Node Red Container startet nicht

  • Hi zusammen,


    ich habe ein kleines Problem und finde die Lösung nicht. Ich glaube es hängt nur an einer kleinen stelle.


    Ich würde gerne Node-Red als Container laufen lassen. Wenn ich aktuell das neuste Image lade und dann einen Container erstelle kommt folgende Fehlermeldung:


    pasted-from-clipboard.png


    Automatisch werden folgende Einstellungen vordefiniert:


    pasted-from-clipboard.png


    auch wenn ich direkt ein Verzeichnis auf dem Qnap zu /data im container verlinke gelingt es mir nicht.

    Könnt ihr mir sagen was ich falsch mache?


    Vielen Dank schon mal

  • Hat der User, mit dem du den Container erstellst, Schreibrechte auf den Ordner den du in den Container mappst? Bei mir läuft Node-Red mit den exakt gleichen Einstellungen ohne Probleme.

  • Hi Azrael,


    ich hatte gehofft, dass es das wäre, habe gleich den Container mit dem Admin User erstellt und gestartet in der Hoffnung das wäre es.

    War es aber leider nicht.

    Gleiche Fehlermeldung.


    Ich gehe mal blauäugig davon aus das der Admin auf alles zugriff hat.

  • Also ich erstelle meine Container ja gerne über docker-compose. Das hat den riesen Vorteil, dass man die Dinger im Nachhinein auch noch anständig editieren kann und nicht jedes mal komplett wegwerfen muss, wenn mal ein Update fällig wird.

    Außerdem lässt sich so die Container-Config auch super auf ne mal neu angeschaffte NAS übertragen ohne sich nen Wolf zu klicken.



    Hier mal mein Docker-compose File (YAML) für meinen Node-Red Container. Verwende hald selbst noch die pre-2.x Version.





    pasted-from-clipboard.png

  • hi Blue_Focus,


    erst mal vielen dank für die Super Erklärung inkl. wo ich die yaml integriere.

    ich habe es getestet konnte gut folgen und habe die Yaml im Original, sowie mit angepasster Versions Nummer (2.1.4).integriert.

    Leider endet Yaml validieren immer mit:

    pasted-from-clipboard.pngwieder eine error message die ich nicht interpretieren kann.

  • OK, das schaut jetzt aus wie ein Text Encoding Problem aus. Sprich ich habe mein YAML in Windows geschrieben. Linux / MacOS, ... kodiert Text aber anders als Windows. Vielleicht murkst auch das Forum an meinem Text noch irgendetwas rum.

    Wie schaut das YAML denn im Containerstation Editor aus (also das Ding hinter deiner Fehlermeldung). Sind da irgendwelche seltsamen Sonderzeichen zu sehen?


    EDIT:

    Haha, der mag das "ü" im Kommentarwort "gewünschte" nicht :D


    Schmeiß im Zweifel die ganzen Comments von mir raus.

    pasted-from-clipboard.png

  • Hi blue focus,


    sorry bin heute erst wieder dazu gekommen.

    Ich habe jetzt echt ne weile rumspielt (ahnungslos) und mit einem yaml validierer bis ich zu der yaml gekommen bin:

    ich habe mal alles was ich glaubte nicht zu brauchen mal entfernt.

    das Volume habe ich erstellt und bin per ssh rein um zu schauen ob das auch da ist.


    jetzt wir die Yaml akzeptiert.

    allerdings bin ich jetzt wieder bei der Fehlermeldung vom Start

    pasted-from-clipboard.png

  • hmm, hast du mal die 1.x Version probiert? Bzw. gibt es eine explizite Anforderung für 2.x von node-red?


    Zum 2.x kann ich noch nix sagen. Bislang noch keine Zeit gehabt es für mich zu testen. :)


    Ach ja, du könntest mal versuchen deinen Ordner /share/Container/node-red/data testweise auf everyone:Fullcontroll zu setzen

    (chmod -R 777 /share/Container/node-red/data)

    Oft spinnen Container einfach rum, weil sie auf dem shared Hostfolder keine zu wenig Rechte haben. Hatte ich letztens so bei beim SQL Server Container.

