TimeMachine verweigert die Verbindung / Fehler OSStatus-Fehler 2

  • Hallo und guten Abend zusammen,
    gut ein Jahr lang mache ich Backups von meinem iMac über TimeMachine auf meine TS-469L. Dafür habe ich dort eigens eine Platte integriert.
    Das lief völlig problemlos. Einmal Backup auf die locale angehängte Platte, das nächste auf die NAS....


    Gestern stellte ich durch Zufall fest, dass seit dem letzten Firmwareupdate vom 13.02.18 anscheinend kein TM-Backup mehr gefahren wurde. (Ohne Fehlermeldung)
    Dann habe ich heute das Update vom 15.02.2018 installliert, in der Hoffnung, dass es vielleicht danach wieder geht.
    Wenn ich das Laufwerk in TimeMachine auswähle, dann versucht Timemachine sich mit dem Laufwerk zu verbinden. Es wird Benutzername (TimeMachine) und das Passwort abgefragt. Soweit, so gut...
    Nur nach kurzer Zeit bekomme ich die Meldung:

    Code
    1. Time Machine kann sich nicht mit dem Backup-Volume verbinden.
    2. Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden. (OSStatus-Fehler 2.)

    Habe schon im Forum gelesen, aber die Lösungsvorschläge scheinen bei mir nicht zu greifen.
    Und natürlich habe ich nichts verändert... Kam aus heiterem Himmel =O


    Habt ihr ggf. Tipps für mich?
    Für´s Feedback vielen Dank im Voraus.



    HG



    Rolf

  • Danke PhilExpat, aber das Tool habe ich schon seit einem jahr im Einsatz. Aber das ist nicht das Problem, leider.
    Ich kann in TimeMachine nicht die Festplatte auf der Qnap verbinden.... Das ist aber Voraussetzung für das Tool.


    Die lokal angesteckte Platte funktioniert einwandfrei.


    Hej,
    ich bin soeben im Protokoll auf das hier gestoßen:



    Hilft Euch das vielleicht weiter?


  • Soweit ich mich erinnere wirst Du , wenn Du TM dann aufm Mac aktivierst auch wieder nach Username/PWD gefragt - das ist da aber dann nicht das Adminpasswort vom Mac sondern Du musst Benutzername/PWD vom NAS eintragen !


    Eventuell machst Du da nen Tippfehler - also prüf es nochmal.

  • Hmm, muss ich nicht den Benutzernamen "TimeMachine" und als Passwort das nehmen, welches ich im NAS für Timemachine hinterlegt habe?
    Ich meine mich zu erinnern, dass wenn ich einen anderen Namen versucht habe, das Einloggfenster "gewackelt" hat.
    WEnn ich TimeMachine und Passwort für TimeMachine eingebe wackelt es nicht, verschwindet und nach 1-2 Sekunden kommt das andere Fehlermeldungsfenster hoch....

  • Moin PhilExpat,
    auch wenn man überall liest, dass man für die Anmeldung als Benutzer TimeMachine mit hinterlegtem Passwort angeben soll - was ich auch im lezten Jahr gemacht habe und damit funktionierte es - habe ich nun auf Deinen Hinweis - ehrlicherweise habe ich nicht daran geglaubt - es mit dem Admin samt Passwort für die Qnap probiert.
    Leider muss ich berichten, dass es damit sofort wieder ging..
    Verstehen muss ich das nicht wirklich.... Hauptsache es geht.... Du hast mir sehr geholfen, dafür herzlichsten Dank.... <3:mcup::thumbup:
    Anscheinend muss Qnap da irgendwas geändert haben. Nachlesen konnte ich es bisher nirgends, ich glaube in deren Anleitung selbst steht auch als User "TimeMachine"....


    Schönes WE und bis zum nächsten "Fall"....


    EDIT: so... erstes Backup anstandslos durchgelaufen. Somit ist momentan alles "supi"...

    Einmal editiert, zuletzt von Kellerassel () aus folgendem Grund: Ergänzung

  • Ja - Anleitungen für Anwender verständlich schreiben war noch nie ne Stärke von Programmierern ....


    Als bei mir das Mac TM Passowrt auch nie klappte hab ich einfach mal überlegt warum - und dann ist mir aufgefallen dass es ja die "Anwendung" Timemachine eben auch auf dem NAS gibt - und dass es daher wohl diese "Anwendung" ist die ein Passwort braucht. Und da es eine Systemanwendung auf dem NAS ist kann nur das ADMIN Passwort gemeint sein - und siehe da meine Überlegung war richtig.

  • Aber mindestens 1 Jahr lang lief das über den User TimeMachine... Da sind hier ja auch ganz viele Kommentare zu im Forum zu finden... Das scheint sich ja nun geändert zu haben.

    Mich wundert nur, dass es anscheinend nur ganz vereinzelte User gibt,die mit dem User TimeMachine Probleme haben. Entweder die haben das noch nicht gemerkt haben, dass die Sicherung nicht mehr läuft, oder wir sind die Exoten, bei denen es nur mit Admin geht.


    Mich hast Du mit Deinem Tipp jedenfalls "gerettet"... THX.

  • Ich greife das Thema hier nochmal auf. Ich habe meinen MAC neu aufgesetzt und auf dem QNAP entsprechend einen Ordner und die Berechtigungen angelegt. Verbänden ist der MAC via Benutzer aus dem Domain Controller des QNAP. Soweit so gut. Beim Verbinden mit dem QNAP BackUp Pfad für Time Machine klappt alles wunderbar und ich kann auch Daten im Ordner über den Finder ablegen, Berechtigungen klappen also. Wenn ich jedoch den Pfad über Time Machine einbinde klappt es noch. Startet jedoch das Backup, dann schlägt es fehlt mit der Meldung wie im initialen Beitrag.