Einzeldisk Single Disk System Volume ersetzen TS-451+

  • Hi Forum,


    ich suche mich dusselig nach einer guten Anleitung.


    Ich möchte bei meinem NAS:

    - TS-451

    - aktuelle FW

    - alle 4 Platten als Single Disk konfiguriert

    die 1. Platte

    - installierte Apps

    - manuell im Linux installiertere Downloader

    - Mediendaten vom Plex

    gegen eine größere ersetzen


    Über die Vor und Nachteile dieser Config bin ich mir im klaren.


    Kann mir jemand den besten Weg erklären?

    Ich habe so manche Anleitung gelesen, finde allerdings eine ganz bestimmte nicht mehr (vor einer Weile bereits gelesen). Da wurde Bay3 entfernt, neue Platte rein, Daten kopiert, Freigabe gelöscht und neu erstellt usw.


    Anyway. Wenn jemand für mich eine Anleitung hätte wäre das super und ich wäre riesig dankbar.


    Vg

  • Neue Platte per USB dran, ssh auf die Büchse,


    cat /proc/partitions


    Schauen welche Platten welche sind


    Dann per


    dd if=/dev/sd(buchstabe der alten Platte) of=/dev/sd(Buchstabe der neuen Platte)


    Kopieren

    Also bei sda = alte Platte und sde neue Platte muss der Befehl


    dd if=/dev/sda of=/dev/sde


    Lauten.


    Aber Vorsicht: Du solltest dir schon sicher sein, dass die Namen stimmen, dd fragt nichr nochmal nach.... Damit kannst du auch viel kaputt machen


    Und je nach Größe dauert es halt, dd kopiert Blockweise, also auch leere Blöcke...


    Wenn das fertig ist, runter fahren, tauschen und wieder einschalten. Danach im Storage Manager vergößern.


    Alternativ kannst du das z.b. auch ausgebaut mir Clonezilla am PC oder dd unter linux am PC machen.

  • Hallo Mangoon2008 , mal blöde gefragt.

    Das "clonen" per ssh läuft sicher einige Stunden, wenn ich in der Zwischenzeit die Shell beende und später wieder aufmache, dann komme ich nicht mehr auf die alte Session, oder?

    Wie weiß ich dann, wann der Job beendet ist, oder muss ich die Shell ganze Zeit geöffnet lassen?

  • Tja, gute Frage.... Ich hab das bisher immer mir laufender Shell gemacht....

    Öhn, an die Linux gurus hier: Geht das? Die alte Session wieder aufrufen?


    dd läuft ja auch nach discomnect weiter, im zweifel die HDD LEDs beobachten und wenn keine Aktivität mehr da ist in den Prozessen schaun, ob dd noch läuft.


    Oder, bei der 451er einfach tastatur und monitor dran oder direkt am pc clonen...

  • Unter anderem für diesen Einsatzzweck, bietet sich 'screen' an.

    Weitere Infos dazu findet man hier.


    Gruß!

    Tim

  • na also, ich wusste doch, dass das wie aus der Pistole geschossen kommt 😊

  • Hi!


    Da ich gerade das selbe Projekt habe, ich habe das ganze mit Clonezilla gemacht, Festplatte ausgebaut und auf ext. Festplatte Image gespeichert und das Image dann auf die neue Festplatte gespielt, auch mit Clonezilla, stand heute, (12h kopiererei später) Platte rein, Server nicht erreichbar, muss man da etwas spezielles einstellen bei Clonezilla oder darf man nicht den Weg mit der Image dazwischen gehen?


    Da ich mich aber mittlerweile damit angefreundet habe, das System neu aufzusetzen da das was ich gefunden habe nicht immer 100% funktioniert. (auch bei den Kommentaren unter den Posts)

    Wenn ich beide als Single Disk drin habe, kann ich da einfach die Systemplatte (2tb) austauschen und System neu aufsetzen ohne das ich die Daten auf der 8tb anfassen muss ?


    Nas: qnap ts-251+

    HDD: WD Red 8tb / WD Red 2tb (wird getauscht auf 6tb)

    Beide SingleDisk - Thin Volume

  • muss man da etwas spezielles einstellen bei Clonezilla oder darf man nicht den Weg mit der Image dazwischen gehen?

    Na ja, bei Clonzilla muss man immer was einstellen :/


    Für sowas nehme ich immer die Einstellung "komplette Disk" (nicht einzelne Partition) und Sektor für Sektor. Auf keinen Fall darfst du Clonzilla irgendwas reparieren lassen …

    Die neue Disk muss dafür mindestens die gleiche Größe wie die alte haben, größer ist egal.


    Über Image geht eigentlich auch, allerdings wird das Image bei der Sektor für Sektor Methode genau so groß wie die Quelle.

  • Danke RedDiabolo, aber das hat sogar geklappt wie ich gerade bemerkt habe, also Image erstellen und einsetzen hat funktioniert, aber ich hatte den falschen LAN anschluss genommen, wodurch sich die IP verändert hatte...

    Habe ihn jetzt gefunden!

    Also hat das ganze soweit funktioniert, hat zwar eine Warnung ausgeworfen weil neue Disk, aber läuft alles.


    edit: Es laufen keine Apps mehr, somit werde ich jetzt einfach die Systemplatte formartieren, wird die zweite HDD (ThinVolume Einzellaufwerk) dann vom neuen System wieder erkannt oder muss ich diese auch formatieren?

    Einmal editiert, zuletzt von Chinku ()

  • Alte Volumen werden wieder erkannt, wenn nicht, kannst du im Speichermanager unter Datenträger/VJBOD rechts oben auf Wiederherstellen klicken ...

  • Super, freut mich! Aber ja, ich weiß schon, warum ich beim 1:1 Klonen einfach dd nehme... Das funktioniert einfach ohne viel eingestelle...

  • Ok, danke erstmal. Werde wohl auch den Weg über CloneZilla nehmen. Jetzt muss ich nur erstmal einen PC finden mit USB3.0 den jemand mal paar Tage nicht gebrauchen kann 😉


    Hätte man hier nicht das Problem das sich Daten während des Kopierens verändern können? Das führt doch zu Inkonsistenz da das NAS noch läuft und evtl. verwendet wird.


    Danke euch 🙃

  • 1:1 clone hat geklappt und system ist ohne Problem online. 2 TB Daten copy hat 4,5 Stunden gedauert (via USB 3.0 USB Duo Docking Station)


    Aber eine Frage: wo erweitere ich jetzt von 2 auf 4 TB?


    Einmal editiert, zuletzt von schrecke ()