  • also grund für die 2er Version gibt es für mich noch keine starte ja gerade und fange meist dann mit der neusten an.

    deshalb habe ich gleich mal die Version aus deinem Ursprungsskript geladen und den Container erstellt da bei kam folgende Fehler Meldung.

    pasted-from-clipboard.png


    Dann habe ich variante 2 dazugekommen und die Rechte auf 777 gestellt

    sollte auch geklappt haben


    Code
    1. drwxrwxrwx 2 florian everyone 4.0K 2021-12-17 19:01 /share/Container/node-red/data/

    bei der Skriptvariante mit Version 1 kam dann die gerade wieder eingefügte Fehlermeldung

    hier verstehe ich nicht das er keinen kontainer zu starten hat das Immage von 1.3.7-12 habe ich geladen


    und bei der Variante mit der neusten Version bin ich wieder im Fehlerbild vom Start


    habe noch mal die Standart Einstellungen vom Start genommen und habe noch festgestellt das die per YAML erstellten als App deklariert sind

    und der mit den Standarteinstellungen als Docker. Ob das was heißt weiß ich nicht es läuft keiner der 3

    pasted-from-clipboard.png

  • Das ist jetzt wirklich seltsam.

    Welche QNAP hast du? Möglicherweise versuchst du nen x86er Container auf ner ARM-CPU zu starten.

  • ja ich bin bei weitem noch nicht so tief drin aber mit meinem Latein bin ich am ende :)


    Es ist ein TVS 682 mit Intel CPU I3 6100 mit 16GB RAM demnach sollte der X86 Container passen.

  • Ok, das passt auf jeden Fall mal.


    Hast du in den Container in der ContainerStation (CS) schon mal reingeklickt? Dann sieht man den Console-Output. Vielleicht gibt das noch etwas mehr Aufschluss, als die abgeschnittene Kurzmeldung.

  • leider nein also ja ich habe gerade in die Console geklickt da sind aber absolut keine infos. Dann habe ich gerade versucht per ssh etwas zu finden. Hier wird mir aber mit "docker container ls" keiner angezeigt.


    und ansonsten finde ich keine sinnvollen befehle per ssh dort was zu sehen


    wenn ich per ssh die von nodered vorgeschlagene vorgehensweise probiere kommt auch ein Fehler:

    Code
    1. docker run -it -p 1880:1880 -v /share/Container/node-red/data:/data --name mynodered nodered/node-red
    2. docker: Error response from daemon: OCI runtime create failed: container_linux.go:380: starting container process caused: exec: "npm": executable file not found in $PATH: unknown.
    3. ERRO[0000] error waiting for container: context canceled
  • Ja der Fehlermeldung nach könnte man ja meinen das Container Image ist hin. Hast du mal versucht, den Container zu starten, ohne shared volume (also ohne -v +Pfad) Parameter?

  • gemacht per ssh und auf folgende Meldung gestoßen:


    Code
    1. docker: Error response from daemon: OCI runtime create failed: container_linux.go:380: starting container process caused: exec: "npm": executable file not found in $PATH: unknown.
    2. ERRO[0002] error waiting for container: context canceled

    testweise wegen den Rechte auch mal mit sudo davor gestartet für alle fälle fehlermeldung bleibt leider gleich

  • Ich habe langsam den Verdacht, dass deine Docker-Umgebung im Eimer ist. Hast du schon andere Container die funktionieren?

    Wenn nicht, würde ich die Containerstation noch mal neu installieren. Man muss ja bei der 1st Einrichtung einen Root-Pfad für die CS angeben, wenn das derselbe ist wie zuvor wird eine alte Installation erkannt. Das Setup wird dich fragen, ob die die alte Config übernehmen willst. Das würde ich mit nein beantworten, damit du ne frische Installation bekommst (natürlich nur sofern du nicht schon andere Container am Laufen hast, die du damit schrotten würdest).

  • Das könnte durchaus sein, vor dem Schritt bin ich aber immer zurückgeschreckt weil er abhänigkeiten zumindest zu Notesstation und QVR Pro anzeigt was ich beides intensiv nutze.

    Aber dann versuche ich heute mal die Notesstation zu Backupen und dann die Container Station neu auf zu setzen. Hast du eine Empfehlung für den Pfad oder ist das vom Prinzip egal?

  • OK, das ist dann natürlich immer etwas blöd :)


    Wenn du zusätzlich SSDs verbaut hast, macht es immer Sinn die Container auf denen zu betreiben. Läuft einfach 100x performanter. Ansonsten, ist es eigentlich egal wo du den CS-Ordner hinstellst. Was bei der CS hald leider immer doof ist -> man kann sie im nachhinein nicht verschieben.

  • jipee die Neuinstallation der Containerstation hat es gebracht, Qnotes läuft auch weiter ohne Probleme.


    Und jetzt habe ich auch einen laufenden NodeRed DockerContainer und ich kann mich nun endlich mal in NodeRed einarbeiten.


    Vielen lieben Dank vor allem blue_focus

  • Juhu, das klingt schön. Ja Node-Red ist wirklich eine schöne Spielewiese - grade für IoT. Hab mein ganzes Haus damit automatisiert. :)