Beiträge von angelluck

    Delta dürfte hier eher für Differenz stehen.

    Sprich er hat in irgendeinem seiner incrementellen Backups eines 2,5TB drin und auf diesem Bauen jetzt ja die nachfolgenden Backups auf.


    Sprich ihm werden die 2,5TB jetzt in jeder nachfolgenden Version angezeigt und er möchte es wohl überall raus haben.

    Jedenfalls würde ich das so verstehen. Und logischer Weise wäre es aus diesem Gesichtspunkt das einfachste den Knoten selbst zu löschen.


    Allerdings wüsste ich jetzt dennoch nicht wie man an diesen Hauptknoten ran kommt.

    Ergänzend zu nasferatu ist es gerade bei solchen Anwendern gut wenn sie entsprechenden Respekt haben. Denn wer keine oder nur wenige Ahnung von der Materie hat trifft es Erfahrungsgemäß schneller. Eben weil aus unwissenheit Leichtsinniger mit dem Thema umgegangen wird.


    Das ist auch nicht böse gemeint. Es ist einfach nur so, dass die jenigen die ein wenig mehr Ahnung haben die Geräte aus guten Grund nicht direkt ins Internet hängen. VPN ist hier in der Regel der beste Lösungsansatz, hat aber natürlich Nachteile wenn man es zusammen mit anderen nutzen möchte.

    Erstens finde ich es sehr schade, dass Du das so siehst und zweitens ist das auch ein wenig unfair.


    Ich habe natürlich nicht immer recht und weiß es sicher auch nicht besser. Darum geht es mir auch nicht, und geschrieben habe ich das auch an keiner einzigen Stelle.


    Warum unterstellst Du mir das also?

    Unfair in sofern, dass ich dich nicht wirklich kenne. Das ist richtig. Allerdings habe ich den Eindruck du könntest der Zwillingsbruder meines Ex sein.

    Und unfair ist sicher auch, dass ich mit dir gerade eine Diskusion führe, die ich mit ihm schon 20 Mal geführt habe, die letztlich zu nichts geführt hat und ich daher schon von vornherein etwas genervt von dem Thema bin. Der Teil tut mir leid, dafür kannst du nichts.


    Die wenigsten schreiben das in Worten hin, dass sie immer recht haben. Man sieht es eher an der Reaktion.

    Auch hier: wie kommst Du darauf, dass ich allwissend bin? Habe ich das irgendwo geschrieben?

    Weil du bisher keines der Zahlreichen Beispiele und Argumente hast gelten lassen. Wie gesagt du suchst ständig das Haar in der Suppe und versuchst die alles umfassende Antwort zu finden, die dir hier bei so einem Komplexen Thema schlicht niemand geben kann. Btw was deine Empfehlung/Begründung warum man das NAS bedenkenlos Online stellen kann oder auch nicht? Ich glaube dazu hast du selbst noch nicht viel begetragen außer Kritik bei den anderen zu üben? Also mach doch mal eine Ansage?


    Ja, das ist eben der einfachste Weg, sich einer Diskussuion zu entziehen, die nicht so verläuft, wie man es selbst gerne hätte.

    Argumente braucht man dafür praktischerweise auch keine. ;)


    Und noch einmal: es zwingt Dich niemand. dich an der Diskussion zu beteiligen.

    Ich habe den Eindruck, Dir fehlt einfach noch ein wenig die nötige Gelassenheit.

    Ok. Dann schlage ich vor du erzählst mir jetzt mal wie du vorgehst wenn du eine Diskusion schon gefühlte 20 000 Mal geführt hast, genau weißt das hinten am Ende nichts raus kommt. Kaust du das Thema dann noch das 20 001 Mal durch oder sagst du es reicht und du machst nicht weiter?


    Ich mein ich versteh schon mit dir habe ich die Diskusion noch nicht so oft geführt, aber ich habe ehrlich gesagt einfach keinen Nerv mehr dafür.


    Und ich glaube nicht das die Gelassenheit, das Problem ist.

    Wow, das war also ein super Typ! ;)

    Jap genau und weil er so ein super Typ ist, ist er jetzt mein Ex!



    Ich halte sofort die Füße still, wenn ich gute Argument höre und bin absolut in der Lage, meine Meinung auch zu ändern.

    Bisher bekomme ich auf meine einfachen Fragen aber nicht mal eine Antwort.

    Ich finde seine Beispiele waren gut. Ich finde du solltest vielleicht auch berücksichtigen, das wir nicht die Hersteller der Geräte sind. Also können wir auch nur Beispiele bringen und aufzeigen wo es in der Vergangenheit schon probleme gab. Genau das wurde hier gemacht, das reicht dir aber alles nicht.


    Und mit Leuten wie dir zu diskutieren ist einfach extrem müsig, denn meiner Erfahrung nach habt ihr eh immer recht und wisst alles besser und bei anderen wird dann nur das Haar in der Suppe gesucht, was du hier auch schon Eindrucksvoll gezeigt hast. Und ich denke das macht euch einfach Spaß.


