Beiträge von hhaneder

    Hast du mal das FW Update nochmal und manuell installiert?

    Also NAS runterfahren, anfahren, FW manuell installieren, nochmal starten...auch wenn´s nervig ist ;-)


    Ich hatte schon erlebt, dass nach einem mehrmaligen FW Update auf einmal Sachen funktioniert haben die vorher "merkwürdig" waren

    verschiedene Browser mal probiert, Cache geleert? Ggf .die Einstellungen im Browser zurücksetzen auf Standard (Sicherheitseinstellungen)


    Auch in den Sicherheitseinstellungen im iexplorer prüfen ob alles ausgeführt werden darf (Java....)

    Wenn im IExplorer in der obersten Leiste das Symbol steht mit dem durchgestrichenen O und das aktiviert ist geht die Ausführen nicht.

    Viele Fragen, ich versuch das mal - zumindest teilweise - zu beantworten, da ich mit ähnlichen Details unterwegs bin


    1. Als reine Linux-Maschine kannst du das entsprechende QNAP direkt nutzen inkl. Monitor, Tastatur und auch Maus; alternativ Windows als virtuelle Maschine. Hab mehrere Windows 10 sowie einen MS Server als VM laufen, der Zugriff erfolgt per VNC ohne Probleme. Hab allerdings auch eine TVS-882 mit 32GB RAM -> Deswegen keinen ATOM Prozessor und ein Gerät, dass eben viel RAM unterstützt

    2. Kameras laufen per Survaillence Software und per Client, demnächst wird umgestellt auf QVR. Geht per App auf Windows mit Browser, per Handy etc.

    3. Je nach System sind 2-8 Lizenzen für die Kameras dabei und auch die entsprechende SW wie Survaillence oder eben QVR

    4. Ja klar, du kannst mehrere Angaben für Aufnahme und Alarmaufnahmen die ja dann extra bzw. länger gespeichert werden können

    Die App Backup Versioning brauchst du nicht; kannst du deinstallieren

    im Hybrid Backup beid er Joberstellung in die erweiterten Einstellungen gehen und dort den Haken setzen für Versionieren; dann geht's

    Keine Probleme bisher. Snapshot und auch Sicherung machen wir seit Jahren im lfd. Betrieb und haben keine Schwierigkeiten damit. Wir löschen die Snapshot von Zeit zu Zeit, aber ansonsten gibts keine besonderen Vorkommnisse. Von daher kann ich das grundsätzlich nur bejahen

    Ja genau so habe auch das auch eingerichtet und sehr gute Erfahrungen - auch wegen der Auslastung und Geschwindigkeit - gemacht.

    Nachdem das Backup der VM aus der VirtualStation heraus nur noch mit dem admin User ging habe ich diese eben als VS Backup auf einen Ordner auf der NAS eingerichtet und von da aus geht's per RTTR weiter auf die andere NAS/ext. HDD.
    Seit dem FW Update auf die 43.4.0551 kann man das VM Backup aus der VS raus auch wieder als normal angemeldeter User durchführen; war also doch ein Bug anscheinend.....

    TVS-8882 und TS-653A äuft seit zwei Tagen ohne Auffälligkeiten mit 0551.


    Nach wie vor nicht möglich Gitlab Installation im Docker; die angeblichen Berechtigungsprobleme verhindern noch immer eine Installation/Ausführung auf der TVS-882


    Dafür funktionieren die Virtual Station Backups wieder auch ohne Admin Login.

    M.W. kann man die reine DOM Installation nur dadurch beeinflussen welche Platten zur Verfügung stehen bzw. aktiviert sind. Das DOM ist ja relativ klein; erst die Apps und DB etc. werden ja auf die Platten verteilt (siehe Anzeige Speichermanager das Volume mit der Anzeige <System> hinter den Namen. Wie das vom QTS genau gehandelt wird wissen wahrscheinlich nur die QNAP Entwickler. Von daher ja - das System kann im Grunde überall installiert bzw. verteilt sein


    Nachdem ich das System komplett neu aufsetzen musste (Dank der tollen Firmware 31.03) waren alle Platten betroffen. Von daher hatte ich in diesem Fall die M.2 drinnen gelassen (nutze ich nur als RAID21 Cache), Gestartet, Installation ausgeführt und danach die 6HDD eingesetzt

    Nur auf dem NAS Testsystem

    Zumindest ging die Installation durch, derzeit keine Auffälligkeiten zu berichten, allerdings ist die FW erst seit 1 Stunde drauf...

    Dazu habe ich auch noch eine Frage:
    Wenn ich aus VirtualStation ein Backup einrichte kann ich das nur noch als admin ausführen. Wenn ich mich als ein anderer User (mit Adminrechten) anmelde kommt auch die Meldung, dass dies aus Berechtigungsgründen nicht ausführbar ist.
    Ich denke, dass das FW Problem ist, denn das war bis zur 4.3.3 doch möglich?
    Ist das bei dir ebenso?

    Gibt es bei euch im QTS-Kontrollzentrum nicht den menüpunkt NAS initialisieren, bei dem der Inhalt sämtlicher Platten gelöscht wird und das NAS quasi wie neu dasteht? Q_Q

    Du hast grundsätzlich recht.
    Ich hatte dieser Tage das Problem, dass das Initialisieren per GUI nicht funktioniert hat. Im Grunde wurde - trotz der Nachfrage bzgl. der Platten - nur auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Das war zu wenig und eben keine Initialisierung.


    Deswegen habe ich die Platten raus, 10 Reset und anschließend die Installation neu durchgeführt inkl. neuen Pools und Volumes. Diskpart wird nicht benötigt. Und siehe da: funktioniert. Kann natürlich was mit der Firmware 4.3.4 zu tun haben die ja anscheinend ungetestet an die Anwender verteilt wurde....

    Übrigens: Nach dem Downgrade der FW läuft die TVS-882 wieder so wie man es erkennt - außer Gitlab, dass sich im Docker nicht mehr installieren lässt; angeblich keine Berechtigungen....