PC vom NAS über Club-App "WakeOnLan" starten lassen

  • Hallo zusammen!

    Meine ConnectBox von Unitymedia beherrscht leider kein WOL. Da habe ich mir gedacht, dass ich meinen PC über das immer eingeschaltete NAS ja bestimmt auch per WOL starten könnte. Habe mir also bei einem kostenlosen Anbieter eine DYNDNS erstellt, mit der ich schon mal von überall her aufs NAS komme.

    Dann hab ich angefangen zu lesen und hab viel von Shell und Command-Line-Befehlen u.s.w. gelesen - was für mich nicht in Frage kommt, da ich (noch) zu wenig Ahnung vom NAS und der Linux-Befehlsebene habe.

    Nach weiterem Suchen hab ich im Club-Appcenter die App WakeOnLan gefunden, diese flugs installiert, in der Config - hoffentlich - die richtigen Einträge gemacht und versucht das Ganze von außen zu starten.

    Leider bricht die Verbindung zum NAS über die DYNDNS-Adresse sofort ab, wenn ich die App "WakeOnLan" starte, sodass ich gar nicht erst in den Genuss komme, zu testen/zu wissen, ob ich in der App-Config die richtigen Einträge gemacht habe und mein PC tatsächlich "geweckt" wird. Es scheint mir so, als ob dies daran liegt, dass die App einen anderen Port nutzt, als ich mit der DynDNS nutze. Die Frage lautet daher: Kann ich die WakeOnLan-App auch dazu bringen ihr Auswahlfenster mit dem Port zu starten, den ich möchte?

    Siehe dazu auch folgende Bilder:




    Sollte übrigens jemand einen leichteren - auch für Anfänger - gangbaren Weg wissen, wie ich mit dem NAS den PC per WOL wecken kann, dann bin ich natürlich auch gern bereit oben gestellte Frage links liegen zu lassen und diesen Weg zu gehen :-)


    Danke für Eure Hilfe, liebe Grüsse, BikeFun

  • Hallo liebe Forumsmitglieder!


    Obwohl es - wie ich sehr wohl weiß - in keinem Forum Anspruch auf Antworten oder gar Lösungen gibt, hab ich hier bisher immer zumindest irgendeinen weiterführenden Hinweis erhalten. Hab ich den Sachverhalt vielleicht unverständlich formuliert? Wenn ja, dann bitte gern nachfragen, wenn dies zur Klärung beitragen kann. Vielleicht hat ja doch noch jemand hier den richtigen Hinweis für mich und mein Problem :-)


    Danke, Euer BikeFun :-)

  • Vielleicht solltest Du erstmal etwas zu der Konfiguration Deines Netzwerks sagen. Was hat hier DynDNS mit WoL zu tun?

    Ach ja, der Plural von Forum ist Foren. ;)

  • Hallo biboca!


    DynDNS hat mit WoL zu tun, dass ich per DynDNS von überall her auf mein NAS zugreifen kann um dann dort z.B. die genannte APP aufzurufen, mit der ich das "Magic-Package" zum zu weckenden PC absenden kann - so wäre der Weg, der mir bekannt ist. Daher habe ich es in meiner Frage erwähnt! Wie aber auch geschrieben: solltest Du einen einfacheren/besseren Weg kennen, vergiss alles andere und nenn ihn mir - so lange er nicht lautet "Kauf einen anderen Router, der WoL kann" - DAS wollte ich gern vermeiden!


    Gruß, BikeFun

  • Guten Morgen,


    (warum) nutzt du nicht VPN als Zugang zum NAS? somit solltest du das "Problem" nicht haben.


    Andere Frage(kenne die WOL App nicht) - kann man das nicht automatisiert machen oder ein Script schreiben?


    Kann man das was der PC machen soll nicht über/vom NAS regeln/erledigen lassen?


    Friis

  • Jagi : Hallo, ich möchte aus der Ferne auf meinen PC zugreifen, weil ich dort a) bestimmte Programme starten möchte, z.B. für Mailverwaltung, Banking, etc. und b) möchte ich auf bestimmte Dateien zugreifen können, die sich erst durch die unter a) genannten Programme ergeben haben. Dafür muss der PC in jedem Fall vorher erstmal an sein.


