Beiträge von zelda

    Hallo,


    ich habe folgendes Problem. Ich benötige PostgreSQL >= 9.5

    Als 9.6.0.1 gibt es ja von QNAP das qpkg. Auf meinen alten TS-239 und TS-459 Pro II funktioniert es auch fehlerfrei inkl. dem phpPgAdmin Aufruf als admin-tool.

    Hier endet von QNAP ja die FW mit der Version 4.2.6.


    Auf meinem TS-870 Pro oder TVS-871 ist die FW 4.3.4.0486 installiert. Auch dort läßt sich das PostgreSQL 9.6.0.1 ohne jegliche Fehlermeldung installieren.

    Beim Versuch den integrierten phpPgAdmin aufzurufen, bekomme ich die Fehlermeldung:

    Code
    1. Ihre PHP-Installation unterstützt PostgreSQL nicht. Sie müssen PHP unter Verwendung der Konfigurationsoption --with-pgsql neu kompilieren.


    Bei der Installation der alten PostgreSQL Version 9.3.13.3 funktioniert der phpPgAdmin Aufruf bei allen NAS Modellen.


    Nach meiner Überprüfung läuft FW 4.2.6 mit der PHP Version 5.5.38 und die FW 4.3.4 mit der PHP Version 5.6.31.


    Im Ordner /usr/localapache/logs gibt es eine phpfpm_test.log Datei mit folgendem Inhalt:

    Code
    1. [19-Nov-2018 10:41:50] NOTICE: PHP message: PHP Warning: PHP Startup: Unable to load dynamic library '/usr/local/apache/modules/pgsql.so' - /usr/local/apache/modules/pgsql.so: wrong ELF class: ELFCLASS32 in Unknown on line 0
    2. [19-Nov-2018 10:41:50] NOTICE: configuration file /etc/config/apache/php-fpm.conf test is successful


    Das wird wohl der Fehler sein, nur komme ich jetzt nicht mehr weiter, weil ich dafür keine Lösung habe.


    Es gibt zwar im Qnap.eu center die QPostgreSQL > 9.5 Versionen, ja sogar die 10er Version, aber die kann ich auf keinem NAS mit irgend einem adminTool jemals ansprechen. Und ohne adminTool ist die Verwaltung von neuen usern etc. absolut untauglich.


    Selbst die neueste PGAdmin Version 4 von einem Windows PC kann die 'alte' original QNAP PostgreSQL 9.3.13.3 wunderbar verwalten...nur die 9.6.0.1 nicht.


    Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen könnte? ;(


    Vielen Dank im Voraus:qclub:



    Bei den älteren NAS Servern, die mit grosser Wahrscheinlichkeit den FW Stand 4.2.x behalten werden, kann man Odoo (Nachfolger von Openerp 6.1) auf diesen QNAPs nicht mehr installieren, denn dafür benötigt man mindestens die FW Version 4.3.x. :(


    Auf das 'alte' und natürlich nicht mehr weiter entwickelte Openerp wollte ich aber auch nur ungern aufsetzen. Um erst einmal die einzelnen Module von Odoo in einer längeren Phase in Ruhe auszutesten, wollte ich nicht unbedingt mein TVS -871 damit 'verstopfen'. Dafür reicht ein älteres NAS vollkommen aus.

    Bei meinem alten NAS Server habe ich nun versucht das neueste Odoo 12 trotzdem als Datenbank zu benutzen. Das funktioniert hervorragend. :qnap::)

    Einfach die auch für ältere NAS Server zur Verfügung stehende PostgreSQL APP aufladen, dann in 2 Dateien den Zugriff auf den SQL Server auch von außen (bei mir nur im internen Netzwerk von Interesse) ermöglichen und einen neuen User konfigurieren, da Odoo den user 'postgres' nicht erlaubt.


    Kostenfrei die Consumer Version 10 oder 11 oder 12 von Odoo für Windows herunterladen und nur das reine Odoo im Auswahlmenü installieren (also ohne PostgreSQL für Windows).

    Man gibt dann nur seine NAS IP und den neuen User in der menügesteuerten Installation ein...und fertig (in ca. 5 Minuten) . Die Datenbank(en) kann man dann nach dem ersten Aufruf auf seinem NAS ebenfalls menügesteuert erstellen.


