Beiträge von Pfeiffer

    chef1 Rdx ist Bandlaufwerk


    mawi-022

    Eine Sicherung auf dasselbe Gerät ist kein Backup.

    Sicherheitstechnisch fährst du mit den 2 Geräten besser,vor allem,wenn du nicht gleichzeitig FirmwareUpdates machst.

    Könnten die beim Band nicht mitgesicherten Dateien eventuell thumbs sein?

    Woran siehst du,dass etwas fehlt?

    Vg

    Friedemann

    Also bei mir ist VPN auf der Fritzbox und somit ist der Block auf der QNAP dafür nicht zuständig und es funktioniert.


    Die QNAP sieht dann den verbundenen Rechner als 192.X.X.201+


    Es wäre hilfreich, wenn du deinen Aufbau und deine Anwwendung konkretisierst.


    1. Wer ist VPN Host?

    2. Welche Technik (Router,NAS, (Anschlussart))?

    3. Welcher externe Zugang oder existiert nur VPN?

    Hallo,


    das ist sogar sehr einfach, denn das QTS macht sich auf dem ersten eingerichteten Volume breit.

    Somit musst du nur als erstes die Karte mit den SSD einrichten. Dann läuft alles von selber.


    Die Entscheidung für die Sata-Karte war auch die richtige, da der PCIe 2.0 2x eh nicht mehr zulässt. Bedenke nur, dass die M.2 auch SATA sein müssen.


    Caching und Qtier haben in dem Bereich ja auch wirklich nichts zu suchen.


    ICh sehe hier keinerlei Probleme und wünsche viel Erfolg.

    ein*1 Es läuft nicht nicht auf externen Platten, sondern es klappt nur auf bestimmten.


    Der Hinweis steht in dem Thread schon in einigen Beiträgen das erste mal in Beitrag #13 von Crazyhorse únd dann nochmal in der #16


    Bei mir lief das Update über den mitgelieferten USB-Sata-Adapter ohne Probleme, da war damals das UpgradeKit günstiger als die einzelne SSD.

    Guten Morgen,


    Das war bie QNAP leider schon immer so. Aber zum Glück verliert man meines Wissens nach nicht mehr die Garantie bei einem RAM-Upgrade.


    Du solltest aber für einen Support-Fall die Alten aufheben, denn ansonsten können die den Support verweigern.


    Bei der Entscheidung bei mir damals, ob ich die voll ausgestattete 670 nehme oder nur die Grundausstattung und selber aufrüste, kam ich am Ende auf über 300€ unterschied.

    Und dabei war der Restwert der "alten" Hardware (CPU und RAM) nicht gegengerechnet.

    Hi,

    Wir wollten das ja vor einer Weile schon machen, dann hatte ich es leider vergessen, hier war einfach zuviel los. Seitdem ist es auch nicht wirklich ruhiger geworden aber man muss sich die Zeit einfach nehmen.

    Rednag meinte das mit dem Port, da dein Safari-Screenshot diesen als Zugangsport angibt.

    Damit der auf diesem wert liegt musst du Ihn angepasst haben, eventuell waren das wir beide bei der letzten Sitzung?


    Was hattest du für einen Router, wenn ich mich recht erinnere war das doch eine Fritzbox?

    Dann schau mal bitte, welche IP dir der Router angibt für das NAS.

    Ich habe leider heute keine Zeit für eine LIVE-Sitzung aber wenn du möchtest können wir das Morgen Abend so ab 21:00 in angriff nehmen.

    rednag Die Umfrage hatten wir schon mehrfach aber leider hat es bis jetzt noch nicht gefruchtet. Ich verstehe auch nicht, warum diese Funktion, wenn ich mich nicht irre, nur den x73 und x77 gewährt wurden.


    nadstefan Bei den vorübergehenden Updateproblemen musst du das NAS aber dann immer an der Leine führen und ihm nen Maulkorb verpassen, weil du nie weißt, was aus dem NAS nach einem Update geworden ist.

    Bei der 882 hat auch jemand den CPU-Lüfter getauscht, ich glaube es war ein Scythe als LuKü und ein Corsair S5F als WaKü

    Ich denke, dass sich bei den Maßen nicht soviel getan hat. Vergleiche die mal, dann hast du zumindest einen ansatzpunkt.

    Deine PCie ist schon belegt?


    es gäbe noch die QWA-AC2600 welche mit AC und 4x4 MIMO kommt und 1,7GB/s Netto hat.


    Einziger Wermutstropfen, es geht nicht per VirtualSwitch, somit sind die VM´s und Docker draussen, da sie nicht kommunizieren können

    Weil ich das nicht wusste versuche ich meine wieder abzustoßen.


