Beiträge von Mavalok2

    QNAP ist, was die verbaute Hardware anbelangt, scheinbar sehr flexibel. Mal wird dies, mal wird das verbaut, was gerade zur Verfügung steht. ^^ Nein, ich denke die machen Modellpflege und Hardwareupdates ohne großes Aufsehen. Gegen bessere Hardware hat man ja selten etwas einzuwenden.


    Edit:

    Bei meiner TS-419PII sind offizielle nach tech Spec nur USB 2.0 Anschlüsse verbaut. In Wirklichkeit sind 2 USB 3.0 mit dabei.

    Es gibt nicht seit 4.3.4 oder 4.3.5 die Möglichkeit Starteinträge per WebGUI zu machen?


    Edit:

    Denkfehler. Crontab ist ja Zeitgesteuert. Dafür gibt es glaube ich nichts in der WebGUI.


    Edit2:

    Wieso kann QTS eigentlich immer noch nicht zeitgesteuerte Tasks per WebGUI anbieten. Linux kann es und Windows schon seit Urzeiten. Zusatzapp?

    Das hat unlängst schon zu Diskussionen geführt: Malware-Fund nach Update auf "Malware Remover 3.3.0"

    Das ist so eine Sache, wenn ein System mit Viren, Trojanern oder andere Malware befallen war. Hersteller verschiedener Tools sind der Meinung, dass sie es mit ihren Tools wieder richten können, sprich die Schadsoftware löschen können. Das kann zutreffen, aber auch nicht. In einer Firma gibt es genaugenommen für so ein System nur eine Lösung: Komplettes Löschen des gesamten Systems mitsamt aller Daten - denn diese sind als korrupt/verseucht anzusehen - und komplett neu aufsetzten des Systems und die Daten von einem sauberen Backup zurückspielen. Hier muss dann zuerst mal herausgefunden werden, ab wann die Daten korrumpiert wurden.

    Private tun sich diese Arbeit oft/meistens nicht an und gehen das Risiko ein einfach auf die Security Software zu vertrauen, dass diese alles finden und entfernen konnte. Das ist immer eine Frage des Ermessens. Bei Stealth Viren ist dies jedoch sehr schwierig, genauso bei Root Viren. Bei BIOS-Viren - die noch schwieriger bis gar nicht zu finden sind - gehört genau genommen so gar die Hardware in die Tonne.

    Leider ist das Ganze ein sehr unangenehmes Thema. Aber wie bei menschlichen Viren gilt auch hier: Wer sich vorher nicht entsprechend schützt, aufpasst, impft hat hinterher den Schaden, z.T. mit unwiederbringbarem Schaden. :(

    Upps, sieht aber nicht so gut aus. Hast Du eine bestimmte Datei scannen lassen oder nur nach Name gesucht?

    AntiViren Programm auch mal darüber laufen lassen? ClamAV scheint es auch zu erkennen - gemäß Deinem Link: ClamAV - Unix.Malware.Agent-6732348-0. Möglicherweise keine spezielle QNAP Schadsoftware sondern "nur" ein Unixoider-Schädling, die es nach Optimisten ja nicht gibt.

    Wenn Du die gleichen Einstellungen manuell eingibst, vor allem WLAN und DHCP-Einstellungen, sollten sich die Geräte eigentlich wieder ohne speziellen Massnahmen verbinden können. Es sei denn, dass Du die Geräte manuell ohne DHCP und/oder mit MAC-Filter ins WLAN genommen hast.

    Mit Verknüpfungsdateien / Links als .lnk meines Wissens garnicht.


    Möglicherweise funktioniert eine verlinkte Liste mit UNC-Pfad.

    \\Name-NAS\Ordnername\Dateiname.Endung

    also z.B.

    \\quirina\Dokumente\Rechnungen\Abrechnung01.doc


    Hardlinks bzw. Pointer könnten auch funktionieren.

    Siehe da, es gibt immer wieder mal spezielle Tricks. Daran hätte ich jetzt auch nicht gedacht. Was macht man, wenn man keine Facebook hat? Meine QNAP dürfen einfach keine Probleme machen, sonst muss ich mich noch bei Facebook anmelden. :) Bin mal gespannt wie gut dies noch funktioniert, wenn alle dies so anwenden.

    Aber vielleicht ist Taiwan ja plötzlich dazu bereit dem deutschen Support mehr Mitarbeiter zu gewähren. Wer weiss.

    Es gibt eine Liste welche Modell noch aktiv Neuerungen erhalten und welche nicht mehr:

    https://www.qnap.com/de-de/product/eol.php

    Im Normalfall so zwischen 5 bis 7 Jahren. Aber auch dies muss nicht immer zutreffen. Hängt vermutlich auch von der Verbreitung eines Gerätes ab.


    Die TS-451+ ist schon so 3 1/2 Jahre auf dem Markt. Hier kann es durchaus sein, dass nach 1 1/2 Jahren bis 2 Jahren Schluss ist. Kann, muss aber nicht. Genau kann dies wohl niemand sagen.


    Ob die TS-451+ für Dich nun ein Schnäppchen ist oder nicht kannst wohl nur Du entscheiden. Wenn Virtualisierung für Dich jedoch nur "Spielzeug" ist, ohne richtigen Einsatz, dann tut es auch ein kleineres Modell. Würde aber vielleicht trotzdem ein Modell nehmen, bei dem man zumindest nachträglich auf 8GB Arbeitsspeicher aufrüsten kann.

    Da hast Du unglücklich aufgeräumt. :(

    Wenn eine Datensicherung vorhanden ist würde ich das NAS komplett neu Aufsetzten, sprich Festplatten ausbauen, komplett löschen, ohne Partitionierung und Formatierung wieder einbauen und wie ein neues NAS neu aufsetzten/initialisieren. Ich denke das dürfte der einfachste und vor allem der sauberste Weg sein, sofern Du nicht auch den DOM/Flash gelöscht/beschädigt hast, was bis jetzt aber nicht den Anschein macht.