Beiträge von kalingos

    Hallo zusammen,


    nachdem ich vor ~2 Monaten von einem Linux Fileserver auf ein QNAP System umgestiegen bin, habe ich mich damit abgefunden, dass es eine ziemlich dumme Entscheidung war. Andauernd trifft man auf irgendwelche Beschränkungen die einen effektiven Nutzen einschränken.

    Sei es wie es sei, hat es jemand hingekriegt eine VM auf einem USB Gerät zu speichern ? Wenn ich eine CD Image auswählen soll, kann ich den externen USB Datenträger auswählen. Sobald es um den Speicherort der VM geht, ist dieser ausgeblendet. X(

    Hallo zusammen,


    ich bin umgestiegen von einem Linux Fileserver auf ein QNAP-System und kämpfe seit 2 Stunden damit die Freigaben wieder so hinzubekommen, wie ich es mal hatte.

    Im Grunde ist alles soweit erledigt, nur eine Sache nervt mich extrem:

    Gibt es eine Möglichkeit die Freigabeordner zu verstecken wo ein User keinen Zugriff drauf hat ?


    Viele Grüße

    Micha

    Ja, an der Verständlichkeit hapert es auch nicht. Eher an der Umsetzung.

    Meiner erster Beitrag in diesem Forum ist bisher unbeantwortet (Anbindung eines externen USB LUKS verschlüsselten Datenträgers). Bei QTS bin ich nach 2 Stunden durchklicken der Menüs immer noch nicht schlauer.

    Aber, gut Ding will Weile haben und von Youtube kann man sich auch ne Menge abschauen.

    verstehe, also mit "volume1jenachtyp" meinst du das er den Speicherplatz nutzt sobald ich ein Volume angelegt habe (habe ich nocht nicht, bisher nur einen Speicherpool). Dann würde es ja passen :-)


    Ich merke schon, ich werde noch eine ganze Zeit brauchen um hinter das QNAP System zu steigen.

    Bisher hatte ich alles in einem Debian-Linux Fileserver. Da kam ich irgendwie besser mit klar....bisher...

    Vielen Dank für eure Hinweise. Macht also Sinn sich erst mal beim Anwendungshersteller nach aktuellen QNAP Versionen umzuschauen.


    Wenn ich noch eine Frage nachschieben darf, wohin werden denn Anwendungen aus dem App Center oder manuell installierte QPKG-Dateien installiert?

    Habe per SSH mal ein df -h gemacht und der Speicherplatz sieht irgendwie doch sehr begrenzt aus.

    Hallo zusammen,


    ich habe seit heute mein erstes QNAP in Betrieb genommen und habe mal durch das App Center durchgeschaut.

    Dabei fiel mir Plex Mediaserver in der Version 1.16.6 auf.

    Vergibt QNAP dort eigene Versionsnummern (vielleicht muss die Software fürs QNAP ja angepasst werden) oder ist das wirklich eine über 1 Jahr alte Version?

    Hallo zusammen,


    ich habe gerade mein ersten QNAP System (TS-453D) in Betrieb genommen. Bei der Einrichtung kommen bei mir eine paar Fragen auf.


    Da ich Angst habe aus Unwissenheit vorhandene Daten zu verlieren, möchte ich hier erst mal um Hilfestellung bitten.

    Bis auf die Grundkonfiguration, die nötig ist um das Gerät überhaupt in Betrieb zu nehmen, habe ich bisher noch nichts gemacht (kein Speicherpool oder Volumen angelegt).


    An meinem QNAP ist via USB3 ein externen RAID5 angeschlossen, dessen Daten ich nicht verlieren will. Der externe Speicher wird vom QNAP erkannt, die Partition kann allerdings nicht eingebunden da es sich um einer verschlüsselte LUKS Partition mit ext4-Formatierung handelt.

    Daher lautet meine Frage dazu: Wie binde ich das externe LUKS-Raid ein ohne meine Daten zu verlieren? Ich sehe nur die Möglichkeit des Auswerfens und der Formatierung.



    Meine weitere Frage bezieht sich auf den Speicherplatz für Virtualisierung. Ich möchte gerne später 1-2 virtuelle Maschinen darauf laufen lassen. Mich würde interessieren, wie und wo ich dafür den entsprechenden Speicherplatz bekomme. Dazu die folgenden Fragen:

    - Woher nimmt er den Speicherplatz für virtuelle Maschinen? Muss ich vor der Einrichtung des Raids Speicherplatz "aufheben" bzw. "abgrenzen" oder nutzt er einfach Speicher aus dem Speicherpool?

    - Kann eine externe USB SSD als Speicher für virtuelle Maschinen dienen? Am besten auch noch LUKS-verschlüsselt?


    Für ein paar Tipps wäre ich dankbar.


    Viele Grüße

    Micha