Beiträge von wurstbrot0815

    Guten Morgen

    hatte heute Nacht einen geplanten Serverneustart der einmal in der Woche stattfindet

    und seitdem funktioniert mein pihole nicht mehr vorher ging er ohne Probleme


    mir kommt es so vor als ob sich pihole versuch neu zu installieren da sich der container mit einer neuen Mac Adresse angemeldet hat


    wenn ich in jetzt lösche und neu aufsetzte geht es wieder ganz normal aber darauf haben ich nicht jede Woche lust darauf

    leider bekomme ich den nicht zum laufen hast du eine idee an was es liegt

    es startet kurz und geht dann wieder aus


    hier mal der log

    wurstbrot0815, der Weg ist immer interessant, erst recht für User die später/weit später auf dieses Forum stoßen ;)

    wie meinst du das;)

    also so habe ich pihole zum laufen gebracht

    es läuf auf meinem zweit Nas 253a mit 4gb und der Firmwareversion: 4.3.6.0805


    genutzt habe ich den container

    diginc/pi-hole

    https://hub.docker.com/r/diginc/pi-hole


    erstmal mit den Basiseinstellungen hier




    in den Advanced Settings hab ich dann folgendes angepasst

    unter

    Environment

    die Punkte

    Serverip mit der gewünschten IP Adresse zb. 192.168.178.xyz

    und

    WEBPASSWORD mit XYZ als Passwort




    und Network habe ich

    einen Name vergeben

    den Network Mode auf Bridge gestellt

    meine Adapter ausgewählt (virtueller Switch)

    und eine statische IP vergeben


    und dann via create erstellt


    via

    http://192.168.178.xyz/admin/index.php

    kommt man auf die Console

    hier kann man sich via den festgelegten Passwort anmelden

    unter settings -> block lists habe ich einfach via copy & past alle (auf einmal) listen die oben von @skoeber genannten filter noch ergänzt




    1. https://mirror1.malwaredomains.com/files/justdomains

    2. https://zeustracker.abuse.ch/b…?download=domainblocklist

    3. https://hosts-file.net/ad_servers.txt

    4. https://adaway.org/hosts.txt

    5. http://www.malwaredomainlist.com/hostslist/hosts.txt

    6. http://winhelp2002.mvps.org/hosts.txt

    7. https://raw.githubusercontent.…ists/master/hostnames.txt

    8. https://raw.githubusercontent.…er/sections/adservers.txt

    9. https://raw.githubusercontent.…lter/sections/spyware.txt

    10. https://media.kuketz.de/lists/mobile_list.txt

    11. https://raw.githubusercontent.…/data/hosts/win10/spy.txt

    12. https://raw.githubusercontent.…track/master/trackers.txt

    13. https://v.firebog.net/hosts/AdguardDNS.txt

    14. https://v.firebog.net/hosts/Easylist.txt

    15. https://v.firebog.net/hosts/Easyprivacy.txt



    dann noch den dns Server im Router einstellen und schon geht es ;)


    als Alternativer DNSv4-Server hab ich noch den von cloudflare genommen falls mein nas abschmiert


    ich hoffe ich hab alles


    bin auch gerade über den blocker von adguard home aber der will noch nicht wirklich was filtern


    gruß Michael



    so nach langem Versuchen habe ich es jetzt auf meiner TS-653a zum laufen gebracht

    wenn es jemanden interessiert kann ich die steps posten


    finde es extrem interessant zu sehen das unter den Top Domains auf den 5 platz graph.facebook.com kommt obwohl ich Nichtmal facebook habe

    Hey Hey,

    Ich hoffe das, dass hier die richtige Rubrik ist .

    Und zwar habe ich auf meinem ts 653a eine Linkfreigabe via Smartshare gemacht und irgend wie ging das doch, das man sieht welche ip Adresse darauf zugegriffen hat und welche Dateien herrunder geladen wurden.

