Netzwerkverbindung zwischen NAS TS-220 und einem Opticum HD Actus Duo - Receiver nicht möglich.

Wir haben unsere Datenschutzerklärung zum 22.05.2018 aktualisiert.
  • Die Lichter die da angegangen sind, blenden so sehr das vor lauter Licht der Tannenbaum nicht mehr zu sehen ist!



    Ne, einfach klasse! Nochmals ganz besonderer Respekt für die Leistung!



    :)

  • Sorry, ich war etwas indisponiert gewesen:-(


    also die Firmware zum neu flashen hab ich ausgegraben, aber das WIE, steht leider nicht in der Anleitung
    Originalfirmware Opticum


    Die Firmware stammt aus 2015, eine aktuellere gibt es nicht beim Hersteller


    Ganz ehrlich, leider sind wir wieder am Eingangspost gelandet.
    Ich würde das Ding einfach verkaufen oder meinem besten Feind schenken :-)


    @agelluck:
    Sorry ich konnte echt nicht zwischendurch weiter helfen.


    @Perawu:


    ich schicke Dir mal ein paar Link, sie für Dich wirklich interessant sein könnten


    Grüße

  • @Kaffee da sind wir ein gutes Team, ich habe nur das wie es geht gefunden aber nicht die Firmware.


    Soweit ich das noch im Kopf habe, muss er die Firmware nur auf dem USB-Stick entpacken und dann anschließen. Der Rest erledigt der Reciver.


    Aber wie haben es zwischenzeitlich geschaft das NAS auf dem Reciver mounten. Leider bleiben wir an der Stelle Stecken, denn über die GUI weiß der Reciver noch nichts von seinem Glück.


    Ich sagte @Perawu, dass er es einfach mal testen müsste ob er dennoch darauf aufnehmen kann, aber ich glaube das hat er noch nicht getan.

  • Wir hatten gestern auch schon mal neugestartet, das Gerät sogar ne Minute vom Strom genommen, weil ich den Gedanken mit den Mounteinträgen auch hatte. Dachte vielleicht hat der Reciver das ganze aus irgend einem bestimmten Grund automatisch auf RO gesetzt.


    Aber auch nach einem Reboot wars noch auf RO.


    Und der Typ aus dem anderen Forum hat sogar für das /STORAGE Verzeichnis bestätigt, dass bei ihm da auch alles auf RO steht. er konnte aber /STORAGE/NET mounten. Nach einem weiterem Versuchen konnten wir das auch mounten.


    Aber in der GUI des Recivers sind die Netzwerkeinstellungen diesbezüglich nach wie vor leer und wenn man es einträgt lässt sich das auch nicht speichern. Die Frage ist halt ob die Aufnahme vielleicht trotzdem klappt.


    Wäre halt interessant zu wissen in welcher Datei hinterlegt ist, wo die Aufnahmen gespeichert werden.
    Wenn wir die noch hätten und entsprechend anpassen könnten, müssten es eigentlich funktionieren. Aber wahrscheinlich lässt die sich schon nicht anpassen.


    Alternativ Idee wäre gewesen einen kleinen USB-Stick mit 16GB oder so anzuschließen die Aufnahmen darauf zu speichern und sie dann automatisch mit dem NAS von dort herunter zu laden und die Dateien auf dem Stick in regelmäßigen Abständen zu löschen.

  • Keine Ahnung ob das Teil sich anders benehmen würde wenn eine HDD drin wäre.


    Hier mal alles was bei mir wo steht was ich zum Mounten Dreambox / NAS habe:



    Mit WINscp konntest du die RO Einstellungen auch nicht ändern?

  • Naja er kann ja USB-Laufwerke seprat auswählen. Von daher wärs einen Versuch Wert.


    Es ist ja schon /-Verzeichnis mit RO gemountet. Du kannst praktisch nirgends Änderungen vornehmen weil du keine Schreibrechte hast.


    Da ich gerade kein Zugriff auf das Gerät habe bringt mir deine Auflistung aktuell auch nicht viel.

  • Hallo Angelluck, Kaffee und andere.


    Ich habe neues zu berichten!



