Beiträge von Kamikaze01

    Hallo liebe Freunde des QNAP :)


    Es ist sicher ein ur altes Thema und ich habe auch google und die SUFU genutzt.

    Dort finde ich dann auch millionen Einträge zum Thema Speicherplatz, Raid Systeme, Speicherpools, etc...

    Aber nichts beantwortet meine Frage - daher stelle ich sie einfach mal frech als neues Thema. :saint:


    Ich betreibe mein NAS hauptsächlich als Datenbunker und sorge selbst mit externen Platten für regelmäßige Backups usw.

    Also ich nutze kein RAID System, sondern einfach nur in 3 von 4 Einschüben eine eigene Festplatte.

    JBOD wollte ich verweiden, da ich doch Angst hatte, wenn sich eine Platte verabschiedet sind ja schließlich dann auch alle Daten weg.


    Bitte nicht mit erhobenen Zeigefinger auf mich zeigen - ich weiß schon, dass es andere und womöglich bessere Systeme gibt usw...


    Jetzt aber meine Frage:

    Eine Festplatte ist mittlerweile voll und die andere noch ganz leer.

    Habe ich eine Möglichkeit diese beiden Festplatten zu einem Volumen zusammenzuführen, OHNE die Daten der ersten Platte komplett zu verlieren?

    (es würde ca. 2 Tage dauern alles vom Backup wieder einzuspielen...).

    Es muss auch nicht JBOD sein wo die Daten gesplittet werden.



    Sorry, wenn ich vielleicht der tausendste bin der das fragt... aber ich konnte es tatsächlich nicht raus finden, da ich mich aus einem Jungel von Begriffen wie "Speicherpool" "RAID" "Volumes" "VIRTUAL DISCS" .... nicht mehr auskenne :(


    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Und wenn die Antwort einfach "nein" ist, ist es auch okay für mich - ich will nur wissen ob es generell möglich wäre :)

    LG

    :cup:

    Okay :)

    Vielen Dank nochmals für die Antworten.

    Ich denke auch, dass ich es Mal mit den KODI eigenen Scraper testen werde ;)

    Hoffe halt, dass ich meine derzeitige Ordnerstruktur beibehalten kann bzw., dass der KODI Scraper auch umbenennen oder Ordner erstellen usw. (Poster und Fanart Download usw...) beherrscht ;-)

    Habe es noch nie getestet und war bisher eingefleischter Tiny Media Manager Fan :D


    Werde es aber Mal versuchen - bin ja Neuem gegenüber aufgeschlossen... :)


    Vielen Dank für alle Infos und Tipps!!


    LG

    Vielen Dank für die Antwort !!


    Meinst Du mit Container Station das von mir erwähnte Docker Image?

    Wie funktioniert das? Und wenn ich es mit GUI schaffe, dann kann ich es aber nicht wirklich vom Handy aus steuern, oder?

    Denn mit einer VM Version von Windows hatte ich es bereits versucht und kam mit der Steuerung via Handy leider nicht weit...


    Aber Danke Dir vielmals für die Antwort - ich werde es einmal mit dem Docker Image versuchen.


    Vielleicht kann mir noch jemand helfen und sagen wo ich mir das erwähnte Image hier runter laden soll? Bzw. wie ich das am QNAP zum Laufen bringen?

    Sorry - ist komplettes Neuland für mich.

    Danke :)

    Hallo liebe Fans von QNAP :)


    Ich nutze im Moment das Programm (App) KODI auf zwei Android Media Boxen (nicht am QNAP), welche sich eine SQL Datenbank am QNAP teilen.

    Das funktioniert auch prima und ich kann von beiden Mediaboxen meine Inhalte ansehen.


    Zudem nutze ich am PC einen Movie Scraper, welcher mir beim Hinzufügen von neuen Inhalten automatisch aus dem Web alle Infos holt (Poster, Plot, Schauspieler, usw...) und mir diese neuen Inhalten auch direkt richtig benennt und selbständig neue Ordner erzeugt und darin ablegt.

    Also ein sehr praktisches Tool um neue Inhalte seiner Sammlung hinzuzufügen, zusätzliche Infos aus dem Netz zu bekommen und dabei eine wunderschöne Struktur beizuhalten.

    Tiny Media Manager


    Nun ist es so, dass ich nicht jedes Mal dafür extra den PC daheim anwerfen will, nur um Mal schnell einen neuen Inhalt meiner Sammlung hinzuzufügen.


    Meine Frage daher:

    Gibt es eine Möglichkeit diese JAVA basierte Programm auf dem QNAP zum laufen zu bekommen? Laut Homepage rennt das Programm auch unter Linux.