    Kann mir das einer weiter gelfen wo ich die Daten/Hinweise finde

    MfG Michael

    Hallo

    ich wollte mal wissen ob ich eine VM die z.Z. in Oracle wm Virtualbox auf meinem Rechner läuft

    auf meinem TS 653a umziehen kann.

    Es ist ein Win 7 32bit .

    Gibt es da ein Programm welches ich in der VM auf meinem Rechner starten kann und anschließ0ent exportieren kann

    und danach es auf meiner Virtualization Station importieren kann

    ich hoffe es ich nicht zu chaotisch ausgedrückt ;)

    so kleines Update nach dem ich ein gratis Upgrade von der 453a auf die 463a gemacht habe,

    ist das Problem sogar bei gleicher fw weg

    und die Sicherung auf NTFS extern funktioniert wieder

    hab das NAS nicht einmal neu aufgespielt sondern lediglich die hdds umgesteckt und das nas gestartet

    seitens qnap hat sich da bei mir noch nichts getan mein Ticket ist immer noch offen

    Hey Abendbrot

    auf welchen Format sicherst du jetzt extern ext4 oder bist du exfat gegangen

    zweiteres hab ich noch nicht testen können, wenn du das nutzt und es funktionier wäre das das ja auch erstmal in Ortung.

    aber so wie ich jetzt fahre mit ext4 ist es fast unsinnig da ich das backup eh mit meinem min pc nicht lesen kann und mir bei einem Crash erstmal ein linux System aufsetzten muss

    deswegen sichere ich jetzt zusätzlich manuell 1x am tag wenn ich viel gemacht habe oder spätestens alle 1x die woche


    @nasferatu ich sichere es ganz einfach täglich um 02:00 nach zeitplan auf ner externen raid 1 4tb hhd ntfs (ohne versionen die habe ich auf nem backupnas 30tage rückwirkend 1x und dann die letzten 5 monate 1x)


    gruß aus franken

    Also ich habe jetzt folgendes herausbekommen es liegt an der Firmware von qnap diese hat einen bug

    dieser reicht min 2 FW zurück und ist bekannt laut qnap

    und soll mit dem nächsten großen fw update gefixt werden > 4.3.5

    und zwar kommt es zu dem Systemabsturz wenn man ein externes Backup auf einem Externen Datenträger via hybrid backup sync macht und der unter NTFS oder fat32 läuft

    mit ext4 funktioniert es noch habe ich auch schon getestet, mit exfat soll es angeblich auch gehen was ich noch nicht getestet habe

    hallo Leute,

    ich habe seid einiger Zeit das Problem,

    das wenn ich ein automatisches Backup via QNAP Hybrid Backup von einen Ordner auf der Qnap zu einer externen Festplatte die direkt via USB3.0 an der nas hängt machen will

    stürtzt das komplette Nas ab und startet neu. hab es auch mit anderen externen hdds getestet immer das gleiche Problem

    hab danach wieder das Problem das dass Dateisystem dann bereinigt werden muss.

    neu Installation hat nichts gebracht

    hab das so gemacht


    NAS neu gestartet.
    Firmware installiert. (manuell)
    NAS herunter gefahren.
    Festplatten ausgebaut und am Windows PC mit einem USB Adapter alle Partitionen komplett gelöscht.
    Festplatten eingebaut und neu initialisiert.
    Mit Daten befüllt.


    Das Nas läuft zz. in folgender Konfiguration 2x4tb wd red im raid 1 als data vol1

    1x 6tb hgst deskstar nas als datavol 2

    1x 2tb wdpurble für die ipcams 4x 1080p

    dazu noch ein externes Festplatten Gehäuse mit 2x4tb mit ntfs format im raid 1 als Backup was regemäßig datavol 1 spiegelt (benötig extra Strom) hat immer per QNAP Hybrid Backup geklappt


    das NAS läuft im durchschnitt mit 15 bis 25% cpu auslasstung und ram ca 1gb von 4gb


    das NAS war vor kurzem erst bei Qnap zum reparieren da mein Display immer eingefroren ist


    kopieren von der NAs auf meiner Externen HDD klappt via file station Problemlos