Kompatibilität QM2 Erweiterungskarten mit M.2 NVMe

  • Das NAS meiner Freundin ist ein TS-453B. Laut Kompatibilitätsliste kann es diverse M.2 Steckkarten nutzen, so auch die QM2-2P-244A von hier https://www.qnap.com/en/product/qm2-m.2ssd


    Nun suche ich mich schon ne Stunde dumm mit einer Kompatibilitäsliste der SSD, welche ich in der QM2-2P-244A verwenden kann. Ich finde immer nur die Liste, welche QM2 Karte in welches NAS passt.


    Oder gibt es gar keine Kompatibilitäsliste und ich nehme einfach von Kingston A2000 M.2 oder Crucial MX500 M.2 (jeweils 2280)?

  • ?

    Ich verstehe Dein Problem nicht ganz!

    Direkt Deinem Link folgend, kommt man zur Beschreibung der Karten.


    pasted-from-clipboard.png


    Bei jeder Karte ist ein Link zur M2.SSD Compatibilty.

    Klickt man darauf, kommt man dahin:


    pasted-from-clipboard.png


    Dort sind doch die M2.SSD aufgelistet?

    Da QNAP dorthin verweist, sollten die auch für die entsprechenden Karten gültig sein.

    Ansonsten frage beim Support nach ob es eine extra Liste gibt.


    Gruss

  • Arrgg....ich wollte die Expansion Card suchen und dann die passenden NVM und nicht die NVM und die kompatiblen Expansion Cards. Das bekannte Problem mit dem Pferd und dem Kopf und dem Schwanz und dem Zaum.


    Wenn ich die von Dir genannte Methode verwende und irgendeine SSD auswähle, dann erscheinen passende NAS Systeme aber nie die Expansion Card. Da das TS-453B aber nativ keine M.2 Slots hat, brauche ich die kompatiblen SSD zur QM2-2P-244A.

    Natürlich kann ich nun davon ausgehen, dass "alle" SSD, welche irgendwie in dieser Liste auftauchen mit der Expansion Card kompatibel sind.


    Gruss!

  • Natürlich kann ich nun davon ausgehen, dass "alle" SSD, welche irgendwie in dieser Liste auftauchen mit der Expansion Card kompatibel sind.

    Nicht ganz, ich würde da trotzdem "bottom up" vorgehen und von unten anfangen:


    So wie ich das sehe, hättest du gerne die 2P-244A, da sie die schnelleren NVMe M.2 Module verwendet, ABER (!) dein NAS kann nur Gen 2 x2, d. h. du kannst die NVMe Module nicht mit der max. möglichen Geschwindigkeit verwenden! Sie werden mit Gen 2 x2 so schnell wie "normale" SATA M.2 Module angesprochen.


    Wenn es dir egal ist, und du gerne etwas mehr für die NVMe Variante ausgibst, um trotzdem nur die SATA Leistung zu haben, dann bitte. Immerhin hast du das Gefühl, die Karte könnte schneller sein, wenn nicht ...


    Andererseits, wenn es nicht egal ist, und die Karte die nächsten Jahre ohnehin in genau diesem NAS werkt, warum dann nicht die billigere 2S-220A SATA Variante nehmen? Weniger Geld für gleiche Leistung?


    Deine Entscheidung, die Entscheidungshilfe, so wie ich sie angehe, habe ich dir aufgelistet.

    M.2 Module kannst du prinzipiell je des nehmen, meine Favoriten sind die Samsung EVO xxx, gibts in SATA und NVMe, beim Kauf halt nicht verwechseln.

  • Hey,


    hier wirst du fündig:


    pasted-from-clipboard.png


    Das ist doch das, was du suchst, oder?!


    Ich habe auch das TS-653B und die QM2-2P-244A Karte genommen. Evtl. wird es ja mal ein neues NAS und da wollte ich die bessere Karte haben. Dazu habe ich die Kingston A2000 - 500 GB "Riegel" genommen. Eingebaut habe ich es leider noch nicht, da ich zur Zeit ein Backup meines NAS mache.


    Gruß

  • Wobei SATA bei SSDs verschwinden wird, zu Leistungsstark sind die Chips inzwischen.

    Das kann man ja an den entry MVMe SSDs sehen die ohne RAM usw. 1GBs schreiben.