    Benutzt man z.B. die Version 10 oder 11, dann kann man natürlich diese SQL Datenbanken ganz einfach auf ein später anderes NAS System übertragen (export/Sicherung - import/Wiederherstellung), auf dem man mit der FW > 4.3.x auch die QPKG Datei (z.Zt. Odoo 11als letzte Version) im App Center erhält. :)

    Kein firmware update gemacht. Alle HD's liefen seit Monaten im 870-er. Nach Neustart endlos 'System Booting'. Alle LED's der Platten sind grün. LAN flackert auch grün. Nach dem Einschalten Pieptöne zu hören und danach im Display nur noch 'System Booting'.
    Start ohne Festplatten funktioniert auch mit Monitor Anschluss....AmiBios erscheint kurz...danach: Welcome to use the Qnap's products.
    (none) login:
    Als admin admin funktioniert auch das Einloggen....im Display bleibt endlos 'System Booting'
    Mit den beiden RAID Platten eingeschoben, quasi genau die gleiche Reaktion....bis zum login auf dem VGA Monitor.


    Alle Kabel gezogen....auch Netzstecker....5 Minuten gewartet....neu gestartet.....erneut nur 'System Booting'


    Wie kann ich den Fehler beheben....die 8 (bzw. 7 mit dem RAID) HD'-Daten fehlen mir dringendst. ;(


    Freue mich über Hinweise und idealerweise natürlich Lösungen. :rolleyes:


    Ganz lieben Dank im Voraus :qclub:


    P.S.....bin in das BIOS gegangen...alles scheint normal zu sein, beim Versuch mit den ersten beiden Festplatten zu booten, erscheinen sie auch ordnungsgemäß im Bios unter dem BOOTmenue als 2te und 3te Bootoption.
    Reset mit dem gedrückten button auf der Rückseite hat keine Neuinitialisierung der DHCP Funktion bewirkt. Das NAS wird mit Qfinder nicht angezeigt. X(

    Die habe ich getestet, mit demselben Ergebnis, dass die pixman lib fehlt. Selbst wenn dort pixman nachinstalliert werden könnte, wird im Opensimulator Forum darauf hingewiesen, dass Mono 4.2.1.0 erhebliche Fehlerquellen aufweist, die eine Opensim teilweise gar nicht mehr starten/ bzw. abstürzen läßt.


    Ich habe auch schon daran gedacht sich zumindest wegen des 'Dramas' von Mono mit dem QDK Developementkit zu befassen. Aber beim Durchlesen des manuals habe ich zumindest gelesen, dass dort mit Qnapware verknüpft wird und 'noch' nicht mit Entware-ng. Also auch nicht das gelbe vom Ei.
    Etwas beruhigend ist, dass zumindest für den Opensimulator zu der sonst funktionierenden Mono 3.0.3 Version 'nur' die pixman lib nachinstalliert werden muss und die Optware app selbst deaktiviert bleiben kann.

    Die Reaktion von Zyxmon war super schnell. Meine Anfrage für das Paket pixman wurde schnell erledigt, (weil nicht durchzuführen):


    "Entware libraries are incompatible with firmware or optware binaries/libs"


    ....mit anderen Worten erst einmal AUS die MAUS. Die Firmware 4.2.x kann zwar trotzdem bleiben, aber um mit der OpenSim weiter arbeiten zu können, bleibt nur die pixman lib aus dem IPKG zu installieren diese Optware kann ruhig deaktiviert bleiben, und nur Entware-ng ist aktiviert. In dem alten .../.qpkg/Optware/lib steht dann der fehlende pixman drin und Opensim funktioniert zumindest.


    Soweit ich es verstehe, bliebe jetzt nur eine neue QNAP Monoversion übrig die dann pixman aktuell integriert hat. Und da wäre man wieder bei dem beliebten Thema...woher nehmen in der 'eigenen' Qnapwelt...wenn sich nicht ein versierter mono Programmierer für ein angepasstes QNAP mono finden lässt, die dann entweder eigene libs integriert hat oder aber nun mit dem neuen Entware-ng zukünftig verknüpft ist (um zukünftig wirklich für zusätzliche libs gerüstet zu sein). Ich denke eher dass das ein Wunschgedanke bleiben wird.
    Mono selbst ist ja eher eine Art 'Moloch'...funktionieren Versionen für die 'einen' dann wiederum nicht mehr für die 'anderen' und umgekehrt. Glück für denjenigen der dann zumindest auf viele unterschiedliche Versionen ausweichen kann.


