Kapazität erweitert und dennoch nur minimale Erhöhung?

  • Hallo miteinander,


    erst einmal kurz zu mir. Ich bin neu hier in dem Forum und habe eine QNAP TS451+ am laufen.

    Leider habe ich ein Problem und finde auch im Forum keine für mich passende Lösung, vielleicht auch übersehen oder nicht verstanden :-)


    Ich habe 4 Festplatten mit je 3TB in der QNAP gehabt (Raid5). Nun habe ich nach einer Anleitung die Festplatten getauscht (je 6TB); TYP: WD60EFAX-68JH4N1.

    Damals hatte ich rund 7,28TB Kapazität. Nun mit den neuen Festplatten habe ich eine Kapazität von nur 10,7TB.


    Ich glaube jedoch nach dem Tauschen der letzten Festplatte gelesen zu haben, dass es rund 16TB waren.


    Woran kann das liegen, bzw. normal wird es wohl nicht sein...?

    Vielleicht könnt ihr mir helfen, wäre echt dankbar dafür. Achja, ein Spezialist für die QNAP bin ich nicht, bitte nicht böse sein, falls ich etwas nicht gleich verstehe.


    MFG

  • Ich habe 4x4TB in einem so "altem" NAS und habe auch etwa diese Endgröße. 4x4=16TB das wird die Grenze für Lagacy Volumes sein. Ab irgendeiner Software-Version war aber mehr möglich (glaub). Das bedeutet aber eine komplette Neuerstellung des Volumes, um es zu nutzen.

  • Ein 451+ ist noch nicht so alt, dass es nicht mehr kann ;)

    Sollte es irgendwann mal migriert worden sein, kann es natürlich sein, dass noch ein Legacy Volume vorhanden ist.


    katc:

    Kannst Du mal bitte ein paar Screenshots aus Storage und Snapshots einstellen? Das macht es einfacher zu verstehen, was da genau los ist.

    Einmal aus Storage/Snapshots und einmal aus Datenträger/VJBOD

  • Hallo,


    vielen Dank für die schnellen Antworten und Fragen.

    Unter Anhänge mal zwei Bilder.


    Was hat es mit den Festplatten auf sich? Probleme vorprogrammiert?? Sind doch in der Kompatibilitätsliste drin...

    Das Alter der TS451+ beträgt ca. 1 Jahr.


    Welche 16TB Grenze? Aktuell sind es 4 Festplatten mit 6TB.


    MFG

    Dateien

    • 1.PNG

      (86,12 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.PNG

      (77,07 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Einmal editiert, zuletzt von katc ()

  • Kompatibel ist WD60EFAX ja, aber es gibt von diesem Typ CMR und SMR (68JH4N1). Bei SMR im Raid ist die Wahrscheinlichkeit, das du nur Datenraten von max. 10-20MB/s erzielen wirst, wohl fast sicher. Zumindest findet man viele Fälle.

    Die CMR-Platten werden seit einiger Zeit mit "WD Red Plus" im Handel bezeichnet, das Plus macht den Unterschied.

    In der QNAP-Kompatibilitätsliste gibt es hinter der Zeile ein "Hinweis":

    Mod: Nicht deklariertes Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Forenregeln und Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    TS-451+

    WD WD60EFAX

    When using SMR-based hard drives, NAS performance may be impacted as the drives reach their full capacity. If your NAS operates in a heavy workload environment (beyond home/SOHO needs), we recommend using "business-grade" hard drives. If your device cannot complete the S.M.A.R.T Extended Self-Test, please contact Western Digital to update the drive firmware to version 83.00A83.

    PS: Alter habe ich etwas übertrieben, aber trotzdem ist es schon 5 Jahre am Markt. Größere Volumes muss es aber generell können.

    Einmal editiert, zuletzt von joergm6 ()

  • Problematik von SMR.

    Dann fällt mir auf, daß Platte4 nicht im RAID5 eingebunden ist. Ging das nicht, oder war das nicht beabsichtigt?

