Testbericht zur Seagate IronWolf 10 TB Festplatte - ST10000VN0004

  • christian hat eine neuen Artikel hinzugefügt:


    [entry]116[/entry]


  • Auch wenn es im Vergleich mit den kleineren Platten vom €/TB Preis her ok ist, kommt in der Gesamtsumme ja trotzdem ganz schön was zusammen. Trotzdem träume ich wahrscheinlich jetzt in der Nacht von den Platten. Was das für Möglichkeiten bietet.

  • Danke für den Test. Da ist doch jetzt jede NAS heiß auf die 10TB Platten :-)
    Wie lange würde der Aufbau eines RAID 1 dauern?


    Bin gespannt, wie schnell die Preise für die großen Platten fallen werden.


    Grüße,
    Lukas

  • @lukasp ich glaube preislich tut sich da schon seit 2 Jahren nicht mehr viel.


    Ich habe vor 2 Jahren meine 2tb platten für um die 80€ gekauft. Kosten heute immer noch um die 80€. Auch die größeren platten haben sich da kaum bewegt.


    Mit dem Gedanken habe ich damals nämlich die 2tb platten ausgewählt. Ich kauf mir später größere wenn sie im Preis gefallen sind.

  • Hm, nun hast du mich wieder auf den Boden zurück geholt :-) Am liebsten wären mir gescheite NAS-SSD Platten, aber diese wären wohl viel zu teuer :-(

  • Ich bin jetzt gespannt, wie schnell sich diese Platten mit reallocation Errors im Smart zurückmelden.
    Da ich das alles im Business Einsatz habe - und mich die ewigen Fehlermeldungem wegen Smart-Warning im Nagios nerven - bin ich von der Euphorie noch nicht so angesteckt.
    Aktuell habe ich nur noch eine kleine Restmenge an Seagateplatten im Einsatz, alle anderen wurden durch WD ersetzt.


    Nur um den schwarzen Peter nicht zu einseitig zu verteilen: HGST Platten haben das gleiche Aufallverhalten wie die Seagates bei mir.


    Greetz,


    Gerry

  • @Horst Girtew


    Ich bitte den Beitrag nicht falsch zu verstehen, nur weil ich von der Constellation Serie so enttäuscht bin. Das waren keine Billig-Platten und ich habe schon über 30 St durch WD's ersetzt.
    Bei den Neuanschaffungen ist Seagate garnicht mehr ins Kalkül gekommen, wobei ich so eine Herstellerabhängigkeit nicht wirklich gut finde.


    Das große Seagte-Sterben hatte ich auch an anderer Stelle, nämlich in meiner Primär-Storage von Netapp. Dort sind die Dinger über einen gewissen Zeitraum genauso gestorben.



    Ich wünsche mir auf jeden Fall, das die 10TB HDD's stabil sind, denn meine 1279U könnte ein Update vertragen.... oder ein ext. Gehäuse?!?


    Greetz,


    Gerry

  • @dehoschii


    Nee nee, das war nur auch von mir nur so allgemein gemeint. Also wenn ich jetzt hier euphorisch rumhüpfe und rufe »Hurra, hurra, die Platten will ich haben. Toll, toll, toll, was man damit alles machen kann.« dann meine ich eben 10TB-Platten. Ich tendiere momentan ja auch eher zu WD obwohl ich auch Seagate im Einsatz habe. Mich begeistert daran vor allem die Entwicklung, weil zu der Zeit, als ich meine Platten kaufte, gerade die 2TB Platten die Optimalen waren und von den 3 TB Platten abgeraten wurde (zu viele Daten auf der kleinen Platte) und jetzt reden wir gerade über 10 TB. Das war also rein informativ gemeint, dass meine Euphorie allgemeiner ist. Ich wollte keineswegs widersprechen oder so.

  • ...ich habe 4 x 10TB "Iron Wolf" in ein TS 431 eingeschoben und auf Raid 5 gesetzt.
    Noch wird die Raid Gruppe synchronisiert - (läuft nun ca. 9 Std.) - sollte aber morgen "durch" sein...


