Blog-Artikel mit dem Tag „Testbericht“

    Eigentlich wollte ich im 3. Teil mehr als nur über die Performance schreiben, aber wie so oft werden bei mir die Artikel irgendwie immer viel so groß. Deshalb mehr im 4. Teil.


    Wie immer ist es nicht ganz leicht die Performance eines NAS praxistauglich zu testen. Irgendwelche Benchmark-Werte der CPU sind ja recht und gut, sagen aber nichts über die Power im Alltag aus. Deshalb versuche ich auch dieses Mal wieder mehr praktischere Werte zu verwenden.



    1. Starten und Herunterfahren


    Weiterlesen

    Der Eine oder Andere wird sich fragen: „Wirklich, eine Beta-Version?“ Wann sonst wenn nicht mit einem Testgerät für einen Test. :) Das biete sich hier natürlich an. Also kurzerhand die Public Beta 2 installiert.

    Da ich hier sowohl eine neue QTS-Version als auch ein mir noch nicht bekanntes QNAP Modell teste, wird es mir nicht immer möglich sein zu unterscheiden, ob eine Neuerung, Eigenheit, Feature oder Problem nun dem Modell oder QTS geschuldet ist. Man mag mir dies nachsehen.

    In diesem 2.

    Weiterlesen

    Wieder ein mal bin ich in der glücklichen Lage, dass ich ein QNAP NAS testen darf. An dieser Stelle meinen Dank christian , der mir dieses NAS vermittelt hat. Mein Dank gilt ebenso der Firma QNAP, die mir das NAS freundlicherweise zum Testen überlässt – auch nicht selbstverständlich.

    Gerne nutze ich diese Gelegenheit um Einstellungen und Funktionen zu testen, die ich an einem produktiven System so nicht machen könnte. Auch lässt sich so die Belastungsgrenze und Möglichkeiten besser und

    Weiterlesen

    Auf TechStage.de habe ich einen interessanten Vergleichstest von 2-Bay-Einsteiger-NAS gefunden. Hier werden die Systeme

    • QNAP TS-228A
    • Synology DS216j
    • Buffalo Linkstation 520
    • WD My Cloud Home Duo
    • AVM Fritz NAS

    getestet. Sie stellen hier Performance, Preis und andere Wert direkt gegenüber. Dazu werden hier noch einige Erklärungen und Einsteigertipps gegeben. Wer noch auf der Suche nach seinem ersten NAS ist sollte hier vielleicht einen Blick hinein werfen.

    Vergleichstest 2-Bay-NAS: Fünf

    Weiterlesen


    Bisher setzte ich ausschließlich Qnap-NAS der TS-x31 Serie (TS-231, TS-431+, TS-431P2) ein. Diese Geräte sind bei mir äußerst zuverlässig gelaufen, sind bedingt durch die verbauten ARM-Prozessoren jedoch in ihrer Leistung als auch im Funktionsumfang im Vergleich zu den x86-basierenden NAS-Systemen eingeschränkt.

    Daher soll der „Fuhrpark“ um eine TS-453Be verstärkt werden.


    Ausgepackt

    Von außen lässt sich die Verpackung der TS-453Be nur durch den entsprechenden Aufkleber von der Verpackung

    Weiterlesen

    Nach 6 Teilen intensiven Testen nun endlich das Finale mit dem Gesamtfazit.


    Alles hat ein Ende, zum Glück auch die Berichtreihe des Tests der TVS-473e. So intensiv und so einem harten Test wurden vermutlich noch wenige QNAPs hier im Forum unterzogen. Aber wenn man schon mal die Gelegenheit hat, dann muss man sie auch nutzen.



    1. Speicher & Snapshots


    Wie im 3. Teil versprochen gehe ich nun auf den Menüpunkt „Speicher & Snapshots“ ein. Dieses Tool hat sich inzwischen zu

    Weiterlesen

    Qnap selbst gibt an, das nach dem Erstellen des ersten Snapshots dauerhaft Leistungseinbußen zwischen 5 und 30 % auf dem betroffenen Volume auftreten können.

    Dies wollte ich nachmessen - gerade bei Low-Cost Geräten war es lange Zeit so, dass der Datendurchsatz teils weit unter den theoretischen Werten lag, die über ein typisches Gigabit Netzwerkkabel transferiert werden konnten.

