Beiträge von dehein2

    danke für die erläuterung. Dann eine Frage:


    Wenn ich jetzt ein update mache sind alle Einstellungen/Scripte/... aber in dem share bzw. /opt/iobroker, oder?


    Sollte ich also mal ein neues image installieren wollen müsste ich nur die Adapter neu installieren? (npm oder üder ui)

    Hallo zusammen,


    ich habe auch iobroker auf dem qnap erstellt und nur eine Verständnisfrage:


    Ich habe den Container erstellt:

    Code
    1.   docker create \
    2.   --name=ioBroker\
    3.   -e SETUID=1004 \
    4.   -e SETGID=100 \
    5.   -e TZ=Europe/London \
    6.   -p 8085:8081 \
    7.   -v
    8. /share/ContainerData/ioBroker:/opt/iobroker \
    9.   --restart unless-stopped \
    10.  buanet/iobroker


    Und im share ContainerData/ioBroker auch viele Dateien.


    Meine Frage ist: Ist ALLES was ich in iobroker installiere (z.b. adapter mittel npm install) , Einstellungen, .... in diesem Ordner? Ich möchte ja z.B. den COntainer ggf. einmal deinstalliern oder eine neue Version installieren und alles sollte ja erhalten bleiben.


    Vielen Dank

    Hallo,


    ich habe mein QNAP neu initialisiert. Vorher habe ich alle Daten auf eine Externe HDD geschoben und nach dem Reset wieder in die neu erstlelen shares geschoben.


    Nun habe ich das Problem, dass Nutzer zwar die Dateien sehen können, aber diese nicht öffnen können. Zugriff verweigert. Vorer habe ich (glaube ich) erweiterete Rechte genutzt. Nun habe ich mich auf die einfachen Nutzerrechte beschränkt. ich nehme na die alten ACL Rechte sind noch irgendwie hinterlegt und passen nun nicht. Gibt es eine möglichkeit alle Dateien/Ordner in einem share "zurückzusetzten"?



    --> Lösung gefunden: https://forum1.qnap.com/viewto…085edba9946b5bb63c813d692


    Vielen Dank

    Hallo zusammen,


    ich habe neuerdings einen Deutsche Glasfaser Anschuss und daher leider keine echte ipv4 mehr. Um mein QNAP von außen zu erreiche muss ich daher ipv6 aktivieren.


    hierzu bin ich in den Einstellungen auf "Network&Virtual Switch" und unter "Interfaces" kann ich für den Adapter 1 leider die Einstellungen nicht ändern (ich nehme an auf Grund der virtual switches (?)

    qnap1.PNG

    Wechsel ich dann zum Virtual Switch 3 und gehe auf configure könnte ich die Einstellungen ändern, aber wnen ich "apply" klicke erscheint nur "loading" für eine Weile und leider ist nichts geändert.

    qnap2.PNG


    Hat jmd. eine Idee was ich tun kann?


    Vielen Dank

    Danke, ich habe entspreche nd des Links auf "Replace disks ONe by One" geklickt und nun habe ich immernoch nicht den Speicher, aber es steht dort wieder RAID1 und bei Disk 3/4 Spare:


    qnap3.PNG

    Hallo,


    ja, dass dort RAID 5 steht wundert mich auch etwas. Ich bin recht sicher, dass es vorher RAID 1 war (geht RAID 5 bei 2 platten überhaupt?). Und ja ich verwende die Snapshot funktion.


    Jetzt steht ja dort ja nun RAID5, das passt ja eigentlich nicht zum verfügbaren speicher, oder?

    VG

    Hallo zusammen,


    ich hatte ein RAID1 mit 2 HDDS (HDD1/2) und wollte 2 weitere hinzufügen (HDD 3/4). Ich bin dafür im Storage Manager auf Expand Pool gegangen und habe die beiden Platten hinzugefügt. In der Liste stehen sie nun auch, nur ist der verfügbare Speicherplatz nicht größer geworden. Habe ich etwas falsch gemacht oder falsch verstanden?



    qnap0.PNG


    qnap1.PNG


    Vielen Dank

    Hallo zusammen,


    ich möchte das unten beschriebene tun und habe leider noch keine Möglichkeit gefunden wie ich dies bewerkstelligen kann:


    Ich möchte von einem share inkrementelle Backups (auf USB Datenträger) erstellen. Es soll an Tag 0 ein Vollbackup erstellt werden und dann an jedem Folgetag ein Backup mit den unterschieden zum Vortag (eigentlich so, wie es die meisten guten Backup-Lösungen tun). Dann z.B. nach 30 Tagen wieder ein Voll-Backup und wieder die delta-backups.


    Ziel ist es zu jedem Backup der letzten x Tage zurückspringen zu können. Das einzige was ich gefunden habe ist die Möglichkeit zu spiegeln, so dass eine 1:1 kopie des shares auf dem Backup-Medium vorhanden ist. Dies ist aber ungeeignet um beschädigte Dateien zurück zuspielen, da diese dann ja an jedem Tag im Backup ersetzt werden.


