Virtualisation Station mit Win10 oder Ubuntu + Steuerung per Android Handy

  • Hallo liebe Qnap Freunde :)


    Habe da Mal eine Frage:


    Ist es möglich ein Desktop Betriebssystem mit GUI auf dem Qnap zu betreiben und dieses aus der Ferne per Android Smartphone zu steuern?


    Ich hatte es bereits einmal mit Win10 versucht - aber ich konnte dieses nicht via Touchscreen vom Android Handy aus steuern... Habe viel gegoogelt, aber keine Lösung gefunden.

    Auch ein Linux würde ich nehmen, aber ich denke wenn ich eine GUI will, werde ich vor dem selben Problem stehen, oder?


    Desktop OS installieren (virtualisierten) und voll steuern können mit kleinem Bildschirm und Toucheingabe... Ist sowas überhaupt möglich?


    Vielen Dank schon Mal :)

    LG

    :cup:

  • Danke KippA für den Tipp...

    Das wäre aber eher auch nur eine Notlösung oder?

    Hast Du sowas schon Mal probiert?

    Kann man damit einen Total Commander bedienen? Datein umbenennen und per drag&drop verschieben?

    Fenster/Programme öffnen und schnell Mal Texte eingeben?


    Ich kenne das nur über mein Android Phone wenn ich jemanden Mal schnell PC Hilfe gebe.


    Zur Steuerung eines richtigen Systems als Dauerlösung finde ich das eher unpraktisch via Handy :(

    Aber für die schnelle Hilfe bei Mama und Co super :)


    Gibt es andere Möglichkeiten?

    Kann man kein Windows10 für Touchscreen virtualisieren?

    Habe aber Mal gelesen, dass man ein solchen ausschließlich installieren kann, wenn es auch passende Hardware dazu gibt.


    Bin also für weitere Ideen sehr dankbar :)

  • Gibts für dein Handy nicht eine RDP App?

    Das musst du dann für einen User freigeben und dann rennt das.


    Ich steuere meine Win 7 VM unter der QVS auch per RDP, schneller und einfacher gehts kaum.

  • danke für die Antwort :)

    Gibts für dein Handy nicht eine RDP App?


    Steuerst Du deine VM auch per Handy? Welche RDP App nutzt Du denn dafür?

    Habe das vor längerem schon Mal versucht und hatte damit eher weniger Erfolge...

  • Ein Windows fernzubedienen geht am einfachsten mit Windows-Boardmitteln, nämlich RDP. Dafür sollte es auch einen Client direkt von Microsoft für Android geben (ich kann es nur für iOS bestätigen). Der funktioniert auf jeden Fall.

    Direkte Touchbedienung ist damit aber auch nicht möglich. Man steuert halt eine Maus.

  • Crazyhorse und carsten_h


    Wie genau macht ihr das?


    Ich habe mir nun Win10 als VM installiert und die rennt auch.

    Über den PC kann ich alles soweit steuern.


    Wenn ich mich über das Handy via HTTPS über mein NAS mit der VM verbinde und sie im Vollbildmodus laufen habe kann ich mit dem Finger wie mit einer Maus steuern.

    Soweit so gut... Aber wenn ich irgendwo einen Text eingeben muss, geht es schon nicht mehr. Es gibt keine virtuelle Tastatur, bzw. popt natürlich auch nicht die Android Tastatur auf...


    Somit hänge ich bereits beim Login :D

    Wie kann ich das mit RDP lösen, sodass ich mich via Handy bereits einloggen kann?


    Bzw. WELCHE RDP nutzt ihr denn? Es gibt einige im PlayStore und ich weiß nicht welche gut/nützlich ist... liefern die dann eine virtuelle Tastatur mit?


    Sorry für mein Unwissen bzw. die vielen Fragen... :/


    DANKE :)

  • Über den PC kann ich alles soweit steuern.

    Womit machst Du das da? Ich benutze auf meinem Mac ganz einfach Microsoft RDP aus dem Mac Appstore. Auf einem PC benutze ich einfach das in Windows eingebaute RDP.


    via HTTPS

    Das ist ja auch nicht über RDP.


    Wie kann ich das mit RDP lösen, sodass ich mich via Handy bereits einloggen kann?

    Ich mache es so, daß ich ein VPN nach Hause mit meinem iPhone in mein Netz zu Hause aufbaue (einfach einen Schalter umlegen) und dann starte ich die Microsoft RDP App aus dem Appstore.