    Bei 3 Platten sieht die Rechnung anders aus, hat jedoch das selbe Ergebnis.

    18 : 3 x 2 -10%

  • Laut Screenshots handelt es sich nicht um ein Legacy Volume.

    katc :

    Hast Du die Kapazität auch wirklich erweitert? Was bietet er Dir an wenn Du auf Deinem 2. Screenshot auf "Verwalten" klickst?


    Dennoch solltest Du Dir das mit den SMR Platten überlegen...


    Matselm: Stimmt, der 4. Datenträger wird gar nicht erst erkannt

  • Vielleicht war es anfänglich ein Raid5 aus 3HDD und die 4. wurde nie zum Raid hinzugefügt, Ein grünes Häkchen ist ja vor der HDD, was auch immer das bedeutet, es "leuchtet" :). Aber das widerspricht der Kapazität bei 3TB HDD und das Raid5 müsste degradet sein.


    Edit: ja stimmt die CMR sind WD60EFRX.

    Ich denke das Ausmaß von SMR im Raid wurde anfänglich nicht erkannt. Als Einzellaufwerk ist es ja ok, also kompatibel :) .

    2 Mal editiert, zuletzt von joergm6 ()

  • Es kann kein RAID5 aus 3 x 3TB-Platten gewesen sein, dann hätte die Kapa rund 5,4 TB betragen. Die Angabe 7,28 passt aber auch nicht wirklich zu 4 x 3 in RAID5:?:

    Die 2/3/4/6er EFAX sind immer SMR:!:

  • Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Ich bin echt überrascht, dass so rege geholfen werden will.


    Also:

    1: zu meiner Angabe, vielleicht waren es damals auch nur 5,4TB. So wie ich es damals verstanden habe sind es drei Platten und die vierte sollte als Sicherung sein, für den Fall, dass wenn eine ausfällt.... (hot Swape oder so???)

    2: So sollte es auch jetzt eingerichtet sein, da ich nur die Platten getauscht (nach Anleitung) und die Kapazität auch erhöht hätte.

    3: Hab mir das mit dem CMR und SMR mal kurz durchgelesen. Wieder mal schlauer geworden. Grundsätzlich kann man sagen, dass die CMR sicherer läuft, bzw. die Daten vollständig "behält" soweit ich jetzt gelesen habe....

    4: Siehe Bild, was unter Verwalten angezeigt wird.


    Zu den Festplatten nochmals, ist das Risiko der von mir gekauften Festplatten zu groß (defekt, nicht korrekt sichern...) zu sein?

    Dann müsste ich noch andere kaufen.

    Hab zumindest mal geschaut, ein Beispiel:

    Werbung entfernt, siehe Forenregeln!


    Dies sollten dann die richtigen Platten sein.

    Dateien

    • 3.PNG

      (16,6 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Es haben sich schon einige beim Händler bzw. wohl direkt bei WD über die SMR Platten beschwert und im Gegenzug CMR Platten erhalten.

    Das würde ich Dir auch empfehlen. Mit den SMR ist der Ärger im NAS vorprogrammiert. Da ist nicht die Frage ob, sondern wann die Leistung des NAS einbricht.


    Gruss

  • 1: zu meiner Angabe, vielleicht waren es damals auch nur 5,4TB. So wie ich es damals verstanden habe sind es drei Platten und die vierte sollte als Sicherung sein, für den Fall, dass wenn eine ausfällt.... (hot Swape oder so???)

    Alles kein Beinbruch. Wichtig ist - HotSwap hin oder her - immer (mindestens) ein externes Backup, das die wirklich wichtigen Daten auf externen Datenträgern enthält. Diese sollten ein Datenformat haben, das sich auf jedem Rechner auslesen lässt. (NTFS)

    Das dürfen dann auch Desktopplatten mit SMR sein, reine Zeitfrage bei größeren Datenmengen.

  • Mod: Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Forenregeln und Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Es haben sich schon einige beim Händler bzw. wohl direkt bei WD über die SMR Platten beschwert und im Gegenzug CMR Platten erhalten.

