TS-470 Pro + USB 3.1 Dualport-PCIe-Erweiterungskarte Problem

  • Hallo liebe Leute,

    habe da ein kleines Problem. Ich habe eine TS-470 Pro, diese wollte ich um eine USB-U31A2P01 Karte aufrüsten. Laut Webseite ist die auch kompatibel, habe auch die neueste FW (4.3.6.0895) auf meinem NAS. Vorher war in dem Erweiterungsslot eine 2x1Gb Netzwerkkarte verbaut, den genauen Typ habe ich gerade nicht im Kopf. Habe das Gehäuse geöffnet die Karten ausgetauscht, das NAS neu gebootet und mal Testweise einen USB 3.0-Stick anangeschlossen. Der Stick wird aber leider nicht erkannt, an den schon vorhanden USB 2.0 und USB 3.0 Ports wird der Stick korrekt erkannt. Habe auch mal noch zwei andere USB 2.0 Sticks angeschlossen, das Dateisystem Format mal geändert, die Sticks werden nicht erkannt.

    Hintergrund warum ich diese Karte eingebaut habe ist, demnächst kommt das TR-002 Gehäuse bei mir an und das will ich an einen USB 3.1 Gen. 2 Port anschließen.

    Kann mir mal einer sagen ob ich was falsch mache, oder kann man an diese Ports keine gewöhnlichen USB-Sticks anschließen?

    Wollte einfach mal testen ob das alles Funktioniert, weil es wohl noch ein bisschen dauert bis das TR-002 ankommt.

    Hier mal die Fehlermeldung:

    Code
    1. Fehler 23.04.2019 18:49:44 System 127.0.0.1 Hardware Status I/O Ports [Hardware Status] Failed to access the installed drive. Check the drive for errors.
  • Super Hilfe, vielen lieben herzlichen Dank! Hast Du meinen Post überhaupt richtig gelesen? Ich glaube nicht?


    Ich habe drei USB Sticks mit verschiedenen Dateisystem getestet, immer der gleiche Fehler. An den vorhandenen USB Anschlüssen laufen die, egal welches Dateisystem.

  • Schraub doch die Karte mal in einen PC, nicht dass die generell nen Treffer hat und du dir umsonst das Hirn zermarterst...

  • Hallo,


    konnte leider nicht früher antworten hab grade viel um die Ohren.


    Danke für den Hinweis, der hat mich auf eine andere Idee gebracht...

    Habe mal das NAS an den TV gehängt, HD Station aktiviert, Maus und Tastatur angeschlossen und die funktionieren,

    es gibt auch keine Fehlermeldung. Also ist die Karte nicht defekt, richtig eingebaut und wird auch korrekt erkannt, richtig?


    Warum werden die Sticks aber nicht erkannt?


    Hab gerade noch was Probiert: Habe den Stick mal an einem USB-Port vom NAS Mainboard angeschlossen und den Stick dann mit EXT4 formatiert, habe den Stick ausgeworfen und an die USB-Erweiterungskarte angeschlossen, leider kommt der gleiche Fehler:

    Code
    1. Fehler 27.04.2019 13:49:47 System 127.0.0.1 Hardware Status I/O Ports [Hardware Status] Failed to access the installed drive. Check the drive for Errors.

    2 Mal editiert, zuletzt von Hariboo83 ()

  • wie gesagt, rein in nen PC... Wenn die Karte nen Treffer hat, ärgerst du dich über jede Minute, die du verblödelt hast...


    Was ich aber nicht wirklich verstehe: Wozu die Karte? Scheinbar hast du ja nur 3.0 Hardware zum testen? 5gbit oder 10.... der Unterschied wäre mir die Kohle nicht wert... was willst du denn da anschließen, was mehr als 600mbyte/s wegschreibt???

  • Wozu die Karte?

    Hat er doch im ersten Beitrag geschrieben.;)


    demnächst kommt das TR-002 Gehäuse bei mir an und das will ich an einen USB 3.1 Gen. 2 Port anschließen.

    Zum Fehler: Bitte ein Ticket eröffnen. Es schaut so aus, als ob ein Treiberfehler vorliegt und die Dateisystemtreiber nicht korrekt an die Karte gebunden werden.

  • oh, stimmt den Satz hab ich überlesen.



    Trotzdem, solange du da hdds reinsteckst wirst du keinen Unterschied zu 3.0 merken, mit ssds höchsten im RAID0...

  • Zum Fehler: Bitte ein Ticket eröffnen. Es schaut so aus, als ob ein Treiberfehler vorliegt und die Dateisystemtreiber nicht korrekt an die Karte gebunden werden.

