Beiträge von FRS3263

    Wie schaut es mit meinem hier geposteten Lösungsansatz aus?


    Sicher kann die aktuellste Firmware irgendwann zu neu für die ältere HBS-Version sein. Aber um was geht's denn hier? Wenn jemand auf eine ältere Version will, dann doch nur ein, zwei Subverionen zurück, um ein in der aktuellsten Version aufgetauchtes Problem zu umschiffen oder?



    Maubix Welche älteren HBS-Versionen hättest du denn gerne?

    Wo bekomme ich die Datei für die ältere Version von HBS her?

    Mod: Zitat ohne Quellenangabe ... korrigiert! :handbuch::arrow: Die Zitat Funktion des Forums richtig nutzen

    Auf QNAP.com ins Downloadcenter,

    dein NAS auswählen,

    auf App-Center klicken,

    Sicherung/Sync klicken,

    HBS3 klicken,

    ChangeLog klicken,

    Downloadlink kopieren und im Notepad einfügen,

    ChangeLog klicken,

    die Versionsnummer der älteren Version rauskopieren,

    Versionsnummer im Downloadlink im Notepad austauschen,

    Downloadlink im Notepad kopieren,

    und im Browser einfügen.:

    https://download.qnap.com/QPKG…kup_3.0.191202_arm_64.zip


    Die Zip entpacken und und im App-Center deiner NAS manuell installieren.



    Noch ein Hinweis: Mit einer neueren HBS-Version angelegte Sicherungsaufträge funktionieren oft mit einer älteren nicht. Du mußt die Sicherungsaufträge dann löschen und neu anlegen. Beim späteren Update dann bleibt die Funktion aber erhalten.

    Ich kann das Verhalten für die TS-431P2 bestätigen. Das Problem tritt aber erst seit dem letzten Update von HBS3 auf. Da werden sie wohl was verhunzt haben.

    Wenn du dich an die manuelle Installation wagen willst, wäre also die vorletzte Version ein guter Griff.


    Ich hoffe auf ein baldiges Update.



    und ein Tag später: Ich bin zurück auf HBS Version 3.0.191202. HDD-Standy geht wieder. ;)

    Ich kann mir schon einen triftigen Grund für 2 Volumes in 1 Speicherpool bei weniger als 4 Disks vorstellen:


    Will ich z.B. nicht für alle der zu speichernden Daten die Snapshotfunktion aktivieren, weil sie a) entweder ausufernde große Snapshots produzieren würde oder b) schlichtweg nicht von Nöten sind, kann ich 1 Volume mit Snapshotfunktion erstelllen und 1 ohne.


    Praktisches Beispiel:

    Volume 1 mit Snapshotfunktion für die gemeinsam genutze SMB-Freigaben

    Volume 2 ohne Snapshotfunktion für die eh schon (mit Paragon HDM) inkrementell ausgeführten Backups der PC-Festplatten.