    Ich kann ja den Entwickler der 3.0.3 Version einmal fragen ob.....die Hoffnung sollte ja bekanntlich immer zuletzt sterben. :?:
    Bei neuen Entwicklungen diesbezüglich poste ich es selbstverständlich :handbuch:

    Das werde ich gleich heute noch machen. Selbstverständlich wäre mir das auch lieber, denn eine Aktualisierung auch bei hin und wieder selteneren libs würde meine Kunden sicherlich positiv für einen QNAP Kauf beflügeln. Ohne dieses und das original Forum ginge ja im Prinzip gar nichts bei a-z Störvarianten...LOB LOB auch hier zusätzlich and das Forum :rolleyes: :genie:
    Es gelingt in der Regel immer bei guten Funktionen/Programmen die auf Linux laufen, Windows Benutzer ohne viel Murren von der Linux(Welt) positiv zu überzeugen. Doch wenn dann zu häufig das Aktualisieren mit einem 'hilferufenden' Desaster endet, dann wird das tolle neue System wieder schnell als die 'schlechtere' Variante/Alternative bewertet.


    Bisher habe ich quasi 'nur' mit dem OpenSimulator 5x die QNAPs an ehemalige 'SecondLife' Konstrukteure für eine separate NAS Station bewegen können. Ursprünglich was ja 'Adnovea' mit seinem Q-Sim qpkg ein hervorragender Entwickler. Selbst dafür hat er anfangs noch 'mal eben' richtig stabile mono Versionen entwickelt. Mit ihm zusammen habe ich dann online 1:1 meine erste eigene SIM auf einem QNAP TS 470 zum laufen gebracht. Aber in einigen Diskussionen 'inworld' mit ihm stellte sich dann heraus, dass er zukünftig gerade wegen der ständig 'eigenen' OS Voraussetzungen keinen Sinn mehr in seiner Entwicklung sah, weil es einfach zu aufwendig sei.


    Bin wirklich gespannt, was die EntwareNG Entwickler machen werden. Deshalb Dr_mike erst einmal vielen Dank für den Hinweis.....vom Resultat berichte ich dann selbstverständlich :thumbup:

    Die Open/Grid OpenSim hat natürlich Internetzugang, sonst würde die zumindest ohne ausgesuchte Mit-Avatar Freunde wenig Sinn machen.
    Logisch, IPGK ist alter Stand, also keine aktuelle Sicherheit, aber welche Alternative hat man dann? Keine, denn alle richtig helfenden Antworten in den Opensim Foren fordern immer als erstes: Welche Linuxdistribution?...dann musst die folgendes über get app etc. installieren. Und da ist es 'erst' einmal beim Qnap recht duster, denn alle helfenden Schritte sind da mehr oder weniger unbrauchbar, es sei denn man ist so fitt und programmiert sich alles selbst. Meistens ist man aber eher ein Anwender als eigener Programmierer, was das OS betrifft.


    Eventuell ist die Linuxstation eine neue Variante, aber das muss ich erst einmal testen, ob es bei einer OpenGrid mit 6 Regionen wirklich noch mit der Performance benutzbar ist.

    Lösung gefunden, bin aber ein wenig verwundert.


    Also.....der Start der OpenSim.exe scheiterte tatsächlich an der fehlenden libpixman. Selbstverständlich war da nicht die
    FW 4.x der Übeltäter, sondern letztlich nur das neue Entware-ng.
    Ich war davon ausgegangen dass man mit der neuen Firmware 4.x, wo die Menuesteuerung des alten IPKG Optware 0.99 nicht mehr aus der app aufrufbar ist nun mit der neuen Entware-ng alles abgedeckt hat. Dem scheint nicht so zu sein. Obwohl LibCAIRO ja als installiert angezeigt wird (siehe mein ldd libgdiplus Ausdruck, fehlt die libpixman. Weder CAIRO noch PIXMAN sind aber in der neuen OPKG installierbar.


    Also habe ich einfach die 'alte' Qnapware 0.99.163 wieder manuell installiert, das CAIRO Packet mit ipkg install nachinstalliert, dann MONO 3.0.3 neu installiert und libpixman war wie 'damals' ebenso vorhanden. Der mono OpenSim.exe Befehl funzt seither wie gewohnt und die eigene GRID mit 6 Regionen startet prima. :thumb: :thumbsup:


    Mit anderen Worten, man kann durchaus 'noch' nicht auf das alte IPKG verzichten....oder sehe :idea::?: ich das falsch?
    Wäre echt schade gewesen diese absolut stabile Virt/World Opensim/Grid nicht mehr auf dem QNAP laufen lassen zu können.

