Externe Festplatten werden erkannt - kann keine neuen Ordner erstellen

  • Hallo zusammen,


    habe das TS-251+ seit einer Woche in Benutzung. Nun habe ich mir folgendes gedacht - ich hänge meine externe Festplatte auf der bereits Daten liegen hinten an den USB3.0 anschluss. Die Festplatten werden auch in der FileStation angezeigt aber ich kann werder über den Win10 Rechner oder die QNAP-Web-Oberfläche Ordner erstellen.


    Woran könnte das liegen ?


    Grüße
    Fel

  • Öffne in den Systemeinstellungen die Seite mit den Freigaben (als admin). Dort sollte auch die angeschlossene externe Platte erscheinen. Nun wähle über den zugehörigen Knopf rechts daneben die Benutzer aus, die Zugriff auf die Platte haben dürfen, also z.b. den Benutzer, den du auch für die Windows 10 Anmeldung am NAS verwendest.


    Ohne diese Einstellungen kann nur admin auf die Platte zugreifen.

  • Ich fürchte, du musst mehr Infos liefern.


    Was bedeutet, du kannst keine Ordner erstellen? Wie gehst du vor? Gibt es Fehlermeldungen?
    Welches Dateisystem hat die externe Platte?


    Bilder könnten evtl. hilfreich sein.

  • Wenn es nicht an der Berechtigung der Freigabe liegt, kann es noch an den Berechtigungen des Dateisystems liegen.


    Je nach Dateisystem der externen Festplatte gibt es hier auch verschiedene Fallstricke. Auf HFS+ (Mac) z.B. kann unter Linux (und somit sehr wahrscheinlich auch mit QNAP) bei aktivierten Journaling nicht geschrieben werden, jedoch gelesen werden.
    Was uns wieder hierher führt:


    Welches Dateisystem hat die externe Platte?

  • Hallo zusammen


    Ich habe das selbe Problem wie der Tread-Eröffner.


    Ich möchte an meinem NAS (TS-253 Pro), die beiden Festplatten gegen grössere austauschen. Zur Sicherheit wollte ich ein Backup auf eine externe Festplatte machen.
    Ich habe die externe Festplatte an einem der beiden hinteren USB-Stecker angeschlossen. Die Festplatte wurde mir daraufhin im Speichermanager angezeigt.
    Dort habe ich die Festplatte formatiert. Erst als EXT4, später als NTFS und zuletzt als EXT3. Egal wie ich die Festplatte formatiert habe, es war mir nicht möglich einen Ordner auf dieser zu erstellen.
    In der File-Station erhalte ich immer folgende Meldung, wenn ich einen Ordner erstellen will:

    Code
    1. "SystemmeldungDieser Vorgang kann nicht abgeschlossen werden.Möglicherweise hat der Nutzer keine Zugangsrechte oder genügend Festplattenspeicher oder das Zielgerät befindet sich im schreibgeschützen Modus."

    Ich bin als Admin eingeloggt. Unter Systemsteuerung / Freigabeordner sehe ich, dass der Admin die Lese-/Schreib-Berechtigungnen hat.
    Wenn ich versuche, eine Sicherung auf die externe Festplatte durchzuführen, erscheint folgende Statusmeldung:
    Fehlgeschlagen (Suchen Sie im Log nach Einzelheiten). Im Log steht:


    QNAP Firmware: 4.3.3.0378
    Die externe Festplatte wurde an beiden USB-Anschlüssen getestet.
    Neustart wurde durchgeführt.
    OS PC: Win10 Pro


    Hat jemand eine Idee, wo das Problem liegen könnte?


    Vielen Dank für eure Hilfe.

  • Ich würde die Platte an den Win10 PC hängen und die Festplatte ganz normal als NTFS-Platte formatieren - also die Formatierung am PC durchführen. Anschließend nochmals versuchen.

  • Herzlichen Dank Mavalok2


    Genau dies war die Lösung.
    Allerdings spricht dies nicht gerad für QNAP. Es kann ja wohl nicht sein, dass die Festplatte nicht funktioniert, wenn ich sie mit dem NAS-eigenen Betriebssystem formatiere!?
    Aber egal, hautpsache, es funktionert jetzt. :-)


    Danke und Gruzz....

  • Es kann ja wohl nicht sein, dass die Festplatte nicht funktioniert, wenn ich sie mit dem NAS-eigenen Betriebssystem formatiere!?

    Stimmt. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass man als Windows-Besitzer am besten eine vorformatierte oder am Win-PC formatierte NTFS-Platte verwendet. Aber auch unter MacOS (HFS+) oder Linux (EXT4) würde ich eigentlich die Platte immer am PC/Notebook formatieren. Dies gilt aber nur für externe Platten - intern genau umgekehrt.

  • Ja, allerdings am anderen (zweiten) USB-Port und ohne Erfolg.
    Ich habe es mit einer externen 3.5" Festplatte mit separater Stromversorgung versucht.
    Sobald ich meine beiden internen Platten ersetzt habe, werde ich mal eine anderer Festplatte (2.5" Stromversorgung über USB) für das externe Backup testen.
    Mal schauen, ob es mit dieser funktioniert.
    Und sonst halt immer daran denken, die Festplatte am PC zu formatieren, dann geht es. ;-)