One-Touch-Copy funktioniert nicht

  • Hallo,


    ich bin absoluter Newbie im NAS-Thema und stelle deswegen diese blöde Frage: Wie wende ich One-Touch-Copy an?


    Ich habe ein TS-251D, mit QTS 4.4.1. An die Front-USB-Buchse, gleich unter dem OTC-Button, habe ich eine 2,5"-Festplatte eingestöpselt und den OTC-Button gedrückt. Nix passiert. Die USB-LED am NAS leuchtet zwar, flackert etwas unregelmäßig, aber nix wird auf die Platte geschrieben. Hab's mal mit NTFS, mal mit FAT32 versucht. Egal, nix passiert.


    Ich wüßte auch gar nicht, wie ich mit *einem* Knopfdruck angeben kann, ob ich sichern oder restoren will. Auch im Admin-Bereich (Webbrowser) sehe ich nix. Ok, unter Storage sehe ich zwar die USB-Platte, auch in der korrekten Größe, aber es passiert nix aufgrund OTC.


    Ich habe dann mal einen HBS3-Job erstellt und als Ziel diese externe USB-Platte angegeben. Das hat funktioniert. Aber nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe: Die USB-Platte enthält praktisch nur eine einzige Datei *.qdiff. Was fange ich damit im Restore-Fall an? An meinen lokalen PC (u.a. Win7) eingesteckt, kann ich keine einzelnen Original-Dateien aus dieser qdiff recovern.


    Zur Funktionsweise der OTC-Taste gibt es im 510-Seiten starken deutschen Manual nicht den geringsten Hinweis, auch nicht zur Bedeutung von qdiff-Dateien. Schade ....


    Bin sonst sehr zufrieden mit der NAS, aber backuppen sollte schon gehen ...


    Danke + viele Grüße,

    Don Lucio

  • Moinsen!


    Blöde Fragen gibt es ja nicht sagt man immer... finde ich zwar schon, aber Deine Frage gehört nicht zu den Blöden ;)


    Ich wüßte auch gar nicht, wie ich mit *einem* Knopfdruck angeben kann, ob ich sichern oder restoren will.

    Die Einstellungen zu One Touch findest Du im HBS3 unter "Dienste".

    pasted-from-clipboard.png


    Die USB-Platte enthält praktisch nur eine einzige Datei *.qdiff. Was fange ich damit im Restore-Fall an? An meinen lokalen PC (u.a. Win7) eingesteckt, kann ich keine einzelnen Original-Dateien aus dieser qdiff recovern.

    Das ist die QuDedup Funktion, die standardmäßig bei Backup Jobs aktiv ist (Deaktivieren geht nicht nachträglich).

    Um an die Daten zu kommen benötigst Du das QuDedup Extract Tool von QNAP.

    Ohne dieser Funktion landen die Daten direkt auf der Platte.


    Hier findest Du übrigens ein paar Infos zu Deinen Fragen und noch ein bisschen mehr über HBS3: Datensicherung vom QNAP - "Hybrid Backup Sync 3" kurz vorgestellt

  • Hallo tiermutter,

    danke für die schnelle Antwort.


    Tja, das war's: Man muß in die HBS-Service-Einstellung gehen und dort "Erweiterte Übertragung" wählen. Würde sich auch im Handbuch gut machen, dieser Tip ;)


    Eine kleine Frage habe ich noch (zu den HBS3-OneTouchCopy-Einstellungen):

    Es scheint so zu sein, dass man jeden einzelnen Quell-Ordner (das, was man sichern möchte), einzeln anklicken muß? Gibt es nicht eine Option, zu sagen: Bei One-Touch bitte *alles*, was sich auf der NAS befindet, auf das angeschlossene USB-Laufwerk kopieren, vielleicht noch mit der Maßgabe: Nur das, was ein jüngeres Dateidatum hat?


    Äh ... noch eins:

    Beim Versuch, das USB-Laufwerk zu trennen, indem ich 10 sek. lang die OTC-Taste gedrückt halte, erhielt ich nicht den in Aussicht gestellten langen PIEP-Ton als Zeichen der Trennung, sondern im Admin-Desktop die (rote) Fehlermeldung: "Unmount the front usb drive is not set". Der Versuch, auf diese Meldung zu klicken, endete in einem vollkommen leeren (weißen) Bildschirm "QuLogCenter".


    Danke für unermüdliche Unterstützung eines Ahnungslosen ... :-)


    Gruß,

    Don Lucio.

  • Jetzt wird es zu speziell für mich, ich nutze diese Funktion selbst gar nicht.

    Das komplette NAS wirst du so nicht wählen können, eventuell aber die Freigaben, sodass diese insgesamt kopiert werden.