    Aber, wie soll ich mich hierzu verhalten, war ja selber schuld. Auch, wenn man bei vielen Anbietern gar nicht erst erkennen kann, ob SMR oder CMR...

    Kannst Du mir hierzu einen Rat geben?


    Ein externes Backup haben wir auch noch.

    Jetzt aber noch zur Kapazität, liegt es jetzt nur an der SMR anstatt CMR??? oder weshalb erhalte ich dann nicht eine höhere Kapazität? Und was war das mit der 16TB Begrenzung?

    Wie kann ich kontrollieren ob HotSwap dann auch konfiguriert ist?


    Wäre nochmals dankbar für eure Antworten.


    MFG

  • Aber, wie soll ich mich hierzu verhalten, war ja selber schuld. Auch, wenn man bei vielen Anbietern gar nicht erst erkennen kann, ob SMR oder CMR...

    Kannst Du mir hierzu einen Rat geben?

    Nur WD (ohne Plus und Pro) haben das Problem, alle andere NAS(!) Platten sind CMR


    Jetzt aber noch zur Kapazität, liegt es jetzt nur an der SMR anstatt CMR??? oder weshalb erhalte ich dann nicht eine höhere Kapazität? Und was war das mit der 16TB Begrenzung?

    Ich seh da 3x 5.46TB in RAID5 , also sind 10.9TB Volumengroesse richtig. 16TB Begreenzung trifft hier nicht zu (weiter oben schon mal geschrieben)

    Wie kann ich kontrollieren ob HotSwap dann auch konfiguriert ist?

    Ich glaub du meinst HotSpare. Ich glaub das würde da stehen, also momentan ist die Platte nicht konfiguriert und würde im Ausfall..fall nix machen

  • Wie schon geschrieben, die 4.HDD wird nicht verwendet und macht einfach mal Nichts.

    Da du in der Auswahl "Datenträger hinzufügen" hast, kannst du das einfach ausführen und die 4.HDD hinzufügen. Wenn keine HDD verfügbar wäre, wäre der Eintrag ausgegraut.

    Bei Raid5 gibt es kein HotSpare, innerhalb aller Festplatten die zu einem Raid5 gehören kann EINE ausfallen ohne Datenverlust. Diese EINE muss dann durch eine Neue 1:1 ersetzt werden.

  • Bei Raid5 gibt es kein HotSpare, innerhalb aller Festplatten die zu einem Raid5 gehören kann EINE ausfallen ohne Datenverlust.

    Jein, Man kann ein RAID5 mit Hotspare einrichten, das muss man dann aber auch machen, nur ne Platte einschieben und hoffen die übernimmt die Funktion geht natürlich nicht.

    https://www.qnap.com/de-de/how…to-configure-a-spare-disk

    Ob ne Hotspare wirklich Sinnvoll ist, bei nem 4 Schacht 3 Platten RAID5? Wenn man dann auch einfach RAID6 fahren kann .. naja


    Btw:

    Lila = Freie Platte

    Pink = HotSpare

  • Aber, wie soll ich mich hierzu verhalten, war ja selber schuld.

    Dir sind Platten mit ausdrücklicher NAS-Tauglichkeit verkauft worden, die definitiv nicht NAS-tauglich sind. Es handelt sich also mindestens um einen Eigenschaftsirrtum. Wie alt sind die?

    Jetzt aber noch zur Kapazität, liegt es jetzt nur an der SMR anstatt CMR?

    Das hat nix miteinander zu tun, sondern nur damit, daß die vierte Platte nicht dem RAID hinzugefügt wurde.

    Wenn ich eine hohe RAID-Sicherheit wollte, so würde ich auch nicht den Weg mit Spare, sondern den Weg RAID6 gehen.

    Bei einem vorhandenen Backup - und das ist eigentlich unerlässlich - würde mir bei 4 x 6TB auch ein RAID5 vollends reichen.