    Friis : Hi auch, ich verstehe Deine Antwort leider nicht - wahrscheinlich, weil ich nicht genug Ahnung habe. Mein Problem liegt ja nicht darin, dass die Verbindung zum NAS nicht klappt, sondern darin, dass ich den PC nicht aufgeweckt bekomme. Ob ich da jetzt auf meinem Weg aufs NAS komme oder per VPN, das ändert doch an meinem Problem nichts, oder? Für Automatisierung oder Skript kenn ich mich zu wenig aus - bin aber für jede Hilfe mich weiterzubilden dankbar!


    Vielleicht weiß sonst noch jemand Rat oder eine andere App, die mir hilft?


    Danke und viele Grüsse, BikeFun :-)

  • Möglicherweise wirkt die Antwort jetzt etwas überheblich, aber das soll nicht so gemeint sein:


    Wenn Du, wie Du selbst sagst, nicht genug Ahnung hat, andererseits aber PC und NAS über Internet erreichen will, dann muss man schon wissen was man tut und was man nicht tun sollte.

    Ansonsten ist die Öffnung wie ein Scheuentor für unliebsame Besucher.

    Gerade wenn ich sehe was Du damit vorhast (Banking), dann hätte ich keine ruhige Minute mehr.

    Wenn Du per DynDNS auf das NAS gehts ist im Router eine Portweiterleitung eingetragen, richtig?


    Eine Umstellung auf VPN wäre der Zugang meiner Wahl und zur Not hole ich aus der Bucht eine gebrauchte Fritz für wenig Geld über die ich den PC per WOL starten kann.

    Die würde dann eben nur als "Basis" für das WOL dienen, ohne weitere Funktion im LAN (neben dem Untiymedia Router).


    Und ja, auch wenn es genau die Antwort ist die Du nicht hören willst: die Sicherheit meiner Daten wäre mir den Austausch des Routers wert!


    Gruss

  • Hallo BikeFun ,


    zum Thema VPN ... ist ganz einfach ausgedrückt eine Verbindung über das Internet in dein Netzwerk zu hause. Du hast somit Zugriff auf alle Geräte wie Drucker, NAS und eben auch andere PC's in deinem Netzwerk. Über diese VPN Verbindung kannst du dann von der Ferne aus das "Magic Paket" senden so sollte der dein PC dann starten und für deine Aufgaben zur Verfügung stehen.


    Diese VPN Verbindung kann eventuell deine ConnectBox(ich kenne mich mit diesem Gerät leider nicht aus) aber definitiv über das NAS aufgebaut werden.


    DynDNS brauchst du um deine ConnectBox von außen zu erreichen, die IP Adresse wird ja vom Provider immer mal wieder geändert. Dies kann eventuell auch deine ConnectBox falls dies nicht der Fall ist kann man sich auch hier vom NAS helfen lassen. Da das bei dein Synos geht(die kenne ich bereits) wird das sicherlich auch bei den QNAP NAS klappen.


    Für dein nicht ausreichendes Wissen solltest du dich vorher mit mit "Sicherheit im Internet" etwas beschäftigen bevor du hier aktiv wirst.

    Auch ein VPN Zugang ist nicht 100% sicher, auch hier kann es sein das einer mit viel Glück den Nutzernamen und das Passwort herausfindet.


    Wikipedia kann hier schon für Grundlegendes helfen https://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_Private_Network.


    VG

    Friis


    PS: du wirst in Foren nur gezielt Hilfe bekommen, wenn man gewisses Hintergrundwissen hast(das muss man sich wohl oder übel selber aneignen), Foren können es nicht immer leisten ein Grundverständnis und Wissen an die Leute zu bringen.

    Es gibt nicht umsonst den Spruch: "Wer lesen kann ist klar im Vorteil".

  • Hallo zusammen :-)


    Also ich stelle dann mal fest: (bitte jetzt ebenfalls nicht böse sein FSC830 oder FRIIS - außer guten Ratschlägen wie man es nicht machen sollte, Rechtschreibhilfen ( biboca ) und dass man sich weiterbilden muss bevor man in einem Forum eine Frage stellt hat keiner eine Lösung für mein Problem.