    Die TS-431+ ist hier ein besonders guter Testkandidat, da dieses Gerät einer der ersten ARM-basierten QNAP-NAS

    Weiterlesen

    … oder die Frage: Wie bringt man eine TVS-473e an ihre Grenzen.


    Nach 5 Teilen Testbericht wollte ich die TVS-473e nicht so einfach davonkommen lassen. Nach so vielen Tests, denen sich das NAS stellen musste, konnte ich bis jetzt nur den Arbeitsspeicher an seine Grenzen bringen, was mit 4 GB allerdings weder verwunderlich und noch wirklich schwierig war.

    Also habe ich mir noch ein paar andere Gemeinheiten für die TVS-473e ersonnen. :D


    Ich habe den Test ausführlich beschrieben, damit Ihr den

    Weiterlesen

    1. Container Station


    Da ich ein Neuling in Sachen Container bin, ist auch dies wieder ein spannendes Thema für mich zum Testen.


    Aus dem App Center ist die Container Station schnell installiert und mit knapp 600 MB auf der Festplatte nimmt die App hier nicht all zu viel Platz weg. Begonnen habe ich den Test mit der Version 1.7.2569. Die dazwischen geschobene Installation der Browser Station bestand darauf, die aktuelle Version 1.8.3031 zu installieren, die allerdings noch als Beta bezeichnet

    Weiterlesen

    Das App-Center bietet eine große Auswahl an nachzuinstallierenden Apps. Man muss sich hier beim Testen richtiggehend verkneifen einfach alle zu installieren und ausprobieren zu wollen. Das würde nicht nur den Zeitrahmen sprengen, sondern das wird dann wohl auch niemand mehr lesen wollen. Spätestens bei Teil 525 dieser Testreihe wird auch der härteste Leser wohl aufgeben. :D
    Deshalb mehr oder minder nur ein paar „Kern-Apps“ die mir im Zusammenhang mit der Leistungsstärke dieses QNAP-Modells

    Weiterlesen

    Der Testbericht weitet sich eher zu einem Testtagebuch aus. Aber ein schnelles Abhandeln der TVS-473e würde dem NAS nicht gerecht werden, stecken die Unterschiede zu kleineren Modellen doch in den kleinen aber feinen Details. Da ich in letzter Zeit nur mit den kleineren Modellen zu tun hatte, finde ich eben diese eher verstecken Details sehr spannend und möchte darauf hinweisen. Damit der Bericht nicht zu unübersichtlich wird – auch für mich zum Schreiben – teile ich ihn in kleinere

    Weiterlesen

    Mit etwas Verspätung haben die Festplatten nun doch noch ihrem Weg zu mir gefunden. Dafür wurden es gleich 4 Seagate Ironwolf mit 2 TB. Da ich bis jetzt ausschließlich mit Western Digital Red und Western Digital Enterprise in Zusammenhang mit QNAP NASen gearbeitet habe bin ich natürlich auch auf die Performance der Eisenwölfe gespannt. Aber bevor getestet werden kann steht noch der Zusammenbau an.




    Deshalb: Aus 8 Teilen werde...

    1. Der Laufwerkseinsatz unter der Lupe
    Schon ein erster Blick auf

    Weiterlesen

    Seit 2015 sind bei mir Geräte der TS-x31 Serie im Einsatz, namentlich TS-231, TS-431+ und nun auch die TS-431P2.
    Die TS-431P2 soll hier vorgestellt werden.


    Verpackungsinhalt
    Das Gerät wird mit Netzteil, Kurzanleitung und Schrauben für die Montage von 3,5“ und 2,5“ Festplatten geliefert.
    Auch zwei Netzwerkkabel sind mit an Bord.




    Gehäuseaufbau
    Das Gehäuse des TS-431P2 ist sehr kompakt gehalten und ist im Vergleich zu den Vorgängermodellen TS-431,TS-431+,TS-431P augenscheinlich

    Weiterlesen

    Die neue TS-x28A Serie ist seit Mitte Januar verfügbar und speziell auf Einsteiger zugeschnitten. Über die Pressmitteilung hatten wir im Artikel QNAP: Einsteiger-NAS-Reihe TS-x28A mit erweiterten Multimedia-Funktionen bereits berichtet. Wenn jemand Lust hat, auf dem Gebiet Snapshot erste Versuche zu unternehmen und dies in einen Testbericht hier im Forum zu veröffentlichen, so kann dieser jemand sich hier im Thema dazu melden.


