Webseiten laden nicht

  • Webseiten laden nicht

    Guten Tag,
    ich hoffe ich bin an der richtigen Stelle im Forum.
    Meine TS-421 ist zwar nach dem neuesten Frimwareupdate "Version 4.3.3.0154" nicht völlig außer Betrieb, aber ich kann keine App mehr aufrufen die sich im WEB Ordner befinden. Rufe ich zb. phpMyAdmin auf bekomme ich immer die Fehlermeldung "
    Die Seite 192.168.178.200 funktioniert nicht

    192.168.178.200 kann diese Anfrage momentan nicht verarbeiten. HTTP ERROR 500 ".
    Bei Aufruf meiner OWN Cloud kommt derselbe Fehler. Beim Aufruf meiner WordPress Installation erscheint folgender Fehler "Your PHP installation appears to be missing the MySQL extension which is required by WordPress." Hängt sicher mit der nicht funktionierenden phpMyAdmin Installation zusammen.

    Ich habe schon gegoogelt was das Zeug hergibt aber keine Lösung gefunden.
    Vielleicht hat aus dem Forum jemand eine Idee.

    Danke, Wanja.
  • Moin,

    habe auch das Problem, dass sich der SQL Server seit Installation der 4.3.3 Firmware mehrfach aufgehängt hat. ?(
    Workaround:

    Quellcode

    1. /etc/init.d/mysqld.sh restart
    löst das Problem temporär.
    Dann laufen auch phpMyAdmin, Owncloud etc. wieder.
    Kann es sein, dass der Aufbau der Medienbibliothek den Server überfordert?
    Die Medienbibliothek verbraucht immerhin schon 54GB :!: und
    will noch knapp 20Tausend Miniaturbilder erstellen, was vermutlich
    noch mehrere Tage dauern wird. Aber Twonky läuft ja nicht mehr out of the box :o(

    Gruß aus Gö - Ralph
  • OK,
    dann musste Dich mal hier im Forum umsehen ....
    Ich logge mich über ssh ein (Windows Putty; Linux über ein Terminalfenster:
    ssh -l admin -p SSH-PORT SERVERADRESSE
    und gebe das dann auf der shell (bash) ein.
    Dafür muss der ssh-Port am Router ggf. auf den Server zeigen, falls Du nicht im lokalen Netzwerk bist

    Falls Du einen Server mit Bildschirm hast, geht das auch auf einer lokalen Konsole - einfach mit STRG+ALT+F1 auf Konsole 1 wechseln und zurück zum Bildschirm mit STRG+ALT+XORG-FENSTERNUMMER bei mir ist das dann die STRG+ALT+F3 Tastenkombi.

    Möglicherweise reicht es auch den SQL-Server auf der Oberfläche zu deaktivieren und wieder zu aktivieren:
    Systemsteuerung -> Anwendungen -> SQL Server Häkchen deaktivieren, Übernehmen und dann nochmal mit Häkchen gesetzt.
    Das hatte ich aber entweder nicht ausprobiert, oder es hatte nicht funktioniert, oder ich hatte vergessen "Übernehmen" anzuklicken ... das erinnere ich nicht mehr ...

    Neustart des Server hatte jedenfalls nicht gereicht.
    Glückauf - Ralph aus Gö
  • Alles klar,

    da probier ich es mal nach Deiner Anleitung und melde mich noch mal. Den SQL Server hatte ich auch neu gestartet, das hatte keine Änderung bewirkt.
    Vielleicht komme ich klar, sonst suche ich mal im Forum.

    Vielen Dank erstmal Wanja

    Hallo Schwerdt,

    habe den SQL Server über Putty neu gestartet. Er wurde heruntergefahren und dann wieder neu gestartet. Leider funktionieren meine Apps immer noch nicht. Es kommen die oben genannten Fehlermeldungen bei Aufruf der verschiedenen Apps.
    Mal schauen ob der Support eine Lösung hat.

    Vielen Dank und ein schönes Wochenende. Wanja
  • Hey Wanja,

    was sagt der Output auf der Kommandozeile?
    Ggf. mit Putty auch noch einmal die mariaDB neu starten:

    Quellcode

    1. /etc/init.d/mariadb.sh restart


    Mir fällt außerdem auf, dass:

    Die Seite 192.168.178.200 funktioniert nicht
    bedeutet, dass phpMyAdmin nicht erreicht wurde.
    Ich erreiche auch intern meine Datenbank nicht über http -sondern nur über:
    MEINSERVER:443/phpMyAdmin
    wobei die 443 der auf der Konfiguration des NAS unter Systemsteuerung - Systemadministration - Sicheren Anschluss verwenden
    eingetragene Port ist.
    Der Webserver (Apache oder auch http Deamon oder auch Qthttpd genannt) scheint ja aber zu laufen, sonst gäbe es
    keine Fehlermeldung von Wordpress.
    Zur Sicherheit auch mal neu starten:

    Quellcode

    1. /etc/init.d/Qthttpd.sh restart
    die mysql Befehle selbst sind sehr versteckt und stehen auch nicht im Pfad,
    so dass ich da nicht gern auf der Kommandozeile dran rumfuschen möchte.

