Sat-IP und mit Qnap NAS aufnehmen!

  • Hallo,

    gibt es ein Programm oder Add-on zu aufnehmen von Sat-IP Clients?

    Wir haben vor, vom Kabel TV weg zugehen und TV über Satellitenschüssel zu schauen.

    Da sind wir an die Planung auf Sat-IP. Das Sat Signal in das Heimnetz zuschicken.

    Die Satellitenschüssel wird mit ein Sat-IP Server verbunden. Dieser Wandelt das Sat Signale um und schickt die Daten ins Heimnetz.

    So das wir über das Netzwerk Fernsehen schauen können und mit Handy oder Tablet auch.

    Jetzt dache ich, wenn man mal nicht zu Hause ist!

    Das das NAS über ein Programm oder Add-on die Sat-IP Clients aufnehmen kann.

    So das man aus eine Fernsehzeitung / EPG die Sendung aus sucht.

    Das Programm auf den NAS nimmt das dann auf.



    Gruß Enrico







  • Kenne ich für Win und auch Linux, es gab auch mal etwas fürs NAS, aber ich erinnere mich nicht mehr an den Namen. Lief auf meinen NASen auch nicht, bei den einen war die FW oder ein Teil des QTS zu alt, bei den anderen war auch irgendetwas was nicht wollte/konnte.

    Ich habe es daher nicht weiter verfolgt.


    Gruss

  • Plex kann so was aber da gibts auch bestimmte Kisten die man dann benötigt für den vollen Support.

    Bei meinen Eltern konnte ich über die Cabel Fritz damit aufnehmen, bis zu 4 Streams gleichzeitig dank Pass und Hardware Transcoding.

  • Hallo EnricoL,

    ich will hier keine Werbung machen, aber ich mache das schon ca. 3 Jahre mit TVMosaic.

    Es kostet zwar etwas Geld, aber das war es wert. Läuft super-stabil, tolles Bild und sehr bequem. Ist für mich die wichtigste Software auf meiner QNAP. Läuft auch wunderbar mit Kodi zusammen.
    Einfach mal googeln, es gibt auch eine kostenlose Testversion.
    Grüße, nogrup

  • Hallo.


    Ich bitte eine Vu+ mit openATV. Speicher wird von der QNAP genutzt. Zusätzlich kann man direkt von der Vu+ streamen. Gibt auch ein Kodi addon. Ich nutze die Vu+ um in allem Zimmern TV zu schauen über einen Fire Stick und die dreamplayer Software.


    Bin damit super zufrieden.

  • Hi

    Ich habe Dreambox 900 UHD im Einsatz, ist Linux basierend mit Enigma 2.5 und dort lege ich QNAP Pfad als Aufnahme dahinter. Im Dreambox Menü kann man relativ einfach einstellen. Aufnahmen schaust Du nach Deinem beliebigen Client (Kodi, Smart TV direkt, VLC usw)

    Wichtig ist hier der Entscheid des Receivers. Der Receiver muss in der Lage sein, den QNAP als Netzwerk-Pfad einzubinden.

    Gruss

    Nomi

  • Hallo,

    danke für die vielen Antworten!

    Als Sat-IP Server wollte ich von DD Octopus NET V2 nehmen.

    nogrup kannst da was zu den TVMosaic sagen? War ja vorher mal DVBLink.

    Mit der kostenlose Version, macht die das auch schon oder muss man die Plus kaufen? Ist das ein Jahres Abo oder nur einmalig?


    Gruß Enrico

  • Hallo, ich habe den Xoro SAT>IP Server 8100 Receiver und verwende Plex.

    Läuft einwandfrei. Vorher hatte ich auch DVBLink lange am laufen. Das ist ab und zu mal abgestürzt.

  • Als SAT-IP Server habe ich einen Digibit Twin. Aufnehmen könnte ich mit div. Win PC und der passenden SW.

    Ich glaube DVB Lite oder so 😁, benutze den Server aber nur schauen, wenn der Haupt-Bildschirm belegt ist ;).


    Gruss

  • Hallo EnricoL,

    für die Software musst Du einmalig, ich glaube z.Zt. 40,- EUR bezahlen.
    Die normale Version läuft soweit ich weiß kostenfrei auf Androidgeräten, die Plus-Version kannst Du für 20 Tage mit voller Funktionsfähigkeit testen. Einfach die QNAP-Version herunterladen und auf Dein NAS bei den Anwendungen installieren. Außerdem z.B. die Windows oder Ubuntu-Version (und/oder Kodi - da gibt es dann noch ein Addon) auf den Rechner installieren.

    Hat für mich den Vorteil, dass man nicht noch zusätzlich einen Receiver braucht. Vorher hatte ich das auch mit einer Vu+ realisiert. Das funktioniert auch nicht schlechter, ist aber ein Gerät (und Stromverbrauch) mehr.
    Grüße, nogrup

  • Hallo nogrup,

    vielen Danke für die Info!

    Mir geht es auch nur mal ein Film auf zunehmen, wenn man nicht da ist. :-)

    Werde ich das mal testen.


    Gruß Enrico

  • Den DD Octopus NET V2 habe ich hier seit Jahren im Einsatz. Und kann ihn nur wärmstens empfehlen!

  • Ich bin jetzt nicht sicher, ob das hier passt, würde aber gerne mal noch als Stichwort TVheadend ins Spiel bringen.

  • Ich habe eine DD Octopus Net M4 im Einsatz. Auf meiner QNAP TS-453B läuft TVHeadend. Die Aufnahmen starte und steuere ich über das TVHeadend Plugin für Kodi auf einem SBC an einem TV.

    Die aufgenommen Sendungen werden vom EMBY Server auf der QNAP und dem EMBY-Client Plugin unter Kodi verwaltet und angesehen.

    Läuft seit einem Jahr problemlos.

    Davor hatte ich mehrere Jahre eine Fritzbox 6490 als DVB-C Tuner im Einsatz, die wie oben beschrieben eingebunden war.


    Grüße

  • Dann passt es wohl.

    Ich habe auf meinem TVS-882 TVHeadend. Direkt am USB des NAS einen Sundtek DVB-S Tuner. Weiter habe ich an einem Raspberry 3 einen Dvbsky S960 V2 USB Box, ebenfalls mit TVHeadend. Allerdings ist dieser wiederum als sat2IP- Server konfiguriert und wiederum in der Installation am NAS als solcher eingebunden. Hatte das länger mittels Plex und speziellem Plugin laufen, allerdings unterstützt Plex jetzt keine Plugins mehr. Aber es gibt Apps sowohl für Iphone als auch für Android, letztere in Bezahlversion mit Chromecastunterstützung. Über die Apps wird leicht auch von extern (VPN) programmiert oder Autorecord konfiguriert.


    Zugegeben, die Einrichtung war nicht easy, aber es gibt hier und in diesem Fall besonders im englischen Forum hervorragende Unterstützung.


    Am Rande bemerkt warte ich brennend auf die neuen 4- und 8-fach DVBs-Tuner von Sundtek.