    Hi danke für deine Hilfe!!! Ich muss jetzt mal blöd fragen weil ich das noch nie gemacht habe, wo erstelle ich denn so ein Ticket?


    edit: Habe den Helpdesk / Ticketsystem gefunden, aber ich habe absolut keinen Plan in welche Themenkategorie das rein passt in der Themenkategorie "Compatibility" gibt's nicht die passende Unterkategorie, und in die anderen Themenkategorien passt es auch nicht wirklich rein, was sollte ich eurer Meinung nach da auswählen?


    edit 2: Habe jetzt das Ticket unter der Rubrik Installation and Setup -> Hardwareinstallation erstellt bin mal gespannt was dabei raus kommt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Hariboo83 ()

  • So nun mal ein Zwischenstand für alle die es interessiert oder sogar das gleiche Problem haben.

    Am 28.04 habe ich das Ticket bei QNAP erstellt und auch sehr schnell Anweisungen zum weiteren vorgehen erhalten.

    QNAP benötigte erst mal einiges an Informationen von mir, ich habe heute vom für mich zuständigen Supporter

    folgende Information erhalten:


    Zitat von QNAP Support

    "Ich kann Ihnen inzwischen mitteilen dass ein Bug für Ihr Problem bestätigt wurde und daran gearbeitet wird diesen zu beheben."


    Ich hoffe mal dass das nicht so lange dauert, ich werde weiter berichten wenn es etwas neues gibt.

  • Habe Antwort vom Support erhalten:


    Zitat von QNAP Support


    Der Bug konnte gefixt werden und der Fix wird mit dem nächsten Firmwareupdate für Sie verfügbar sein.


    Mal schauen wann das Update kommt, das letzte Update war ja erst am 26.04.19...


    Trotzdem, solange du da hdds reinsteckst wirst du keinen Unterschied zu 3.0 merken, mit ssds höchsten im RAID0...


    Laut QNAP:

    2x SSD im RAID 0 430 MB/s ~ 441MB/s

    2x HDD im RAID 0 350 MB/s ~ 400 MB/s


    USB 3.0 (USB 3.1 Gen 1) kann maximal 300 MB/s Nutz- Datenrate

    USB 3.1 (USB 3.1 Gen 2) kann maximal 900 MB/s Nutz- Datenrate


    Die Karte hat nur 55€ gekostet, von daher bringt die USB 3.1 Gen 2 Karte schon etwas, da ich die HDD's im RAID 0 betreiben werde.

    Und ganz nebenbei habe ich noch einen Bug gefunden, also profitieren auch noch andere von meinem vielleicht ein bisschen unsinnigen treiben.

    2 Mal editiert, zuletzt von Hariboo83 ()

  • Laut QNAP:

    2x SSD im RAID 0 430 MB/s ~ 441MB/s

    2x HDD im RAID 0 350 MB/s ~ 400 MB/s


    USB 3.0 (USB 3.1 Gen 1) kann maximal 300 MB/s Nutz- Datenrate

    USB 3.1 (USB 3.1 Gen 2) kann maximal 900 MB/s Nutz- Datenrate

    Gemessen oder Labor? Also 300mb/S mit nem Raid 0 bei HDDs ist realistisch machbar, bei großen Dateien.

    430 bei SSDs sind sehr sehr langsame SSDs, da können moderne schon alleine, ohne RAID die 500mb/s der SATA SChnittstelle voll ausnutzen.


    Googel die USB Raten bitte nochmal, was du schreibst ist blödsinn:


    USB 3.0 kann 5GBit/s USB 3.1 10GBit/s... Beide bidirektional. Also wenn dann ist 3.1 genau doppelt so schnell, egal wo du deine Fantasie-Zahlen her hast.


    Also wenn dann sind das 625 und 1250 MByte/s, in der Praxis pegelt sich das bei ca. 450 MByte/s und ca. 850 ein... Das aber immer Vollduplex.

  • pegelt sich das bei ca. 450 MByte/s und ca. 850 ein...

    Und wo ist da jetzt der große Unterschied zu den angegebenen Werten?

    Ob sich das jetzt bei 850MB/s oder 900MB/s einpegelt, hängt auch von den Daten ab. Vielleicht pegelt es sich ja bei 950MB/s oder 800MB/s ein.

  • Und wo ist da jetzt der große Unterschied zu den angegebenen Werten?

    Danke, das würde ich auch gerne wissen wo da der unterschied sein soll


    Gemessen oder Labor? Also 300mb/S mit nem Raid 0 bei HDDs ist realistisch machbar, bei großen Dateien.

    430 bei SSDs sind sehr sehr langsame SSDs, da können moderne schon alleine, ohne RAID die 500mb/s der SATA SChnittstelle voll ausnutzen.

