Aktivierung der QNAP-Fernbedienung RM-IR002 in der Linux Station

Nutzer der Linux Station haben sicherlich schon festgestellt, dass die QNAP-Fernbedienung dort nicht wie unter der HD-Station gewohnt funktioniert. Das erschwert die Bedienung von z.B. Kodi doch sehr. Diese Anleitung zeigt einen Weg, wie die QNAP-Fernbedienung RM-IR002 auch innerhalb der Linux Station unter Ubuntu 14.04 LTS und Ubuntu 16.04 LTS nutzbar gemacht werden kann, wobei alle Tasten der Fernbedienung nur innerhalb Kodi funktionieren (z.B. die OK-Taste). Für andere Ubuntu-Versionen dürfte es ähnlich funktionieren (das ist nicht getestet), die unten beschriebenen Schritte und Systemverzeichnisse sind dann aber evtl. anders und auch der Inhalt einiger Konfigurationsdateien kann deshalb falsch sein. Sollte die Installation unter einer anderen Ubuntu-Version notwendig sein, ist eine vorherige Rücksprache im Forum sehr zu empfehlen! Dies gilt auch für andere Typen von Fernbedienungen.


Diese Anleitung wurde nur auf meiner TS-253pro getestet! Vermutlich gilt die Vorgehensweise aber ebenfalls für die Serien TS-x51, TS-x51+, TS-x53A, TS-x53pro und die HS-251 bzw. HS-251+ (Gibt es dafür überhaupt eine Linux Station?). Ich hoffe, ich habe beim Schreiben der Anleitung keine Fehler eingebaut ^^ .


Nutzer der Bilder-Funktion (Slideshow usw.) in Kodi erhalten als Teil der Installation auch eine erweiterte Bedienmöglichkeiten. Damit können in der Bildanzeige (bzw. Slideshow) folgende Funktionen mit der Fernbedienung verwendet werden:

  • Lautstärke + : Bild vergrößern (Zoom In)
  • Lautstärke - : Bild verkleinern (Zoom Out)
  • Mute : Standardgröße wiederherstellen
  • Kontextmenü: Bild drehen
  • OK-Taste : Pause / Play

Desweiteren sind darin auch einige Fehlerkorrekturen bei der Navigation in anderen Kodi-Funktionsbereichen enthalten.


Bitte haltet die Reihenfolge der folgenden Schritte exakt ein, es sei denn, ihr wisst genau was ihr tut!!!


Teile dieser Anleitung stammen von dieser Webseite: https://wiki.ubuntuusers.de/Lirc/
(Abschnitt zur manuellen Installation von lirc)


So, nun geht's aber los.



Im NAS vorhandenen IR-Empfänger prüfen


Prüft, ob euer NAS mit dem passenden Fintek IR-Empänger ausgerüstet ist. Dafür öffnet eine SSH auf euer NAS und gebt folgendes Kommando ein:


cat /proc/bus/input/devices


Ihr erhaltet eine Liste der vorhandenen Geräte. Darin enthalten sein sollte ein Gerät mit folgender Beschreibung:


I: Bus=0019 Vendor=1934 Product=0010 Version=0007
N: Name="Fintek LPC SuperIO Consumer IR Transceiver"
P: Phys=fintek/cir0
S: Sysfs=/devices/pnp0/00:07/rc/rc0/input3
U: Uniq=
H: Handlers=kbd event3


Sollte ihr eine andere Ausgabe erhalten, dann passen die hier angehängten Konfigurationsdateien für den verwendeten lirc Service später nicht und ihr solltet die Installation erst einmal nicht durchführen. Fragt dann hier im Forum nach, was dann zu tun ist.



Randbedingungen für die Installation prüfen


Sollte das ir-keytable Paket installiert sein, muss dieses VOR der Durchführung der folgenden Schritte deinstalliert werden. ir-keytable ist nicht mit lirc kompatibel, da beide ähnliche Funktionen für das System bereitstellen. Wie die Deinstallation geht lasse ich hier mal weg, denn bei einer Neuinstallation von Ubuntu 14.04 bzw. 16.04 LTS ist das ir-keytable Paket nicht installiert. Wer es selber installiert hat, weiß auch, wie er es wieder deinstalliert ;) .



Vorbereitungen


Macht ein Backup der wichtigsten Dateien, die sich innerhalb der Linux Station befinden, nur für den Fall, dass diese nach einer Fehlkonfiguration zurückgesetzt werden muss!


