Recertified Ironwolf 10TB zu empfehlen?

  • Hi Leute,

    hab schon das erste Problem.

    Hab mir eine Platte bestellt für mein neues NAS.

    War zu schnell beim lesen und nun sehr erstaunt das die Platte anders aussieht als wie im Netz beschrieben.

    Es ist also keine Neue sondern eine recertified Platte.

    Sind die wirklich wie neu? Gewährleistung also nur uber Händler und nicht über Seagate.

    Behalten oder zurück?

    Hat jemand Erfahrung damit?


    LG

  • Niemand?

    Schade, dachte hier sind Leute mit Erfahrung dabei.....

  • eigentlich eine frage der Garantie, wenn es ein kleiner Händler ist wo man nicht weiß ob er Pleite gehen könnte, oder die Garantie kürzer ist als beim Hersteller direkt…..diese frage stellt sich in meinen Augen

  • Hi, unsere "Recertified" Festplatten sind Ersatzfestplatten, die im Garantie Fall ausgegeben werden. Sie sind nicht gebraucht, sondern neu, Du kannst die Garantie in diesem Link überprüfen. Wenn die Garantie jedoch über den Händler läuft, sollte die Garantie der Festplatte auch nicht geändert werden.:)

  • Hab die Seriennummer geprüft.

    Keine Garantie von Seagate.

    Nur über Händler.(2 Jahre) Wenn der Pleite geht, Pech gehabt.

    Also Müll.

    Dann lieber 30€ mehr für eine Brandneue mit 3Jahre Garantie von Seagate.... 🤤

    Wenn die wirklich auch NEU wären, warum anders gelabelt? 🤔

    Ich denke eher das sind reparierte Rückläufer oder sowas.

    Lieber Finger weg.....

    Einmal editiert, zuletzt von stiffler ()

  • Moin,


    ich habe gerade zum zweiten Mal eine 10TB IronWolf aus meinem NAS über die Garantie von Seagate ersetzen müssen. Innerhalb von 2 Wochen sind zwei Festplatten ausgestiegen, obwohl sie mit 3 Monaten Abstand gekauft wurden. Hiermit ging es los: SMART Warnungen häufen sich


    Beim ersten Austausch kam eine "neue" Festplatte, also mit Logo auf dem Aufkleber usw. zurück. Beim zweiten Austausch landetete jetzt eine "Recertified" bei mir.


    Die sieht so aus wie auf dem Bild: https://forum.qnapclub.de/gall…ages/bf/1384-bfd2e209.jpg



    Hat jemand Erfahrungen mit diesen Platten? Kann ich die getrost einsetzen oder sollte ich sie besser nur noch zum Basteln und nicht mehr im Produktiv-System benutzen?

  • Habe vor Jahren mal eine 1TB eingesendet die war aus der Serie die einfach so mit allen Daten drauf mir nichts dir nichts ausfiel.


    Der Ersatz mit grünem Aufkleber läuft heute noch.

    Es ist also nicht per Definition was schlechtes.

    Auch neue HDs fallen gerade in den ersten Monaten aus. Ist das überstanden laufen die erstmal.


    Das einzige was schützt ist das Backup und noch besser sind noch mehr Backups.

  • Habe vor Jahren mal eine 1TB eingesendet die war aus der Serie die einfach so mit allen Daten drauf mir nichts dir nichts ausfiel.


    Der Ersatz mit grünem Aufkleber läuft heute noch.

    Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.

    Man darf für eine gebrauchte Festplatte, keinen jungfräulichen Ersatz erwarten.

    Ich finde diesen Service einfach top, egal ob Seagate oder Western digital.

    Einmal editiert, zuletzt von frosch2 ()