Beiträge von RedDiabolo

    Ich kenne nicht alle Scripte im Detail und müsste jetzt in allen danach suchen ... mache ich sicher nicht :rolleyes:


    Könnte mir aber vorstellen das "reboot" auch für das zeitgesteuerte Ein-/Aus-Schalten, bzw. Rebooten Verwendung findet.

    Schau einfach selber nach, ob noch irgendwo das Wort "reboot" vorkommt, eventuell erst nachdem du die Zeitsteuerung aktiviert hast ...


    Alternativ würde ich da jetzt einfach das Script in "Hugo" oder irgendwas anderes umbenennen und nochmals beobachten.

    Wie dr_mike schon schrieb, solange wir nicht wissen welche Einträge wieder "verschwinden", können wir nicht viel dazu sagen.


    Es gibt aber genügend Scripte diverser Apps, die die Crontab nach (den eigenen) Einträgen (=Schlüsselwörter) parsen und generell die jeweiligen Zeilen löschen und danach neu schreiben. Wenn du "zufällig" so ein Schlüsselwort verwendest oder genau so eine Zeile veränderst, bügelt dir das System wieder drüber ...


    In so einem Fall habe ich z.B. auch wieder ein Script laufen, das nach MEINEN Schlüsselwörtern sucht und dann genau diese Zeilen wieder überschreibt. Die Kunst ist nur, dass mein Script NACH den anderen Scripten läuft ... "Katz und Maus Spiel" quasi ... ^^

    Vom Netz nehmen, weil du nicht weißt, was bereits mit dem NAS passiert ist!


    Wenn nichts mehr geht, was hast du sonst für Optionen?


    Mach noch ein Backup der Daten, falls noch nicht erledigt und noch möglich.

    Schau ob du mit WinSCP dran kommst und sichere dir die ulinux.conf, dann sollten sich nachher schon die meisten Einstellung zurückkopieren lassen.

    Es gäbe noch einige .conf Files mehr, die mag ich aber jetzt nicht einzeln raussuchen und auflisten :/

    Gibt es spezifische M.2-SSD-Empfehlungen

    Ja, die die auch in der Kompatibilitätsliste stehen...


    Davon wiederum tendiere ich zur Samsung EVO Serie, aber Achtung, entweder SATA oder NVMe, je nachdem was für ein Steckplatz verwendet wird. Die sind nicht kompatibel!

    Es geht nicht schneller. Die Hardware ist einfach nicht mehr zeitgemäß


    Das stimmt, es ist aber auch die 4.3.3 nicht (!) zeitgemäß für diese Hardware. Die älteren QTS (4.2.0 - 4.2.5) waren noch bedeutend schneller.

    Wenn das NAS also NICHT von außen erreichbar ist, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen, eine ältere QTS auf älterer HW zu verwenden. Irgendwie sollte der SW Stand auch zum HW Stand passen.


    Auf einem altem Rechner läuft ein Win10 auch nicht mehr performant. Das Thema Sicherheit muss natürlich gesondert betrachtet werden!

    Was ist eine GUI im Browser??

    Grafische Benutzeroberfläche oder auch grafische Benutzerschnittstelle (Abk. GUI von englisch graphical user interface)

    Das was man gemeinhin im Webbrowser sieht, wenn man sich an der NAS anmeldet ...


    Wenn schon die Browser "rumzicken" und auch der QFinder nicht mag, würde ich das NAS vom Netz nehmen und neu aufsetzen.

    Wenns dann noch immer nicht mag, müsste wohl auch die FW neu aufgespielt, die Disk VORHER formatiert werden und auch der DOM repariert werden ...

    D.h. für dich (und andere) in Zukunft VORHER (!) das Package herunterladen und local speichern! Dann erst installieren (lokalen Pfad angeben).


    Das hat den Charme, dass du in Zukunft immer alle zuvor installierten Version "auf Lager" hast und im Problemfall, oder wenn du nicht zufrieden bist, auf die ältere Version zurück kannst. Deto gilt das auch für die Firmware.


    Irgendwann kommt der Punkt, an dem QNAP die ältere Version einfach vom Download nimmt und dann kannst du sie nicht mehr auftreiben ...

    das die nicht gerade sehr zuverlässig sind. Zumindest lese ich das im Internet.

    Warum bleibst du dann nicht bei Synology, wenn die zuverlässiger sind?

    Würde ich jetzt machen, wenn ich schon eine Synology daheim hätte und damit zufrieden wäre :whistling:

    Wie kann ich herausfinden, was auf die Festplatten zugreift?

    Ich kenne da jetzt kein Tool, was die Info einfach so rausrückt.


    Aber fangen wir umgekehrt an, was hast du alles laufen, was zugreifen "könnte"? Welche Apps laufen bei dir?


    Dreh mal alle ab, wenn dann Ruhe ist, tastest du dich wieder ran, wenn trotzdem keine Ruhe ist, dann würde ich meinen, das System gibt keine Ruhe und spiegelt auf die anderen Festplatten …


    Für eine ordentliche Analyse müsstest du SELBER auch was dazu beitragen, mehr Infos rausrücken, alles abdrehen und nochmals prüfen, alle anderen Netzteilnehmer abdrehen, Internet/Intranet abdrehen und prüfen, ...

    Ich mein Systemvolumen auf den internen M.2 SATA SSD installiert, das funktioniert einwandfrei.


    Eine QNAP Erweiterungskarte habe ich nicht, sondern eine vom "Drittanbieter" genommen, trotzdem werden die NVMe SSD ganz normal erkannt und es kann eigentlich ALLES darauf eingerichtet werden, ein Volumen, Cache und Auto-Tiering. Allerdings wird für Cache oder TIER jeweils die gesamte SSD belegt, man kann dann nicht auf mehrere Volumen aufteilen ...

    Boah, bei der Fülle an Information, weiß ich gar nicht wo ich zu lesen anfange ...

    Der Knopf hinten hat keine Funktion, da passiert nix


    Wie, es passiert nix?

    Beim einmal drücken, beim 3sec Reset, beim 10sec Reset, beim NAS-ausschalten, beim NAS neu starten, …?


    Kommst du mit der Weboberfläche dran? Was läuft auf dem NAS, ist es von außen erreichbar, hast du es schon mal nur an den PC angeschlossen (ohne Internet), ...