HBS3 - Restore in neu aufgestetzes NAS TB253be nicht möglich

  • Hallo Zusammen,


    hatte bei meinem TB253be einen täglichen HBS3 Sicherungsjobs für all meine Verzeichnisse am laufen - gesichert wurde auf eine 12 TB USB Platte.


    Wegen Umstellung auf SSD für das Systemvolume musste ich mein NAS neu aufsetzen und wollte jetzt meine Sicherung wieder zurück spielen.


    Leider bekomme auch bei der Wiederherstellung irgendwie meine alte Sicherung nicht wirklich angezeigt - bekomme nur eine *.qdff Datei zur Auswahl

    pasted-from-clipboard.png


    Was mache ich hier falsch?


    Danke und Gruß


    KH

  • bekomme nur eine *.qdff Datei zur Auswahl

    Das ist der Container in dem das Backup bei der Verwendung von QuDedup steckt. Ist soweit richtig.

    Die Auswahl einzelner Dateien/ Ordner ist hier (neues System) nicht möglich, falls Du das vor hattest.


    Du wählst also die .qdff Datei als Quelle und als Ziel die entsprechende Freigabe, auf der Du die Daten herstellen willst.

    Eine Aufteilung der Daten auf mehrere Freigaben ist unter diesen Umständen ebenfalls nicht möglich (daher lege ich für jedes Share eigene Jobs an).


    Edit: Vielleicht ist mit der Option "Metadata only" möglich, dass die Daten auf den entsprechenden Volumes/ Shares wiederhergestellt werden, das habe ich mir noch nie angeschaut.

    Edit 2: so ist es wohl auch... hier die Meldung bei der Option "Metadata only":

    pasted-from-clipboard.png

    Einmal editiert, zuletzt von tiermutter ()

  • Komisch, die Meldung wie bei Dir kommt bei mir nicht wenn ich auswähle "Metadateien".

    Es wird auch in den weiteren Dialogen keine Möglichkeit zur Selektion von Verzeichnissen oder Dateien angeboten


    pasted-from-clipboard.png


    pasted-from-clipboard.png


    Habe zwar jetzt auf dem PC das Programm QuDedup Extract Tool installiert - mit dem kann ich wunderbar durch die Struktrur "browsen" und auch einzelne Dateien oder Verzeichnisse wieder herstellen, aber halt nicht inkl. der Zugriffsrechte usw.


    Darum wäre ich natürlich schon interessiert, wie es richtig funtkioniert...


    Gruß


    KH

  • Komisch, die Meldung wie bei Dir kommt bei mir nicht wenn ich auswähle "Metadateien".

    Welche HBS3 Version verwendest Du denn? Bei mir rennt die aktuelle v15.

    Diese Meldung kommt auch erst wenn man die Joberstellung abschließt.

    aber halt nicht inkl. der Zugriffsrechte usw.

    Ja das ist wohl so eine Sache, damit habe ich mich aber nie beschäftigt.

  • Ok, wenn ich "Wiederherstellen" klicke kommt bei mir auch das Fenster

    pasted-from-clipboard.png


    Danach kommt aber keine Auswahl - der Job läuft dann ca. 1 Minute und wird erfolgreich abgeschlossen. Wiederhergestellt wurde aber nichts - ist auch so in der Übesicht dargestellt:

    0 Dateien

    0 Verzeichnisse


    pasted-from-clipboard.png


    Ist schon irgendwie komisch


    Version 15.0.128 habe ich im Einsatz - sollte die aktuellste sein....

    pasted-from-clipboard.png

  • Wiederhergestellt wurde aber nichts - ist auch so in der Übesicht dargestellt:

    Ist auch so in der Meldung beschrieben ;) :

    Nachdem die Herstellung der Metadaten abgeschlossen ist, musst Du den Job bearbeiten.

    Dann kannst Du auch die einzelnen Ordner aus dem .qdff auswählen und an beliebigem Ort wiederherstellen.

    Nach der Auswahl von Quelle und Ziel musst Du den Job erneut speichern, dann kannste oben rechts "Jetzt Wiederherstellen" wählen.

    pasted-from-clipboard.png

  • Hallo "tiermutter",


    Vielen, vielen Dank! Das hätte ich nie gefunden - nachfolgend noch kurz zur Doku auch für andere User


    Wenn man den gespeicherten Job erneut "Bearbeitet", hat man unter den Pfad eine neue Auswahlmöglichkeit:

    pasted-from-clipboard.png


    Und hier kann man dann endlich durch die Struktur scrollen und auswählen was man Wiederherstellen möchte:

    pasted-from-clipboard.png

  • Hallo schwendk

    Hat bei dir letztendlich das Restore inkl aller Rechte korrekt funktioniert ?

    Und du konntest Teile des Sicherungsjobs auswählen und konntest/oder hättest können diese auf unterschiedliche Verzeichnisse zurücksichern, um zB estwas zu Reorganisieren ?

    Sehe ich das so richtig ?