    Ich kann jedoch mit den reinen Kommandozeilen nicht umgehen und bräuchte dafür schon die GUI (alleine schon um die Poster zu sehen)

    Eine extra Virtuelles Windows habe ich schon versucht, aber da komme ich mit der Steuerung über das Handy so gaaaar nicht klar :D

    Konnte nicht Mal Text eingeben...


    Angeblich gibt es ein Docker-Image für dieses Programm, aber damit kenne ich mich nicht aus... Hätte ich hierbei eine GUI ?


    Oder kennt ihr einen anderen Movie Scraper welcher am QNAP läuft?


    Sorry, dass es so lange geworden ist - aber vielleicht kann mir ja jemand helfen bzw. einen alternativen Movie Scraper für das QNAP zeigen...


    Vielen Dank schon Mal

    LG

    Hallo und Danke für die Antwort :)


    Ich nutze die BrowserStation hauptsächlich von extern.

    Wenn ich daheim im eigenen Netzwerk bin, benötige ich diese nicht.


    Und von extern ist alles mit Netzwerkkabel. Nix WLAN... Mein NAS selbst auch über LAN...


    Kann mir aber vorstellen, dass es am Firmennetzwerk liegt. Da muss ich auch durch viele Filter und Proxys usw. bis ich daheim bin...

    Außerdem bei mir daheim dann Router, VPN, HTTPS,...


    :)

    Danke Jagi für die Antwort.

    Einen Malware Remover habe ich ohnehin und der läuft täglich durch und prüft alles...


    Ich werde bei Zeiten Mal den Original Speicher testen... Gehe aber eigentlich davon aus, dass meine derzeitigen 16GB problemlos laufen...


    Könnte es auch am HTTPS liegen?

    Denn ich habe in etwa zeitgleich mit der RAM Aufrüstung auch auf HTTPS umgestellt.


    Ich werde es Mal austesten...



    Bei Euch rennt die BrowserStation rund?

    :)

    Hallo liebe Freunde des QNAP :)


    Ich habe meine TS-453BE auf 16GB RAM aufgerüstet. Diese funktionieren einwandfrei und die Auslastung ist auch stets gering...


    Dennoch laggt meine Browser Station (Version 1.1.660) extrem.

    Außerdem ist jedesmal der Browser gelöscht und ich muss erst einen neuen Anlegen.


    Ist das normal?

    (bin über https verbunden)


    Wenn ich mich von extern verbinde, muss ich mühsam einen neuen Browser erstellen.

    Und wenn ich darin arbeite ist dieser sehr ruckelig und langsam. Das scrollen bei Seiten funktioniert kaum und das öffnen von Links dauert auch ewig.

    Am Ressourcen-Monitor ist die Auslastung jedoch gering (sowohl CPU als auch RAM).


    Auch eine De- und Neuinstallation der Browserstation haben bis jetzt nichts gebracht


    Meine Eckdaten (wie im Titel)

    Browser Station 1.1.660 auf dem TS-453-BE (4.3.6.0805) mit 16GB RAM


    Kann jemand bestätigen, dass es bei ihm flüssig läuft?

    Kann ich etwas machen/testen warum es bei mir so ist?

    Kann das am HTTPS liegen?


    Vielen Dank schon mal :)

    LG

    Danke Mavalok2 ... und sorry für die späte Antwort.


    Ich werde es so versuchen - hab nicht gesehen, dass es einen eigenen Punkt unser "System" gibt wo ich die Verbindungen als Benachrichtigung auswählen kann.

    Ich hatte es immer unter "Sicherheit" vermutet...


    VIELEN DANK !! Ich versuche es mal so... in einem ersten selbsttest wurde ich allerdings nicht benachrtichtigt..

    Aber vielleicht checkt das QNAP ja, dass es den User X nicht benachrichtigen muss, wenn User X sich einloggt :D haha...

    Hallo liebe QNAP Freunde :)


    Ich habe brav die SUFU und google bemüht, jedoch nichts dazu gefunden.

    Außer vielleicht ein paar Leute die meinten, das sei nicht möglich... Und dieser Beitrag ist von 2011...

    Also dachte ich mir ich mach schnell mal ein neues Thema auf und frage unsere Experten :D


    Und da ich nicht wusste wohin sonst mit dem Thema, stelle ich die Frage mal unter "sonstiges" - bitte einfach verschieben, wenn es hier falsch sein sollte.


    Also:

    Ich möchte gerne benachrichtigt werden, wenn ein bestimmter User sich über HTTP(S) einloggt oder per FTP auf Daten zugreift.