    Die einzelne HDD kam (im Angebot) etwas mehr als 420,-€ - ich fand das günstig (gegenüber anderen Herstellern).


    Nach dem Studium des Leitartikels bin ich beruhigt, nicht allzuviel verkehrt gemacht zu haben.


    Ich will das NAS hauptsächlich als (Heim-) Netzwerkspeicher nutzen und Filme brauchen nun mal Platz... 8o

  • schöne Sache wenn man viel platz braucht, ich bin zufrieden damit .. aber ACHTUNG


    Zitat: " Modelle eine 3 jährige Garantie. " stimmt aber nur zum Teil, Theoretisch ja. Hängt aber davon ab wie lange der/die Datenträger beim Zwichenhändler rum lagen/liegt und dann beim Händler bevor man eine als Kunde kauft! Ich habe schlappe 2 Monate an der Garantie verloren weil meine 4 Datenträger halt eben 2 Monate irgendwo rumlagen beim zwischen Händler, Händler bevor ich die Kaufte/bekam. Aber 2 Monate kann man verkraften :)


    Hier kannst Du überprüfen wie lange dein(e) Datenträger von Seagate "Hersteller Garantie" noch gewährt:


    http://support.seagate.com/cus…E/warranty_validation.jsp


    LG

  • Ich habe schlappe 2 Monate an der Garantie verloren weil meine 4 Datenträger halt eben 3 Monate irgendwo rumlagen beim zwischen Händler, Händler bevor ich die Kaufte/bekam. Aber 2 Monate kann man verkraften

    Das ist so nicht korrekt. Die Hersteller können zwar oft die Garantie über die Seriennummer ermitteln, aber wenn du einen Kaufbeleg vorlegst, der beweist, dass du die Platten später gekauft hast, dann gilt das. Du hast also nur 2 Monate verloren, wenn du deinen Kaufbeleg nicht mehr hast.


    P.s. Dein Link funktioniert nicht richtig.

  • Ich möchte mir mein erstes NAS kaufen, es soll das QNAP TS-431P werden.
    Da das NAS im Wohnzimmer stehen wird (geht platztechnisch nicht anders), wo ich quasi davor sitze, sollten vor allem die HDDs so leise wie möglich sein. Bisher hatte ich die WD Reds 8 TB favorisiert.


    Nun bin ich hier auf diesen Test gestoßen, wonach die Seagate IronWolf 10 TB sehr leise sein soll: „Erwähnen muss man auch die außerordentlich geringe Lautstärke.“ Im Vergleich war eine WD Gold 8 TB, leider keine WD Red 8 TB.


    Hier in diesem Test heißt es dagegen:
    „Die Festplatten brummen und vibrieren deutlich hörbar im NAS, was besonders in ruhiger Umgebung störend ist.“ „Leise sind die Seagate-Festplatten aber leider nicht.“
    http://cyberbloc.de/tests/qnap…-hdds-im-test/2016/11/07/


    Und in diesem Test wieder deutlich positiver:
    „Für sich ist das Laufgeräusch sehr leise und auch Kopfbewegungen machen sich nur durch ein leises Klicken bemerkbar. Im Vergleich zu den 8-TB-Modellen wie der ST8000VN0002 sind die 10-TB-Modelle auch eindeutig leiser. Im Vergleich zu einer Western Digital Red 8 TB war unser Eindruck ebenfalls, dass die Seagate 10 TB beide geringfügig unauffälliger zu Werke gingen.“
    https://www.hardwareluxx.de/in…0-tb-im-test.html?start=4


    Auch hier positiv:
    „Bei den Festplatten hatte ich etwas Bedenken, da die Seagate Ironwolf mit 7200upm schneller drehen, als meine alten Toshiba Platten. Jedoch empfinde ich diese als sogar laufruhiger, was auch die Werte zeigen.“ „Die Seagate IronWolf 10TB Festplatte überzeugt durch eine überraschend hohe Laufruhe und eine auch im Vergleich zu anderen Festplatten normale Zugriffslautstärke.“
    https://www.hardwareluxx.de/co…wolf-10tb-hd-1145337.html


    Nun heißt es ja, dass HDDs mit 7.200 U/min generell lauter sein sollen, als HDDs mit 5.400 U/min. Aber möglicherweise ist das bei dieser 10 TB-Variante von Seagate anders, vielleicht wegen der Helium-Füllung?