    Also machen wir es doch kurz und du erleuchtest uns einfach mit deiner allwissenden Weißheit. Dann brauchen wir das Haar in der Suppe nicht länger suchen.


    Und ansonsten bin ich hier jetzt auch raus.

    Timpov du erinnerst mich stark an meinen Ex.


    Der hat auch immer überall Lücken in irgendwelchen Beispielen und Begründungen gesucht und es nicht sein lassen können überall alles mögliche zu bemängeln.


    Himmel Herr Gott es sind Beispiele nicht mehr und nicht weniger. Die müssen nicht immer bis ins letzte Detail durchdacht sein. Also lass es doch bitte einfach gut sein.

    Meines Wissens gibt es kein TS-251P ein + jedoch sehrwohl.


    Es gibt aber ein TS-231P. Das sind aber zwei völlig verschiedene Modelle.


    Auch TS-251+ und TS-251A sind unterschiedliche Modelle, liegen aber deutlich näher bei sammen als TS-251+ und TS-231p.



    So weit ich mich erinnere kamen das TS-251+ und A im selben Jahr auf den Markt. Ich glaube das A Modell war ein wenig Leistungsfähiger, könnte mich aber auch täuschen.



    Das NAS wird dich fragen ob du die Platte initialisieren willst, wenn du da ja anklickst sind deine Daten weg. Aber wenn du hier im Forum oben auf Hilfe Klickst müsstest du irgendwo eine Anleitung finden wie man so eine Migration von einem Gerät in ein anderes richtig macht.


    Die Videostation kann so weit ich weiß auch Filme transcodieren. Ich habe das allerdings nie wirklich genutzt. Die Funktion erscheint mir völlig Sinnfrei zu sein. Aber scheinbar nutzen es ja viele.

    Hui da hast du ja ganz schön viel geschrieben.


    Ich versuch noch mal kurz den Kern deines Anliegens zusammen zu fassen. Du suchst eine Backuplösung für deine Macs und hast versucht das über die Replikation von Snapshots umzusetzten.


    Vorab noch ich habe mit Mac OS bisher so gut wie nichts am Hut, aber ich hoffe dich dennoch auf den richtigen Pfad führen zu können.


    Und zwar ist es wohl so, dass die Snapshots die man mit QNAP anfertigen kann nicht wirklich als Backup Lösung gedacht waren. Sondern eher als kurzfristige Möglichkeit Daten wieder herzustellen.


    Ich hatte diesbezüglich vor kurzem noch die gleiche Annahme getroffen wie du. QNAP suggeriert hier leider etwas anderes.


    Für Mac User gibt es aber im Sicherungsmanager die Timemachine, die sollte für dein Anliegen besser geeignet sein.

    Umehrlich zu sein, habe ich das noch nie versucht.

    Aber würde Sinn ergeben wenn es nicht ginge. Bzw. das sich dann auch die Berechtigungen der Quelle ändern.

    Ich frage das eine Dame ja nur ungern... was meinst Du konkret mit nacktem Hintern?

    Naja Schutzlos halt. Bei vielen dann auch gerne noch mit sämtlichen offenen Ports oder noch lieber mit der automatischen Routerkonfiguration, mir fällt gerade die Abkürzung nicht ein. Jedenfalls so das alles möglichst einfach ist. Wobei @Finca Dela Vega mir hier schon einen besseren Eindruck macht. :-)

    Ich will damit sagen, dass nicht immer die Firmen und deren Software schuld ist sondern zu einem sicher recht großen Prozentsatz eben auch der - unwissende, weil nicht z. B. Netzwerktechniker - Anwender.

    Da gebe ich dir völlig recht, aber genau das wäre ein bedeutender Grund mehr, die Geräte eben nicht mit naktem Hintern ins Internet zu hängen.


    Wo steht das? Woraus schließt Du das?

    Praktisch zwischen den Zeilen. @Finca Dela Vega möchte zwar genau das vermeiden, aber seine Wunschliste wird sich aus dem Standheraus mit dem NAS nicht umsetzten lassen.


    Soweit ich weiß gibt es da keine IDS, um die Firewall muss er sich selbst kümmern, gut eine blacklist gibts, bei Fail2Ban bin ich mir nicht sicher, ich vermute aber eher nicht. Also was passiert? er hängt sein NAS mit naktem Hintern ins Internet...

    Also gegen Spectre & Co sollte mein Rechner tatsächlich gepatcht sein.


    Mal ganz davon abgesehen, dürfte es winziger unterschied sein, ob der Rechner hinter einem Router mit geschlossenen Ports steht oder ob ich ein NAS mit naktem Hintern ins Netz hänge und letzteres wäre hier der Fall.

    Warum richtest du deinen Freunden nicht einfach auch einen VPN Account ein?


    Oder lass mich raten, sie finden es zu kompliziert?


    Ich dachte ja das dies eigentlich fast jeden betreffen müßte der sein QNAP online hat, habe aber wenig im Netz gefunden.

    Danke im Voraus.

    Möglicherweise weil man das QNAP besser nicht online stellt. Es finden sich immer wieder Sicherheitslücken.