Beiträge von Pfeiffer

    Barry Ricoh Das ist ja interessant, laut Spec und Vergleichsseite sehe ich noch nichtmal, dass die überhaupt M.2 anschlüsse besitzt. Auch in der Kompatibilität ist nichts zu erkennen.


    Könnte es eventuell eine TS-351 sein? Die hat allerdings M.2 NVMe up to 500MB/s dann ist das auch schon wieder witzlos. Wer bindet heutzutage PCIe mit Gen2 x1 an?


    Es gäbe da jetzt auch noch die neue x72XT, die hat laut Spec auch NVMe aber in der Vergleichsseite taucht nix auf, ausser bei der LED Anzeige derAnzeigehinweis für M.2


    Hier mal ein schöner Auszug aus dem Elektronik-Kompendium für die Leute, welche sich fragen, warum die Verbindung nicht voll ausgelastet wird.

    Geht man bei PCIe 2.0 von einer Bandbreite von 5 GBit/s pro Link aus, dann reduziert sich die Bandbreite durch die 8B/10B-Kodierung (10 Bit pro Byte) auf 4 GBit/s. Das entspricht einer Netto-Bandbreite von 500 MByte/s pro Richtung. Die tatsächliche Datenrate ist dann noch einmal geringer. Denn neben der reinen Datenübertragung ist noch ein Übertragungsprotokoll mit Befehlen, Adressierung und Bestätigungen aktiv, dass einen Teil der Bandbreite benutzt, weshalb die tatsächlich Datenrate noch einmal unter der Netto-Bandbreite liegt.

    OK, spätestens jetzt hat Crazyhorse mit dem 3-Sekunden-Reset recht, hier stimmt etwas ganz und garnicht.


    Router kann ich mir nicht vorstellen, da du per Putty ja rein kommst und was macht der anderes als deine Daten durchzuschicken ans richtige Gerät (mal salopp gesagt)


    Ich hatte auf die sperrenden Netzlaufwerke gesetzt, an denen habe ich nämlich knapp einen Monat den Fehler gesucht. Und es ist mal wieder eine schlechte Implementierung von "Winzigweich", dass als erstes der Login versucht wird und nicht die hinterlegten Daten.

    Um den jetzigen Stand aktuell zu halten


    Wifi-Client mit NVS geht nicht


    Antwort vom Support:


    Bei mir sieht es andersrum aus, der Client arbeitet sehr gut aber ich kriege einfach keine Möglichkeit für NVS.

    Hi Faith,

    etwas spät aber auch ich musste auf den Support warten ;)

    laut Support


    Bei mir und dir geht zwar das genaue Gegenteil aber ich lese daraus, dass wir die Hauptverbindung zum Router per LAN belassen müssen, da für die WIFI-VErbindung als Client kein NVS vorgesehen ist, wenn sich das mir rein logisch auch nicht erschließt.


    Oder hast du es hinbekommen?

    Ich kann leider nicht editieren, deswegen ein neuer Post


    Bei mir geht allerdings genau das gegenteil oder ich verstehe das Falsch.

    Ich kann die Verbindung auch rein als Client nutzen aber ich kann auf keine Verbindungsart den NVS als Adapter die WIFI-Anbindung zu nutzen.


    Also bis jetzt für Leute mit wunsch auch Container und VM über WIFI zu nutzen:


    Geht noch nicht

    Normalerweise hat Crazyhorse recht aber:

    Wenn du dir bei deinem Passwort sicher bist und per Putty auch reinkommst, dann vergib deinem Rechner mal eine andere IP in deinem Netzwerk.

    Danach deaktivierst du die Regel alle IP´s, welche sich 5 mal mit falschem login einloggen zu blocken und löschst deine IP aus der Begrenzung


    Sollte ein Eintrag drin sein, kann es sein, wenn du ein Netzlaufwerk hast, dass es beim anmelden versucht mit dem Standardkonto zu verbinden und dir dann die IP-Sperre reinknallt, weil er Amdin + Passwort erwartet

    Bei Netzlaufwerk muss ich dazu raten das gleiche Konto auf dem NAS anzulegen, wie du dich einloggst, sonst spinnt das immer rum.


    Danach aber bitte nicht vergessen die Sicherheitseinstellungen wieder zu setzen, ansosnten merkst du nicht, wenn jemand versucht sich unerlaubt bei dir anzumelden.


