Beiträge von RedDiabolo

    RedDiabolo Warum nimmst du eigentlich immernoch das Alte Teil? Irgendwelche nachvollziehbaren Vorteile? oder nur Nostalgie?

    Boah, ist schon lange her, dass ich wieder umgestiegen bin, warum auch immer ;-)


    Irgendwie hatte ich da Probleme mit dem HBS, weiß aber nicht mehr ob es Performance oder Fehlermeldungen waren ... habe mich da stundenlang durchgewühlt und bin mit dem HBS nicht ganz klar gekommen. Das war zu einem Zeitpunkt wo es auch viele Tickets zum HBS gab und QNAP schon mal den Umstieg auf SM nahelegte ...


    Der SM ist irgenwie "knackiger", nur da, was WIRKLICH benötigt wird (nehme RTRR Jobs).


    Nachdem ich das Backup "reverse" mache, sich also das Ziel die Daten abholt und ich auf dem Backup NAS(en) auf alter FM bleibe (4.2.5) geht dort ohnehin nur SM, von daher nehme ich auf dem Quell-NAS auch dem SM ... passt besser zusammen.


    Die qsyncjobdef.conf ist aber bei mir auch leer, scheint also normal zu sein. Also, wieder was gelernt: Die HBS Jobs stehen in der qsync.conf, die SM Jobs in der qsyncjobdef.conf

    Danke für die Rückmeldung, dann weiß ich jetzt, dass ich bei HBS Fehlermeldungen nicht von der SM Konfiguration ausgehen kann und (muss) mich da wohl etwas zurückhalten :cup:bevor ich die Anwender noch mehr verwirre.

    Gehst mit WinSCP auf dein NAS und darin auf den Ordner /etc/config/qsync/.

    Darin findest du zwei configs qsyncjobdef.conf und qsyncpassivejob.conf.

    In der letzteren findest du die "passiven" Jobs der anderen NAS.


    Die, die es nicht mehr gibt kannst du da drinnen löschen. Aber mach dir vorher eine Kopie der betreffenden config, damit du im Fehlerfall die alte wiederherstellen kannst ...

    Wenns Firmendaten sind, würde ich mich auch in das Thema Datenschutz einlesen!


    Nur weil das NAS beim "CHEF" steht, heißt das noch lange nicht, dass alle Vorgaben für die Datensicherheit erfüllt sind.


    Sind personenbezogene Kundendaten dabei?

    Wer kann auf die Daten zugreifen?

    Ist der "externe" Standort ausreichend gegen Fremdzugriffe geschützt.


    PS.: Das TS-412 ist schon sehr alt, ich hoffe das ist nicht der Hauptspeicher, auf dem alle wichtigen Firmendaten liegen?

    Failed to complete Sync job: "Backup 2 (5)". Folder pairs are invalid or inaccessible

    HBS verwende ich nicht, sondern den "alten" SM.


    Aber ich würde meinen, der Fehler steht ja ohnehin da: Die Ordner für den 2. Job sind nicht erreichbar.

    Also würde ich jetzt nachsehen, was dein 2. Job ist und welche Ordner da drinnen sind, stimmen die Berechtigungen, Schreibweise, ...


    PS.: Beim SM konnte man ein erweitertes Log in den generellen Optionen einstellen, sowas müsste es beim HBS auch noch geben, oder?

    Ich habe im NAS zwei SSD die zu keinem Pool/Volume/Raid oder ähnlichem gehören also frei sind. Trotzdem wird auf die beiden munter zugegriffen laut Ressourcenmonitor?

    Womöglich die Kopien der Systempartition, die auf allen Platten verteilt wird?

    Habe das bei mir noch nicht verfolgt, könnte mir aber vorstellen, dass die Kopie der Systempartition (so sie den auf diesen SSD auch angelegt wurde) auch ständig aktualisiert werden muss ...

    Check mal, ob der Job auf beiden NAS noch "richtig" konfiguriert ist, oder ob der "passivejob" auf deinem Ziel-NAS nicht mehr aktiv ist.

    Ich hatte so ein Problem mal, dass das andere NAS nicht mitbekommen hat, dass der Job beendet ist und zeigte den in der GUI tagelang als "running" an obwohl er nicht mehr lief. Jeder weitere Start war damit aber unmöglich ...


    Gehst mit WinSCP auf dein NAS und darin auf den Ordner /etc/config/qsync/.

    Darin findest du zwei configs qsyncjobdef.conf und qsyncpassivejob.conf.

    In der letzteren findest du die "passiven" Jobs der anderen NAS.


    Eventuell postest du die beiden Configs hier mal ...

    Du könntest sogar her gehen, nur eine Platte raus nehmen (dein RAID ist dann degraded) eine neue rein, ein kleines Volume erstellen

    Glaube nicht, dass das so einfach geht. Sobald das RAID degraded ist und eine neu (noch nicht im NAS verwendete) HDD findet, fängt es doch sofort mit dem Rebuild an. Da kannst du selber kein Volumen erstellen, außer du bricht das Rebuild aktiv ab ... was aber auch schon zu neuen Problemen führen kann.

    gibt es beim NAS denn eine Systemfestplatte?

    Selber lol, Systemplatte ist die, wo System dabei steht.



    Je nach Konfiguration ist es eben eine Platte oder ein Verbund an mehreren. Was jetzt an der Frage des TE so lustig ist, kann ich nicht nachvollziehen. Aber wenn du deinen Spass dabei hast, ist sicher allen geholfen.