Festplatten-Schlitten aus Metall statt Kunstoff.

  • Vielleicht ist auch sein CPU Upgrade eine Ursache für die höheren Temperaturen.

    Warum sollte dies ein Problem sein? Schon vor dem CPU Upgrade mit der i5 CPU haben sich die WD RED Pro's fast selbst gegrillt. Zudem sind es zwei unterschiedliche "Räume" beim TVS682, Festplatten und Netzteil belegen einen Raum. Rest ist in dem anderen Raum. Durch den Lüfter und CPU Upgrade ist das System deutlich kühler und leiser geworden. Nur die Festplatten machen in diesen unbelufteten Kunstoffdingern eine eigene Grillorgie.


    EDIT: Hätte ich kein zweites QNAP mit Metallschlitten, würde ich sagen, es ist normal. Aber die gleichen WD RED Pro im gleichen Raum nur im TS439 schwanken zwischen 30°-35°C, also absolut in der Norm. Weil die Wärme einfach abgeleitet wird... nur eben beim TVS682... Kunstoffschlitten und keine Löcher in der Front. Die Lüfter können somit keine Frischluft ziehen, sondern nur die Warme Lüft rauspusten. Dabei entwickelt sich eine Art Vakuum und somit wird aus allen "Räumen" des NAS die gesamte Warme Luft gezogen... die Festplatten grillen sich langsam aber sicher selbst.


    Die WD RED (non Pro) drehen gerade mal mit 5400 u/min, sie dürfen einfach nich so warm werden. Da sie aber nebeneinander liegen und keine Frischluft bekommen, werden sie immer wärmer.

  • Unnötiges Volltext-/Direktzitat entfernt! - siehe Forenregeln!
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube das würde nicht gut gehen. Da sind lauter Kunststoffhalter angebracht, wenn ich sie durchbohren würde, könnte es dann komplett im Eimer sein. Du bringst mich aber auf eine Idee. Vielleicht könnte ich die vordere Blenden abschrauben. Das blöde ist nur, dass die Platten dann nicht mehr arretiert werden... das könnte dann ein Problem darstellen, dass sie vielleicht aus den SATA Anschlußen rutschen würden. Aber die Blenden möchte ich nicht wirklich durchbohren... wer kann schon sagen, wieviele Löcher hier helfen 2...3..4..6...10?

  • Habe noch etwas von QNAP gefunden, verstehe aber die Abmessungsangaben iwie nicht. Sieht jedenfalls genau so gewaltig aus, wie die Kunstoffschlitten. Was meint ihr?


    Denke nicht, dass die passen können. Die U Varianten der QNAP sind ja die Reckeinbauversionen, die haben liegende Einschubschächte, so in Art einer Schublade. Sieht man auch schön am Bild.


    Die Plastikvariante der TVS-x82 hat oben und unten so eine Art U-Profil und wird auf eine Schiene geschoben.
    Die Metallvariante (habe ich auch in der TS-412 drinnen) wird selbst in eine Art U reingeschoben ...

  • Warum sollte dies ein Problem sein? Schon vor dem CPU Upgrade mit der i5 CPU haben sich die WD RED Pro's fast selbst gegrillt.

    Aber dann müsste das aber ein Serienfehler sein. Aber anscheinend ist dem nicht so.
    Wird dein Netzzeil vielleicht zu warm ?

  • Unnötiges Volltext-/Direktzitat entfernt! - siehe Forenregeln!
    Nein, das Netzteil ist lauwarm. Und selbst das Netzteil hat eine Aluplatte oben drauf bekommen zur Abkühlung. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass dieses NAS in einem Keller bei 15-18°C ausgezeichnet Kühl bleibt. Aber ich habe nun mal nur eine Wohnung, und es ist im Wohnzimmer abgestellt. Im Wohnzimmer habe ich in der Regel 21-22°C. Mit den WD RED non PRO ist es ja schon besser geworden, aber dennoch kein Zustand iwie.


    Testweise habe ich gestern das Gehäuse geöffnet, auf dem NAS passiert gerade nichts... dies sind die aktuellen Temperaturen. Im Wohnzimmer sind 21°C.
    CPU Temp ist etwas hoch gegangen, da nun kein "Durchzug" im Gehäuse gibt, in der Regel liegt die bei rund 35°C.

  • Hm. Hört sich doof an, aber die Lüfter sind "richtig" rum drin ? Der Systemlüfter zieht die Luft raus ? Nichts behindert den Lüftstrom der einzelnen Lüfter ?

  • Unnötiges Volltext-/Direktzitat entfernt! - siehe Forenregeln!
    Ja die Lüfter sind richtig rum drin, sprich sie ziehen die warme Luft raus. Es liegt nur an den Kunstoffschlitten... die WD RED Pros in meinem alten TS439 mit Metallschlitten fühlen sich pudelwohl. Die Kunstoffschlitten, wie auf dem Foto zu sehen ist, sind vorne komplett zu, so kann der Systemlüfter keine frische Luft rein ziehen und die Festplatten können über Kunststoff leider auch die wärme an den Metallkäfig abgeben. Ich wusste wirklich gern, wer bei QNAP auf diese gloreiche Idee kam. Alles in einem bin ich vom TVS682 enttäuscht, siehe auch mein Umbautread, man bekommt einfach das Gefühl, dass QNAP überall an qualitätiven Komponenten spart, sich dafür aber fürstlich bezahlen lässt. Machen sicherlich auch andere so, aber man kann als Marke doch den Ruf nicht so verramschen. Naja, muss ich mal schauen was ich mir überlege... vielleicht finde ich ein Metallschlitten den ich dann für QNAP anpasse, damit es vernünftig funktioniert.