    Die phpMyAdmin Oberfläche "muss" erreichbar sein - ich hatte dort den Effekt, dass ich mich nicht Einloggen konnte, als dser mysql Server nicht lief -
    Fehlermeldung 2002 - irgendwie sowas wie Datei konnte nicht gefuinden werden, oder so

    Zur Sicherheit bitte checken, ob das temporäre Verzeichnis nicht voll ist:

    Quellcode

    1. df -h | grep /mnt/ext
    2. df -h | grep tmp
    (bedeutet: Disk Free mit der Option h = human readable - Ausgabe also in B, KB, MB ... und die Ausgrabe dann suchen nach "tmp" bzw "/mnt/ext/" weiter geleitet (der senkrechte Strich auch Pipe-Zeichen genannt))
    Wenn dort aus Platzgründen keine Dateien angelegt werden können, habe ich schon die selltsamsten Effekte gehabt.

    Glückauf - Ralph

    Ach und auch mal den Browser-Cache löschen.
  • Hallo Schwerdt,

    ich werde die von Dir aufgeführten Möglichkeiten ausprobieren. Mal schauen ob es zum Erfolg führt.
    Ich melde mich wieder.

    Danke Wanja

    Hallo Christian,

    danke für den Tipp. Ich glaube das Video hatte ich mir angesehen und dann hat es funktioniert mit der Eingabe.

    Danke Wanja
  • Neu

    Hallo Schwerdt,

    ich habe mariadb neu gestartet, hat auch keine Änderung ergeben. Wenn ich phpMyAdmin so Aufrufe wie du beschrieben hast kommt die Meldung
    "Die Seite serverbb funktioniert nicht meinserver kann diese Anfrage momentan nicht verarbeiten.
    HTTP ERROR 500"
    Den Browsercache hatte ich auch schon gelöscht, bzw. meinen Browser vollständig zurück gesetzt. Von verschiedenen Computern probiert.

    Beim checken vom temporären Verzeichnis gibt es folgende Ausgabe (habe ich als Bild angehangen)

    bild.PNG

    Danke Wanja
  • Neu

    Hmmmh,
    also ein volles temporäres Verzeichnis scheint nicht das Problem zu sein. :thumbup:
    M. E. arbeitet der Webserver nicht richtig. Wenn ich meine Datenbank stoppe,
    startet phpMyAdmin dennoch - erst beim Versuch mich einzuloggen bekomme ich:
    #2002 - No such file or directory — Der Server antwortet nicht (evtl. ist der Socket des lokalen MySQL-Servers nicht korrekt konfiguriert).

    phpMyAdmin ist ja aber erst einma nurr eine php basierte Webseite und hat bis zum Einloggen noch
    gar keine Verbindung zu deiner Datenbank.

    HTTP Fehler 500 ist ein unbestimmter Fehler des Webservers. 8|
    Kannst Du denn andere Seiten (ohne php) aufrufen?


    Quellcode

    1. echo "Hello World" > /share/Web/test.html
    Und mal im Browser: DEINE_WEBSERVERADRESSE/test.html anschauen willst sollte Hello World im Broser erscheinen ;)


    Irgendwas schräges mit der php.ini angestellt?
    Ich bekomme auch ganz andere Fehler, wenn ich meine Datenbank stoppe:
    In Owncloud:
    Internal Server ErrorThe server encountered an internal error and was unable to complete your request.Please contact the server administrator if this error reappears multiple times, please include the technical details below in your report.More details can be found in the server log.Und in WordPress:Fehler beim Aufbau einer Datenbankverbindung

    Ich weiss leider nicht mehr an ob / bzw an welcher Stelle eine log Datei vom Webserver geschrieben wird.
    Das steht vermutlich in einer der .conf Dateien, die vom /etc/init.d/Qthttpd.sh-Script aufgerufen wird ...
    Wird denn irgendwas ausgegeben, wenn Du den Webserver an hälst und neu startest?

    Quellcode

    1. /etc/init.d/Qthttpd.shstop
    2. /etc/init.d/Qthttpd.sh start

    Wie auch immer - der phpMyAdmin MUSS starten.
    Vielleicht die phpMyAdmin-App mal neu installieren?