    Was haste denn vor? Wenn Du ein Backup damit machen willst würde ich einen entsprechenden Job mit HBS erstellen, so dass er anläuft sobald die Platte verbunden wird.


    Bei deinem letzten Problem habe ich gar keine Idee, aber das QulogCenter gibt es in 4.4.1 noch nicht ;) jedenfalls nicht dass ich wüsste...

    Warum überhaupt 4.4.1, für dein NAS müsste es doch mindestens die 4.4.3 geben oder nicht?

  • Was haste denn vor? Wenn Du ein Backup damit machen willst ...

    Genau das. Täglich einmal abends einfach diesen OTC-Button drücken, das USB-Medium abstöpseln und bei Bedarf (Urlaub, o.ä.) an einem Feuer- und Einbruch-sicheren Ort lagern. Das war so meine (naive) Idee.


    Scheint aber immer noch nicht richtig zu funktionieren. Der Backup-Job ist jetzt gerade zu Ende gegangen. Über die "Eject"-Funktion im Admin-Desktop ausgeworfen. Dann am Windows-PC angestöpselt, finde ich glücklicherweise keine qdiff, sondern in verschiedenen Ordnern (mit JJJJMMTT-Namen) alle Verzeichnisse wieder, wie sie auf der NAS auch gespeichert sind.


    Problem ist: Leider nicht *alle* Ordner. Zwei der Ordner, die ich in diesen "Erweiterten Übertragungen" angegeben habe, sind schlicht nicht da.


    ... würde ich einen entsprechenden Job mit HBS erstellen,

    Das "Problem" bei HBS-Jobs ist (nach meinen bisherigen Erfahrungen), dass auf dem Zielmedium (USB-Platte) nur so merkwürdige qdiff-Dateien ankommen. Die mögen für ein komplett-Restore durch die NAS wohl nützlich sein, aber um an eine einzelne Datei heranzukommen, müsste ich erst ein spezielles Windows-Tool einsetzen (so habe ich gelesen).


    Jetzt wird es zu speziell für mich, ich nutze diese Funktion selbst gar nicht.

    Ok, versteh' ich. Erstmal vielen Dank, du hast mir ja schon ein Stück weitergeholfen.

    Ich werde jetzt mal ein bißchen mit OTC und HBS herumexperimentieren. Notfalls selbst mittels Samba und einem selbstgestrickten Skript die Sicherung durchführen (selbst ist der Mann :-) ).


    Gruß,

    Don Lucio.

  • Problem ist: Leider nicht *alle* Ordner. Zwei der Ordner, die ich in diesen "Erweiterten Übertragungen" angegeben habe, sind schlicht nicht da.

    Wie meinst du das mit erweiterten Übertragungen?


    Zitat von Don Lucio

    Das "Problem" bei HBS-Jobs ist (nach meinen bisherigen Erfahrungen), dass auf dem Zielmedium (USB-Platte) nur so merkwürdige qdiff-Dateien ankommen.

    Ja aber wie gesagt nur, wenn die Option QuDedup aktiv ist. Du hast doch bereits einen entsprechenden Job ohne Dedup erstellt.

  • das QulogCenter gibt es in 4.4.1 noch nicht ;) jedenfalls nicht dass ich wüsste...

    Du hast recht! Ich habe 4.5.1... Sorry ;(


    Ja aber wie gesagt nur, wenn die Option QuDedup aktiv ist. Du hast doch bereits einen entsprechenden Job ohne Dedup erstellt.

    Ach so. Also qdiff wenn mit QuDedup erstellt, ansonsten "normale" Dateien. Ok.

    Wie meinst du das mit erweiterten Übertragungen?

    HBS3 -> Dienste -> OneTouchCopy -> Erweiterte Übertragung. Dort gibt es einen Button "Einstellungen". Bei Click öffnet sich ein Fenster, wo man Quell- und Ziel-Verzeichnisse angeben muß. Ich verstehe das so, dass für *jedes* Haupt-Verzeichnis auf der NAS eine Auswahl getroffen werden mus. Mehrfachauswahl ist nicht möglich. Also, ich habe 4 Volumes mit insgesamt 26 Freigabeordnern. Die muß ich nun alle einzeln anklicken ... na meinetwegen ...


    Ist aber auch vielleicht ganz sinnvoll, denn *alles sichern* ist sehr unspezifisch. Würde auch ne Menge Systemdateien mit einbeziehen, die man gar nicht sichern will.


    Danke + Gruß,

    Don Lucio.

  • Würde auch ne Menge Systemdateien mit einbeziehen, die man gar nicht sichern will.

    Das wollen sehr viele :D, aber bei QNAP geht das gar nicht - leider.


    Gruss