    Bzw. WELCHE RDP nutzt ihr denn?

    Das habe ich zu iOS ja schon geschrieben. Was es da für Android gibt, kann ich nicht sagen, wie ich aber schon schrieb, gibt es bestimmt eines von Microsoft.

    Für iOS hat das auch eine virtuelle Tastatur.

  • Ich mache es so, daß ich ein VPN nach Hause mit meinem iPhone in mein Netz zu Hause aufbaue (einfach einen Schalter umlegen) und dann starte ich die Microsoft RDP App aus dem Appstore.


    Vielen Dank carsten_h für die Antwort :)


    Habe nun eine VM mit Win10 am laufen und bin mit der RDP App von Microsoft auf meinem Android Handy eigentlich sehr zufrieden :)

    Damit lässt sich tatsächlich alles steuern ;-)


    Nun ergibt sich bei mir aber eine neue Problematik, welche vielleicht nicht mehr ganz zum Thema passt, ich Dich aber an dieser Stelle dennoch kurz fragen möchte:


    Ich kann im eigenen LAN problemlos RDP nutzen!!

    Sobald ich jedoch von extern via VPN verbunden bin, findet meine App die VM nicht mehr :(

    Ich kann problemlos auf mein NAS oder meinen Router mit 192.168.1.XX zugreifen, aber via RDP komme ich nicht drauf - das geht ausschließlich direkt im eigenen LAN.


    Hast Du da etwas konfiguriert?

    Ich habe auch versucht die Windows FW entsprechend den Angaben in diesem Forum zu konfigurieren, jedoch ohne Erfolg...


    Irgendwelche Tipps?


    :)

    Vielen Dank !!

  • Damit lässt sich tatsächlich alles steuern

    Das ist doch erfreulich. Darum geht es hier ja, zu helfen. :-)


    Wenn das geht:

    Ich kann im eigenen LAN problemlos RDP nutzen!

    dann muß es auch per VPN gehen, ohne das zu tun:

    versucht die Windows FW entsprechend den Angaben

    denn Du bist ja im selben Netz.


    Hast Du da etwas konfiguriert?

    Nein.

  • :( Okay - danke für die Antwort.

    Das ist seltsam.


    Innerhalb meines WLAN komme ich problemlos per RDP auf die VM.

    Extern via VPN komme ich promlemlos in mein Netz, kann alle 192.168.1.XX Adressen aufrufen und pingen - kann mich jedoch NICHT per RDP auf die VM verbinden.


    Ich hatte am NAS einen VPN Clienten laufen und auch als Gateway eingetragen.

    Doch auch wenn ich dies deaktiviere komme ich nicht drauf...


    Ich habe auch schon bei meinem VPN Server am Router meine routing Regeln deaktiviert.

    Ich habe beim OpenVPN von UDP auf TCP umgestellt.

    Ich habe versucht eine Windwos FW Regel zu erstellen nach Vorgabe aus dem anderen Forum (hier)


    *******************


    Ganz so einfach wie Du meinst ist es aber denke ich auch nicht.

    Dass ich mit verbundenem VPN "genauso wie im eigenen LAN" bin.

    Denn diese Problematik, dass man mit VPN nicht per RDP auf seinen Computer zugreifen kann, haben viele Leute. Ich habe im Zuge meiner Recherche etliche Foren und Beiträge gelesen, wo Leute das selbe Problem haben (Per LAN problemlos, via VPN nicht möglich).


    Meist gibt ein paar Lösungsvorschläge (wie eben zB die Win FW zu konfigurieren), oder aber die Leute sagen auch einfach: wenn VPN verbunden, dann müsste es "genauso wie im LAN" auch funktionieren.

    Tja... tut es aber eben NICHT "genauso wie im LAN" :(


    Einmal wurde auch irgendwo erwähnt, dass es ein Konflikt zw. IPv6 und IPv4 sei?!?


    Darf ich Fragen wie Du Deinen VPN Server daheim realisiert hast carsten_h ?

    Falls das zufällig auch ein ASUS Router mit Merlin FW ist, könnten wir uns austauschen :D


    Ansonsten bin ich für jeden Weiteren Tipp was ich falsch mache oder übersehe dankbar....


    LG

  • Das geht auch über VPN.

    Die Frage ist, stimmt das Routing?

    Die Firewall der VM muss RDP natürlich zulassen, das ist dann notwendig wenn der VPN Pool mit einem eigenem Netz Arbeitet.

  • Darf ich Fragen wie Du Deinen VPN Server daheim realisiert hast

    Ja, darfst Du...