    Mit der SQL Server Konfiguration bin ich selber grad selbst etwas überfordert ...
    Bei läuft irgendwie mysql und mariadb parallel - das schnall ich nicht. Könnte aber der Grund sein, warum ich nach Firmware-Update
    den SQL Server manuell neu starten muss und warum mein Webserver erst einmal weiter läuft, nachdem ich
    den Haken auf der Konfigurationsoberflöche bei SQL Server deaktiviert habe und auf "Übernehmen" geklickt hab.
    (Alternativ /etc/init.d/mariadb.sh stop)
    Nur OHNE die mariadb scheint es auch nicht zu gehen irgendwann verschluckt sich der mysqld ...
    Hat Jemand hierzu eine Idee?


    Glückauf - Ralph
  • Neu

    Hallo Schwerdt,

    danke für die Tipps. Muss ich Morgen ausprobieren.
    Ich habe übrigens nur das neue QTS 4.3.3.0154 installiert, danach war bei mir dieses Chaos.
    Vorher lief alles ohne Probleme, das heißt ich habe nichts an irgendwelchen Dateien verändert. Ich hatte schon die Idee wieder das alte QTS auf zu spielen.
    Allerdings habe ich so viele Daten auf meinem NAS, das ich gar keine Möglichkeit hätte eine Datensicherung zu erstellen.
    Erstmal noch einen schönen Sonntag. Melde mich Morgen noch mal.

    Danke Wanja
  • Neu

    Hey Wanja!
    Bei mir hatte sich bei Update der mysqld verklemmt.
    Keine Datensicherung machen zu können ist natürlich nicht "ideal" ...
    Du weist ja, die Frage ist nicht "ob" eine Festplatte kaputt geht, sondern "wann".
    Kein Backup -> kein Mitleid ....

    Ich glaube ja wirklich, dass sich der Webserver nach Deinem Update verklemmt hat,
    oder ggf. php. Eine andere Idee wäre noch mal die php Konfiguration zu checken.
    Du könntest dafür einen info.php - Datei mit dem Inhalt

    PHP-Quellcode

    1. <?PHP
    2. phpinfo ();
    3. ?>
    erstellen und diese nach ../Web/ kopieren und dann per Browser aufrufen
    (oder in ein Unterverzeichnis - ähnlich wie test.html oben). Da dort die php Version und Konfig drin steckt, aber nicht langfristig
    da lassen - ich glaube das könnte ein Sicherheitsrisiko sein.

    Schönen Restsonntag - Ralph
  • Neu

    Hallo Schwerdt,

    Ich habe das mit phpinfo probiert. Es hat nicht funktioniert, mir wurde im Browser immer die Datei angezeigt. Da habe ich die APP php gelöscht und
    mein phpMyAdmin aufgerufen und funktioniert. Meine OWNCloud arbeitet wieder und mein Wordpress ebenfalls.
    Zum Testen habe ich php QR Code installiert, funktioniert ebenfalls.
    Mal schauen wie es nach einem Neustart meines NAS ist.

    Danke Wanja

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Wanja ()

  • Neu

    Moin,

    ja, es gab mal eine php-App, die die php Version erneuern sollte. Vermutlich ist diese veraltet gewesen (?).
    How ever - legen wir das Problem als behobenen Versionskonflikt zur Seite. :D
    Leider war ich durch die Fehler auf meinem NAS in Richtung Datenbankserver losgestiefelt, ?(
    das wäre nicht nötig gewesen, das hat die Problemlösung um 1 Tag verzögert - sorry. :whistling:

    Mit Gruß aus Gö
    Ralph
  • Neu

    Hallo Schwerdt,

    erstmal recht herzlichen Dank für die umfangreiche Hilfe. Ich habe meinen Server mehrmals gestartet und es funktioniert nach wie vor alles.
    Ich denke es hatte wirklich mit dieser App zu tun.
    Der Support hat sich bei mir leider nicht gemeldet, vielleicht ist meine E-Mail auch auf dem Weg nach Österreich falsch abgebogen.

    Eine schöne Zeit
    Wanja
  • Neu

    Hey Wanja,

    es ist m.E. geklärt, dass es sich um ein Versionsproblem handelt - habe nochmal kurz quer gelsen -
    auch in Update php5.2 zu php5.5 wird dazu Stellung
    genommen. die App php war offenbar nur kurze Zeit aktiv und hatte php 5.5.27 geliefert,
    während die php Version der 4.3.3-er Firmware Version 5.6.29 liefert.
    "Das geht sich net aus " - wie der Österreicher sagen würde ...
    Mit Gruß aus Gö - Ralph
  • Neu

    Hallo Schwerdt,

    na nun funktioniert ja alles bei mir. Ich hatte zwar auch gesucht, aber nichts gefunden.
    Das einzige was ich machen musste ist, mein Wordpress und phpMyAdmin neu einrichten.
    Ich war wieder mal zu schnell und hatte alles deinstalliert. Das nächste mal werde ich wohl einen Kühlen Kopf bewahren und nicht wild deinstallieren.

    Danke Wanja