Technikführerschein - Ein ganz normaler Samstag?

Wir haben unsere Datenschutzerklärung zum 22.05.2018 aktualisiert.

Irgendwie ein ganz normaler Samstag aber trotzdem schräg! Später als unter der Woche aufstehen, gemeinsam mit der Familie frühstücken und dann den zweiten Kaffee am Schreibtisch vorm PC genießen. Im Splitscreen läuft auf der linken Seite des Monitors youtube mit der neuesten Musik und rechts das Forum. Ich verschaffe mir einen groben Überblick im Forum und öffne parallel mein EMail Postfach. Heute gibt es keine besonderen Nachrichten und im Forum ist es ruhig.


Da Sohnemann beim Frühstück den Wunsch geäußert hat, im Mediamarkt ein neues "Ballerspiel" kaufen zu wollen, wird der Wochenendeinkauf kurzerhand nach hinten verschoben und es geht ab auf die Autobahn zum nächsten MM. Dort angekommen wird mir schnell klar, warum ich doch lieber online kaufe. Der Parkplatz absolut überfüllt aber ich finde doch ganz hinten noch eine Parklücke. Also rein ins Getümmel! Ganz hinten rechts im besagten Technik Markt finden wir dann das heiß ersehnte Zock. Auf dem Weg zur Kasse wähle ich nicht den direkten Weg, sondern bewege mich eher im Zickzack vorwärts.


Auf Höhe der PC Hardware im Bereich Router und Switche, bekomme ich nebenbei ein Gespräch mit, was mich ernsthaft zum Kopfschütteln bewegt hat. Da fragt ein Kunde im Alter von Schätzungsweise 25-30 Jahren doch ernsthaft den Verkäufer, ob der Router welchen er in der Hand hält auch ohne zu konfigurieren einsetzbar wäre.


Ich greife meinen Sohn an der Hand zerre ihn auf direktem Weg zur Kasse, wir zahlen und verlassen das Objekt. Liebe Verkäufer im Mediamarkt und allen anderen Technikmärkten, ich möchte nicht mit euch tauschen!

Kommentare 15

  • Also da finde ich die Antworten der Mitarbeiter oft schlimmer als die Fragen. Ich wollte mir einen Videorekorder kaufen. Einen ganz einfachen, der nur als Zuspieler für die Digitalisierung älterer Videokassetten gedacht war. Es gab aber nur Kombi-Teile also DVD+VHS. Immerhin hatte das Gerät einen S-Video-Ausgang. Ich fragte den Verkäufer, ob der nur für DVD ist oder auch für VHS (War am Ende nur für DVD aber so schwammig beschrieben, dass man auch Beides annehmen konnte). Da versuchte er mir irgendwas zu erklären, aus dem ich heraushörte, dass er S-Video mit SVHS verwechselt. Ich versuchte ihm den Unterschied zwischen einem Video-Standard und einem Übertragungs-Standard zu erklären aber er meinte, er wäre ja wohl der Fachmann.


    Zweites Ding, ich wollte mir eine CF-Karte kaufen und gehe zu einem frei rumlaufenden Verkäufer. Der zeigte zu einem Regal, wo ein anderer Mitarbeiter räumte. Ich fragte den dann ob und wenn ja wo es denn CF-Karten gäbe. Er meinte, es gäbe nur die Speicherkarten, die in dem Regal sind an dem er gerade räumt. Weitere CF-Karten gäbe es höchstens noch im Lager, da geht er aber jetzt nicht extra gucken.

    • Genau deshalb ist es ja so unterhaltsam, weil die Antworten so haarstreubend sind.


      Ohje und das mit dem Fachmann ist auch eine sehr gefährliche aussage, immerhin weiß der Verkäufer in der Regel nicht wen er da vor sich hat und wie gut sich diese Person auskennt.


      Ich stell mir das gerade vor, Steve Jobs steht vor ihm und der Verkäufer erklärt ihm, dass er (der Verkäufer) der Fachmann für die IPhones ist. :-D


      Gut das wird wohl nicht mehr passieren, nachdem der gute Steve Jobs die Radieschen nur noch von unten sehen kann.

    • Wenn ich mir diese Szene vorstelle, dann hat der Verkäufer dabei sogar noch einen angebissenen Apfel in der Hand und erklärt das sehr gestenreich.

