/MAC/NFS -> Microsoft-Netzwerk-> erweitert einsehen.


    Wenn man es nicht unbedingt braucht sollte man nur SMB3 verwenden. Hier gibt es einige Beiträge zu Sicherheitslücken in den vorigen Versionen und auch bei Heise gibt es da nette Beiträge.


    Die Medienbibliothek ist eine Hintergrundaufgabe und somit in der Kopfleiste als solche gekennzeichnet aber auch Virenscanner und co greifen darauf zu.

    Ob es eine verlässliche Angabe aller Dienste gibt, welche man ohne SSH auslesen kann weiß ich jetzt spontan nicht.


    Es war auch nur eine Vermutung für die Geschwindigkeitseinbußen.


    Was läuft bei dir zurzeit alles, vielleicht können wir die Suche ja eingrenzen.


    Hast du für den Speedtest per LAN WLAN explizit deaktiviert? Vielleicht lief deine Kommunikation noch über WLAN.

    Die 50MB/s bei WLAN klingt da vertrauenerweckend.

    Allerdings sollten bei LAN wirklich die vollen 100MB/s, wenn auch nur im Peak erreicht werden.

    Bei vielen kleinen Dateien sinkt es bei mir mit Verschlüsselung auf 70MB/s ab, nie tiefer

    Schau mal nach RTRR, da gibt es einige Anleitungen. ICh glaube die war von Mavalok2

    Aber bei mir warf die Fritzbox gerne die Speicher aus, ohne ersichtlichen Grund und ohne Kontrolle lief da garnichts (war bei 7490 und 7590)

    Auch ist SMB3 noch nicht für die Fritzbox zu haben, also eher als unsicher zu betrachten. Eventuell wäre da FTP zu bevorzugen, da es eh nur lokal ist

    Ich würde mal vermuten, dass der die Medienbibliothek noch aufbaut oder etwas anderes lesend und schreibend auf deine Festplatten zugreift.


    Wenn du noch eine SSD und spieltrieb hast, könntest du die Festplatten entfernen (wichtig: Merke die richtige Reihenfolge!)

    Dann mit einer SSD einrichten und ausprobieren. Der SSD ist es egal, ob du mehrere Lese und Schreibzugriffe hast.


    Wenn du damit fertig bist: einfach die HDD wieder in der richtigen Reihenfolge installieren und starten, dann bist du bei der Ausgangssituation


    Die Festplattenverschlüsselung sollte es nicht sein, da die CPU AES-Ni unterstützt.

    Oder hast du Ordnerverschlüsselung gewählt? Diese könnte dann doch ausbremsen.

    Hallöchen Bablo,


    zu 2) Da die M.2 wie auch die 2,5" mit Sata angebunden sind und du bei beiden SSD verwendest musst du dir eigentlich keine Gedanken machen, da beides gleich schnell ist. Du musst nur aufpassen, dass du auch bei den M.2 die 860er Baureihe nimmst, damit es klappt, denn die anderen sind NVMe, also PCIe, angebunden und somit mit deinem System nicht kompatibel.


    zu 1) Ich denke mal, dass einfach keiner die 4TB auf dem Schirm hatte und das nicht aktualisiert worden ist. Aber dass nur die 850er gelistet ist, ist schon eigenartig. Gedanken würde ich mir nicht machen.


    zu 3) Du kannst die virtuellen Maschinen ablegen wo du willst, da gibt es hier keine Beschränkung.


    (ausser natürlich, du setzt die M.2 als Cache, was hier aber überhaupt keinen Sinn macht, deswegen nur am Rande)


    zu 4) Ich glaube du meinst die VirtualizationStation? Da hat der Prozessor gut zu tun aber für ein Testsystem sollte es allemal reichen


    zu 5) die M.2 neigen generell dazu mehr Wärme zu erzeugen, allerdings fehlt mir da bei M.2 Sata eigene Erfahrung. Im Idle sollte es sich aber so um die Temperatur bewegen.



    Es ist eine wirklich schöne Box und so Flüsterleise. Wenn ich das Geld hätte würde ich das auch so machen, denn meine 670er musste in den Keller, die Festplatten sind zu laut ;)

    OK,


    das ist interessant. die whitelist hat also dieses Problem behoben? du hast nicht zufällig gleichzeitig die Zugriffsrichtlinien Per hand im QTS angepasst?

    Das klingt dann ja schon wie ein BUG.


    Ich schua morgen mal, ob sich das replizieren lässt.