    Der User hat genau die Berechtigungen die er bracht und auch nicht mehr - es geht mir eigentlich rein nur um den Informationsgehalt, dass ich es einfach wissen möchte, wenn er sich einloggt oder via FTP zugreift.

    Also am besten per PUSH aufs Handy...


    In den Einstellungen konnte ich diesbezüglich nichts finden... und eine selbst erstellte Regel im Notification Center bringt auch nichts.

    Möglicherweise habe ich diese aber auch nicht richtig eingestellt... (Eigene Regel --> bei "Sicherheit" alles angehakt --> Als Schlüsselwort den Username und FTP).


    Gibt es hier keine Möglichkeit von QNAP über den Login bzw. FTP Zugriff eines User direkt sofort informiert zu werden?!?!?


    Vielen Dank

    LG

    Vielen Dank CrazyHorse für das "Wachrütteln".

    Habe einige Tipps umgehend beherzigt, meine Ports geändert, unnötige Ports geschlossen und gemerkt, dass SSH doch noch aktiviert war :-o

    Gleich Mal SSH beendet und auch den SQL Zugang geschlossen.


    Seit 9:00 ist Schluss und kein einziger Loginversuch mehr von extern :)


    Wenn ich auf meinem Router einen VPN Server einrichte, dann kann ich von einem Rechner außerhalb ja auch nur noch mittels VPN auf mein NAS (was ja auch Sinn des VPN ist...).

    Mein Problem jedoch ist, dass ich ab und an aus meiner Firma auf mein NAS zugreifen möchte.

    Und dort habe ich natürlich keine Möglichkeit einen VPN Client einzurichten :( Das einzige was ich dort kann und darf ist der Browser.

    Keine Netzwerkeinstellungen ändern oder etwas installieren.

    Außerdem gebe ich ab und an auch meinen Freunden eine Datei mittels Link frei... Das wäre dann vermutlich auch ein Problem.


    Das andere Problem (was viel schlimmer ist) ist noch mein DDNS Anbieter, der leider nur eine kostenpflichtige SSL anbietet und zB kein "Lets Encrypt" erlaubt.

    Somit bin ich auch nur über HTTP unterwegs *heul*


    Aber ich denke dass ist alles nicht mehr Topic des Threads hier --> Eine Möglichkeit geblockte IPs einzeln ausfindig zu machen...


    Im Moment jedenfalls gibt es keine Loginversuche mehr :)


    Danke nochmals.

    LG

    Ja Moin...

    Ihr habt ja alle Recht :(

    Ich versuche eben zu sparen wo es geht da ich über +100 EUR für das Aufrüsten auf 16GB Recht viel finde :( Das ganze NAS hat mich am BlackFriday 333 EUR gekostet.


    Ich will eben das best, für das wenigste Geld *LoL* Aber das scheint wie so oft nicht zu funktionieren hehe....


    Sorry für meinen Frust!!!


    Ich melde mich wenn ich Erfolg habe 😉

    Jetzt habe ich extra neue Speicher auf Amazon bestellt mit 1,35 Volt und 1866 MHz.


    Wieder kein Erfolg...

    Das sind nun die vierten RAM, welche NICHT funktionieren :(


    Ein Riegel alleine (mit 8GB) funktioniert.

    Egal welcher Slot...

    Beide zusammen: No Chance. NAS hängt sich beim Boot bereits auf.

    😭


    Könnte man eine Liste zusammentragen, welche Speicher definitiv funktionieren? Also nur bestätigte Meldungen von Usern, die diese (2 x 8GB) Speicher in Verwendung haben?


    LG



    Du kannst z.B die Suchfunktion vom Browser nutzten.

    Vielen Dank für die Antwort. Das habe ich auch schon versucht... Da durchsucht mir mein Browser aber immer nur jene IPs, welche auch tatsächlich angezeigt werden... Und ich sehe nicht viele auf einmal... Muss immer scrollen...

    Das mit Strg+F funktioniert leider nicht :(


    Dafür gibt es bei den Alarmmeldungen ein eigenes Suchfeld womit ich meine IP sofort finde... Aber dann könnte ich bloß die Warnmeldung löschen.

    In der Liste mit den blockierten IPs gibt es dann plötzlich keine Suchfunktion mehr :(

    Sehr schade...


    Am Ende konnte ich nach gefühlten 1000 Mausklicks nach etwa 1 Stunde meine IP finden und wieder frei geben.


    Aber für die Zukunft würde ich mir hier doch eine andere Lösung wünschen...



    Ich würde mir viel mehr Gedanken darüber machen warum:

    Da gebe ich Dir ABSOLUT und 100% recht!!