  • Stimmt so nicht ganz, ich habe ja eine fast baugleiche TVS-882, die nicht 4, sondern 6 HDD Schlitten hat.
    Wenn ich so bei meiner NAS davor stehe, ist zwischen den einzelnen Schlitten ein Spalt, so ungefähr 2 mm auf die gesamte Höhe der HDD-Träger. Da kann sehr wohl Luft angesaugt werden und streicht dann direkt über die HDD drüber.


    Aktuell habe ich meine NAS im Heizungskeller (!) stehen, wo es wohlige 25° hat, Systemtemperatur ist bei meiner NAS 37° (mache gerade ein Komplettbackup). Alle HDD's sind auch bei nur 37° (WD Red, keine pro):

    Edit: Temp + Lüfterdrehzal

    Einmal editiert, zuletzt von RedDiabolo ()

  • Ok, wie schnell drehen deine Lüfter? Im Heizungskeller würde es mich auch nicht stören, wenn es dröhnen würde. Bei mir steht halt das Ding im Wohnzimmer, da können die Lüfter nicht bis auf Anschlag laufen :(


    So schaut es im Moment aus:

  • Hast du mal einen anderen Tempsensor ausprobiert ? Und den einfach mal auf die Plattr geklebt ? Oder im Gehäuse baumeln lassen ? Vielleicht ist dein Sensor defekt und die Platten sind gar nicht so warm.

  • ... nur eben beim TVS682... Kunstoffschlitten und keine Löcher in der Front. Die Lüfter können somit keine Frischluft ziehen, sondern nur die Warme Lüft rauspusten. Dabei entwickelt sich eine Art Vakuum und somit wird aus allen "Räumen" des NAS die gesamte Warme Luft gezogen... die Festplatten grillen sich langsam aber sicher selbst.

    Ich kenn das TVS-682 nicht im Detail aber ich meine, dass bei meinem TVS-882 die "Kühlschlitze" auf der Unterseite des Gerätes unterhalb der Festplatten vorhanden sind. Es gibt deshalb wohl keine Löcher mehr in der Frontblende. Die Luft soll hier wohl von unten an den Festplatten vorbei gesaugt werden. Bei meinem TS-653A sind noch diese Metallschlitten vorhanden und dafür keine Bodenöffnung.
    Ich finde die Plastikschlitten auch billig und definitiv schlecht für die Wärmeableitung, da die Festplatten sehr viel Wärme über ihre massiven Metallrahmen abzugeben versuchen. Man muss da zwar nix mehr Schrauben, um die Festplatten zu wechseln - aber das kommt einfach zu selten vor und bietet meines Erachtens überhaupt keinen Mehrwert für das NAS.
    Im dümmsten Fall wird die Festplatte durch die Einsperrung in das Plastik-Teil "gegrillt" und geht vorzeitig über den Jordan - dann kann man sie Dank des neuen Plastikschlittens schneller wechseln - echt tolle Lösung! (Achtung Sarkasmus !)


    Insgesamt habe ich aber mit den WD Red (ohne Pro) keine Temperaturprobleme (System bei 35 - 37 °C) obwohl ich die Lüfter recht langsam laufen lasse.
    Bei schnellen Server-Festplatten entsteht aber deutlich mehr Abwärme - das könnte dann problematisch werden.

  • @hitman_gk mit den WD Red ohne Pro habe ich im TVS682 auch keine Temp-Probleme, wenn sie wirklich viel in Action sind, sind es vielleicht 41°C. Die WD Red PROs haben sich fast selbst gegrillt, bei gerade mal ein paar Kopier und Verschiebtest. Seit dem die WD Red PROs im alten TS439 mit Metalschlitten drin sind, sind sie gerade mal 33°C warm bei voller Action.


    Eigentlich extrem schade, so schnelle platten in ein altes NAS zu stecken und auf langsame Festplatten auszuweichen, weil QNAP am flaschen Ende spart.


    Mal ehrlich, ob ich nun ohne Werkzeug 2 Minuten da am frimmeln bin beim Austausch der Platte oder eben 3-5 Minuten mit einem Schraubendreher, wenn überhaupt. Was ist das den für ein Mehrwert? Für mich ist das TVS682 kein premium Produkt, das habe ich aber ja schon deutlich gesagt. Das TVS882 ist sicherlich ähnlich und von gleicher Qualität. Erst nach dem "optimieren" und dem Umbau des TVS682 für viel Geld ist das Ding wirklich ok/gut... aber es kann eigentlich nicht sein bei einem NAS für 2300 EUR.