Beiträge von Vielfrager

    Mit "Pfeil der App" meinst Du vermutlich den Pfeil neben "Öffnen". Dort wird angeboten: Stopp, Entfernen und Anzeige an Administrator-Hauptmenü. Das ist auch angehakt. Ich habe aber keine Ahnung wo dieses Administrator-Hauptmenü ist.


    Ich weiß nicht, was Du mit "aufklappbares Menü links" meinst.


    Das Icon für die App kann ich zwar mit der Maus aus dem App-Center auf den QNAP-Desktop ziehen, aber es springt nach Loslassen der Maus sofort wieder zurück.

    Ich habe eine meiner 4 Platten aufgrund seltsamer Geräusche vorsorglich und erfolgreich ausgetauscht. Ich möchte sie nun nochmal ausführlich testen und ggf. neu formatieren. Dazu habe ich sie in verschiedenen SATA-Dockingstations gesteckt und diese per USB an mein MacBook-Air angeschlossen. Ich erhalte immer die Meldung, dass das angeschlossene Speichermedium nicht erkannt werden kann und habe ich Optionen "Auswerfen" und "Initialisieren..." Bei letzterem passiert aber nichts. Ich habe das gleiche auch schon an einem Windows-PC probiert und auch dort wurde die Platte nicht erkannt.


    Wer kennt einen Weg, wie ich die Platte zumindest formatieren kann?

    Heißt das:

    E.Mail-Konto wählen = mein aktueller Mail-Provider, z.B. Gmail?

    SMTP-Server = der SMTP-Server aus meinem Gmail-Account?

    Portnummer = 25 belassen, oder welcher alternativer Wert?

    E-Mail = meine E-Mail-Adresse, von (!) der die Nachricht gesendet werden soll?

    Benutzer-Name + PW = klar

    Sichere Verbindung = Non belassen?

    E-Mail-Adresse 1/2 = Empfänger?

    Das Kommando hat funktioniert. Danach konnte ich das Volume (und noch zwei andere) auswählen und habe auch keine Fehlermeldung erhalten. Dennoch sehe ich die ausgewählten Volumes NICHT im Finder. Ich habe "verbundene Server" in den Einstellungen im Finder angehakt.


    Muss ich auf dem NAS erst den Zugriff aus dem Findet freigeben, damit ich das NAS dann im Finder unter "Orte" sehen kann`?


    Mittlerweile bin ich auf das Tool "QFinder Pro" gestoßen. Es funktioniert hervorragend und sorgt genau für die Verbindung zum Finder, die ich gesucht habe. Absolut empfehlenswert.

    Nach Eingabe von "mount" im Terminal erhalte ich die in Screenshot dargestellten Meldungen.


    Es sieht so aus, als wäre "Multimedia" - wie von Variag vermutet - noch verbunden. Leider verstehe ich nicht, wie ich mit dem Hinweis

    "diskutil unmount force /Volumes/Multimedia" umgehen soll. Ist das der vollständige Befehl, den ich im Terminal eingeben sollte?

    Da habe ich wohl einen Copy-Paste-Fehler gemacht. Es sollte heißen:

    Seit einigen Tagen wird mein NAS ohne externen Anlass vom Finder getrennt.

    Im Finder sehe ich unter "Orte" die verbundenen Geräte, z.B. die Festplatte meines Mac "Macintosh HD" oder das QNAP für mein TimeMachine-BackUp "....TM Backup".

    In dieser Rubrik "Orte" war auch bis vor kurzem mein anderes NAS mit seiner IP-Adresse zu sehen, ist aber nun verschwunden.

    Ich habe keine vermuteten Aktionen z.B. Firmwareupdate etc?

    durchgeführt.

    Wo muss ich die Freigabeberechtigungen überprüfen, vermutlich auf dem NAS?

    Im beigefügten Screenshot seht Ihr, was ich mit "ausgegraut" meine.

    Seit einigen Tagen wird mein NAS ohne externen Anlass vom Finder auf meinem NAS getrennt. Bei der Funktion "Mit Server verbinden..." wird mir angeboten "smb://<ip-Adresse>. Im nächsten Fenster finde ich die verschiedenen Hauptordner auf dem NAS, aber der wichtigste "Multimedia" ist ausgegraut und kann nicht angewählt werden.

    Warum wird die Verbindung mit dem Finder plötzlich getrennt?

    Was muss ich wo einstellen, damit die Verbindung - auch mit "Multimedia" dauerhaft bestehenbleibt?

