Beiträge von Revan335

    Mavalok2 neuster Artikel Security - Das NAS offen im Internet bestärkt meine derzeitige Vorgehensweise bzw. eure Empfehlungen es über bspw. VPN oder Firewall zu machen. Das mit WAN hat sich ja erledigt weil es ja für Fiber ist trotz RJ45 Stecker.


    Eine eigene Firewall ist derzeit aufgrund noch nicht sehr vorhandener Kenntnisse bzgl. Konfiguration und "best" Practise sehr wahrscheinlich keine gute Idee um eine falsch konfigurierte/schlechte Firewall zu vermeiden.


    Vielen Dank aber schon mal für eure Hilfe!


    Vielleicht entdecke ich ja noch einen sinnvollen Weg oder habe dann die entsprechenden Firewall Kenntnisse!


    Viele Grüße

    Fällt dann nicht auch das Gastnetz/WLAN/Gast WLAN der Fritzbox weg, da es vor der Firewall statt dahinter liegt und müsste dann durch eine weitere Fritzbox dahinter realisiert werden?

    Hast Du die 1.FB auch am WAN-Port der 2.FB angeschlossen, nicht am LAN-Port?

    Routing aktiviert? Habe gelesen, dass es wohl Geräte mit Doppelnutzung gibt. Ob dies hier so ist weiß ich jedoch nicht > Handbuch FB.

    Nein, ich hatte in der Anleitung von AVM dazu gelesen, dass es der LAN 1 sein sollte. Aber ich kann es mal mit dem WAN Port probieren.

    Mavalok2 Das klingt so wie das was ich per kaskadierte Router probiert habe. Netz 1 ist DMZ am Internet mit dem NAS. Netz 2 dahinter.


    Wenn dann entsprechend alle derzeitigen Geräte im Netz 2 hängen, kommt man dort nicht mehr per VPN hin, da dieses schon auf der 1. Box läuft. Jedenfalls hatte es bei dem Test mit der zweiten Box nicht funktioniert. Möglich das, da ja auf beiden die gleichen Ports für das Fritzbox VPN verwendet werden, die sich behindern.



    Da ich kein großes Wissen über Firewall Konfiguration besitze, könnte das dann etwas problematisch werden. Ich denke das die ebenfalls so komplex wie ne Sonicwall oder andere "richtige" Hardware/Software Firewalls sind.

    Leider erlaubt das Gastnetz bei AVM keine Portfreigaben.


    Deshalb kann ich leider das VPN nicht entsprechend als Portfreigabe definieren.


    Hab es auch mal mit einer weiteren Fritzbox hinter der ersten probiert. Kaskadiert ist meine ich die Bezeichnung dafür. Das hat leider auch nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Portfreigaben sind im Normalen Netz ja möglich, aber getrennt ist das Netz dadurch ja leider nicht gewesen.


    Netz 1 war zwar getrennt (dies müsste die DMZ für Netz 2 sein), Netz 2 konnte aber auf Netz 1 zugreifen. Also quasi falsch herum.

    Hallo,


    Da das RAID Software mäßig ist, (obwohl es bei Hardware vermutlich ebenso wäre), ist ein Recovery halt schwierig. Es gibt zwar Tools wie TestDisk mit denen man ggf. Daten, meine auch RAIDs, wiederherstellen kann. Allerdings gilt auch hier der Punkt das, sofern die Daten bzw. der Bereich auf der Platte wo diese waren überschrieben werden, wird eine Wiederherellung nicht einfacher sondern geht in Richtung unmöglich, es sei denn du möchtest eine Datenrettungsfirma damit beauftragen, die noch andere Möglichkeiten haben, aber Wunder können die auch nicht vollbringen.


    Also kurz zusammengefasst:

    Ein Recovery gelöschter Daten, ist möglich, aber besonders bei mehrfachen überschreiben nicht sehr erfolgsversprechend. Was insbesondere bei RAIDs der Fall ist. RAID 1 würde ich mal als Ausnahme nehmen.


    Bin aber kein großer Experte in Sachen RAID/QNAP Speicherverwaltung wie andere hier. Kann dir also nicht die entsprechenden Befehle für "das richtige" Vorgehen nennen, die man hätte machen können.