    Ich trage mich nämlich auch mit dem Gedanken, das NAS per HBS3 zu sichern, und wär froh über die Rückmeldung über eine echt erfolgreiche Restore Operation, ohne Krücken und Workarounds.


    Und kann das HBS3 nun tatsächlich Deduplizieren (in der Praxis) ?

    Einmal editiert, zuletzt von Boomerang63 ()

  • Hat bei dir letztendlich das Restore inkl aller Rechte korrekt funktioniert ?

    Ich würde hier empfehlen einfach mal einen Ordner mit Daten und einen Job zum Testen anzulegen.

    Ein Restore muss man finde ich wenigstens einmal mitgemacht haben und ggf. immer wieder mal "üben" damit es im Ernstfall leicht von der Hand geht und man vor allem weiß, was man anschließend vorliegen hat und worauf man achten muss.

    Und du konntest Teile des Sicherungsjobs auswählen und konntest/oder hättest können diese auf unterschiedliche Verzeichnisse zurücksichern

    Genau so ist es... das ist genau das, was schwendk in den beiden Screenshots seines letztens Posts zeigt.

    und wär froh über die Rückmeldung über eine echt erfolgreiche Restore Operation

    Musst Du wie gesagt auf jeden Fall einmal selbst gemacht haben. Ich habe mir das Verfahren und etwaige Hürden sogar aufgeschrieben...

    Und kann das HBS3 nun tatsächlich Deduplizieren (in der Praxis) ?

    Das kommt natürlich sehr auf die Daten an... ich liege hier meist bei einer Reduktionsrate von 0,98, kann aber grad nicht sehen wie sich das genau auswirkt (würde auch irgendwie bedeuten, dass die Daten am Ziel mehr werden :D).

    Hier mal ein Auszug von meinem bisherigen "Deduplizierungs-Rekord":

    pasted-from-clipboard.png

    Da sieht man auch, wie schön langsam das abläuft, wenn ein bissl dedupliziert wird :)

  • Ich trage mich nämlich auch mit dem Gedanken, das NAS per HBS3 zu sichern, und wär froh über die Rückmeldung über eine echt erfolgreiche Restore Operation, ohne Krücken und Workarounds.

    Vor allem kann HBS3 auch Backups ohne QuDedup machen. Da kommt man dann ganz normal über das Terminal dran.


    Da mich das früher schon mal bei der Arbeit gerettet hat (Montag morgens als erste Aktion die virtuelle Maschine kaputt gemacht. Über sftp kam ich dann an die Sicherung auf dem NAS und konnte danach die Arbeitswoche doch noch fortsetzen.), ist mir die gute Zugänglichkeit der Backup-Dateien viel wichtiger als irgendwelche Platzeinsparungen durch Deduplizierung.

  • ist mir die gute Zugänglichkeit der Backup-Dateien viel wichtiger als irgendwelche Platzeinsparungen durch Deduplizierung.

    Als einziges Backup würde ich Dedup auch nicht verwenden. Ich habe daneben noch weitere Backups ohne Gimmicks, Dedup verwende ich nur damit ich die Versionierung beim Systemwechsel problemlos beibehalten kann, was mittlerweile aber auch ohne Dedup mit ein bissl Gefrickel möglich scheint.

  • Danke für die Inputs. Ich bin wirklich froh über Erfolgsmeldungen insbesondere über Backups. In den Foren liest man ja meist über die Probleme damit. Und HBS3 kannte ich vorher nichtmal vom Namen.


    Um hier in fremden Themen nicht zuviel zu labern, schreib ich das in eigenen Themen, was ich mit meinen Backups letztendlich machen will.

  • Hallo, habe genau das gleiche urspr. geschilderte Problem, sogar mit dem gleichen QNAP-NAS.

    Gibt es irgend welche genauen Empfehlungen?

    Beim QNAP-Support bin ich noch in der Warteschleife....


    Die mir aufgefallenen Probleme sind:

    - Backup mit Qudedup gesichert

    - Leider habe ich die Empfehlung zum Sichern der Qsync-Ordner zu spät gesehen. Die Sicherung soll über Synchronisierung laufen.

    - Jetzt habe ich Probleme bei Rückeinspielen.

    Ablauf:

    - Habe "Wiederherstellung" unter HBS3 Version 18.0.1125 gewählt.

    - Speicherung erfolgte urspr. auf externe Platte

    - Weidereinlesen der Metadaten

    - Bearbeiten des Wiederherstellungsauftrages wie im Popup beschrieben

    - Auswahl z.B. eines Quell-Ordners

    - Bei Auswahl eines Zielordners kann ich z.B. den Obersten Knoten vom LAufwerk wählen. Wenn ich eine Verzeichnis/Share wähle wird darunter ein Unterordner gemäß Quellordner aufgemacht. => Das will ich natürlich nicht.


    Hat jemand Hilfe zu diesem Problem?

    Ich habe jetzt nur dieses Backup mit Qudedup vorliegen.