[TS-569L] Nach FW Update kein Backup auf USB 3.0 möglich

  • Hallo liebe Community,
    ich mache sporadisch ein off Site Backup auf eine 2 TB WD enterprise Storage Platte. Bislang klappte das immer einwandfrei. Das QNAP war so konfiguriert dass es die Jobs automatisch startet, sobald ich die Platte in das Sharkoon USB 3.0. Dock stecke. Nach dem kürzlich durchgeführten Update auf 4.1 konnte das NAS nun nicht mehr zugreifen. Eine Fehlermeldung von wegen Schreibschutz erschien. Ich habe die Platte nun vom QNAP schon mehrfach frisch formatiert und ich bekomme nun nicht mal mehr Schreibzugriff auf dem Datenträger. Wenn ich per FileManager einen Ordner erstellen will, erscheint: "Sie haben die Höchstrate erreicht".


    Könnt Ihr mir helfen?


    Grüße

  • Mit was ist die Platte formatiert. NTFS, ext, ...?
    Hast du Quotas eingerichtet?
    Wie verhält sich die Platte, wenn du sie an einem PC anstöpselst?


    Gruss
    Michael

  • Hallo Muck, Platte ist EXT4 formatiert, am Rechner ist alles okay. Quotas habe ich keine, müssten ja aber auch vom admin Konto aus egal sein oder nicht?

  • Leider nicht auszuschliessen, dass durch Firmwareupdates die Kompatibilität zu einigen externen Geräten verlorengeht, die bei QNAP nicht als kompatibel gelistet sind.


    Hast Du mal versucht, die externe Platte an einem USB2-port der QNAP zu betreiben ? Geht sie dann wieder ?


    GLG GBD

  • Hab das mal versucht, ohne Erfolg. Es handelt sich um ein Sharkoon Dock. Vorher ging alles Problemlos GRML...


    Hab mal ein ESATA-Dock ausprobiert - funktioniert alles wunderbar :-(

  • Habe also auch gerade den QNAP-Support um Hilfe gebeten. Lächerlich, ganz ehrlich. Ich habe das Gefühl dass die einfach immer sagen -tja sorry aber da müssen Sie so oft alles frisch aufsetzen, bis alles funktioniert-. Hat jemand noch ein USB 3.0 Dock an einem 4.1.0 NAS und Probleme?

  • Moin, kann mit der neusten FW immer noch auf meine USB3 Platte Backupen,... ist eine Seagate Expansion Desktopdrive Modell SRD00F2 mit 3TB

  • Danke!



    ---Edit---



    Also nach dem dritten mal neu Aufsetzen, geht es immer noch nicht. Nun habe ich nicht einmal mehr Zugriff über Samba. Ich werde jetzt nochmal alles neu machen. Ich habe im 5.Bay eine 4TB Platte, die ich nicht formatieren möchte (einzeldisk), das RAID allerdings schon und die FW und alles sonst. Kann ich die Platte herausziehen, alles neu machen und dann einfach wieder reinschieben oder wird sie dann gelöscht?

    Einmal editiert, zuletzt von bladekiller () aus folgendem Grund: Editierfunktion nutzen und doppelte Beiträge vermeiden, siehe Forenregeln!

  • Zitat von "rainlord"

    "Sie haben die Höchstrate erreicht".


    Moin, ich kann den Fehler nachstellen,....


    Schein zu passieren, wenn die Anzahl der Dateien und Verzeichnisse einen Wert 236507 übersteigt ca 50% Füllungsgrad der NTFS formatierten WDMYBOOK


    Lösch mal ein paar Daten,... dann kannste wieder kopieren

  • Hallo


    Ich habe das gleiche Problem. Externe 3TB an eSATA. Jetzt die Fehlermeldung. Auch über SSH
    mkdir test
    mkdir: Cannot create directory `test': Operation not supported


    Gibt es eine Lösung?

  • ne,... bin gerade am Testen mit mit nem lustigen Skript ob das reproduzierbar ist,....



    bei


    war Schluss
    die Anzeige in der QNAP und Windows 7 passen aber auch nicht wirklich zusammen,...


    weder die Anzahl der Dateine noch die der Verzeichnisse stimmen.

  • Habe nochmal einen Service Case eröffnet.


    ---Edit---


    bladekiller: Wie ist Deine Platte mit dem Fehler angebunden? USB oder esata?

    Einmal editiert, zuletzt von bladekiller () aus folgendem Grund: Editierfunktion nutzen und doppelte Beiträge vermeiden, siehe Forenregeln!

  • Hier meine Testschritte:


    • NTFS + FW4.1 + USB = Fehler
    • NTFS + FW3.7.3 + USB = kein Fehler (und das ohne die externe Platte neu zu formatieren)
    • NTFS + FW4.1 + USB= kurzzeitig konnte ich wieder Daten kopieren,... dann kam wieder der Fehler
    • NTFS + FW4.1 + eSata = Fehler von Anfang an


    benutze eine
    500terter Hitachi HDS7250SASUN500G
    mit Unterschiedlichen Externen Gehäusen
    Sharkoon Quickdeck USB und eSata
    FANTEC - MR-35US2 USB und eSata


    wobei die komi egal zu sein scheint


    Formatiere die Platte gerade als ext4 mal schauen wie sich das ganze dann verhält

  • Hallo Bladekiller,


    habe gestern gemerkt, dass bei mir seit 2 Monaten auch kein Abgleich mehr funktioniert. 1,5TB 2.5" Toshiba Platte (NTFS formatiert) über USB3 angeschlossen. Fehlerverhalten genau wie hier im Thread beschrieben. Gab es mit EXT4 noch mal Probleme? Hat der QNAP support sich zu dem Problem noch mal geäußert?
    Hab gestern echt geflucht. Die QNAP Produkte gehen mir langsam auf den Geist...


    Gruß, natter.

  • Zitat von "natter_deluxe"

    Gab es mit EXT4 noch mal Probleme?

    nein


    Zitat von "natter_deluxe"

    Hat der QNAP support sich zu dem Problem noch mal geäußert?

    nein

  • Habe hier das gleiche Problem mit einer Intenso 3TB USB 3.0 HDD (NTFS). Ab einer Belegung von 2.19TB verweigert die QNAP das Schreiben auf der Platte.
    Dabei wären noch knapp 550GB frei. Das ist mehr als ärgerlich.
    Gibt es hierfür keinen Lösungsansatz?