Fotos über Smart TV angucken

  • Ich kann über das Smart TV Gerät auf die Fotos auf Qnap zu greifen. Die Hälfte des Bildschirmes ist durch einen Rand gefüllt. Kann man Einstellungen ändern, die das Verhindern? Wenn ja, wo?

    Stefan

  • Öffne die QTS App Media Streaming Addon. Damit lässt sich der DLNA-Server konfigurieren.

    Dort kannst du für Fotos festlegen, ob nur ein großes Vorschaubild oder das Originalfoto an Geräte ausgegeben wird:


    Einmal editiert, zuletzt von warpcam ()

  • Ich hatte die Einstellung in dem Media Streaming Addon (Browsereinstellungen) auch auf Vorschaubild eingestellt.

    Das Resultat war, dass ich auf meinem TV gar keine Bilder zu Gesicht bekam, denn das Verzeichnis war leer.

    Umgestellt auf Original, waren die Bilder da, mit Vorschaubild. Aber darauf kommt gleich das nächste Problem, ich bekomme Fehler beim anschauen der Bilder wegen dem Format.


    Meine Frage dazu: Stimmt es, dass der DLNA Medienserver das Bildformat „JPG“ nicht mehr unterstützt? Nur die Formate: JPEG, GIF, TIFF, PNG etc.


    Ich habe bis jetzt keinen Kodi, Twonky drüber installiert, möchte es auch vermeiden wenn es geht.

    Dies würde dann bedeuten, dass ich meine Bilder alle umformatieren muss...


    Gruß Jürgen

  • Umgestellt auf Original, waren dieBilder da, mit Vorschaubild. Aber darauf kommt gleich das nächsteProblem, ich bekomme Fehler beim anschauen der Bilder wegen demFormat.

    Welche Fehler? Manche Endgeräte haben Probleme, wenn die Bilder riesig sind z.B. von einer Vollformat-Kamera mit 40 Megapixel ;)


    Meine Frage dazu: Stimmt es, dass derDLNA Medienserver das Bildformat „JPG“ nichtmehr unterstützt? Nur die Formate: JPEG, GIF, TIFF, PNG etc.

    JPG ist kein Format sondern nur die Dateiendung, die üblicherweise für das Speichern von JPEG-Bilder verwendet wird.


    Natürlich unterstützt der DLNA-Medienserver JPEGs. Das ist Teil der absoluten Minimalspezifikation für alle DLNA-Server, die Bilder verteilen können.

  • Moin,


    ich liebe es diese Diskussionen jedes mal mit zu verfolgen und freue ich im gleichen Augenblick über meine sehr gut investierten 100€ für einen "Streaming PC".

    Dieser hat einen Nutzer der auf dem NAS nur Leserechte hat und kann bis jetzt alle meine Daten abspielen/anzeigen. Ach wie ist meine Welt schön.


    Leute nutzt so ein NAS das wirklich wozu es geschaffen ist - der Name sagt es doch schon:

    N etwork A ttached S torage


    Da steht nix von DLNA Server, VM, und was weis ich noch alles.

    Ich denke das selbst ein Raspberry Pi für 30€ die bilder auf einem TV anzeigen kann, mittlerweile sogar in 4k. So ein Ding kostet um die 60€ inkl. Netzteil und SD Karte. Stromverbrauch naja sagen wir wenn die Kiste mal durchläuft um die 15€ pro Jahr(ich habs nicht nachgemessen).


    Die Zeit, die Nerven dass kann es Euch doch wirklich nicht wert sein. Ja, auch ich verstehe den Spieltrieb es umzusetzen nur was passiert mit dem nächsten Update, alle fangen sie wieder an.


    Meine 5Cent zu diesen Themen.

    back to the roots - auf gehts Leute!

    Friis

  • warpcam

    Ist keine besondere Fehlermeldung.

    Nein, eine Vollformatkamera habe ich nicht.


    Bezüglich des DLNA-Server hatte ich beim Support von meinem TV-Gerät schon nachgefragt, die benützen denselben. Allerdings habe ich nicht nach Dateiendungen gefragt?


    Habe in der Zwischenzeit mal einige Bilder konvertiert in andere Dateiendungen und siehe da, sie werden angezeigt ohne murren. Nachdem ich JPG-Bilder vom NAS über die Media App von AVM auch ansehen kann, bleibt als Schuldiger nur das TV-Gerät übrig.


    Eine Frage habe ich jetzt noch: Ist JPG vs. JPEG das Gleiche, sprich ist es in der Zwischenzeit eine andere Schreibweise, oder verbirgt sich mehr dahinter?