    Hallo,


    bisher funktionierte die OpenSim hervorragend auf jedem meiner NAS Systeme. TS-870/670 PRO und TVS-871.
    Die aktuelle Opensimulator-Version mußte auch schon häufiger angepasst werden, aber die Veränderungen waren immer in der *.ini einfach
    durchzuführen.


    Ein generelles 'Drama' ist im Prinzip immer die 'Hoffnung', mit einer relativ fehlerfreien MONO Version die Virtu-Welt auch zum laufen zu bringen.
    Es gibt bekanntlich MONO Versionen von denen konsequent abgeraten wird, dann wiederum zwischendurch 1x eine voll lauffähige Version :thumb: und die 4.x Versionen sind momentan 'noch' gar nicht lauffähig für Opensim.


    Nun ja, bis zur FW Version 4.2.x funktionierte die MONO 3.0.3 Version einwandfrei. Diese Version hat auch libgdiplus mit integriert, was bei der Opensim notwendig ist.


    Seit dem upgrade auf erst 4.2.0 und nun auch 4.2.1 habe ich natürlich auch die neue ENTWARE-ng App eingesetzt, da die alte ipkg App jetzt natürlich nicht mehr funzt.


    Folgende Fehlermeldung erhalte ich nun beim Start der Opensim:



    Also habe ich einmal die integrierte libgdiplus.so in der Mono 3.0.3 überprüft und folgendes erhalten:




    Bisher konnten immer alle lib(s) gefunden werden. Nur jetzt wird die libpixman-1.so.0 nicht mehr gefunden. Diese wurde soweit ich mich erinnern kann mit dem ipkg CAIRO ordnungsgemäß installiert. Es könnte natürlich sein, das diese 'not found' lib der eigentliche Fehler ist...nur wie installiere ich diese nachträglich. CAIRO gibt es im OPKG nicht.... :o(


    Eine Rückführung (downgrade) der FW Version macht natürlich absolut keinen Sinn, denn früher oder später gibt es nur einen Gewinn durch die neue FW 4.2.x :qnap:


    Vielleicht hat ja jemand einen Tip oder Hinweis, wie ich weiter vorgehen kann/könnte :idea::?: :roll:


    Ganz lieben Dank im Voraus

    Die TV Station (selbst wenn man sich die letzte QPKG Version noch manuell downloaded und installiert) hat nun endgültig so große Macken, dass sich jeglicher Versuch zum erneuten starten als sinnlos erweist....VCL funktionierte bei mir noch vor 5 Wochen nun aber absolut nicht mehr. Also CUT und Ende.


    Was aber hervorragend mit meinem (Haupauge DVBT stick) funktioniert ist TVheadend. Damit kannst Du sowohl die TV Sender in der app selbst anschauen, als auch mit der client Kodi Version (bei mir auf einem Win8 Notebook) die Verknüpfung aufschalten. Bei den QPKGs musst Du aber genau überprüfen welche Firmware Du auf Deinem NAS hast.
    DVBT wird dann ja eh in ca. 1 Jahr so langsam abgeschaltet...dann muss eh ein neuer DVBT2 Adaper her...aber solange funktioniert der alte erst einmal hervorragend, denn von den DVBT2 Hardwaren wird erst im Laufe des Jahres mehr und mehr angeboten werden. :thumb:

    Na wenn das keine Gedankenübertragung war/ist.....


    GERADE, 5 minuten vorher habe ich diese Lösung in das US Forum hineingeschrieben, da dort auch viele das Problem hatten und mir ebenfalls keiner eine Lösung anbieten konnte.
    Hatte dann heute morgen die smb.conf aus meinem Vorgänger-Modell TS-459 ausgelesen und erst einmal nur den 'GLOBAL' Teil rüberkopiert...lief dann unverzüglich mit den Rechtevergaben....


    Und dann habe ich auch mit der ersten Zeile begonnen, um zu sehen, welche Zeile der 'Übeltäter' war/ist.


    Natürlich hast Du vollkommen recht...es ist nicht die 'map hidden' an sich sondern dass die smb.conf nicht mit [global] beginnt....


    Und nun wollte ich gerade die 'Frohe' Botschaft auch hier verkünden...und sehe das Du meisterhaft wunderbar vorgearbeitet hast. 'Handshake handshake' :thumb: ;)


    Ich werde allerdings trotzdem mein neues NAS 669 nur bis Firmware 3.7.3 updaten.... die 3.8.0 scheint ja sicherlich noch in den nächsten Tagen etliche 'versteckte und bisher nicht entdeckte' bugs zu enthalten.
    Und auf meinem Vorgänger TS-459 lief die 3.7.3 ohne Schwierigkeiten.



