QNAP macht NAS als einziger Anbieter zur Ubuntu-Plattform mit GNOME GUI Desktop-Umgebung

Die Linux Station ermöglicht es Anwendern mit nur einem Klick, mehrere Ubuntu Versionen zu installieren. Das QNAP NAS wird für Nutzer über den HDMI Anschluss, Tastatur und Maus zum optimierten NAS und Ubuntu PC-Erlebnis. Außerdem unterstützt die Linux Station eine Remote Desktop Verbindung mit Audioausgabe. QNAP setzt mit der Nutzung von Open Source Software auf Benutzerfreundlichkeit, aus diesem Grund unterstützt die Linux Station auch Ubuntu Kylin – die offizielle chinesische Version von Ubuntu.


„QNAP integriert als einziger Anbieter Ubuntu in NAS Anwendungen und erlaubt es Nutzern somit, die Vorteile von QTS und Ubuntu gleichzeitig zu genießen“, sagt Mathias Fürlinger, Senior Storage Consultant bei QNAP, und fügt hinzu „Anwender können so die immer vielfältigeren Anwendungen der Linux Station durch plattformübergreifende Open Source Software, wie verschiedene Multimedia-Anwendungen und Inkscape, frei nutzen.“


    Über den Autor

    Leidenschaftlicher technikbegeisterter NAS Nutzer und Betreiber des QNAPclub Forums seit 2008.

    christian Administrator