    Also ich glaube das wird wohl QNAP besser wissen als Du, ich denke die kennen das TR-002 besser als Du und ich denke die Zahlen von QNAP sind verlässlicher als deine angenommenen üblichen RAID zahlen.



    Googel die USB Raten bitte nochmal, was du schreibst ist blödsinn:


    USB 3.0 kann 5GBit/s USB 3.1 10GBit/s... Beide bidirektional. Also wenn dann ist 3.1 genau doppelt so schnell, egal wo du deine Fantasie-Zahlen her hast.


    Hallo geht's auch bisschen freundlicher?


    Also 5GBit/s und 10GBit/s sind ja die brutto Datenraten oder auch Symbolrate genannt! Was Du als in der Praxis pegelt sich das bei ca... bezeichest nennt man in der Fachwelt netto Datenrate oder auch wie ich das geschrieben habe Nutz- Datenrate! Keinen interessiert was brutto über die Leitung geht (hört sich aber besser an), jeder will wissen was ich wirklich an Nutzdaten übertragen werden kann. Es mag ja sein dass 3.1 Gen 2 doppelt so schnell ist wie 3.1 Gen 1, das heißt aber noch lange nicht, dass das auch bei den Nutzdatenraten so ist. Weil wenn halt einfach das Protokoll etwas anders ist, dann verhält sich das auch anders. Oder weißt Du jetzt ganz genau wie die Protokolle von Gen 1 und Gen 2 sind???


    Also wenn dann sind das 625 und 1250 MByte/s, in der Praxis pegelt sich das bei ca. 450 MByte/s und ca. 850 ein... Das aber immer Vollduplex.


    Schön umgerechnet, aber wie schon erwähnt ist das nicht die Nutzdatenrate sondern die die Nutzdatenrate + Protokoll = Symbolrate! Warum sind eigentlich meine Zahlen Fantasiezahlen und deine angenommenen in der Praxis eingependelten Zahlen sind keine Fantasiezahlen? Verstehe ich nicht?


    btw ich habe meine Informationen von hier: https://de.wikipedia.org/wiki/…sal_Serial_Bus#Datenraten

    Einmal editiert, zuletzt von Hariboo83 ()

  • Cool, dann ist ja alles gesagt...


    aber: mir ging es nicht um die zitierte Datenrate von USB 3.1 sondern um die deutlich zu niedrige Datenrate von USB 3.0... Mit den richtigen Datenträgern kann man eben sehr wohl über 300MByte pro Sekunde übertragen (selbst getestet), aber da ja jeder Horst in Wiki rumeditieren darf, glauben wir einfach, was da steht...


    Die Netto Datenrate ist übrigens auch kein Praxiswert... Wenn schonn Klugscheißen, dann richtig, Mister Fachwelt... Die Netto Datenrate beschreibt die theoretisch mögliche Datenrate, nach Abzug aller Protokolle... Und liegt damit zwischen der Brutto Datenrate und der wirklich erreichbaren Datenrate.


    Aber wurscht, du hast ja jetzt dein Kärtchen. Hast du denn da jetzt SSDs oder HDDs drinnen? Wäre schon spannend, wie schnell du mit denen übertragen kannst. Vielleicht schaffst du ja die Wolken-Geschwindigkeiten, die QNAP da angibt. Keine Ahnung, ob ich mehr davon versteh als ein paar Werbetippser bei QNAP, aber: 350-400mb/s sind selbst in einem RAID 0 mit Platten unter idealbedingungen vielleicht grad noch schaffbar, aber die ominösen 431 - 441 mb/s sind für SSDs schon sehr verhalten. Aber vielleicht taugt ja auch der Controller im TR-002 nix... ABER: Beide Werte sind normalerweise auch mit USB 3.0 noch zu packen. Kommt natürlich auch auf Controller etc. an. Vielleicht machst du für uns ja einen Vergleichstest mit 3.0 und 3.1... Wer weiß, vielleicht täusch ich mich ja. In dem Fall zieh ich gerne meinen Hut und kauf mir auch eine Karte, ja vielleicht sogar zwei!


    Dann kommen wir noch weiter zu dem Punkt, den ich ursprünglich meinte: Ich bezweifel immer noch, dass du, mit Platten (selbt im RAID0) da nen praxisrelavanten Unterschied messen, oder gar feststellen können wirst. Mit SSDs (wie oben geschrieben) schon eher. Aber zum Glück hast du das ja selbst mit der Aussage von QNAP wiederlegt.


    Daher ist und bleibt meine Empfehlung: Wenn HDDs im TR-002 verwendet werden, würde ich einfach über USB 3.0 an einen der hinteren Ports anbinden. Wenn SSDs verwendet werden sollen, würde ICH das Geld für ne USB 3.1 Karte lieber in ne NVME Controller Karte investieren und NVMe SSDs verwenden. Das sollte von der Performance deutlicher zu spüren sein, als ein Anstieg der Brutto-Datenrate...