    Den BUG in der 1050 habe ich selber auch nicht bemerkt, da ich nur mit IP und nicht mit Netzwerknamen arbeite aber soetwas ist immer gut zu wissen

    Hi,


    ich bin jetzt kein Profi aber ich persönlich würde eher zur TS-x53B(e) greifen.


    Die Benchmarks sind für Built-Systeme, welche direkt auf die Ressourcen zugreifen und meiner Meinung nach für das NAS nicht allzu representativ.

    Das alter spielt hier auch eine wichtige Rolle, sowie der DOM. Es ist zwar bis jetzt nicht wichtig aber mit sehr hoher Warscheinlichkeit wird die x51+ eher EOS erreichen.


    Gleichzeitig spricht für die x53B(e)

    -der PCIe steckplatz (wenn auch nur langsam angebunden)

    -AES-NI


    Alles wie du es selber auch schon bemerkt hast.

    als Vergleich könntest du noch die DSx18+ heranziehen, welche zumindest im Prozessor dem 253Be gleichen.

    Dabie fehlt dann aber die PCIe-Erweiterung und einige nette QTS-Features

    Azrael783 Dann vermute ich, dass du für den Zugriff zum NAS ein anderes BenutzerKonto nimmst, als du auf deinem Rechner verwendest? Damit hatte ich bei der QNAP auch ordentlich Probleme, da Windows beim hochfahren immer versucht hat zuerst mit den Anmeldedaten die Netzlaufwerke anzuwählen, was natürlich zu IP-Sperren geführt hat.


    Ich habe es bis heute nicht wirklich austreiben können, ab und zu freue ich mich meine IP anpassen zu müssen, um mich wieder ordentlich anmelden zu können.

    Wenn es direkt ans Internet soll: bitte den Port nicht direkt Forwarden, sondern einen anderen (nicht standard) Port auf die 8080 intern leiten,ansonsten macht man es den Bösen Jungs viel zu einfach. Das kann heutzutage fast jeder Router.

    Hallo,


    erstmal wäre interessant ob es sich um eines der bei dir angegeben Systeme handelt, damit man die Rahmenbedingungen kennt.

    Dazu zäjlt auch, was auf dem NAS läuft und wohin die Reise gehen soll.

    Ansonsten können wir nur mutmaßen und keine gezielten Tips geben.


    - Das die Systemordner auf dem ersten eingerichteten Volume liegen ist korrekt.

    - Qtier macht erst auf richtig großen Systemen und vor allem mit schnell angebundener SSD (PCIe oder NVMe über PCIe angebunden) Sinn.

    - Du kannst die SSD und die HHD als JBOD zusammenfassen aber das wäre nicht besonders Sinnvoll. Du hast dann zwar einen größeren Speicherpool aber nicht mehr die Vorteile der SSD an sich.

    - Bei mir sind alle Laufwerke verschlüsselt, also auch meine SSD ohne Probleme. Problematisch wird es bei der Datenrettung. Aber dafür hat man ja Backups.

    FSC830 Das sehe ich nicht ganz so. Hier sind einige Netzwerkadmins unterwegs und andere, welche zumindest empfehlend in die Kaufpolitik von Firmen und eventuell Lehranstalten eingreifen können.

    Bei dem für IT doch recht schmalen Umsatz kann das schon ziemlich empfindlich werden, wenn man als Firma dort nicht aufpasst und nichtmal reagiert.

    Um es auszusitzen, dass hier eine Größere Gruppe für ein Paar Produktzyklen woanders orientiert ist, ist die IT-Welt zu hart und schnelllebig.


    Eventuell könnte man die anderen Foren auch mit einbeziehen, schließlich ist es kein deutsches Problem.

    Es geht hier ja um konstruktive Kritik und nicht darum die Leute zu jemand anderen zu Lotsen.

    Friis Da ist der Unterschied zu Intel nicht allzu groß. Ich werfe da nur mal die 10nm in den Raum.


    Oder aus der Autobranche VW mit dem aller 5 Jahre gleich vorgestellten Elektro-Retro-Bus, der nie gebaut wird.

    Es gibt da soviel, dass man keinen Ankündigungen mehr vertrauen dürfte.

    Da schränkt sich die Suche nach einem kleinen 2.NAS vorerst nur als Backup doch ordentlich ein.

    Damit sind meine x51B und x53Be Favoriten erstmal aus dem Rennen und da die x28A auch gerne mal stirbt wird es wohl vorübergehend ein einfaches System von der Konkurrenz.


    Die beiden großen wären nur für evtl spätere Ambitionen gewesen.


    Danke für die Info.