Beiträge von Mavalok2

    Die Erklärung des Problems ist ein wenig spartanisch. Aber wo das Problem jetzt genau ist verstehe ich nicht ganz.


    Was ich verstanden habe ist, dass die Konfiguration verschwunden ist, und dass diese mit einem Zurücksetzten auf die Werkseinstellung auch nicht wieder zurück kam - wieso auch - und dies bei ausgebauten Festplatten, wo die Konfiguration gespeichert ist - was ja dann schon mal erst recht nicht funktionieren kann.

    Sofern Du keine Sicherung der Konfiguration gemacht hast sehe ich keine andere Möglichkeit als alle Einstellungen von hand erneut vorzunehmen. Oder habe ich hier was falsch verstanden?


    Um welche Firmware handelt es sich denn genau?

    Eine neue Version ohne Problem bei irgendjemand, gibt es so etwas überhaupt noch - und dies beziehe ich nicht nur auf QTS? (Verweise hier mal auf MS Juli-Patchday)

    Eigentlich gibt es:

    Update zurückgezogen:thumbdown:

    Update nicht zurückgezogen::thumbup: mit allen noch immer vorhanden Problemen. Die werden dann bei der nächsten, übernächsten, oder überüberüber... :P

    Bei der VM wird der Stick einfach durchgeschleift und der Treiber kommt vom der VM, z.B. Windows. So kann der Stick an der VM erkannt, installiert und genutzt werden ohne dass er am Host, also QTS zwangsläufig funktionieren muss.


    Ich wage zu bezweifeln, dass die WLAN-Sticks alle auf dem aktuellen QTS getestet wurden. Möglicherweise stammen die Kompatibilitätstests noch von QTS 4.2.x. Wer weiß die schon so genau. Und unter normalen Umständen sollte dies auch so funktionieren.


    Aber das Problem kann auch ganz anderer Natur sein und nichts mit QTS 4.3.4 zu tun haben. Ich bin eben noch auf QTS 4.3.3 und als ich das Problem mit dem WLAN-Stick hatte musste ich feststellen, dass wohl nicht sehr viele WLAN an ihrer QNAP betreiben. Auf jeden Fall hat sich niemand mit WLAN-Stick gemeldet. Aber gut zu wissen, dann sich wir inzwischen zumindest schon zu zweit im Club. :)

    Ich für meinen Teil verwende sehr gerne die WD (Western Digital) WD30EFRX oder WD40EFRX, wobei die Zahl für die Kapazität steht, hier 3 TB bzw. 4 TB. Gibt es auch noch in weiteren Kapazitäten. Die Frage ist, mit welcher Grösse kann Dein NAS noch umgehen. Wie Gross ist denn die verbaute Platte? Das müsste auf jeden Fall gehen.

    Leider ist kein aktuelles Backup vorhanden, die Inbetriebnahme der Backup Lösung war für kommende Woche geplant...

    Ja das ist Pech. Besser sollte das Backup-System mit dem produktiv Schalten des Systems vorhanden und aktiv sein. Hätte ja schliesslich auch ein Schaden mit Datenverlust sein können - was ich im Moment eher als unwahrscheinlich ansehe, aber letzten Endes auch noch nicht 100% ausgeschlossen werden kann.


    Werde Berichten wenn es etwas neues gibt.

    :thumbup:

    Um welche QTS-Version (mit Build) handelt es sich genau?


    Hatte ein sehr ähnliches Problem unter QTS 4.3.3 nach einem Update. Hier musste ich auf eine alte Version downgraden, damit mein D-Link-Stick wieder ohne Probleme funktioniert hat.

    Ende letzten Jahres wurde an den WLAN-Protokollen eine Sicherheitslücke gepatch. Vielleicht zu dicht gemacht. Wäre interessant, ob überhaupt jemand unter QTS 4.3.4 schon einen USB-WLAN-Stick erfolgreich im Einsatz hat. Ich denke all zu viele werden es wohl nicht sein. Somit möglicherweise auch ein generelles Problem?

    Mal davon ausgehend, dass der Schaden nicht durch eine Stromspitze etc. (USV vorhanden?) verursacht wurde und die Platten nicht beschädigt sind:

    Platten ausbauen, auf neues baugleiches NAS warten, Platten wieder einbauen, einschalten. Das wars.


    Wenn man wüsste ob und um welches RAID es sich handelt, könnten die Daten auch an eine Linux-PC oder Windows-PC mit Spezial-Software ausgelesen werden. Würde ich aber eher als Notlösung ansehen.

    Kein aktuelles Backup vorhanden?

    Kann auch mit dem Neustart bei der Installation zu tun haben. Warte mal ein paar Tage. Kann sein, dass es dann wieder 11% sind. Abgesehen davon ein paar % +-, je nachdem welcher Hintergrunddienst noch gerade aktiv war.

    Nicht gut. Sieht mir nach einem Hardwaredefekt aus. Könnte ein defektes Netzteil oder vielleicht auch das Backplane sein.

    Möglicherweise auch ein Problem beim DOM/Flash. Wurde unlängst ein Firmware-Update installiert? Welche Version genau ist installiert?

    Ich nehme an, das Gerät hat noch Garantie?

    Ich nehme an, dass es sich bei Dir um eine TS-509 Pro handelt? TS-509 konnte ich nicht finden.

    Ist schon ein etwas älteres Modell und die Kompatibilitätsliste nicht wirklich aktuell.


    Ich würde auch eine NAS-HDD empfehlen, Enterprise HDD würden zwar auch gehen, sind aber teuer und gehen genauso kaputt - weiß ich leider aus Erfahrung. Desktop-HDD würde ich nicht nehmen.

    Alle Kabel abhängen inkl. Strom und ein paar Minuten warten. Stromkabel wieder dran, und nur das Stromkabel. Start möglich?

    Wenn nicht zusätzlich auch die Festplatten ausbauen (im stromlosen Zustand) und nur mit Stromkabel einschalten. Start möglich?

    Wenn ja, Netzwerkkabel dran und mit Qfinder darauf zugreifen versuchen.


    Edit:

    Viele Festplatten sind verbaut? RAID?

    Da der Netzwerkadapter hier Onboard ist kann man selber leider nicht wirklich etwas machen, zumindest wüsste ich nicht wie. Du kannst Dich noch beim QNAP Support melden, aber wenn etwas repariert und ersetzt werden muss werden wohl sagen., dass es nicht mehr rentiert.

    Leider fällt mir ansonsten nichts mehr ein.

    Hast Du Dir die Netzwerk-Port-Buchse mal angesehen? Mit Taschenlampe hineinleuchten und auf defekte oder verbogene Anschlüsse überprüfen. Es müssen 8 "Anschluss-Drähte" sein. Bitte nicht mit Schraubendreher reparieren wollen.


    Davon ausgehend, dass mit dem anderen Kabel auch beide Einstellungen der NAS-Netzwerkkarte - Auto und 1GbE - ausprobiert wurde, scheint es sich hier um einen Hardware defekt zu handeln.


    Wie alt ist das NAS genau? Müsste wohl so 5-6 Jahre alt sein. Garantie wohl keine mehr. :(