    WENN es sich aber um GAS handelt (kenn ich hauptsächlich eher aus der Fotowelt) und es einfach GEIL ist, USB 3.1 wo drauf stehen zu haben, dann kann man damit sicher sehr sehr glücklich werden...

  • Das Problem wurde endlich behoben, im Changelog steht:

    Zitat

    QTS 4.3.6.0959 build 20190531


    [Fixed Issues]

    - The TS-470 Pro could not identify or access USB devices via the USB-U31A2P01 PCIe expansion card.

    Kann es aber erst heute Abend testen, werde dann noch mal Rückmeldung geben.


    EDIT:

    USB-Sticks werden erkannt, das TR-002 irgendwie nicht richtig? Wenn es angeschlossen wird, dann gibt mir mein NAS ein Beep-Code,

    das TR-002 wird zwar erkannt aber in den Unterordnen fehlen Dateien. Jetzt nervts mich richtig weil auch das TR-002 mit den

    beiden Ironwolf HDDs auch nicht richtig in den Standby geht, die Schreib-/Leseköpfe rattern auch wenn nicht auf das TR-002 zugegriffen wird.

    Einmal editiert, zuletzt von Hariboo83 ()

  • Hm.... Wie verhält es sich denn am internen Port?

  • Hi, sorry konnte erst jetzt antworten...


    Also hab mal getestet:

    1. TR-002 am internen USB 3.0 und am USB3.1 der Erweiterungskarte verhält sich gleich:

    ein langer gefolgt von zwei kurzen Beeps nach dem Einstecken, sowie kurz nach dem Ausstecken,

    die Beeps kommen eindeutig vom NAS und nicht vom TR-002

    Das TR-002 wird soweit ich das erkenne korrekt erkannt.

    Das Rattern der Schreib/Leseköpfe besteht, TR-002 geht nicht in den Standby, die HDD1 und HDD2 LED's blinken immer

    auch bei keinem Zugriff, auch wenn das NAS im Ruhezustand ist. Nach einer Weile sogar immer im gleichen Takt.

    Nach dem Ausstecken gehen die HDDs sofort in den Standby


    2. TR-002 an einem PC:

    Natürlich keine Beeps beim ein und ausstecken.

    Kein Rattern der Schreib/Leseköpfe, die HDDs gehen kurz nach dem kein Zugriff mehr erfolgt in den Ruhezustand.

    Für meinen Geschmack etwas zu schnell nach ca. 15s. Aber auch in dieser kurzen Zeit bei keinem Zugriff, rattern die

    Schreib/Leseköpfe genau so wie wenn sie am NAS hängen.


    Das TR-002 ist über die DIP-Schalter auf RAID0 konfiguriert und NTFS formatiert, Dateien fehlen keine ,ich war zu blöd, da ich FileStation nicht oft nutze habe ich übersehen, dass man nicht nur Scrollen kann sondern auch seitenweise blättern muss 8o.


    Das mit dem Beepen beim einstecken des TR-002 an das NAS war mit der vorgehenden Software definitiv nicht!


    USB-Sticks werden jetzt problemlos an den USB3.1- Ports erkannt, wenn ein USB-Stick gesteckt oder gezogen wird,

    dann beept das NAS auch nicht so wie beim TR-002.


    Bin noch nicht dazu gekommen ein Ticket zu erstellen, ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust dazu, werde es aber machenX/

    Die sollen doch ihren Krempel selber testen, wird heute scheinbar überbewertet etwas funktionierendes auszuliefern:cursing:

    Ich bin von dem ganzen echt maßlos enttäuscht, so viele Bugs auf einmal hab ich selten erlebt und ich bin richtig genervt.

    Vor allem die Schreiberei mit dem Support nervt gewaltig, weil die erst mal von einem Userfehler ausgehen, so kam es mir

    beim letzten Ticket vor. Ich werde berichten.... never ending Story :sleeping:


    edit: Hab jetzt zum zweiten Mal ein Ticket erstellt mit Bilder, mp3 und Supportdaten, bin wieder mal gespannt was da raus kommt.

    Wenn man was für den Aufwand bekommen würde, dann würde ich das ja noch gut finden, aber freier Mitarbeiter von QNAP wollte ich eigentlich nicht werden :ziped:.

    2 Mal editiert, zuletzt von Hariboo83 ()

  • ähm, könnte das am NTFS liegen? Linux mag das Dateisystem ja nicht sonderlich.


    Was macht die Performance wenn es erkannt wird? Neue Bestleistungen?