Datensicherung – Hybrid Backup Sync 3: USB-One-Touch-Kopie-Job erstellen

Seit kurzem gibt es die neue Version des QNAP Sicherungsprogramm Hybrid Backup Sync 3 – kurz HBS3. QNAP hat HBS3 mit umfangreichen Funktionen ausgestattet. Nicht jedem ist sofort klar was - und vor allem wie - man hier alles Sichern kann. In der Fülle an Funktionen und Untermenüs gehen schon mal kleine aber feine Funktionen unter. Deshalb möchte ich hier mit einer kurzen Anleitung samt Video die Funktion USB-One-Touch-Kopie anhand der Erstellungen eines Synchronisations-Jobs erklären.



1. Was ist USB-One-Touch-Kopie?


Die Funktion USB-One-Touch-Kopie ermöglicht es bei QNAP NAS Modellen, die diese Funktion unterstützen, einen vordefinierten Kopier- oder Synchronisations-Job von oder zu einem USB-Speichermedium mit nur einem Tastendruck auszulösen. D.h. zum Auslösen dieses Jobs muss weder eine bestimmte Zeit definiert sein, noch muss man sich einer App bedienen oder sich an der WebGUI anmelden um diesen auszulösen. Hier genügt nur ein Tastendruck am NAS selbst und der Job wird ausgeführt.

Dabei können Daten sowohl vom USB-Speichermedium zum NAS als auch vom NAS zum USB-Gerät kopiert oder synchronisiert werden.



2. Unterstützt mein NAS die USB-One-Touch-Kopie Funktion?


Sehr viele, aber nicht alle NAS-Modelle unterstützen diese Funktion. Ob Euer Modell diese Funktion unterstützt könnt Ihr der technischen Spezifikation entnehmen oder direkt an Eurem NAS überprüfen. Denn für diese Funktion ist an der Vorderseite des NAS ein spezieller USB-Anschluss notwendig, der zum Anschluss noch eine Taste enthält. Bei meinen Modellen, einem TS-328 bzw. TS-451A, sieht dies so aus:



Bei anderen Geräten kann dies etwas anders aussehen. Es ist (meist) die Taste unter dem Einschalt-Knopf (wenn vorhanden), die Taste mit den 2 Rechtecken als Symbol. Bei den meisten Desktop Modellen (oder allen?) ist dieser vorhanden, bei den Rack Modellen für den Schrankeinbau eher nicht.



3. Voraussetzung


Damit die USB-One-Touch-Kopie Funktion verwendet werden kann ist ein USB-Speichermedium notwendig, welches mit dem NAS kompatible ist. USB-Geräte wie Festplatten, Sticks etc. welches das QNAP-NAS schon gar nicht erkennt, bei denen funktioniert auch die USB-One-Touch-Kopie nicht. Ob Euer USB-Speichermedium mit Eurem NAS kompatibel ist könnt Ihr in der Kompatibilitätsliste von QNAP nachschlagen. Die Liste ist keine Garantie dafür, dass ein USB-Gerät immer funktioniert. Genauso wenig heißt es auch nicht, wenn hier Euer Gerät nicht gelistet ist, dass es nicht funktionieren kann. Ist bloß eine Empfehlung, ein grobe Richtlinie und Anhaltspunkt.

Des weiteren muss das Speichermedium mit einem Filesystem formatiert sein, welches QNAP unterstützt. Unterstützte Formate sind:


  • NTFS – Standard Filesystem unter Windows
    Windows - lesen / schreiben

    Mac - nur lesen / schreiben mit Zusatzsoftware

    Linux - lesen / schreiben


  • FAT32 – älteres Filesystem von Microsoft, max. Dateigröße 4 GB

    Windows - lesen / schreiben

    Mac - lesen / schreiben

    Linux - lesen / schreiben


  • HFS+ – Standard Filesystem bei älteren MacOS Versionen
    Windows - lesen und schreiben nur mit Zusatzsoftware möglich

    Mac - lesen / schreiben

    Linux - lesen und schreiben nur mit Zusatzsoftware möglich


  • EXT3/4 – EXT4 Standard Filesystem für interne Festplatten von QNAP bei neueren QTS-Versionen und vielen Linux Distributionen, EXT3 bei älteren QTS-Versionen
    Windows - lesen / schreiben nur mit Zusatzsoftware

    Mac - lesen ? / schreiben ? aber sicher mit Zusatzsoftware

    Linux - lesen / schreiben


  • exFAT – Filesystem von Microsoft, kostenpflichtiger Zusatz für QNAP NAS

    Windows - lesen / schreiben

    Mac - lesen / schreiben

    Linux - lesen und schreiben je nach Distribution mit kostenloser Zusatzsoftware


  • AFS – aktuelles Filesystem von Apple

    wird im Moment noch nicht von QNAP unterstützt


Die Möglichkeiten ein Filesystem lesen / schreiben zu können kann je nach einzelner Betriebssystem Version, Ausführung und Distribution auch noch variieren. Detaillierte Infos und Begrenzungen zu den jeweiligen Formaten schlagt Ihr bitte im Internet nach.



4. Job einrichten


Damit man einen Job einrichten kann, muss das formatierte und kompatible USB-Speichermedium am vorderen für den USB-One-Touch-Kopie vorgesehen Anschluss angehängt sein – und nur dort – und vom System erkannt werden.


Die Einrichtung erfolgt gemäß folgendem Video:



Ist der Job eingerichtet, kann der Job mit einem Druck von ca. 2 Sekunden auf die One-Touch-Kopie-Taste ausgelöst werden.

Die manuelle Trennung löst man mit einem Tastendruck von etwas mehr als 6 Sekunden aus. Diese lässt sich aber auch automatisch mit dem Job durchführen.


Hinweise:

Auf dies wird beim Einrichten des USB-One-Touch-Kopie-Jobs von QNAP hingewiesen, was man wissen und berücksichtigen sollte:





5. Fazit


Ein USB-One-Touch-Kopie-Job ist eigentlich recht einfach und schnell eingerichtet und genauso schnell ausgelöst. Nun seit Ihr gefragt. Jetzt müsst Ihr nur noch regelmäßig die Festplatte oder USB-Stick anhängen und das Knöpfchen drücken.

Wünsche frohes und vor allem regelmäßiges Sichern. Dann leben auch die Daten länger. :)