    :-)

    Ich benutze das VPN von meiner Fritz!Box dazu.


    ...


    Ich habe das jetzt eben noch einmal vom iPhone fern von zu Hause aus ausprobiert.

    VPN angeschaltet.

    Microsoft RDP gestartet.

    Verbindung zu 192.168.x.x mit Name und Passwort aufgebaut.

    Steuerung funktioniert auf Anhieb.


    Du schreibst ja nur "findet meine App die VM nicht mehr". Was bedeutet denn das? Kommt eine Fehlermeldung und wenn ja welche?


    Oder bist Du in das Problem hineingelaufen, das eines der letzten Windows Updates (für alle Windows Versionen) gebracht hat. Das nämlich standardmäßig für RDP eine Authentifizierung auf Netzwerkebene erfolgen muß. Das muß man erst wieder in den Einstellungen abstellen.

    ...Das kann es nicht sein, ich habe das gerade einmal wieder aktiviert und komme per VPN und RDP immer noch hinein. Ich bin ja dann im lokalen Netz.


    Also wäre eine Fehlermeldung von Dir hilfreich.

    2 Mal editiert, zuletzt von carsten_h ()

  • Hallo und Danke für die Antwort / Tipps und vor allem Deine Mühe es extra zu testen carsten_h

    Ich nutze ebenfalls die RDP App von MS.


    Wenn ich im WLAN daheim bin, und ich klicke auf das + um einen Desktop hinzuzufügen, dann sucht er kurz und zeigt mir sofort meine VM an.


    Ausserhalb via VPN sucht er nicht einmal und will gleich die manuelle Eingabe. Vermutlich weil er selbst nichts findet.


    Das ist auch die Fehlermeldung, wenn ich extern via VPN versuche auf den (aus dem WLAN gefundenen und gespeicherten funktionstüchtigen) Desktop zu verbinden:

    Die App findet ihn einfach nicht und meint, dass die Maschine vermutlich abgeschaltet ist :(


    Crazyhorse ich habe den VPN IP Pool nie verändert: ist 10.8.0.0/24 denke ich...


    Anbei Mal ein Screenshot meiner VPN Server Einstellungen - vielleicht fällt jemanden ja ein Fehler auf?


  • 10.8.0.0/24 ok, wie ist das interne Netz?

    Wo ist die Routing Instanz die alle Netze zusammen führt?


    Wenn das VPN nicht über diese läuft, sonder auf der NAS, dann musst du da ggf. manuell was routen.


    Aber dafür brauchen wir Details deine Netzaufbaus.

  • Die App findet ihn einfach nicht

    Wie schon Crazyhorse vermutet, hast Du da wohl zwei getrennte Netze.

    Ich bekomme von meiner Fritz!Box, wenn ich über VPN hereinkomme, eine Adresse in meinem lokalen Netz (192.168.178.xxx). Mein NAS hat in diesem Netz auch eine Adresse und meine VM auch. Von daher muß da nichts geroutet oder sonstetwas werden.

  • Ich bekomme von meiner Fritz!Box, wenn ich über VPN hereinkomme, eine Adresse in meinem lokalen Netz (192.168.178.xxx). Mein NAS hat in diesem Netz auch eine Adresse und meine VM auch. Von daher muß da nichts geroutet oder sonstetwas werden.

    Demnach nutzt Du nicht TUN, sondern TAB nehme ich an.

    Ich bräuchte für RDP vermutlich ebenso eine IP aus meinem DHCP Pool 192.168.1.XX


    Mit TAB jedoch kann ich das nicht realisieren.


    Das ganze wird auch schön hier besprochen.

    Ich würde es jedoch vorziehen NICHT TAB zu nutzen, da Android diese Verbindung gar nicht erlaubt.


    Kann mir jemand helfen wie ich eine echte LAN zu LAN Verbindung via VPN herstellen kann um RDP zu nutzen (also eine 192.168.1.XX aus meinem DHCP Pool zugewiesen bekomme)?


    Oder kann mir jemand erklären ob/wie ich die Windows FW konfigurieren muss, damit sie 10.8.0.X Adressen für RDP zulässt :(

  • Demnach nutzt Du nicht TUN, sondern TAB nehme ich an

    Da ich diese beiden Begriffe nicht kenne, kann ich Dir das nicht sagen.


    Mit der Fritzbox kann man aber auch Android Geräte mit dem VPN verbinden und das funktioniert ganz genauso.