Wie NAS zurücksetzen nach Malware-Befall?

  • Brauche dringen hilfe. Nach dem ich hier das mit der Malware gelesen habe und bei mir in der autorun.sh komische Einträge waren. Dachte ich ok ich initialisiere das NAS neu. Also alles platt gemacht. Was ist jetzt? Ich habe immernoch solche einträge im autorun.sh


    Was sollte ich jetzt machen?



  • Hast du zuvor alle Freigaben vom Internet auf das NAS abgeschaltet?

    Nicht das es sich gleich wieder was einfängt.

  • Derek alleine bringt nichts! Schon ein DOM Recovery durchgeführt?

    Backup ist hoffentlich vorhanden?


    Gruss

  • Da mußt Du für Dein Modell die richtige Anleitung und vor allem das richtige Image nehmen, sonst brickst Du das NAS.

    Den Link zum Recovery habe ich leider gerade nicht zur Hand, sollte aber hier zu finden sein.


    Gruß

  • Ich danke mal und werde das so versuchen, hab aber keine Tastatur im Haus und kann frühstens am Montag testen. Ich werde mich wieder melden.

  • habe gestern bei einem TS-253a ein Dom recovery gemacht. Hat gut geklappt mit der Anleitung. Das einzige, das anders war, war, dass der USB stick im bootreihenfolge Menü im BIOS 2mal zur Auswahl war. 1mal "normal", 1mal als uefi.

    (Habe in rufus beim Erstellen des sticks " mbr für BIOS und uefi" (wie im Bild der Anleitung) gewählt. (und auch extra die alte 2.3 Version von rufus genommen, weil ich nicht wusste, ob das notwendig ist oder nicht). Hätte ich dort nur BIOS gewählt, dann wäre der USB stick im bootreihenfolge Menü auch nur 1mal normal angezeigt worden, aber das wäre anders als im Screenshot von qnap gewesen. )


    Ich habe jedenfalls dann beim recovery den uefi stick gewählt zum booten und es hat geklappt. Aus der Anleitung kann man jedenfalls nicht ableiten, was nun richtig ist oder ob es egal ist (ich glaube egal).


    Edit:

    Habe es gerade mit dem nicht-uefi USB im bootmenü ausprobiert. Geht auch. Ich nehme an, dass es egal ist, weil es ja nur darum geht, wie die live CD (sprich usb stick) gebootet wird. das hat ja dann keinen Einfluss darauf, was ich aus der command line heraus mache. denke ich jedenfalls.

    3 Mal editiert, zuletzt von Robertson23 ()

  • hhhmmm habe den usb stick gemacht aber irgendwie klappt das nicht. Fesplatten sind draussen usbstick eingesteckt Tastatur ist angeschlossen und Montior ist auch angschlossen. ich kann aber F11 drücken wie ich will da kommt nie ein Bios. Irgendwann kommt das ich keine Datenträger drin habe und ich doch eine Festpalatte einschieben sollte. Mache jetzt den USB stick nochmals neu.

  • sessantanove

    drücke beim booten mal die del-Taste, dann solltst du ins bios kommen. (also einschalten, und solang del drücken, bis bios da).


    wenns dann immer noch nicht geht, die usb-tastatur mal an anderen usb-port des qnap anschließen und probieren.


    PS: nach deiner schilderung liegt es nicht am usb-stick, weil der kommt ja noch gar nicht zum tragen, wenn du im bios die bootreihenfolge nicht geändert hast. brauchst du also nicht neu machen.

  • ok, sieht doch danach aus, dass der stick nicht ok ist. mach den stick nochmal.

    ich kann in dem qnap recovery guide das 451+ gar nicht finden, nur 451a. verlinke mal die anleitung, die du nimmst. vielleicht hast du das falsche clonezilla live auf dem stick.

    Einmal editiert, zuletzt von Robertson23 ()

  • Also den Stick erstelle ich wie hier angegeben.