Manche WD-Red-Festplatten für NAS verursachen Probleme

hdd; festplatte

Festplatten aus der Western-Digital-Familie WD Red sind weit verbreitet, millionenfach stecken sie in privat und gewerblich genutzten Netzwerkspeichern (NAS). Doch wer aktuell ein solches Laufwerk durch ein frisches ersetzen muss, sollte beim Kauf aufpassen: WD fertigt einige Modelle nun anders als zuvor mit der Aufzeichnungstechnik Shingled Magnetic Recording (SMR), was beim RAID-Rebuild zu Problemen führen kann.


... mehr auf heise.de

    Über den Autor

    Leidenschaftlicher technikbegeisterter NAS Nutzer und Betreiber des QNAPclub Forums seit 2008.

    christian Administrator

    Kommentare 1

    • hallo, meine WD30EFRX 3TB (HDD1) im RAID5 fiel mit Lesefehler kpl aus bei insgesamt baugleichen 4HDD in meiner TVS 473e (alle WD Red 3TB). Ich kaufte baugleiche neue HDD und ersetzte die HDD1. Sodann blieb das RAID5 Vol1 „entladen“

      Und lässt sich auch nicht mehr aktivieren. Über gemappte Laufwerke habe ich noch Zugriff auf alle Daten und sichere sie.


      Frage: ist die TVS kompatibel mit den neuen SMR Platten? Kann ich damit wieder ein RAID5 aufbauen?


      Freue mich auf Erfahrungen und Tipps.