    Ich dachte, dies wäre eine recht normale, typische Backup Anforderung habe aber bisher leider nichts passendes gefunden.


    Vielen Dank für ein paar Tips

    ich habe das Problem gefunden, auch wenn es etwas merkwürdig ist.
    Ich hatte zuerst für den rsync user das Passwort "wuw%398hqnap397%" erstellt. Nun habe ich ein einfachereres ohne Sonderzeichen gewählt und es funktioniert.


    Etwas komisch, aber evtl. hilft es ja jmd. :)


    VG

    Hi,


    danke. Also ist der "Extra" Benutzer in den rsync Einstellungen nur für wenn es nicht QNAP zu QNAP ist. (Das ist es aber in meinem Fall)
    Mit einem anderen Benutzer klappt es ja komischerweise auch. Am Port liegt es also nicht.


    Noch eine andere Idee?

    Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage zu einem Backup von NAS zu NAS über rsync. NAS ist soll als Sicherung dienen. NAS 2 sichert auf NAS 1.


    Auf NAS1 habe ich nun folgendes gemacht und noch eine Frage:
    1. Ein Share "Backup" angelegt
    2. Einen User backupuser angelegt und ihm Zugriff auf den share "Backup" gewährt


    Frage: Wozu dient die Option "Allow remote Rsync server to back up data to NAS"? Wie steht sie in Verbindung mit dem normalen NAS Benutzer "backupuser"?


    Auf NAS 2 habe ich nun einen neuen Replication Job angelegt und die Daten angegeben. Der Test der "Remote Destination" klappt auch un die Zugangsdaten scheinen zu stimmen. Auf der nächsten Seite kann ich nun aber keinen Destination Path auswählen und kommte daher nicht weiter.


    Hinweis: Nutze ich im Replication Job nin einfach mal einen anderen Nutzer von NAS 1 sehe ich dessen Order bei Destination Path. Logge ich mich auf NAS 1 mit dem user Backupuser an sehe ich im File manager den Ordner "backup".


    Kann mir hier jmd. helfen?


    Viele Dank

    Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage. Das System Log des qnap zeigt folgende Fehlermeldung:




    Wenn ich zu Prüfung der Festplatten im Menü (SMART) gehe sind beie Good und es werden keine Fehler gefunden.
    Im RAID Menü erhalte ich folgende Meldung:




    Wo liegt jetzt genau das Problem und was sollte ich tun?


    Vielen Dank
    Dennis

    Dateien

    • qnaperror4.JPG

      (11,51 kB, 193 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • qnaperror3.JPG

      (11,9 kB, 193 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • qnaperror2.jpg

      (8,22 kB, 194 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • qnaperror1.jpg

      (4,44 kB, 195 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Hallo
    ich habe ein kleines Problem mit Berechtigungen hier. Die Freigabe erfolgt als SMB Share.
    Hier mal 2-3 Dinge zur Situation:


    Benutzer:


    Nun haben ich folgende Berechtigungen gesetzt:
    Grundorder:
    Alle Benutzer R/W
    Admins R/W
    Guest=No
    das habe ich am Anfang auch auf alle Unterorder angewendet.
    Die Rechte der Order Ordner 1 und Ordner 2 habe ich nicht verändet, haben also die gleichen Berechtigungen


    Nun habe ich den Ordner /Ordner1/Internes1 verändert. Ich habe Alle Benutzer entfernt und nur Benutzer 1 hinzugefügt R/W.
    Also bleibt
    Admins R/W
    Benutzer 1 R/W


    nun können aber immer noch alle anderen Benutzer auf den Ordner zugreifen. ich denke weil Guests nur Benutzer ganz ohne Zugang sind, oder? Wenn ich die Rechte auf
    Admins R/W
    Alle Benutzer Deny
    Benutzer 1 R/W


    setzte komme benutzer 1 auch nicht mehr in den Ordner, weil er ja Teil der Gruppe Alle Benutzer ist.


    Laut diesem Bsp. (http://www.qnap.com/index.php?lang=de&sn=2773 - Private Ordner)
    Haben nur Tony und Admin Zugriff, bei mir hätten aber auch Andere Benutzer Zugriff!!?!?!?!




    Im Ordner Internes habe ich dann die Rechte so gesetzt, dass ich Benutzer 1 R/W gebe und Benutzer 2 Deny und Benutzer 3 Deny. Das klappt natürlich, ist aber etwas doof, es kommen ja auch neue Benutzer hinzu usw...


    Wo ist also mein Denkfehler? Warum wird die Gruppenberechtigung höher gewertet als die Einzelberechtigung? Wie würde ich das sonst am besten machen?


    VIELEN Dank
    Dennis