Querdenker: einfach mal anders

Themen rund um QNAP

    Unlängst habe ich einem Thema gelesen, dass das Verwenden von ACL (Access Control List – Windows-Berechtigungen) und erweiterten Berechtigungen bei einem NAS mit leistungsschwachen Prozessor zu massiven Einbusen im Netzwerk-Durchsatz führen kann. Da ich ein solches NAS mit schwachem Prozessor im Einsatz habe – eine TS-419P II – und schon länger Probleme mit den Netzwerk-Durchsatz habe, wollte ich dies genauer wissen. Deshalb habe ich mit 2 verschieden Tools den Durchsatz mit und ohne ACL und erweiterten Berechtigungen Messungen durchgeführt.


    Mit ACL und erweiterten Berechtigungen, mit aktivem AntiViren-Programm Ohne ACL und erweiterten Berechtigungen, mit aktivem AntiViren-Programm
    Mit ACL und erweiterten Berechtigungen, ohne aktivem AntiViren-Programm Ohne ACL und erweiterten Berechtigungen, ohne aktivem AntiViren-Programm
    Mit ACL und erweiterten Berechtigungen, mit aktivem AntiViren-Programm Ohne ACL und erweiterten Berechtigungen, mit aktivem AntiViren-Programm

    Weiterlesen

    Aus gegebenem Anlass – musste meinen WLAN-Router wechseln – möchte ich an dieser Stelle auf ein paar Dinge beim Einrichten des WLAN-Access-Points / Router eingehen. Keine Angst, dies wird keine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einrichten eines WLAN-Routers. Das gehört wohl eher in ein anderes Forum.
    Wie bei vielen hier im Forum wurde es auch bei mir eine Fritz!Box von AVM. Deshalb erkläre ich die Schritte anhand des Fritz!OS. Es dürfte bei allen anderen Access-Points (AP) und Router so oder so ähnlich funktionieren.
    Beim Einrichten ist mir aufgefallen, dass die Grundkonfiguration zwar nicht schlecht ist, aber an einigen Stellen durchaus noch optimiert werden kann.
    Mancher wird sich nun fragen was dies mit der QNAP zu tun hat. Viele Mitglieder haben ihre QNAP direkt am WLAN-Router / AP angeschlossen oder nehmen über den AP / Wifi Zugriff auf selbige. Ist der Access-Point / WLAN-Router schlecht konfiguriert ist auch die Übertragung zur QNAP schlecht.



    1. Die Sendeleistung

    Bei der Fritz!Box

    Weiterlesen

    Man würde meinen, dass nun wieder Ruhe einkehren würde. So langsam sollten eigentlich alle Löcher gestopft sein. Aber weit gefehlt. Intel zieht nun zum zweiten Mal seine Microcode Updates auf Grund massiver Probleme zurück. Einige Hersteller, wie z.B. HP (Stand 23.01.2018), haben alle diesbezüglichen Updates von ihre Homepage heruntergenommen und auf Wartestellung genommen. Ubuntu kehrt zu einem alten Stand zurück und macht die Updates wieder rückgängig.
    Wer braucht denn schon Updates die mehr Probleme machen als die Sicherheitslücken. :D 


    Auch andere Hersteller wie Nvidia sind fleißig Ihre Treiber am updaten. Sie meinen zwar ihre GPUs seinen nicht betroffen, aber sicher ist sicher. Zu meiner Überraschung werden auch für Grafikkarten die 6 Jahre auf dem Buckel haben Treiber angepasst – sehr vorbildlich. Leider sollten die dann aber auch eingespielt werden – in der Hoffnung, dass man zumindest hier nicht wieder zurück muss. Leider konnte ich auch hier einige Probleme verbuchen.

    Weiterlesen

    Nach dem ich im ersten Teil über das Einrichten der QNAP für NFS und dessen Einbindung unter Linux- und MacOS-Clients berichtet habe, bin ich das Einrichten und Einbinden unter Windows schuldig geblieben, da mir zu diesem Zeitpunkt kein Windows 10 Pro 1709 zur Verfügung stand.


    Dies möchte ich nun im 2. Teil nachholen.



    1. Die QNAP

    Die QNAP ist mit ein paar wenigen Schritten bereit.


    Vorbereiten und Einrichten siehe Teil 1:
    [entry]344[/entry]



    2. Windows Client einbinden

    Von Haus aus lassen sich Windows-Clients nur in der Enterprise- und Ultimate-Edition einbinden. Erst ab Windows 10 1709 lässt sich dies scheinbar auch mit der Pro-Version bewerkstelligen. Bei diesen Versionen kann der NFS-Client nachträglich installiert werden. Auch gibt es eine Vielzahl von Programmen von Drittherstellern, mit denen auch die anderen Windows Versionen und Editionen fit für NFS gemacht werden können. Die ausgereifter wirkenden Programme sind jedoch nicht gratis.
    Exemplarisch – und weil mir in meiner

    Weiterlesen

    :qclub: ist ja gut, aber... ist doch nicht wirklich ein Motto oder Leitspruch, oder? Ich habe mir ein paar Gedanken dazu gemacht. Aber ich weiß nicht so recht: :D 


    • QNAPclub da werden Sie verholfen – Hat es irgendwie auch schon gegeben :( 
    • QNAP is the best – Habe nie ein anderes NAS ausprobiert, wie (hoffentlich) die meisten im Club ;) 
    • QNAP vor noch ein Tor – Sponsert QNAP überhaupt einen Fußballverein ?( 
    • Hopp Schwiiz – Hmm, bin ja nicht mal Schweizer. ^^ 
    • QNAPclub the one and only – Das sollte man die bessere Hälfte wohl besser nicht sehen lassen. :whistling: 
    • QNAP si.. - Ok, das lass ich lieber, will ja nicht aus dem Club gebannt werden. :saint: 


    Ihr seht, da besteht durchaus noch Verbesserungspotential. Aber bei knapp 90'000 Mitgliedern müssten doch ein paar gute Vorschläge zusammen kommen.