    Die Hauptverbindung ging bei mir aber mit 1,7Gbit angezeigt und einem Durchsatz von 115MB/s sehr gut. Entfernung 10m 2 Wände.


    Preis im freien Handel ca 135€

    Hi,


    SMB-Version kannst du unter Systemeinstellungen -> Netzwerk und Dateiservices -> WIN/MAC/NFS -> Microsoft-Netzwerk-> erweitert einsehen.


    Wenn man es nicht unbedingt braucht sollte man nur SMB3 verwenden. Hier gibt es einige Beiträge zu Sicherheitslücken in den vorigen Versionen und auch bei Heise gibt es da nette Beiträge.


    Die Medienbibliothek ist eine Hintergrundaufgabe und somit in der Kopfleiste als solche gekennzeichnet aber auch Virenscanner und co greifen darauf zu.

    Ob es eine verlässliche Angabe aller Dienste gibt, welche man ohne SSH auslesen kann weiß ich jetzt spontan nicht.


    Es war auch nur eine Vermutung für die Geschwindigkeitseinbußen.


    Was läuft bei dir zurzeit alles, vielleicht können wir die Suche ja eingrenzen.


    Hast du für den Speedtest per LAN WLAN explizit deaktiviert? Vielleicht lief deine Kommunikation noch über WLAN.

    Die 50MB/s bei WLAN klingt da vertrauenerweckend.

    Allerdings sollten bei LAN wirklich die vollen 100MB/s, wenn auch nur im Peak erreicht werden.

    Bei vielen kleinen Dateien sinkt es bei mir mit Verschlüsselung auf 70MB/s ab, nie tiefer

    Schau mal nach RTRR, da gibt es einige Anleitungen. ICh glaube die war von Mavalok2

    Aber bei mir warf die Fritzbox gerne die Speicher aus, ohne ersichtlichen Grund und ohne Kontrolle lief da garnichts (war bei 7490 und 7590)

    Auch ist SMB3 noch nicht für die Fritzbox zu haben, also eher als unsicher zu betrachten. Eventuell wäre da FTP zu bevorzugen, da es eh nur lokal ist

    Ich würde mal vermuten, dass der die Medienbibliothek noch aufbaut oder etwas anderes lesend und schreibend auf deine Festplatten zugreift.


    Wenn du noch eine SSD und spieltrieb hast, könntest du die Festplatten entfernen (wichtig: Merke die richtige Reihenfolge!)

    Dann mit einer SSD einrichten und ausprobieren. Der SSD ist es egal, ob du mehrere Lese und Schreibzugriffe hast.


    Wenn du damit fertig bist: einfach die HDD wieder in der richtigen Reihenfolge installieren und starten, dann bist du bei der Ausgangssituation


    Die Festplattenverschlüsselung sollte es nicht sein, da die CPU AES-Ni unterstützt.

    Oder hast du Ordnerverschlüsselung gewählt? Diese könnte dann doch ausbremsen.

    Hallöchen Bablo,


    zu 2) Da die M.2 wie auch die 2,5" mit Sata angebunden sind und du bei beiden SSD verwendest musst du dir eigentlich keine Gedanken machen, da beides gleich schnell ist. Du musst nur aufpassen, dass du auch bei den M.2 die 860er Baureihe nimmst, damit es klappt, denn die anderen sind NVMe, also PCIe, angebunden und somit mit deinem System nicht kompatibel.


    zu 1) Ich denke mal, dass einfach keiner die 4TB auf dem Schirm hatte und das nicht aktualisiert worden ist. Aber dass nur die 850er gelistet ist, ist schon eigenartig. Gedanken würde ich mir nicht machen.


    zu 3) Du kannst die virtuellen Maschinen ablegen wo du willst, da gibt es hier keine Beschränkung.


    (ausser natürlich, du setzt die M.2 als Cache, was hier aber überhaupt keinen Sinn macht, deswegen nur am Rande)


    zu 4) Ich glaube du meinst die VirtualizationStation? Da hat der Prozessor gut zu tun aber für ein Testsystem sollte es allemal reichen


    zu 5) die M.2 neigen generell dazu mehr Wärme zu erzeugen, allerdings fehlt mir da bei M.2 Sata eigene Erfahrung. Im Idle sollte es sich aber so um die Temperatur bewegen.



    Es ist eine wirklich schöne Box und so Flüsterleise. Wenn ich das Geld hätte würde ich das auch so machen, denn meine 670er musste in den Keller, die Festplatten sind zu laut ;)