    Die Kiste ist jetzt wohl da wo sie hingehört. In einem Elektroschrottcontainer von OPTICUM.


    Folgendes kann ich nun berichten. Ich habe meinen Receiver vor etwas über 1 1/2 Jahren bei "redcoon" gekauft.
    Seit diese Zeit habe ich mich wiederholte Male mit dem Gerät auseinandergesetzt und versucht aufzunehmende Fernsehsendungen auf meinem Netzwerlaufwerk (NAS) aufzunehmen.
    Das hat nie funktioniert. Und selbst mit deiner wirklich guten Hilfe Angelluck und der des Helfers Harry Hase aus dem anderen Forum, war es nicht möglich genau diese Aufzeichnungen von Fernsehsendungen auf dem NAS zu verwirklichen.


    Was soll ich euch sagen, ............................... es konnte nicht funktionieren!


    Im November sagte ich euch ja das jetzt mein Part kommt und das Ihr mit eurer Arbeit fertig seid.


    Ich habe im November das Gerät zum zweiten mal an redcoon zurückgeschickt. Ich erklärte schriftlich haarklein die genaue Problematik und verlangte, für den Fall dass das Gerät nicht in den Zustand versetzt werden sollte der es mir ermöglicht Fersehsendungen auf dem NAS aufzunehmen, mir den Kaufpreis zu erstatten.
    Das Gerät wurde von redcoon an OPTICUM geschickt. Dort war es ca. 4 Wochen, und wurde dann an redcoon zurückgeschickt. Von redcoon erhielt ich dann das Gerät zurück. Dem Gerät lag der RMA-Schein bei der auch Auskunft über den Reparaturstatus bzw. den Reparaturbericht gibt. Ich zitiere wortwörtlich: "Ihr eingesendetes Gerät erhalten Sie hiermit unrepariert zurück. Grund: Support für NAS wurde eingestellt. NAS Funktion wurde deaktiviert."


    Ich habe mich dann mit redcoon noch ein wenig auseinandersetzen müssen, weil die zunächst nur gewillt waren mir eine Gutschrift auf mein Kundenkonto über den Kaufpreis gutzuschreiben. Ich wollte aber den Kaufpreis in Euros erstattet bekommen. Dies hat dann nach Austausch von Argumenten rechtlicher Natur auch den gewünschten Erfolg gehabt.


    Also im Klartext heißt dass, das niemand der auch noch so fähig und angestrengt versucht hat zu Helfen, eine echte Chance hatte hier was zu erreichen.
    Jetzt brauche ich ein Gerät dass das wirklich kann was ich gerne möchte. Einen Receiver der es ermöglicht Fernsehsendungen auf einem NAS-Laufwerk abzuspeichern und zum Abspielen auch von dort wieder runterzieht. Tja, das war es erst mal was ich hierzu noch abschließend mitteilen wollte.


    Für mich ist es eine Riesenschweinerei die sich OPTICUM hier erlaubt hat. OPTICUM hatte bei der ersten Reklamation das Gerät an redcoon mit dem Reparaturbericht zurückgeschickt, in dem ausdrücklich drinn stand "Test in Ordnung" "NAS, Aufnahme i. o.".
    Nur als ich das Gerät zurückerhielt standen in der Software immer noch die von mir eingetragenen Daten drinn. Kann mir mal einer sagen wie die dann eine Verbindung zu einem anderen NAS-Laufwerk hergestellt haben wollen ohne der Eingabe einer anderen neuen IP-Adresse? Mit der von mir eingetragenen IP-Adresse können die das jedenfalls nicht geprüft haben! Ich nenne sowas Betrug am Kunden, insbesondere wo die mich eine ganze Zeit lang, bevor das ich hier eure Hilfe erbat, in dem Glauben gelassen haben das dies tatsächlich funktioniert und mir das Gefühl gegeben haben der doofe Kunde ist zu dämlich das Gerät richt zu konfigurieren. Und all das obwohl diese Brüder wussten das diese Funktion abgeschaltet wurde und dafür auch kein Support mehr geleistet wird. Das ist eine ganz schmutzige Art mit Kunden/Verbrauchern umzugehen.