    Jeweils 2 TB mehr bei möglichen 4 HDDs, wären das maximal immerhin 8 TB zusätzlicher Speicherplatz.


    Nun würden mich Erfahrungen aus der Praxis interessieren, wer hat die Seagate IronWolf 10 TB in seinem QNAP im Einsatz und kann was zur Lautstärke sagen? Am besten im Vergleich zu den WD Reds 8 TB.

  • also ich habe 4 x 10TB am laufen, und ja man hört die schon arbeiten, aber mich störts eigentich nicht. :) Da sind die Kinder des Nachbarn lauter wenn die rum toben ..


    für menschen die etwas empfindicher sind kann es schon stören.


    ich weis ja nicht ob deine NAS, SSD Kompatibel ist, und kann dir sagen die hört man sicher nicht, denn hab noch 4 SSD mit
    meiner thunderbay am laufen, aber 10TB habe ich noch keine gefunden in SSD :(

  • aber 10TB habe ich noch keine gefunden in SSD

    Die wären sicher auch noch unbezahlbar für den Geldbeutel eines Normalsterblichen.


    Letztenendes wird es vermutlich keine HDD geben die man gar nicht hört.

  • ja ja, und billiger werden die SSD's ja auch nicht. Im gegenteil die Preise sind ja wieder am steigen ..
    wobei man dachte dass die billiger werden ...

  • also ich habe 4 x 10TB am laufen, und ja man hört die schon arbeiten, aber mich störts eigentich nicht. :)

    Welches QNAP hast Du? Wo steht es, sitzt Du da nah dran? Hast/hattest Du einen Vergleich zu anderen HDDs?


    Letztenendes wird es vermutlich keine HDD geben die man gar nicht hört.

    Das ist mir schon klar, ich schrieb ja, die HDDs sollten so leise wie möglich sein.
    Was ich bisher so gelesen habe, wären die WD Reds wohl am leisesten. Nun stieß ich auf die IronWolf 10 TB, aber die drei von mir gefundenen Tests sind doch widersprüchlich bzgl. der Lautstärke.
    Bei dem zweiten von mir zitierten Test, waren die IronWolf 10 TB sogar noch etwas leiser als die WD Red 8 TB. Also würde ich mit den IronWolf 10 TB diesbezüglich besser fahren und hätte noch deutlich mehr Speicherplatz.


    Ich hatte bisher noch kein NAS und habe daher überhaupt keine Vorstellung wie laut so ein Gerät mit HDDs wirklich ist.


    Na mal sehen, vielleicht melden sich hier noch andere und teilen ihre Erfahrungen mit.

  • Zitat

    Welches QNAP hast Du? Wo steht es, sitzt Du da nah dran? Hast/hattest Du einen Vergleich zu anderen HDDs?

    ich hab die TVS-463 - beim kauf der Qnap waren 4x 4TB WD Red drinne ... und die qnap steht ca 4 meter von mir entfernt.
    Anfangs sind die Seagate Iron Wolf finde ich vom geräuch her wie die WD Red's .. aber mit mehr Daten man die Seagate Iron Wolf's füllt desto lauter werden die.
    meine Seagate's sind nun mit ca 60% an Daten befüllt .. Aber die geräuche stören mich persönlich nicht denn ich finde dass es keinen grossen unterschied gibt


    vom Geräuch her.


    Also das sind meine erfahrungen und keine professionelle tests!!