    Viele Grüße
    Zelda

    Ja, habe ich auch schon drüber nachgedacht....gut es sind zwar schon 3 tools installiert
    1.Xeams
    2.Opensim-Grid
    3.Teamspeak


    ...aber die Datenbanken wurden relativ schnell mit Ordnerkopien und einer SQLDumper Backup Datei vom 'alten' TS-459 übernommen.


    Zwischenzeitlich habe ich einmal versucht, nach Anlegen eines neuen Ordners (oder auch von bestehenden Ordnern) in der smb.conf Datei manuell mit WinSCP die fehlenden User / Rechte einzutragen. Das funktioniert sogar...sofort sind die Rechte vergeben und man kann auf den Ordner zugreifen.... ;)
    Ist natürlich nicht Sinn der Sache, sondern es sollte wie üblich über die GUI einzutragen sein.


    Insofern werde ich wohl morgen einmal das NAS auf 3.7.1 komplett neu installieren... :thumb:
    Ich berichte, ob es dann mit dem TS-669 Pro funktioniert.


    Zelda

    Leider ist das TS-669 PRO komplett neu...und bei der ersten Installation habe ich dann auf 3.8.0 automatisch aktualisiert.Insofern liegt kein Systembackup *.bin file vor


    Rückwirkend wird nur bis Firmware 3.7.1für das TS-669 Pro zum download angeboten...da kann ich somit nicht noch nachträglich eine Sys-Konfiguration erstellen. :( :cry:

    Habe meine neues TS-669 Pro mit Firmware 3.8.0 1114 neu installiert. Soweit funktioieren auch alle alten programme vom TS-459, nur habe ich jetzt festgestellt, dass absolut kein Zugriffsrecht vergeben werden kann.


    Neue Ordner auf der separaten HDC werden zwar angelegt, aber sämtliche user denen man Zugriff gewähren möchte, erscheinen erst in der Auswahl und beim Anklicken auf ÜBERNEHMEN verschwinden sie sofort wieder....gleiches passiert mit Gruppen oder sogar bei 'Nur der Admin hat vollen Zugriff'....nach dem Übernehmen bleibt alles leer und auf den Ordner kann niemand zugreifen.


    Einzig funktioniert beim Anlegen eines neuen users, wenn ihm ein persönlicher Ordner zugewiesen wird ein solcher Eintrag. Und dann kann auch dieser User aufden Ordner zugreifen.


    Das ist natürlich ein recht großer BUG....hoffe daß es dazu eine Lösungsmöglichkeit gibt, weil ein effektives Arbeiten z.Zt.nicht möglich ist. :o(:( :x

    Yup, das habe ich als erstes getan. Und er selbst hat mich dann gebeten mal in den Foren aufzurufen, ob jemand die Datei noch hat.
    Selbst diejenigen, die bei der Diskussion zur Installation mitgewirkt haben, schreiben mich nun an, dass sie auch an der Datei interessiert sind und ich mich sofort
    melden solle, wenn ich sie gespeichert habe.


    :shock: Also mal ehrlich...im Zeitalter der TetraBytes...ist es da zuviel verlangt, 70MB auch mal auf Lager zu halten?....und erst recht wenn es ein eingens erstelltes Konfigurationsprodukt ist?...in meinen Augen echt 'Banane' ;)


    Selbst sein update MONO 2.6.1 --> 2.6.7 hat er nicht mehr aufbewahrt...und der link ist natürlich :o( wie sollte es auch anders sein, nicht mehr gültig.


    Also das ist nicht nur 'Banane' sonder schon Ober- :tongue:


    QNAP ist ja wirklich genial und mittlerweile habe ich jetzt schon den sechsten Server...wobei die letzten TS-459 PRO II wirklich für 'normale' Anwendungen der Hammer ist...so auch für die erste eigene OPENSIM GRID Simulation, bei der es wirklich gut wäre mal eine höhere MONO Version zu besitzen. Das ist ein erwähnenswerter Kritikpunkt an die QNAP Programmer. Und um so dramatischer wenn dann solche einzelne gute Ansätze eines upgrades einfach verpuffen.