    Jetzt seit Ihr gefragt. Was fällt Euch dazu ein.

    Weiterlesen

    Normalerweise berichte ich nicht über andere Berichte, aber in diesem Fall...
    Für diejenigen unter Euch die es noch nicht mitbekommen haben: Die IT-Branche macht mal wieder große Negativschlagzeilen durch noch größere Sicherheitslücken. Dies scheint sowohl Intel-, AMD- als auch ARM-Prozessoren zu betreffen, von Windows, MacOS, Linux, Android und alle anderen Betriebssysteme. Dementsprechend betrifft es auch Geräte vom PC, Server, Handy, Tablet, IoT bis eben auch die QNAP-NASe.
    Die Betriebssystemhersteller wissen scheinbar schon länger von diesem Problem und haben bzw. wollen bald Updates herausbringen. Laut einigen Experten sollen diese Updates aber keinen völligen Schutz bieten, hier würde nur ein Hardwaretausch helfen. Zudem sollen die Sicherheitsupdates Leistungseinbusen von 2 bis 30 % mit sich bringen.



    Hmm, kommt mir irgendwie schon von einer anderen Branche her bekannt vor. Scheint man heutzutage wohl so zu machen.


    Informationen von QNAP: qnap.com


    Einfache Zusammenfassungen zu

    Weiterlesen


    NFS (nein nicht „Need for Speed“, auch wenn der Name für die meisten auch passen dürfte, sondern „Network File System“) ist ein von Sun Microsystems entwickeltes Protokoll für UNIX – genauere Infos auf Wikipedia: Network File System.


    Das Protokoll lässt sich aber auch auf anderen Systemen wie Linux, MacOS und Windows nutzen. Gerade unter Linux konnte ich feststellen, dass bei mir der Geschwindigkeitszuwachs gegenüber SMB enorm war. Die QNAP bringt schon alle Voraussetzungen mit um dieses Protokoll nutzen zu können.



    1. Die QNAP


    Die QNAP ist mit ein paar wenigen Schritten bereit.


    1.1. NFS-Dienst aktivieren
    Unter:


    > Systemsteuerung > Netzwerk- und Dateiservices > Win/Mac/NFS > NFS-Dienst


    den NFS-Dienst mit 2 Häkchen aktivieren:





    1.2. Der Freigabe-Ordner
    Falls nicht schon vorhanden unter:


    > Systemsteuerung > Rechte > Freigabeordner > Freigabeordner


    einen oder mehrere Freigabeordner erstellen:




    1.3. Die Berechtigungen
    Nun müssen für die Freigabeordner noch die entsprechenden

    Weiterlesen

    In meinem letzten Artikel habe über die möglichen Tücken eines Firmware-Updates und wie man die umgehen kann berichtet. Dabei habe ich noch geschrieben, dass alle Tricks nichts bringen, wenn die Firmware einen Bug hat. Tja, dieses Mal hat es mich wohl erwischt. Aufgrund eines Sicherheitsproblem wurde in einer der letzten Firmware-Versionen die WLAN-Unterstützung angepasst, aber wie es scheint nicht ganz ohne neue Fehler eingebaut zu haben. Ja das allseits beliebte Spiel: QNAP QTS Firmware Poker. Der Fehler – nicht das mein USB-WLAN-Stick nicht mehr funktionieren würde, eben nur nicht mehr richtig :( – soll hier aber nicht das Thema sein.


    Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken meiner TS-451A ein zweites NAS zur Seite zu stellen. Um es mit den Worten von Bob Ross zu sagen:


    „Everybody needs a friend.“


    (Bob Ross)


    Nach dem Vergleichen der vielen Modelle, die bei QNAP zur Verfügung stehen, den Anforderungen, die ich an das NAS habe und das zur Verfügung stehende Budget bin ich

    Weiterlesen

    Das hier von mir beschriebene und angewandte Verfahren und Tricks sind nicht ausschließlich bei der Verwendung der QNAP entstanden, sondern vielmehr beim Update einer Vielzahl verschiedener Geräte – vom Windows-Server bis zu kleinen Geräten. Das Verfahren hat sich über viele Jahre als zuverlässig erwiesen. Da ich in den letzten Jahre so gut wie keine Problem mehr bei Updates hatte sehe ich mich hier auch bestätigt.


    Versteht mich richtig, das will nicht heißen, dass dann keine Problem mehr entstehen können. Ein Defekt in der Konfiguration, ein Bug in der Firmware, ein Stromausfall beim Update, da funktionieren wohl die besten Tricks nicht mehr. Aber ich denke, so kann zumindest das Risiko eines Problems minimiert werden.


    Das hier beschriebene Verfahren und Tricks sind für die QNAP gedacht, lassen sich in angepasster Form – oder zumindest Teile davon - auch auf anderen Geräte anwenden.



    1. Die Vorbereitung


    Das Firmware-Image
    Da ich empfehle die Firmware manuell zu installieren, muss

    Weiterlesen