Dann kopiert euch die an diese Anleitung angehängten Dateien auf eine NAS-Freigabe (ZIP-Archiv vorher entpacken). Für die Anleitung verwenden ich hier mal die Freigabe Public.
Die Dateien enthalten die notwendigen Konfigurationsdateien:

  • config_lxc_ubuntu.tar.gz :
    Enthält die Dateien pre_start.sh und post_stop.sh, die vor dem Start der Linux Station bzw. nach deren Ende aufgerufen werden. Damit wird der IR-Empfänger aktiviert bzw. wieder deaktiviert
  • config_lirc_kodi.tar.gz :
    Enthält die Konfigurationsdateien für den lirc-Service (Dateien im Verzeichnis etc/lirc), die lirc-Anpassungen für Kodi (usr/share/kodi/system/Lircmap.xml) sowie die Kodi-Konfigurationsdatei für die Fernbedienung mit den zu Anfang beschriebenen angepassten Tastenbelegungen für den Kodi Bilder-Bereich sowie einigen anderen Belegungskorrekturen (usr/share/kodi/system/keymaps/remote.xml). Die ursprünglich mit Kodi mitgelieferte Tastenbelegung ist zusätzlich nochmal enthalten (usr/share/kodi/system/keymaps/remote.xml_org), falls die neuen Tastenbelegungen nicht gefallen sollten.


Erste Schritte innerhalb Ubuntu der Linux Station (als admin angemeldet)

  • Ein Terminal öffnen (siehe rechte Maustaste auf dem Desktop)
  • LIRC-Paket installieren: sudo apt install lirc
  • Evtl. die nun folgenden Abfragen nach Receiver und Transmitter mit NONE beantworten.
  • Prüfen ob es nun das Verzeichnis /etc/lirc gibt: ll -d /etc/lirc


Schritte innerhalb der SSH vom NAS (nicht im Ubuntu der Linux Station!)

  • Eine SSH auf das NAS öffnen (als admin). Das geht entweder direkt Putty aus oder über das Menü Befehle 'In PuTTY öffnen'.
  • Ins Basisverzeichnis der Ubuntu Installation der Linux Station wechseln:
    Ubuntu 14.04 LTS: cd /share/CACHEDEV1_DATA/.qpkg/ubuntu-hd/lxc/ubuntu-hd
    Ubuntu 16.04 LTS: cd /share/CACHEDEV1_DATA/.qpkg/ubuntu-hd/lxc/ubuntu_1604
  • Nun die angepassten Konfigurationsdateien für den Start / Stop der Linux Station installieren. Die existierenden Dateien (pre_start.sh und post_stop.sh) werden dabei ersetzt:
    tar zxvf /share/Public/config_lxc_ubuntu.tar.gz
  • Ins Root-Systemverzeichnis der Ubuntu Installation der Linux Station wechseln:
    Ubuntu 14.04 LTS: cd /share/CACHEDEV1_DATA/.qpkg/ubuntu-hd/lxc/ubuntu-hd/rootfs
    Ubuntu 16.04 LTS: cd /share/CACHEDEV1_DATA/.qpkg/ubuntu-hd/lxc/ubuntu_1604/rootfs
  • Nun die angepassten Konfigurationsdateien für den lirc-Service und für die Kodi-Installation installieren:
    tar zxvf /share/Public/config_lirc_kodi.tar.gz


Neustart der Linux Station


Meldet euch von Ubuntu in der Linux Station ab und startet die Linux Station neu. Das geht am einfachsten über die Kontroll-App in der QNAP-Konfigurationsoberfläche. Zuvor müsst ihr eine evtl. noch laufende VNC-Session auf die Linux Station schließen, sonst startet die Station nicht neu. Ihr könnt das ja am TV verfolgen.


Das Neustarten der Linux Station ist wichtig, damit die angepassten Startscripte aus dem zu Anfang installierten Paket config_lxc_ubuntu.tar.gz ausgeführt werden. Wird dieser Schritt ausgelassen, wird der IR-Empfänger innerhalb der Linux Station nicht aktiviert und die Fernbedienung funktioniert nicht.




Abschließende Schritte innerhalb Ubuntu der Linux Station (als admin angemeldet)

  • Ein Terminal öffnen (siehe rechte Maustaste auf dem Desktop)
  • Den lirc-Service starten: sudo /etc/init.d/lirc restart
  • Über das syslog prüfen, ob der Service erfolgreich gestartet wurde (ohne Fehler!):
    sudo tail /var/log/syslog


    Bei erfolgreichem Start solltet ihr folgende Ausgaben sehen (am Beispiel Ubuntu 16.04 LTS):


    Sep 9 00:15:32 ubuntu_1604 lirc[6051]: * Starting remote control daemon(s) :
    Sep 9 00:15:32 ubuntu_1604 lircd-0.9.0[6061]: lircd(devinput) ready, using /dev/lircd
    Sep 9 00:15:32 ubuntu_1604 lirc[6051]: ...done.
    Sep 9 00:15:32 ubuntu_1604 systemd[1]: Started LSB: Starts LIRC daemon..

Geschafft, nun sollte die Fernbedienung wie in der HD-Station funktionieren. Ihr könnt nun Kodi starten und die Fernbedienung ausprobieren.


Und nun viel Spaß !