    Vielen Dank!


    Viele Grüße


    Revan335

    Hallo,


    ich würde gerne den Zugriff auf ein NAS von extern einrichten.

    Da ein NAS direkt ins Internet zu stellen wie mehrfach hier im Forum .... zu sehen keinen Sinn macht, würde ich das gerne wie ich es sonst auch per VPN machen.


    Da bleibt aber das Problem, dass man aber auch direkt im kompletten Netz ist. Da man ja als Client teil des Netzes durch die VPN Verbindung ist.


    Kann mir einer von euch vielleicht Tipps oder Hilfe geben wie man das NAS am besten in ein eigenes, also unabhängiges/getrenntes, Netz packen kann und dennoch per bspw. VPN drauf zugreifen kann?


    Vielen, Vielen Dank!


    Viele Grüße


    Revan335

    Mir ist auch noch nie ein RAID 1 mit mehr/weniger als 2 Platten begegnet und ist auch so bei uns nicht gelehrt worden.


    Aber wie schon gesagt, scheint Synology das anders zu sehen.


    Aber vorstellen kann ich es mir nicht. Weil das wäre ja dann ein RAID 5 ohne Paritätsplatte und wie werden dann die Daten verteilt? Eine Datenplatte und zwei Kopie Platten?


    Zu den anderen Konstellationen wurde ja schon was gesagt.


    Vielen Dank!


    Viele Grüße


    Revan335

    Dann kann Dropbox ... ja zum Glück nichts damit anfangen, wenn du die selbst verschlüsselt hast.


    Die AGBs/Datenschutzerklärungen von denen oder anderen sind ja nicht ja meist ziemlich gruselig und nicht unserer Bundesdatenschutzgesetz oder DSGVO konform.


    Ja, dass hilft natürlich auch!

    Kann ich dir leider nicht sagen, da es bei mir nicht aufgetreten ist. Aber da wir inzwischen bei 4.3.6.x bzw. 4.4.1.x sind und sich seid letzten Jahr keiner mehr dazu geäußert hat scheint es bei den besagten Personen zu funktionieren.


    Software ist nun mal fehlerhaft, da sie von Menschen programmiert wird. Auch Synology und andere Hersteller haben Probleme/Fehler/Bugs in deren Software/Firmwares.


    Du kannst dir ja mal die 4.3.6.x oder 4.4.1x installieren und selbst ein Bild machen wie es bei dir aussieht.


    Falls du Probleme oder Fragen hast, helfen wir dir hier oder QNAP selbst gerne weiter.

    Von 563 zu 673.

    Die aktuellste 4.3.6 bei beiden.

    Seagate NAS und Ironwolf Pro.

    5 in RAID 6.

    2 waren laut NAS ausgefallen/nicht mehr verfügbar. (Die beiden Slots hatten wohl ein Problem)

    Ebenfalls Seagate Ironwolf Pro.


    Aber ich konnte die beiden aus dem alten NAS, die angeblich (durch die defekten Slots) defekt waren als Hotspare hinzufügen, dann ist das Rebuild gestartet.

    Ansonsten hab ich noch weitere Ironwolf Pro, falls noch welche ausfallen sollten.


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!


    Viele Grüße


    Revan335

    Hallo,


    bei einem Wechsel vom alten NAS zu neuen gibt es ja die Möglichkeit die Platten vom alten ins neue zu übernehmen.

    Es scheint zwar funktioniert zu haben, (Alte Daten .... sind drauf) allerdings startet das RAID 6 keinen Rebuild wenn man eine Festplatte dazu steckt.

    Er erkennt zwar eine neue Platte und zeigt diese auch als "Frei" an, aber er sagt weiterhin das das RAID herabgestuft wäre.


    Gibt es eine Möglichkeit das Rebuild automatisch zu starten oder manuell anzustoßen?


    Vielen Dank!


    Viele Grüße


    Revan335

    Vielen, Vielen Dank für deine Hilfe!


    Hast du auch Erfahrung bzgl. der Lautstärke und bzgl. der Frage ob mehr kleinere Platten besser sind als weniger größere?


    Viele Grüße


    Revan335