    Ich habe auf meinem NAS eine SQL Datenbank laufen, welche ich aber nur innerhalb meines Netzwerkes benötige. Weiss leider nicht genau wie ich den PHP Zugang richtig konfiguriere, dass von aussen niemand zugreifen kann (Host nur 127.0.0.1, oder nur Localhost, ...).


    Des weiteren habe ich einen VPN Clienten laufen, der aber nur die externen Verbindungen verschleiert, denn von aussen will ich selbst natürlich FTP und HTTP Zugang zu meinem NAS haben...

    Nutze einen DDNS Service und habe SSH deaktiviert...


    Nichts desto trotz bekomme ich alle paar Min die Meldung, dass jemand versucht sich mit diversen Usernames einzuloggen :(


    Meinen "Admin" User habe ich ebenfalls deaktiviert und einen eigenen User angelegt der adminrechte und ein sehr strenges PW mit Sonderzeichen, Zahlen usw... hat.



    Ich bin für JEDEN Tipp dankbar, wie ich diese Loginversuche einschränken kann !!!

    Hallo liebe Freunde des Qnap.


    Leider ergab eine googelei und eine SUFU nicht das gewünschte Ergebnis, daher nun hier nochmals meine Frage:


    Irgendwann wurde scheinbar mein Handy auf die banned IP Liste gesetzt, weshalb ich keinen Zugriff mehr habe. Dies leider allerdings schon vor einiger Zeit.


    Zwischenzeitlich ist diese Liste über +3000 Einträge groß :-o


    Meine Frage daher:

    Wie kann ich meine IP (192.169.x.x) finden und aus der Liste löschen, ohne +3000 Einträge durchsuchen zu müssen?

    Ich will es vermeiden die komplette Liste dafür löschen zu müssen :(


    Die Liste welche ich meine ist jene unter Systemsteuerung --> Sicherheit --> Liste "Zulassen/Ablehnen"


    Ich bediene ein TS-453BE in Version 4.3.6.0805 (28.12.2018)


    Eine benutzerfreundliche Lösung über die grafische Oberfläche und ohne SSH oder Linux Kenntnissen wäre schön.

    Wenn es gaar nicht anders geht, komme ich zumindest über PuTTY (noch mit Mühen) etwas zurecht.


    Vielen Dank schon Mal

    LG:beer:

    hab die Lösung gefunden...
    Im Freigabeordner gibts Seite 2 die man extra mit dem play button anwählen muss. Dort versteckt sich das USB laufwerk das "keine Zugriffsberechtigung" aktiviert hatte. Hab auf read/write Zugriff geändert, qfile erneut geöffnet und nun ist es sichtbar das Laufwerk.

    Ich feiere Dich so hart MasterFuba... Vielen Dank, dass Du Deine Lösung gepostet hast. Ich war schon fast am verzweifeln...

    Hab den admin User nicht in Verwendung, daher sind diese R/W Rechte nicht von Anfang an bei meinem User vergeben...


    Nachdem ich diese Rechte im Freigabeordner vergeben hatte war das Laufwerk im Filemanager sichtbar und voll funktionsfähig :)


    VIELEN DANK !!!

    Lg

    Hmmm.... ja da habt ihr schon recht.

    Ich wollte eben möglichst günstig fahren :( Aber wie immer stellt sich heraus: Wer billig kauft - kauft teuer :D LoL


    Habe jedoch an anderer Stelle gelesen, dass es von den Mhz her durchaus abwärts kompatibel ist. Es sollten also nicht zwangsweise 1866Mhz notwendig sein.

    Hier und hier wird zumindest darauf eingegangen, dass man auch 1600Mhz verwenden kann.

    Warum schreiben die denn sowas, wenn es nicht funktioniert :( Sehr ärgerlich... und unnötig teuer :(


    Bzw. wenn tatsächlich nur 1866Mhz funktionieren, was meint ihr dann zu diesen billigen
    Werbung entfernt, siehe Forenregeln! Ram?!

    Oder schaufel ich mir damit weiterhin mein eigenes (mittlerweile goldenes) Grab?! :(


    Danke für Eure Hilfe !!!!!!!

    Vielen Dank für die Antwort.

    Das ist nicht nur "baugleich" :) Mein NAS IST das TS-453BE...

    Habe jedenfalls nun beide Slots einzeln ausprobiert - funktioniert jeweils mit dem einzelnen 8GB Crucial DDR3L Modul problemlos.

    An den Steckplätzen liegt es scheinbar nicht .

    Einerseits gut, dass das NAS kein Defekt hat - andererseits doof, da ich nun immer noch keine Lösung habe 16GB rein zu packen :(


    Danke für die Antwort jedenfalls.


    LG