    Danke für den Tipp zur Einstellung "Bitmap". Das versuche ich beim nächsten Re-Built.


    Die Datei hat das Format .m4a (Apple MPEG-4-Audio). Welches Format ist in dieser Community am besten geeignet? Mit einem entsprechenden Tool kann ich die Datei evtl. in das richtige Format wandeln.

    Mittlerweile habe ich eine der vier Festplatten, die ich als Ursache für das seltsame Klicken vermutet habe, im laufenden Betrieb ausgebaut, aber gleich wieder eingebaut, weil das Klickgeräusch trotz Ausbau immer noch zu hören war. (Obwohl ich die Platte nach 5 Minuten wieder eingebaut habe, hat ein Re-Built stattgefunden, der fast 2 Tage gelaufen ist. Mittlerweile ist alles wieder auf dem vorherigen Stand.)


    Meine Frage ist:

    Ich habe nun das seltsame Klicken mit dem iPhone aufgenommen und die Datei (m4a) hier beigefügt. Kann jemand beurteilen, ob das überhaupt von einer Festplatte kommt oder vom NAS - aus welchen Gründen auch immer? Vielleicht kann ich mir das Tauschen der Platten sparen und sollte lieber ein neues NAS anschaffen.


    Vielen Dank!

    Ich bin davon ausgegangen, dass die Klickgeräusche von einer der vier Platten verursacht werden könnten, weil die eine ältere Firmware hat. Da aber nun klar ist, dass alle die gleiche Firmware haben, aber nur eine Platte "klickt", schließe ich daraus, dass es daran nicht liegt. Oder denke ich noch in eine falsche Richtung?

    Gerade habe ich im NAS den Knopf "Datenträgerinfo" gefunden. Laut diesen Infos haben alle 4 Platten natürlich unterschiedliche SN aber alle die gleiche Firmware SC60 (siehe Screenshots). Damit hat sich der sicherlich gut gemeinte Hinweis von Crazyhorse offensichtlich nicht bestätigt. Oder erkenne ich nicht das ganze Bild?

    Hast Du dazu noch den Link? Ich finde diese Seite nicht.


    Für mich bedeutet das, dass ich das NAS herunter fahren muss, nacheinander die Platten ausbaue und die SN notiere. Oder gibt es einen Weg, im laufenden Betrieb die SN der Platte zu finden?

    Das klingt für mich plausibel. Als ich die 4 Platten eingebaut habe, stammten drei von einem Händler und eine von einem anderen. Es könnte also sein, dass es sich um diese handelt.


    Die Type meine 4 Platten ist: Seagate Ironwolf NAS 8 TB. Wie finde ich die Firmware Version einer eingebauten Festplatte heraus? :/ Kann ich im NAS beim Vergleich der 4 Platten evtl. die unterschiedliche Formware irgendwo erkennen?

    Die Dockingstation aus dem von mir oben eingefügten Link hat einen USB-Anschluss und ich habe ein MacBook mit USB-Anschluss. Damit könnte ich doch die SATA-Platte über USB an mein MacBook anschließen und über das Festplattendienstprogramm des Mac alle Partitionen löschen. Dann habe ich immer quasi eine neue leere Platte für meine weiteren Austauschaktionen. Richtig?

    Meine Aufgabenstellung ist:


    In meinem TS-451 stecken 4 x 8 TB in einem RAID 5-Verbund. Eine der 4 Festplatten macht seltsame Geräusche (Klicken). Ein QNAP-Experte, dem ich diese Geräusche per Aufnahme mit meinem iPhone vorgespielt habe, isst überzeugt, eine der 4 Festplatten wird sich demnächst verabschieden. Ein SMART-Durchlauf hat keine Fehler gezeigt.Leider habe ich nur eine Vermutung, welche es ist, bin aber nicht sicher. Nun habe ich eine nagelneue baugleiche Festplatte gekauft und werde wie oben beschrieben die von mir vermutete im laufenden Betrieb austauschen.


    Es kann nun sein, dass ich die falsche Platte ausgetauscht habe und das Geräusch von einer anderen Platte kommt. Ich müsste also diesen Schritt evtl. mehrmals überholen. Kann ich die herausgenommene und offensichtlich nicht defekte Platte dann wieder verwenden? Vermutlich müsste ich sie formatieren, damit sie komplett leer ist. Wie formatiere ich eine Festplatte, ohne sie in einen Rechner einzubauen? Geht das z.B. mit diesem Gerät:
    Werbung entfernt, siehe Forenregeln!