QNAP stellt neue NAS Serie TS-x53D für Unternehmen und Gamer vor

„Mit den TS-x53D können Benutzer die Netzwerkgeschwindigkeit von 1 Gigabit auf 2,5 Gigabit über vorhandene CAT5e Kabel aufrüsten und die Sicherung und gemeinsame Nutzung von Dateien, das Videostreaming und sogar die Speicherung von Spielen optimieren", so Jason Hsu, Produktmanager von QNAP. „Zudem ist der QSW 10GbE/Multi-Gig Switch von QNAP auch eine perfekte Ergänzung, um eine schnelle, zukunftssichere kollaborative Netzwerkumgebung zu schaffen."


Die TS-x53D Serie wird von einem Intel® Celeron® J4125 Quad-Core Prozessor, mit 2,0 GHz (Turbo bis zu 2,7 GHz) und 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher unterstützt. Die integrierten dualen 2,5 GbE RJ45 Ports können mit Port-Trunking Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 5 Gbps liefern. Der PCIe 2.0 Steckplatz ermöglicht die Installation von Erweiterungskarten zur Erweiterung der NAS Funktionalität (z.B. eine 5GbE/10GbE Netzwerkkarte, eine QM2 Netzwerk-/Speicherkarte oder einen QWA AC2600 WLAN-Adapter). Die NAS TS-x53D Modelle unterstützen SSD-Caching für Anwendungen mit geringer Latenzzeit oder können mit der Qtier Technologie zu einem automatisch optimierten mehrstufigen Speicher werden, um eine optimale Leistung zu erzielen und gleichzeitig die Speichernutzung auszugleichen.


Die TS-x53D Serie wurde für professionelle Anwender entwickelt. Sie unterstützt erweiterte Dateispeicher-, Freigabe-, Sicherungs-, Synchronisierungs- und Datenschutzfunktionen, was Benutzern die täglichen Aufgaben vereinfacht. Blockbasierte Snapshots erleichtern die Datensicherung sowie die Wiederherstellung und mindern effektiv die Bedrohung durch Ransomware. HBS (Hybrid Backup Sync) realisiert effiziente lokale/ferne/Cloud Sicherungsaufträge und verfügt über die QuDedup Technologie. Diese dedupliziert die Sicherungsdateien an der Quelle, um Sicherungszeit, Speicherplatz und Bandbreite zu sparen und um Multi-Version-Backups für einen besseren Schutz zu beschleunigen. Die TS-x53D Serie verfügt außerdem über eine umfangreiche Multimedia Funktionalität mit einem HDMI 2.0 Ausgang zur Anzeige von bis zu 4K (4096 x 2160) Videos bei 60 Hz, hochwertige 4K Videotranskodierung zur Konvertierung von Videos in universelle Dateiformate sowie Videostreaming über DLNA®, Plex® und Chromecast™.


Die TS-x53D Serie ist flexibel und vielseitig einsetzbar. Seine Speicherkapazität ist durch den Anschluss von QNAP Speichererweiterungsgehäusen oder durch die Verwendung der VJBOD Funktion zur Nutzung freier Speicherkapazität anderer QNAP NAS skalierbar. Die Funktionalität der TS-x53D Modelle kann auch durch die Installation von Anwendungen aus dem integrierten QTS App Center erweitert werden – z.B. durch das Hosting mehrerer virtueller Maschinen und Container, die Bereitstellung eines Cloud Speichergateways, die Implementierung eines professionellen Videoüberwachungssystems und vieles mehr.


Wichtige technische Daten der neuen Produkte

  • TS-253D-4G: 2 Laufwerksschächte, 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher (1 x 4 GB)
  • TS-453D-4G: 4 Laufwerksschächte, 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher (1 x 4 GB)
  • TS-453D-8G: 4 Laufwerksschächte, 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher (2 x 4 GB)
  • TS-653D-4G: 6 Laufwerksschächte, 4 GB DDR4 Arbeitsspeicher (1 x 4 GB)
  • TS-653D-8G: 6 Laufwerksschächte, 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher (2 x 4 GB)

Tower Modell; Intel® Celeron® J4125 Quad-Core Prozessor mit 2,0 GHz (Turbo bis zu 2,7 GHz); Hot-Swap fähige 2,5-Zoll/3,5-Zoll SATA-Festplatten oder SSDs mit 6 Gbps; 2x 2,5 GbE RJ45 LAN Anschlüsse (kompatibel mit 1 GbE); 1x PCIe Gen 2 x2 Steckplatz (PCIe Gen 2 x4 Steckplatz für TS-253D); 2x USB 3.2 Gen 1 Anschlüsse, 3x USB 2.0 Anschlüsse; 1x HDMI 2.0 4K@60Hz Ausgang


Weitere Informationen und das vollständige QNAP NAS Sortiment finden Sie unter https://www.qnap.com/de-de/.

    Über den Autor

    Leidenschaftlicher technikbegeisterter NAS Nutzer und Betreiber des QNAPclub Forums seit 2008.

    christian Administrator

    Kommentare 2

    • Prinzipiell eine gut ausgestattete Serie, aber was soll der Käse mit 3 USB 2.0 und nur 2 USB 3.0 (davon nur 1 hinten)? Damit kann man nicht mal gescheit mehrere Backup-Festplatten anschließen. Selbst mein altes 253pro hat schon 3 USB 3.0 Ports (und kein USB 2.0). Niemand braucht heute USB 2.0-Ports mehr, die taugen höchstens für Maus oder Tastatur und die braucht man an einem NAS eher selten (und die würden auch an USB 3 Ports funktionieren). Der einzige Ausweg ist, eine Erweiterungskarte kaufen, um 2 weitere USB 3 Ports zu bekommen.

      • der Quad-Core Prozessor hat mich reugierig gemacht.

        Aber der Rest ist so lala.

        2,5Gbe ist nicht wirklich mehr als jetzt 2x1Gbe.

        USB brauche ich gar nicht.