    Dennoch,
    Dir Christian einen lieben und immer guter Hoffnung verbleibenden Gruß


    P.S. Wenn ich mit einem Programmierer aus der Opensim Community, der mir z.Zt. Anleitungen gibt, wie man mit der Compilierung in punkto MONO 2.10.8 startet, etwas neues erfahre, dann schreibe ich es natürlich hier ins Forum rein.

    Hallo Christian.....den link hatte ich auch schon ausprobiert.


    Die Datai selbst wird erst einmal NICHT downgeloaded...statt dessen wird man gebeten sich den ILIVID Downloadmanager erst einmal
    herunterzuladen und zu installieren. Avira motzt dann selbstverständlich und warnt vor Malware in diesem Programm exe file.


    Bist Du Dir sicher dass das OK ist....gerade diese Download anbieter müllen einem ja sehr gerne das System durch die Installation bei Nichtbeachten der Warnung zu.


    Mal schaun was Du dazu sagst...ich warte mal auf Deine Antwort



    Lieben Gruss

    'Leider' ist das schleppende updaten von MONO bei Qnap schon recht traurig. Sonst ist QNAP wirklich ein TOP NAS server, sowohl in der Ausstattung als auch Performance.


    Auch ich benötige für eine Anwendung die eher neueste Version von Mono...ab 2.10.x
    Es gab eine BETA Version, die schon recht gut funktionieren sollte....doch leider, für mich unverständlich, hat der Entwickler/Tester diese Datei nicht mehr.
    Er hat mich gebeten,in allen Foren einmal nachzufragen ob ich es dort irgendwo bekommen könne. Eine andere Lösung weiß er auch nicht.


    Also wenn jemad 2011 seine Datei aus dem Englischen Forum QNAP-x86-build03_mono-2.10.1.tar.bz2 downgeloaded hat und immer noch im Besitz ist, bitte melden :!::!:



    Danke

    Hallo,


    wie kann ich die lib zlib auf zlib1g-dev updaten. Ohne diese Version funktionieren einige Befehle zum upload /download in der Opensim0.7.3nicht.
    Im mono 2.10.2 ist es voll enthalten, aber z.Zt. ist ja nur mono 2.10.1 beta vorhanden und dass ist sehr unstabil. Die meisten Probleme sind erst in
    2.10.2 mono gelöst.


    Empfohlen wird mono 2.6.3 für das Opensim (funktioniert übrigens phantastisch auf meinen 459-er). Wer hat also eventuell eine mono Version höher
    als 2.6.1 installiert?
    Im US Forum gab es mal ein update auf 2.6.7...aber die tar Datei ist verschwunden und der Benutzer hat sie nicht mehr aufbewahrt.


    Wäre ganz toll wennmir jemand zum update auf zlip1g verhelfen könnte.



    LIeben Gruss

    Hallo,


    ich suche folgende Lösung und weiß nocht nicht so recht, ob man dass auch mit einer htaccess Datei bewerkstelligen kann:


    Im TS-459 habe ich im WEB Ordner Bilder abgelegt. Zugriff von außen über das web mit "meinNAS.dyndns.biz:80xx/bilder1/pic1.jpg" funktioniert prima.
    In einer Livejournal HP sollen von dort einzelne Fotos auf dem Qnap NAS aufgerufen und angezeigt werden. Das funktioniert auch wunderbar.
    Mit einem 'rechtklick' auf dem Foto wird natürlich der link angezeigt, aber ein Versuch in einen anderen Ordner zu gelangen wird sofort blockiert, also auch das ist in Ordnung.


    Beim Hotlinking, also wenn jemand den direkten Bilderlink kopiert und in seine HP einsetzten würde, würde er natürlich unbemerkt Bandbreite stehlen.


    Meine Frage: Kann ich es so einstellen, dass dieser link zu den Fotos NUR zum z.B. "username.livejournal.com" erlaubt wird, jeder andere Aufruf von einer andern HP aber verwehrt wird?


    Ich habe folgendes im Netz gefunden.... das funktioniert aber leider nicht:


    Hotlinking für eine .htaccess Datei, wobei der Server der erlaubt sein soll, "mysite.com" ist.

    RewriteEngine On
    RewriteCond %{HTTP_REFERER} !^http://(.+\.)?mysite\.com/ [NC]
    RewriteCond %{HTTP_REFERER} !^$
    RewriteRule .*\.(jpe?g|gif|bmp|png)$ http://i.imgur.com/qX4w7.gif [L]


    Vielleicht hat ja jemand einen ganz anderen Ansatz zur Lösung oder sieht, warum das obige Beispiel nicht funktioniert. :roll: