Windows 11 als VM

  • Hallo zusammen,

    hat jemand schon eine Microsoft-konforme Win11-VM erstellen können?

    Meine Frage deshalb, weil ich eine meiner VM's als Insider-VM nutze, dort noch im zukünftig deutlich instabileren Dev-Kanal festhänge und diesen nicht in den Beta-Kanal wechseln kann.


    Screenshot 2021-08-23 113025.jpg


    PC-Welt hat darüber hier Windows 11 Beta: Tester haben Probleme wegen neuer Hardware-Anforderungen schon drüber berichtet.

    Mein Gedanke war nun eine der Grundvoraussetzungen, nämlich das UEFI einzuschalten.

    Dafür muss man erst die MBR-Partitionierung zum GPT umstellen, womit ich gerade an meinem neuen PC Erfahrungen gesammelt habe.

    Ich weiß gar nicht, warum ich den noch mit MBR erstellt habe und ohne UEFI, aber egal.

    MBR2GPT funktionierte ja glücklicherweise problemlos.

    Die Überprüfung unter Windows:

    • mbr2gpt /validate /disk:0 /allowFullOS

    und dann die eigentliche Convertierung:

    • mbr2gpt /convert /disk:0 /allowFullOS

    Dabei steht das /disk:0 für die Festplatte welche konvertiert werden soll und /allowFullOS dafür das das Ganze direkt unter einem laufenden Windows erfolgt.


    So weit mache ich mir da noch nicht solche Gedanken.

    Aber was ist mit TPM und der Secure-Boot-Option?


    Screenshot 2021-08-23 115008.jpg

    Screen von meinem PC nach der Konvertierung


    OK, dafür gibt es derzeit auch den einen oder anderen Kniff, aber wirklich dauerhaft weiter testen mit der VLS?

    Oder weiß jemand, wie man ein TPM in der VLS und den SecureBoot simulieren kann?


    Hier das Ergebnis nach der Konvertierung der VM:


    Screenshot 2021-08-23 121518.jpg


    Leider kein TPM und SecureBoot. Selbst der Grafiktreiber grätscht mit DirectX und dem WDDM-Treiber da noch rein... DirectX 12 ist drauf, also muss noch eine GPU rein, die DirectX kann... Meine GT218 ist ja leider zu schwachbrüstig dafür und wird nicht zur VS durchgereicht.

    3 Mal editiert, zuletzt von Microby ()

  • Moin!


    Ich hatte vor ein paar Tagen im anderen Thread ja geschrieben, daß ich in VMware Fusion auf meinem Mac Pro problemlos ohne irgendwelchen Registry Tricks oder sonstiges eine Standard Windows 10 Version problemlos mit Windows 11 Insider updaten konnte. Jetzt interessierte mich einmal was WhyNotWin dazu meint.


    Das ist das Ergebnis unter Windows 11:

    Bildschirmfoto 2021-08-25 um 11.45.33.png

    Trotz fehlendem TPM wurde das Update ausgeführt und es funktioniert bisher auch ohne Beanstandungen.

  • Ich hatte vor ein paar Tagen im anderen Thread ja geschrieben, daß

    Jupps, hatte ich gelesen.

    Sieht das unter Windows-Updates auch so wie bei mir aus?

    Ich konnte Win11 ja auch von Win10 updaten.

    Das ist derzeit aber nach meinen Infos nur im Dev-Kanal möglich und wird wohl mit Erscheinen der Beta irgendwann auch im Dev-Kanal abgeschaltet.

    Und spätestens dann muss getrickst werden.

    Oder man besorgt sich eine russische oder chinesische Version, die wollen das TPM ja wohl nicht und deshalb muss MS wohl extra-Versionen für den Markt bauen.

  • Sieht das unter Windows-Updates auch so wie bei mir aus?

    Ich meine das stand bei mir (VMware Fusion) nicht drin.

    Ich habe es parallel unter Bootcamp auf meinem MacBook Pro 2012 probiert und dort kam die Meldung und es ließ sich auch nicht installieren.


    Jetzt habe ich es auf dem NAS einmal ausprobiert. Ich komme dort nur in den "Release Preview-Kanal".

    Dort sieht es unter Windows 10 jetzt so aus:

    Bildschirmfoto 2021-08-25 um 15.29.05.png

    2 Mal editiert, zuletzt von carsten_h ()

  • Ohne TPM und Secureboot geht es in der Beta nicht mehr nur in der DEV


    wenn man es aber möchte geht es, man brauch ein WIN10 ISO dort die install.wim kopieren und ins WIN11 ISO einfügen also überschreiben und dann klappt es :-)

    oder die appraiserres.dll im ISO löschen.


    MS kann das aber jederzeit sperren

  • wenn man es aber möchte geht es, man brauch ein WIN10 ISO dort die install.wim kopieren und ins WIN11 ISO einfügen also überschreiben und dann klappt es :-)

    oder die appraiserres.dll im ISO löschen.


    MS kann das aber jederzeit sperren

    Ja, das sind ja die verschiedenen Tricks.

    Hier Windows 11: Hersteller können auch Geräte ohne TPM 2.0 anbieten steht auch im letzten Bereich was zu VM's, Zitat:

    Mod: Nicht deklariertes Zitat ... korrigiert! :handbuch::arrow: Forenregeln beachten und Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    "In demselben Dokument bestätigt der Redmonder Konzern, dass man Windows 11 in virtuellen Maschinen ohne TPM-Checks ausprobieren wird können."

    Bleibt abzuwarten, ob dem wirklich so ist.

    Ich bin noch am Überlegen, ob ich mit meiner VM über die Registry in den Beta-Kanal wechsele, die von MS genannte Methode über das bcdedit /set flightsigning ab- und anschalten führte bei mir den Wechsel nicht herbei.

    Wer es einfach mag, kann ja auch den WinPass11 nutzen.

  • Ja kommst aber dann in den Release Preview Kanal soweit ich das verstanden habe. Mit dem neuen Startmenü steh ich eh auf Kriegsfuß und warte lieber ab.

  • Ja kommst aber dann in den Release Preview Kanal

    Korrekt, aber das wird der stabilere Kanal.

    Ich wurde im Insider-Programm mehrfach darauf hingewiesen, das der Dev-Kanal zukünftig deutlich instabiler als bisher sein soll.

    Was mich aber mehr interessiert, ist das ich meinen gewählten Kanal auch dauerhaft weiter nutzen kann, was sich mir aus den ganzen Ankündigungen nicht ganz erschlossen hat.

    So wie ich das verstanden hab, soll bald auch im Dev-Kanal das TPM und Secure-Boot zwingend sein.

    Aber da widersprechen sich ja die unterschiedlichen Aussagen, weshalb ich nach einem Weg suche unter VLS ein TPM und ein Secure-Boot zu simulieren.


    Mit dem neuen Startmenü steh ich eh auf Kriegsfuß und warte lieber ab.

    Aber darauf sind die Redmonder ja so stolz. Sie nähern sich MacOS an...;) Ich glaub nicht das die das abändern. Kannst es ja aber wieder klassisch einstellen, gibt schon einige Tipps dafür.

  • mit ein paar Tricks direkt von Microsoft ziehen konnte und mittels Scripten ein ISO daraus backen konnte

    Jupps, aber damit wird wohl ab dem Release von Win11 vorbei sein.

  • Mod: Unnötiges Volltext-/Direktzitat entfernt! :handbuch::arrow: Forenregeln beachten und Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Könnte sein, ist aber noch ungewiss ob MS das akzeptiert.

    Du sprichst ja vom fTPM . Und mein i5 ist noch ein i5-7400 und über die 7.Generation entscheidet nach meinem Wissensstand Redmond noch.

    Hab auch mal alle CPU's durchprobiert.

    Nirgendwo wird fTPM aktiviert.

    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit an die BIOS-Einstellungen heran zu kommen?

  • UEFI? Geht doch über das erweiterte Starmenü, oder nicht? Bin da mal gelandet, als ich UEFI probiert habe. Meinen i7-6700 kann ich bezgl. fTPM wohl abhaken.

  • Wer es einfach mag, kann ja auch den WinPass11 nutzen.

    Damit habe ich es jetzt auf dem TS-453D hinbekommen. Bei Windows Update steht aber natürlich dieser Hinweis:

    Bildschirmfoto 2021-08-27 um 11.03.44.png


    Auf meinem MacBook Pro Mid 2012 mit Bootcamp (Windows nativ direkt auf der MacBook Pro Hardware) funktioniert das nicht.

  • UEFI? Geht doch über das erweiterte Starmenü

    wie bist Du denn dahin gekommen?

    In Win11 steht das so zwar noch drin, (links mein Win10-PC, rechts die virtuelle Win11-VM)


    Screenshot 2021-08-27 110143.jpg


    aber wenn man dort reingeht... (links wieder mein Win10-PC und rechts die virtuelle Win11-VM)


    Screenshot 2021-08-27 110213.jpg


    Damit habe ich es jetzt auf dem TS-453D hinbekommen. Bei Windows Update steht aber natürlich dieser Hinweis:

    Jupps, und was sagt WhynotWin11 ?

  • Ich hab spaßeshalber mal versucht meine Geforce GT218 um dann mal zu versuchen ins BIOS zu kommen.

    Die wollte die VM aber nicht. Treiber unter Windows gefunden und installiert, aber Gerätefehler, Gerät konnte nicht gestartet werden.

  • Ist ein paar Wochen her, und ich hatte viel Schwierigkeiten, weil in meinem Browser die Tastatur für die virtuelle Machine nicht ging. Hatte erst alle möglichen Sondertasten beim Start versucht. Immer vorbereitet in der Konsole, während ich in anderen Fenster (Spice) Win11 neu gestartet hatte. Irgendwann war ich drin. Kann auch drin, weil ich Win mehrmals dabei hart abgeschossen habe, dann kommt man (mit Win11 wohl gensuso wie Win10) automatisch da an.