    Neue Systeme bringen alle den Support mit und in einigen Jahren wird man SATA SSDs suchen müssen.

    Ist meine persönliche Einschätzung.


    Dann kann ich die P Variante noch mal mit großen Nachrüsten.

    Klar ist so eine 2x2 Karte nicht sonderlich fix, aber MVMe ist auch da noch fixer als SATA da die Umwandlung ausfällt.

  • :thumbup:Danke Rubberduck, diese Seite kenne ich, ich suche "kompatible" NVM, d.h. was :thumbup: RedDiablo erklärt. Ob SATA oder NVM ist mir egal, die Frage ist eher oft die Lieferfrist hier in der Schweiz und wegen €20 Unterscheid bei einem €2000 NAS spielt das nicht so eine Rolle. Aber immer gut zu wissen.


    Somit tendiere ich nun auch zu den Kingston A200 oder Samsung, da bin ich nicht so heikel. Die Frage on Read oder Read/Write Cache oder doch Tiering wurde schon 100x rauf und runter diskutiert - die Antwort ist einfach: Es kommt darauf an + persönliche Lust/Erfahrung. Richtig Testen in der Praxis hat wohl keiner Zeit und Lust - mal so 20TB und 5 User so eine Woche mit Tiering arbeiten lassen, dann die gleichen User mit gleicher Aufgabe so mal ne Woche mit nur Read-Cache...dideldum....:)

  • Da ich auch gerade überlege in einem 253B die Erweiterungskarte QM2 zu kaufen wollte ich nochmal nachfragen ob ich alles richtig verstanden habe.


    Hab aktuell eine Samsung EVO 970 die aktuell frei ist und wenn ich jetzt noch eine kaufe dann muss ich die QM2 244A Karte nehmen, weil die EVO 970 ein NVMe Typ ist richtig?


    Die QM2 244A ist auf der andere Seite auch „Zukunftssicher“ falls ein neues Modell kommt, könnte man die einfach in einem neuen NAS weiterbenutzen?

  • die QM2 244A Karte nehmen, weil die EVO 970 ein NVMe Typ ist richtig?

    Notwendig nicht, aber eine der passenden und richtigen, soweit ich verstanden habe.


    Die QM2 244A ist auf der andere Seite auch „Zukunftssicher“ falls ein neues Modell kommt, könnte man die einfach in einem neuen NAS weiterbenutzen?

    Kommt darauf an, was Du unter zukunftssicher verstehst, gerade vom Zeithorizont. Aber prinzipiell ja, zumindest wenn neues NAS von QNAP ist.

  • Das einzige was mir gerade noch sorgen bereitet ist die hohe Temperatur bei den m.2 NVMe...

    Wenn Du die Fotos im QNAP Shop anschaust, siehst Du, dass diese mit Heatsink ausgestattet sind. Für die dichte Bauweise von NAS ist eine derartige Ausstattung durchaus sinnvoll selbst wenn solche Laufwerke von Dritten beschafft werden. Habe keine Ahnung, welche Optionen solche Serverlaufwerke zum Temperaturmanagement darüber hinaus anbieten (Anpassung der Zugriffsleistung an Temperaturentwicklung? ). Consumerlaufwerke sollten nicht eingesetzt werden, weil sie nicht für einen NAS-Einsatz optimiert sind. Es sollten schon Serverlaufwerke in diesem Formfaktor sein.

  • Guten Abend,


    Da klinke ich mich gleich mal ein.

    Der Weihnachtsmann hat mein ts 421 gegen ein TS 453 be getauscht da beim alten kein Plex mehr ging.

    Die Hauptaufgabe des neuen wird Plex sein.

    Nun meine Frage an die Spezies......ist es Notwendig bzw sinnvoll den RAM aufzurüsten und die PCi Karte zu stecken ?

    Hersteller sagt 8 GB max und hier lese ich 16 GB gehen auch.

    Wenn PCI Karte......muss die auch von qnap sein oder tut es auch ne andere ?

    Die m2 .... wieviel Speicher sollte die haben ?

    In meinem Rechner steckt eine 970 pro glaub ich aber muss man diese teuren Dinger kaufen dafür oder tut es auch die günstigere???


    Schönes Fest noch !!!!!!!!!


    Manuel