Beiträge von gforce

    Vorsicht! Was @joergm6 am Anfang über das Austauschen/Erweitern schreibt, geht nur, wenn sich die beiden vorhandenen HDDs in einem RAID1-Verbund befinden. Falls jedoch Einzeldisks, JBOD oder RAID0 verwendet wird, kann man das auf keinen Fall so machen.


    Du schreibst ja leider nicht, wie die beiden vorhandenen HDDs eingerichtet sind.


    Und ein Backup ist prinzipiell sinnvoll.

    Hallo,


    für die TS-x69-Modelle gab es noch mal ein weiteres FW-Update.


    Welche Firmware-Version (incl. Build) ist installiert?

    Welche Funktionen (z.B. Foto Station usw.) vom NAS sind aktiviert?

    Welche Apps hast du noch selber zusätzlich installiert?

    Welche HDDs (Hersteller/Modell) werden verwendet? Sind diese evtl. extrem langsam?


    Was meinst du mit "Nach Neustart bis zum Anmeldebildschirm"? Die Zeit, bis du mit einem Web-Browser drauf kommst?


    Was bedeutet "Internetzugang"? Was machst du damit?


    Wie ist die NW-Konfiguration?

    @Crazyhorse: Die Grenze von 16TB steht in der Kompatibilitätsliste. Somit ist es eine HW-Grenze und kann durch Neueinrichtung nicht überwunden werden.


    @sherlogg: Das Funktioniert so nicht. Du behältst ja weiterhin die Konfiguration von einem Volume, das den gesamten verfügbaren Platz einnehmen würde.

    Du mußt leider dein NAS neu einrichten. Also erstmal die Daten sichern und am besten auch die Konfiguration exportieren. Dann das vorhandene Volume löschen und anschließend zwei neue Volumes mit jeweils max. 16TB neu erstellen. Dann deine Dateien wieder drauf kopieren und dabei wie gewünscht auf die beiden Volumes verteilen. Zum Schluß noch die Freigaben anpassen. Wenn du fertig bist, könntest du die jetzt aktuelle Konfiguration noch mal exportieren.

    Hallo,


    md4, md9 u. md13 sind Systempartitionen vom NAS, die jeweils als RAID1 über zwei HDDs gespiegelt sind.


    Welche HDDs (Hersteller/Modell) werden verwendet?

    Du könntet mal alle HDDs mit dem Diagnose-Tool des HDD-Herstellers in/an einem PC testen.


    Hattest du vor dem FW-Update dein NAS neu gestartet?

    Hast du ein manuelles oder automatisches FW-Update durchgeführt?

    Falls das Update automatisch erfolgte, dann könntest du das FW-Update noch mal manuell drüber installieren.


    Weißt du noch, welche FW-Version vorher installiert war.

    ich bin eigentlich sprachlos und mich kotzt es an 60% Ausfall nach 4 Monaten

    Was beschwerst du dich, wenn du billige und nicht kompatible HDDs verwendest?

    Diese HDDs gibt es wohl überhaupt nicht einzeln zu kaufen, sondern wurden aus WD MyBook ausgebaut.


    Das Problem ist, das TLER bei diesen HDDs deaktiviert ist. Falls man es eingeschaltet bekommt, überlebt dieses aber einen Kaltstart nicht. Du müßtest also die FW der HDDs selber patchen.

    Hallo,


    welche NAS-Modelle besitzt du und welche Firmware-Version incl. Build ist da jeweils installiert?

    Mit welchen davon hast du die Probleme?

    Befinden sich diese NAS in der gleichen Arbeitsgruppe

    Welche SMB-Version ist eingestellt? Für Win10 kannst du auf SMB-Version 3 gehen.

    Gib mal noch ein Paar grundlegende Infos:


    Um welches NAS-Modell handelt es sich?

    Welche Firmware-Version incl. Build ist installiert?

    Welche HDDs (Hersteller/Modell) werden verwendet?

    mir ist mal wieder eine Platte aus meinem Raid 6 gestorben - ich glaube es ist die Vierte bis dato (schlechte Serie bei Seagate erwischt...).

    Das ist keine schlechte Serie, daß sind nicht kompatible Desktop HDDs.


    Teste die HDDs von WD mal mit deren Diagnose-Tool (Data LifeGuard Diagnostics). Damit kannst du die HDDs auch komplett löschen.

    Welche HDDs (Hersteller/Modell) werden verwendet?

    Lade dir vom Hersteller der HDDs dessen HDD-Diagnose-Tool und teste die HDDs damit in einem PC oder extern an einem PC über einen USB/SATA-Adapter.

    Bei Bedarf kannst du die HDDs auch mit Hilfe des Diagnose-Tools komplett löschen.


    Wenn du häufiger Stromausfälle hast, dann solltest du dir für das NAS eine USV anschaffen.

    Hast du eine Backup? Ich gehe mal davon aus, das die beiden HDDs als RAID1 eingerichtet sind. Es kann schon mal passieren, daß bei einem RAID-Rebuild weitere HDDs aussteigen. Daher ist ein Backup immer wichtig.

    Du wolltest doch ein identisches neues NAS kaufen. Und wenn du das schon nicht machst, warum beachtest du die Antwort von @Hariboo83 nicht? Daher darfst du dich auch nicht beschweren.


    Geh doch mal auf die Seite https://www.qnap.com/de-de/nas-migration/ und prüfe ob eine Migration durch einfaches umstecken überhaupt möglich ist! Wir wissen ja noch nicht einmal auf welches NAS du umsteigen möchtest! Wie sollen wir dir denn dann sagen ob es geht oder nicht. Befolge ganz einfach die Schritte, dazu auch mal hier http://docs.qnap.com/nas/4.1/H…html?system_migration.htm schauen. Ist denn das so schwer??? Z.b. ist der Umstieg vom TS-231 auf das TS-231P nicht möglich auf das TS-231P2 hingegen schon!

    PS: Und bitte berichtige in deinem Profil mal dein NAS-Modell.