    Wenn du nur den 3-Sekunden-Reset machst, dann kommt die Sperre immer wieder. (warscheinlich)

    Crazyhorse Das lustige daran ist ja eben, dass die besagten Laptops zu 60% von Leuten stammen, die die Dinger nicht bewegen ;) (stand so jetzt nicht im Post,sry)


    Dazu kommt, dass die alle dasselbe Produktionsjahr tragen.


    Ansonsten sind mir auch keine Auffälligkeiten bekannt, meistens ist es ein "Spontanausfall der Platte" und wenn es eine Externe ist, ist die meistens "Aerodynamisch optimiert"

    Zurzeit kann ich wöchentlich mindestens einen Laptop mit WD Blue aus 2011 bearbeiten, weil die Festplatte am sterben ist. Habe gerade auch wieder 2 hier rumliegen, ich mecker schon nicht mehr wegen Backup, wenn es Datengeheule gibt.


    Ist zwar aus dem 2,5" Bereich aber gerade eben auffällig. Nachdem es angefangen hat sich zu häufen habe ich irgendwann einmal das Datum auf den Teilen verglichen.


    Ob das normales Alter ist, oder ob da ein Fehler jetzt durchsteigt kann ich nicht sagen.


    Praktisch ist, dass man mit den derzeitigen SSD Preisen die Laptops zu neuem Leben erwecken kann.

    Ich würde aber statt dem x82 den x72 in den ring werfen, da neuester Prozessor I7 Gen8


    der ist ganz frisch


    Update:

    Ups, gerade mal direkt verglichen.

    Bis auf die neuere CPU und laut Beschreibungsseite M.2 NVMe (steht nichts auf der Produktvergleichsseite)

    und einem 4GB DOM (wer weiß wie groß QTS noch wird)

    gibt es nur Nachteile:

    - nur 2 RAM-Slots (max32GB)

    - laut Produktverlgeich kein M.2 (was denn nun)

    - weniger Ethernet und Thunderbolt Anschlüsse

    - nur 1HDMI (könnte interessant werden)

    - WLAN über WIFI nicht optional (kann nur falsch sein)


    Somit tut es mir leid.

    Du hast recht sinnvoller ist der x82

    Bevor das hier erklärt wurde hatte ich vermutet, dass QNAP das zurückgezogen hat, weil es zu gut funtkioniert hat und das befremdlichfür die Entwickler war ;)

    Ne Spaß beiseite, bei mir läuft (fast) alles und ich bin (nahezu) glücklich

    Also HDMI ohne TON wäre mir neu aber ich habe letztens gelesen, dass jemand bei QNAP bemängelt hat, dass es nicht der Codec war, den er wollte aber hier bei der Frage muss ich leider passen.


    Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche

    Also ich würde die Bereitstellung über HDMI jetzt nicht als Streaming bezeichnen.


    Ich habe gerade keinen Stein zur Hand ;)


    Die 453b hat laut den Hardwarepsezifikationen HDMI 1,4b, also volle 4K aber nur 30Hz


    Zu alternativen muss ich erstmal schauen

    cawe  

    da bei den hardwarepsezifikationen 2,5" ohne die Anmerkung Optional vermerkt ist kannst du ohne Probleme und Adapter auch diese in die Rahmen verbauen.


    Du verschraubst dann lediglich an den Bay an der Unterseite und nicht seitlich.


    Wenn du allerdings planst 2,5" SSD einzusetzen und die mit m.2 cachen willst, dann würde ich dir davon abraten, da die M.2 nur Sata agnebunden sind und somit nicht schneller als deine Hauptplatten sein werden.

    Da würde sich nur NVMe lohnen, was QNAP leider immer noch nicht in die neuen Reihen integriert.

    Hi QRACKZ da du vor einiger Zeit geschrieben hast, dass die QWA-AC2600 auch im Client-Modus betrieben werden kann:


    Hast du es selber versucht und auch die Verwaltung am Virtual Switch hinbekommen?

    Die Grundverbindung steht und ich kann auf mein NAS und die Daten flutschen OTA aber ich bekomme die VM nicht so ins Netzwerk, dass ich damit arbeiten kann, das geht jetzt nur noch über die Konsole und die VM bekommt selber kein Internet.

    Prinzipiell kann ich in den Netzwerkeinstellungen keinen Fehler finden, sodass ich vermuten muss, dass VS nicht für WIFI vorgesehen ist


    Ich kann leider bei der erstellung eines VirtualSwitch nur die LAN-Ports Auswählen