  • Nicht einmal Startcodes sind notwendig. Eine A*M 7*90 zum Beispiel macht das komplett alleine, so wie auch ein Spe*dport 7*4 von der Telekom. Sorry für die Sternchen, aber Dr.Mike erteilt böse Kommentare bei Werbung. Also bei den beiden genannte Routern, muss man wirklich nur nach anstecken, Rest geht von alleine.

    • Ich schätze am Ende kommt es darauf an was man damit machen möchte.


      Wer nur Internet an alle Laptops verteilen will, bekommt das mit einer automatischen minimal Konfiguration sicher noch hin.


      Aber ich wage zu bezweifeln, dass eine Fritzbox ohne Dect z.b. automatisch die Telefonate von einer Fritzbox zur anderen weiterleitet, damit dann das Dect der anderen Fritzbox genutzt werden kann.


      Und es gibt sicher noch zig andere Szenarien wo man um eine manuelle Konfiguration nicht drum rum kommt.


      Aber gut, zu dieser Zielgruppe gehört der Herr den Christian da gesehen hat sicher nicht.


      Dennoch bin ich manchmal von solchen Leuten genervt, die blos selbst keinen Finger krum tun möchten um die Technik ans laufen zu bringen. Da müsste man sich ja damit beschäftigen und wer weiß was man da alles tolles dabei entdeckt...

    • Angelluck hat es verstanden :-)

    • Ist doch super, wenn die Hardware ganz ohne Konfiguration funktioniert - dann reichen den Hackern teilweise simple Scripts und die brauchen selbst auch keinen Finger mehr krumm zu machen... völlig ungesicherte WLAN IP-Cam von ALDI für JEDEN, der mitschauen möchte, admin/admin & Co. auf Routern, am besten mit UPnP für alles usw. - schöne neue Welt (Internet of (shitty) Things nicht zu vergessen). Dann mal viel Spaß mit Ransomware, gehacktem Smart Licht und ungewollten Liveübertragungen der Gartenparty...


      Christian, ich versteh' Dich auch! ;)

    • Grundsätzlich verstehe ich die Problematik ja auch, aber ich fürchte, von einer Frau losgeschickt, um irgendein Zusatzteil zu besorgen, würde ich mich 20 Meter weiter, in der Nähmaschinenabteilung des selben Marktes mit einer ähnlich unvorteilhaften Frage genauso blamieren.

  • Selbstverständlich gibt es mittlerweile Router mit automatischer Konfiguration! Der Kunde muss nur noch einen "Start-Code" eingeben den er von seinem Provider erhalten hat und sämtliche Konfigurationen für die IP-Telefonie und der Internetverbindung werden automatisch eingerichtet. Da sollte so mancher seinen Technikführerschein besser mal auffrischen. :D


    Davon abgesehen hat sich in die letzten Jahren die Beratungsqualität in den Elektronikmärkten tatsächlich drastisch verschlechtert. Wobei diese im Vergleich zum schwindenden Fachhandel eigentlich noch nie gut war.

  • Ich hatte mir tatsächlich schon ein paar mal überlegt einzuschreiten, allerdings weiß ich nicht ob die Verkäufer das so toll fänden. Immerhin sehen sie dann ziemlich blöd aus.

  • Och, Ihr seit aber gemein. Erfreut Euch an der Unkenntnis anderer anstelle zu Helfen. :D

  • Exakt....die Antworten sind dann meist Haarestreubend....Beispiel "....ja! Einfach auspacken -Y anstecken und loslegen" Muhhaaaaa :)

  • Waaass? Da gehst du weg? Genial sind doch immer die Antworten der Verkäufer auf diverse Technik fragen. Ich stelle mich da immer unauffällig in hörweite hin. Ich finde das ist besser als jede Commedy Show.


    Wobei ich zugeben muss normalerweise sind es andere Fragen, die ich da so mit bekomme.


    Kunde: "Was ist der Unterschied zwischen einem Plasma und einem LCD Bildschirm?"
    Verkäufer: "Beim Plasma ist der Ton besser..."

    • angelluck : Extra für sowas waren wir damals mit 14 immer schon in den nächsten ProMarkt geradelt - die Verkäufer in der Computerabteilung waren sowas von der Hit! Immer schon Beratungsgespräche angefangen und die dann in den Wahnsinn getrieben... ging leider nur so lange direkt, bis sie uns alle zu Genüge kannten. Aber es gab dann ja immer noch Kunden, bei denen man die Beratung 'kapern' konnte *muhahaa*

    • Du Schuft :D