    Für die Zeit von etwa 8 Wochen wird ein NAS plus Festplatten zum

    Weiterlesen

    Sei ein Teil der QNAPclub Community! Von Zeit zu Zeit haben wir die Möglichkeit ein Testsystem inklusive Festplatten für bis zu 8 Wochen zur Verfügung zu stellen. Jeder der Lust und Zeit hat, kann sein Interesse hier im Thema anmelden.
    Diesmal steht eine TS-231P2 inklusive Festplatten zum Testen bereit TS-231P2 Produktseite.


    Details:
    -ihr bekommt das oben genannte QNAP NAS für i.d.R. 8 Wochen zum testen zugesendet
    -es wird ein unboxing Video und oder Bilder vom Gerät bspw. wie hier Testbericht

    Weiterlesen

    Dank Christian und natürlich auch QNAP – an dieser Stelle meinen Dank – habe ich die Möglichkeit die neue TVS-473e-4G zu testen. Nach ein paar liefertechnischen Schwierigkeiten ist sie nun endlich bei mir eingetroffen. Um es mit den Worten von Christian zu sagen: „Was wohnst Du auch am A**** der Welt.“ Je länger das Warten, desto länger die Vorfreude. :)

    Aber nun zu den Fakten.


    1. Gehäuse und Design

    Die TVS-473e kommt in einem bronzefarbenen Gehäuse daher. Die Abdeckung ist aus Metall und

    Weiterlesen

    Der USB Micro B Anschluss an der Front mancher QNAP-Modelle wird für USB-QuickAccess benötigt. Dies ist ein Verfahren zum Einrichten der QNAP und zur Datenübertragung via USB. Dabei wird nicht – wie man vielleicht meinen würde – die QNAP als externes Laufwerk an den PC eingebunden, sondern wie über das Netzwerk als Netzwerklaufwerk. Es werden auch die selben Protokolle und Dienste verwendet. (CIFS - Common Internet File System, SMB - Server Message Block und Samba). Dem entsprechend

    Weiterlesen

    Bereits im April diesen Jahres hatten wir einen Testbericht mit einer TS-253B mini inklusive Festplatten ausgeschrieben. Siehe Schreiberling für TS-253B mit Toshiba Festplatten gesucht


    Leider wurde der Bericht nicht abgeschlossen und das NAS ging kürzlich wieder zurück an QNAP. Somit versuchen wir es erneut und bieten nun eine TS-453B mini und 2 x 6 TB N300 Toshiba Festplatten zum testen an.

    Hauptaugenmerk ist auch diesmal kein unboxing Video, sondern ein umfangreicher Test über die

    Weiterlesen

    Vor genau zwei Monaten wurde von QNAP eine TS-231P für einen Testbericht zur Verfügung gestellt und in diesem Artikel publiziert. Heute nun steht ein neuer Testkandidat parat.


    Es handelt sich um eine TS-253B mit 2 Stück 6 TB Toshiba N300 Festplatten.


    Hauptaugenmerk ist auch diesmal kein unboxing Video, sondern ein umfangreicher Test über die verschiedenen Funktionen. So sollen unter anderem die Virtualization Station und die Container Station näher unter die Lupe genommen werden und über

    Weiterlesen

    Ich habe von QNAP USA ein TS-451A NAS inkl. zweier Seagate 3 TB (ST3000VN000) und zweier Seagate 4TB (ST4000VN000) bekommen und getestet. Das NAS war im Auslieferungszustand mit 2 GB ausgerüstet. Um die Linuxstation zu installieren, werden aber mindestens 4 GB benötigt, weshalb ich einen 8 GB Riegel meiner TS- 453 Pro ausgebaut und in die TS-451A eingebaut habe. Zum Zeitpunkt der Tests (abgesehen des Tests der Übertragungsgeschwindigkeit) hatten also beide NAS jeweils 8 GB RAM zur Verfügung.

    Weiterlesen