    FRIIS ich dachte genau dafür sei ein Forum da, dass man dort Fragen stellt um sein Wissen zu verbessern und möglicherweise eine Lösung für sein aktuelles Problem zu finden. Wenn ich mich erst selbst zum Experten machen muss um dann im Forum eine Frage zu stellen, macht das irgendwie keinen Sinn, denn dann muss ich keine Fragen mehr stellen.

    Auch habe ich nirgendwo gelesen - sorry, wenn ich es überlesen habe - dass dies ein Expertenforum ist, in dem man nur super spezielle Superexpertenfragen stellen darf auf die man keine Antwort kennt, auch wenn man ein Experte ist. (*Ironie Off*)


    Was ich bei der ganzen Geschichte nicht verstehe, ist folgendes:

    Ich habe eine Frage gestellt. Diese Frage konnte anscheinend keiner, der diese Frage gelesen hat beantworten. So weit so gut und überhaupt kein Problem - schließlich erwartet niemand eine Antwortgarantie oder Lösungsgarantie in einem Forum!

    Wenn aber diejenigen, die meinen Post gelesen haben, keine Antwort auf meine Frage wissen, warum Antworten sie dann überhaupt? Warum antworten sie mit Dingen, nach denen ich gar nicht gefragt habe? Warum schweigen sie nicht einfach oder schreiben einfach den Satz "Sorry, ich weiß es auch nicht?"

    Es gibt 2 oder drei Posts hier, auf die ich selbst geantwortet habe - aber nie mit:" Wieso machst Du das so?" "Lies Dir erstmal selbst was an und frag dann nochmal" oder sonstige, kluge Sprüche wie z.B. "Wer lesen kann ist klar im Vorteil" - übrigens Friis, wer nicht lesen kann, hat in einem Forum von Natur aus schon schlechte Karten, paßt also hier gar nicht - oder Hinweise auf eventuelle Rechtschreibfehler, sondern ich hab entweder geschwiegen oder ich hab einfach auf die Frage geantwortet - nicht mehr und nicht weniger. Denn Friis - "...schweigen ist Gold" - um bei den klugen Sprüchen zu bleiben.

    Ich bedanke mich also ausdrücklich bei all denjenigen, die meine Frage gelesen haben, die Antwort aber nicht wussten und NICHT geantwortet haben, weder mit klugen Sprüchen, noch mit Vorschlägen, wie man es nicht machen sollte oder mit Hinweisen auf Rechtschreibung! Wie gesagt, eine Lösungsgarantie gibts nicht, aber Ihr habt wenigstens nicht die Überlegenen gespielt, die die Antwort auf meine Frage zwar auch nicht wußten, aber viele andere, kluge Ratschläge parat hatten.


    Also "Dank Euch!" und vielleicht liest die Frage ja irgendwann einmal jemand und kennt die Antwort oder die WoL-App - aber vielleicht hab ich mich bis dahin ja selbst zum Experten gelesen. Ich hoffe nur, dass ich dann trotzdem noch in der Lage bin auf eine Frage nicht zu antworten, wenn ich die Antwort nicht weiß und mich nicht dazu berufen fühle zu allem meinen Senf dazu zu geben - auch wenn er gar nicht gefragt war!


    Grüsse, Euer BikeFun :-)


    P.S.: Dieser Post enthält übrigens keine Frage - zumindest keine Nicht-Rethorischen - Antworten werden also nicht benötigt. Danke :-)

  • Es war eine Grammatikhilfe. Ein schlichtes "Danke, merk ich mir" hätte auch genügt.

  • BikeFun wenn du nicht verstehst welche Vorschläge Friis und FSC830 dir gemacht haben um


    a) dein Problem zu Lösen

    b) die Sicherheit deiner Daten zu erhöhen und

    c) dich darauf aufmerksam machen, das man mit begrenztem Wissen und Erfahrung sowas ganz schnell sehr schwer vor die Wand setzt ...


    kann das nicht deren Problem sein. Etwas Einsatz und Grundwissen vom Fragesteller sollte man schon erwarten können.

    Aber lass dir Daten klauen bei dem Versuch das irgendwie hin zubasteln.