Qfile auto upload - best practice?

  • Hallo zusammen,


    Ich nutze schon seit einiger Zeit Qfile Auto Upload um die Fotos von meinem iPhone auf dem NAS zu speichern. Inzwischen haben sich da tausende Fotos angesammelt. Diese befinden sich alle im selben Ordner. Daher frage ich mich ob das schlau ist und das NAS bzw. der Ordner irgendwann an sein Limit kommt. Daher wollte ich fragen wie Ihr Eure Fotos (Backups vom Handy) auf dem NAS organisiert. Z.B. macht Ihr einen Ordner für jedes Jahr damit der Ordner nicht zu voll wird? Danke für Eure Tipps.


    LG Waverider

  • dr_mike

    Hat das Label Qfile hinzugefügt
  • Hallo,


    als ich hab jetzt auch mal so begonnen, kann dir daher nicht wirklich weiterhelfen...
    Hab mich aber auch schon gefragt, ob das schlau ist..

    Somit interessiert mich deine Frage auch und ich bleib dran!

  • Ich verwende FolderSync um u.a. Fotos von meinem Telefon aufs NAS zu kopieren.

    Das passiert automatisch 1x wöchentlich.

    Hierbei schiebe ich die Daten in eine Ordnerstrukrur ähnlich auf meinem Telefon.

    Somit habe ich auf dem NAS momentan alle Fotos der letzten Jahre in ein und demselben Ordner. Wenn ich Bock habe sortiere ich sie dahin, wo sie hingehören (anderes Volume mit Ordnerstrukrur nach Jahren) und lösche sie auf dem Telefon und in dem Sync Ordner auf dem NAS.

    Selbiges mache ich mit anderen Daten.

    Irgendwann wird halt mal aufgeräumt, verschoben und gelöscht...

    "Voll" kann in dem Sinne nur das Volume werden und das habe ich ohnehin stets im Auge.