    Danke!


    Gruß Jürgen

  • Eine Frage habe ich jetzt noch: Ist JPGvs. JPEG das Gleiche, sprich ist es in der Zwischenzeit eineandere Schreibweise, oder verbirgt sich mehr dahinter?

    Wenn es hilft, dann nenne die Bilddateien nach .jpeg um, das macht keinen Unterschied. Wie ich schon schrieb, JPG ist nur eine der möglichen Endungen für JPEG-Bilder, eine Smartphones verwenden auch .jpeg. Also einfach mal versuchen. Eigentlich sollte im Handbuch stehen, was der TV für Formate über DLNA unterstützt. Wenn der TV eine DLNA-Zertifizierng hat, dann kannst du auch hier nachschauen, welche Formate er unterstützt: https://spirespark.com/dlna/products/ Das ist die offizielle Seite der DLNA-Organisation, die für den Standard zuständig ist.


    Werden denn die .jpg Dateien z.B. am PC oder Smartphone im VLC-Player oder einem anderen DLNA-fähigen Player angezeigt? Damit wäre dann klar, ob der TV das Problem hat oder der Server bzw. die Bilder an sich. Um welche Bilder handelt es sich eigentlich (Größe in Pixel X*Y, direkt von einer Kamera stammend oder woanders her, ...)? Evtl. liegt es ja nur an einer speziellen JPEG-Codierung, die der TV bzw. der DLNA-Server nicht unterstützt (JPEG hat etliche Sub-Formate, was man von aussen ohne spezielle Tools aber nicht sehen kann).

    ich liebe es diese Diskussionen jedes mal mit zu verfolgen und freue ich im gleichen Augenblick über meine sehr gut investierten 100€ für einen "Streaming PC".

    Ich verwende auch einen richtigen Player (nVidia ShieldTV mit Kodi usw.), denn mein TV ist noch nicht so richtig smart. Das wird aber dem Fragenden nicht wirklich weiterhelfen, deshalb finde ich deinen Kommentar nicht so richtig passend. Ein einigermaßen aktueller Smart-TV, der keine JPEGs über DLNA anzeigen kann, ist schon sehr merkwürdig.

  • Hallo zusammen,


    ist schon ok was warpcam geschrieben hat. Sind viele Informationen dabei, die ich so nicht kannte.

    Ja, in den vielen Jahren auch nicht wirklich wichtig für mich waren. Einen PC habe ich schon lange klar, und da waren die Bilder zum anschauen als JPG noch nie ein Problem.


    Wie ich oben schon erwähnte, sind die JPG Dateien an anderen Geräten kein Problem.


    Doch, im Handbuch hab ich in der Zwischenzeit auch mal nachgesehen, soll angeblich JPG unterstützt werden. Aber mit dem Zusatz was Dein letzter Satz auch aussagt.

    Evtl. liegt es ja nur an einer speziellen JPEG-Codierung, die der TV bzw. der DLNA-Server nicht unterstützt (JPEG hat etliche Sub-Formate, was man von aussen ohne spezielle Tools aber nicht sehen kann).

    Mod: :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Das TV – Gerät unterstützt auch andere Dateiendungen die nicht angegeben sind.

    Und dazwischen wird auch das Problem liegen.


    Ich werde die Bilder für das TV – Gerät passend machen, und der Rest funzt ja schon.


    Die älteren Bilder sind alle von einer Kompaktkamera, zum Teil schon 10 – 15 Jahre alt.....

    die aus der letzten Zeit natürlich vom Smartfon.

    Hab Dir mal ein paar Bilder mit Größe rausgesucht:

    2288 x 1712, 1536 x 2048, u. 2046 x 1531 Pixel.


    Was das TV-Gerät anbetrifft, kann man drüber streiten, ob der jetzt oder noch smart ist.?..grins..

    Ist ca. 1 1/2 Jahre alt, aus dem hochpreisigen Segment für einen Fernseher.


    Danke.


    Gruß Jürgen

  • ## Offtopic##

    Ich verwende auch einen richtigen Player (nVidia ShieldTV mit Kodi usw.)


    Eine Alternative scheint es dann aber doch zu sein, wenn selbst du so was nutzt!

    Na dann ... es mag sein das ich mich da vielleicht nicht so glücklich ausgedrückt habe.

    Ja ich weis es ist wieder sehr spitz formuliert.


    Aber warum soll man die Nutzer nicht auf einfachere Lösungen hinweisen dürfen?

    Ich beende das hier mal ...


    Friis