    Wenn noch jemand weiß welches Gerät meine Anforderungen erfüllt, so würde ich mich freuen wenn man mir dieses hier nennen würde.


    Ansonsten bleibt nur noch, mich ein weiteres mal bei allen die geholfen haben recht herzlich zubedanken.



    Danke, danke und nochmals danke.



    Grüße von
    Perawu
    http://www.digital-eliteboard.…25416/page-4#post-3157232

  • Kann mir mal einer sagen wie die dann eine Verbindung zu einem anderen NAS-Laufwerk hergestellt haben wollen ohne der Eingabe einer anderen neuen IP-Adresse? Mit der von mir eingetragenen IP-Adresse können die das jedenfalls nicht geprüft haben!


    Nunja sie könnten sich die IP Adresse deines NAS einfach notiert haben und später wieder eingetragen haben. ;-)
    Vielleicht nicht unbedingt das wahrscheinlichste aber möglich.



    Wenn noch jemand weiß welches Gerät meine Anforderungen erfüllt, so würde ich mich freuen wenn man mir dieses hier nennen würde.

    Ich bin mir gerade nicht sicher ob dein NAS ein HDMI Anschluss hat, aber ich fermute es fast nicht.
    Sollte das doch der Fall sein kann ich nur einen TV-Stick von Sundtek empfehlen. Den kannst du dann direkt ans NAS anschließen und direkt dort aufzeichnen. Du verwandelst dein NAS so zusagen in einen Videorekorder.


    Prüf aber bitte bevor du irgendwas kaufst ob es für dein Modell die richitge Software gibt.


    Treiber für die Sundtek MediaTV Pro III (Das ist ein DVB-C TV-Stick gibt aber so weit ich weiß auch was für DVB-S) und die dazu passende TVHeadend Software finden sich hier. Ob du das Zeug auf deinem NAS überhaupt installieren kannst, kannst du auch ohne die TV-Karte testen.
    http://support.sundtek.com/ind…ppj4c3vgaup3&topic=1573.0
    https://forum.qnap.com/viewtopic.php?f=276&t=109573


    Sundtek hat übrigens einen Top Support. Man bekommt schnell Hilfe zum Teil sogar noch spät Abends.

  • Hallo Angelluck,



    aber sag doch mal was Du von all dem Ganzen hälst. Ist das nicht wirklich ein echter Hammer? So viel unverfrorene Dreistigkeit!
    Und etliche Leute versuchen alles mögliche weil niemand jemals annehmen würde das seine Versuche und das investierte Wisen
    wie Perle vor Säuen geschmissen enden wird.




    Perawu

  • Na ja. Hauptsache ich habe mein Geld wieder!


    Übrigens habe ich doch das Qnap TS220. Es hat leider keinen HDMI-Ein.- oder gar Ausgang. Nur 2 x USB 3.0 und 2x SATA und
    davon einmal ESATA, sonst keine weiteren Anschlüsse. Was ich möchte, soll quasi ein HD-TWIN-SAT-Receiver sein. Oder etwas
    das dem gleich kommt, dann meinetwegen auch als Stick.


    Also Ihr Lieben,


    ich habe mein Versprechen gehalten und mich nochmal nach Abschluss der Angelegenheit gemeldet.
    Wenn Ihr nun meint, dann könnt Ihr nun diesen, ich hoffe ich schreibe es richtig, Thread (:-) schließen. :)


    <3 - lichen Dank.



    Liebe Grüße
    Perawu.


    PS: Ich werde sicherlich noch mal reinschauen ob noch jemand einen Vorschlag für mich hat. Alles Gute!

  • Bei vielen sind die Popcorn Geräte beliebt. Oder eben die Dreamboxen wie sie Kaffee hat. Bei letzterem hättest dann schon mal mindestens einen Ansprechpartner im Forum. ;-P


    Und die jenigen die es gerne günstig haben, holen sich einen Raspberry Pi. Allerdings sollte man sich da dann doch ein wenig mit Linux auskennen.


    Den Thread kannst du selbst oben direkt bei der Überschrift als abgeschlossen markieren. Einfach den Haken setzen.