Zweites NAS für nur 1x tägliches Backup

  • Hallo,


    will in meinem Netzwerk (anderes Gebäude) bzgl. Brand noch ein zweites NAS aufstellen, das bzw. 1x pro Nacht hochfährt um ein Backup von NAS zu NAS zu machen.

    Sollte also nicht 24/7 laufen, um Stromverbrauch zu minimieren... Edit: Sollte also dann <1Watt im aus Zustand verbrauchen!


    Können dies alle Qnap mit aktueller Software (Zeitgesteuert an/aus) oder muss ich beim Kauf von älteren HW Typen was beachten? Bspw. was einfaches wie nen TS 210 oder ähnliches.

    Einmal editiert, zuletzt von Qnap251A ()

  • Dafür sollte eigentlich auch ein älteres NAS geeignet sein.

    Ich sichere z.B. auf zwei ältere TS859Pro (QTS v4.2.6).

    Die Quelle ist ein (zwei) TS669 mit v4.3.4.

    Die Backup NAS starten nur für das Backup aus ihrem Dornröschenschlaf.


    Gruss

  • ok super Danke.

    Gestartet werden Sie per WOL durch das Master NAS oder automatisch zu festen Zeiten an/aus , das Sie zwischendurch wirklich aus sind?

  • Die NAS haben eine Energiesteuerung. Da kann man das Aus- und Einschalten hinterlegen.

    Am besten schaust Du in dem bestehenden NAS nach.

    Man muss das Ein- / Ausschalten planen und dann passend im Sicherungsmanager oder HBS das Backup.

    Es ist besser das sich das Backup NAS die Daten holt, dann kann man dort im Energieplan ein Haken setzen, das das NAS nicht während des Backupjobs herunterfährt.

    Zusätzlich die Mailbenachrichtigung aktivieren, dann kriegst Du mit ob der Job gelaufen oder fehlgeschlagen ist.

    Eine USV wäre auch nicht schlecht (für beide NAS).


    Gruss

  • Ok verstehe den Ansatz, das heißt das zweite fährt hoch , macht den sync und geht dann wieder schlafen.


    Via Energzeitplan könnte ich es ja starten, aber woher weis ich welche der günstigen Qnap das unterstützen? Würde dann ein gebrauchtes suchen wollen...

  • Sicher bin ich mir nicht, aber ich denke die meisten (wenn nicht alle NAS) unterstützen das.

    Meine alten TSx59 können das, und meine TS419 konnte das auch.

    Die x19 mit einem ARM Prozessor sind aber so schwach, so eines würde ich mir nicht holen.

    Eine Intel CPU sollte es sein.


    Gruss

  • Ich würde da zuerst mal in den Softwarespezifikationen unter Powermanagement des infrage kommenden NAS nachschauen - sofern es in den verfügbaren Produkten gelistet ist. Hier z.B. das TS-251B.

    pasted-from-clipboard.png

  • welche der günstigen Qnap das unterstützen?

    Die TS-212 und die TS-412 können definitiv nach Zeitplan ein/aus geschaltet werden, drift dann auch auf die gleiche Serie wie TS-112, 210, etc, zu und recht viel was älteres wirst du kaum finden, alles was neuer ist, kann das auch.


    Standby und WOL können die alten nicht, aber das ist für deinen Zweck auch nicht erforderlich ...

  • In #1 schreibt der TE doch folgendes:

    will in meinem Netzwerk (anderes Gebäude) bzgl. Brand noch ein zweites NAS aufstellen, das bzw. 1x pro Nacht hochfährt um ein Backup von NAS zu NAS zu machen.

    Sollte also nicht 24/7 laufen, um Stromverbrauch zu minimieren... Edit: Sollte also dann <1Watt im aus Zustand verbrauchen!

    Wenn das externe NAS nur nachts laufen soll: Ist es da nicht wichtig dass es WOL kann? Wie soll ansonsten das NAS gewartet werden außer Nachts? Oder habe ich einen Aspekt übersehen?


    Das TS-212 kann HDD-Standby, S3, ist nicht aufgeführt, ob es WOL kann ist von Modell zu Modell unterschiedlich und müsste bei Bedarf bei QNAP nachgefragt werden - diese Infos siehe Datasheet TS-212 (Power Management).

  • Oder habe ich einen Aspekt übersehen?

    Würde sagen: JA ;-)

    1. So wie FSC830 es weiter oben schon angemerkt hat, ist es für diesen Zweck sinnvoll, dass sich das Backup-NAS selber die Daten abholt und damit bei Bedarf den Poweroff auch verzögern kann.
    2. WOL bringt da keinen Vorteil, der Backupjob ist ohnehin auf eine fixe Zeit eingestellt, also kann das NAS auch per Powermanagement ca. 15min vorher autom. eingeschalten werden und nach definierter Zeit wieder runterfahren (Siehe Anmerkung 1.)
    3. Habe ich GENAU die TS-212 und TS-412 mit GENAU dieser Konfiguration laufen.

    Dass der TE sein NAS auch per WOL von der Ferne wecken können will, damit er von der Ferne drauf kann, hat er nicht geschrieben. Dann müsste es tatsächlich ein neueres sein ...


    PS.: Mit Standby meinte ich auch nicht die Disk, sondern die CPU (S3). Die alten NAS gehen nicht in den Standby sondern werden niedergefahren. Damit ist die CPU nicht in Standby sondern aus, lediglich der RTC-Chip (die "Schaltuhr") ist noch aktiv und schaltet das NAS (nach Zeitplan) wieder ein.

  • das Backup-NAS selber die Daten abholt und damit bei Bedarf den Poweroff auch verzögern kann.

    Ja das verstehe ich - postpone bei den Power-Optionen.


    RedDiabolo : Dass der TE von der Ferne zwecks Konfiguration/Wartung auf sein Backup-NAS drauf muss(möchte, davon bin ich einfach mal implizit davon ausgegangen. Daher mein Nachhaken bzgl. WOL.


    Dann müsste es tatsächlich ein neueres sein ...

    Dann gehe ich mal davon dass sich eine Nachfrage bei QNAP bzgl. WOL erledigt hat.